Sonntag, Februar 11, 2007

Die erste richtige Gartenarbeit

Dieses Wochenende war das erstemal so richtig schönes Gartenwetter bei
10° C. Da konnte mich natürlich nichts mehr im Haus halten!

Einige Töpfe habe ich bereits frisch bepflanzt mit Hornveilchen und Vergißmeinnicht (aus eigener Anzucht!)





Ein paar neue Gartendekorationen mußten natürlich auch her.


Jetzt erst kommen die Krokusse zum Vorschein. Eigentlich komisch, da alles andere schon viel früher dran war dieses Jahr und eigentlich die Krokusse die ersten Frühlingsboten sein sollen.


Ich bin schon gespannt, was das hier wird! Denn leider habe ich vergessen, was ich an dieser Stelle gepflanzt habe. Vielleicht sollte ich nächsten Herbst die Stellen mit Zwiebeln doch irgendwie markieren.

6. April 2007: Wie sich in der Zwischenzeit herausgestellt hat, handelt es sich hier um Mini-Narzissen "Tet a tet". Ich muß sie wohl letzten Frühling an dieser Stelle ausgespflanzt haben, obwohl ich mich absolut nicht daran erinnern kann, sie hier gepflanzt zu haben.

Meine beiden Rittersporne treiben auch schon aus! Das hier ist der Weiße.


Diesen Hibiskusstrauch haben wir vor zwei Jahren als 5 cm großen Ableger von einem lieben Nachbarn bekommen. Da er in dieser Zeit so enorm gewachen ist (und sogar schon blau geblüht hat), mußte ich ihn aus dem Rosenbeet entfernen. Hier an der Stützmauer kann er ruhig wachsen und ein Sichtschutz zu den Nachbarn werden.


Hier im Rosenbeet habe ich außerdem eine Konifere und die Fetthenne entfernt und jetzt wieder Platz für 2 - 3 neue Rosen. Außerdem habe ich Frauenmantel zwischen die Rosen gesetzt.

Darüber hinaus habe ich Tränendes Herz, Akeleien, Trompetenlilien und Nelken angepflanzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen