Montag, April 30, 2007

Pelargonien und Co.

Meine Fensterkisterln habe ich bereits vor drei Wochen mit dem Sommerflor bestückt. Am liebsten mag ich stehende Pelargonien. Hier habe ich zwischen eine weiße und eine rosarote ein dunkellila Zauberglöckchen gesetzt.

Bei diesem Kisterl ist die Kombination ähnlich nur sind hier die Pelargonien pink und pink-weiß gefleckt und das Zauberglöckchen ist weiß.

Leider waren die überwinterten Topfpflanzen in diesen beiden Töpfen tot (ein Abutilon und eine Gaura). Deshalb habe ich sie mit einer zartrosa und einer dunkelvioletten englischen Pelargonie bepflanzt.

Bei diesem Topf habe ich mich für eine Kapmargarite als Nachfolger für die Frühlingsbepflanzung entschieden.

Diese liegende Amphore ist neu und da ich sie in ziemlich schattiger Lage platziert habe, hat sie eine stehende Fuchsie bekommen.

Die beiden Dachrinnentöpfe habe ich mit einer Schneeflocke und einem hellgelben Zauberglöckchen versehen.

In dem großen Terrakottatopf vor dem Haus wachsen eine Hängeglockenblume und zwei Funkien (eine blaublättrige und eine weiße). Um die Lücke bis zu deren Wachstum zu kaschieren habe ich dahinter ein Bellis gesetzt. In meiner rostigen Katze wächst ein lila Zauberglöckchen.

Für die beiden Töpfe vor der Eingangstüre muß ich mir noch den passenden Sommerflor überlegen. Aber das hat noch etwas Zeit, da die Hornveilchen gerade so wunderschön blühen!

Ein neues Fuchsienhochstämmchen mußte ich mir auch besorgen, da mein altes leider den Winter nicht überlebt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen