Sonntag, September 16, 2007

Die Rückkehr des Sommers


Ich wollte es ja nicht glauben, aber der Sommer ist wirklich zurückgekehrt an diesem Wochenende. Zumindest tagsüber, ab Abend wird es ziemlich schnell kühl und vor allem finster.

Aber ich habe das schöne Wetter genutzt und einiges im Garten erledigen können. Die alten Brombeerranken habe ich abgeschnitten und jede Menge Unkraut und welke Blätter aus meiner Beerenecke entfernt.

Die Hosta auf dem Foto hat mir meine Nachbarin geschenkt, sie wollte sie wegwerfen! Und eine zweite bekomme ich auch noch, wenn sie wieder aus dem Urlaub zurück ist. Ich werde sie an dieser Stelle, wo meine Gladiolen wuchsen (die leider nichts geworden sind) einpflanzen.

Die Clematis' an dem kleinen Rankgerüst haben mir das Umpflanzen letztes Jahr anscheinend sehr übel genommen. Gewachsen sind sie dieses Jahr so gut wie überhaupt nicht und die zweite Blüte bleibt anscheinend auch aus.

Der Buntsalbei ist eine meiner Lieblingspflanzen. Zum Kochen habe ich ihn allerdings noch nie verwendet. Ich wüßte auch nicht wofür.

Der Herbstenzian steht wieder in voller Blüte.

Die blaue Wasserschüssel kommt nächstes Jahr an einen anderen Platz und an dieser Stelle soll das Rosenbeet um drei oder vier Rosen erweitert werden.

Die Katzenminze ist ein wunderbarer Partner zu den Rosen. Gefällt mir fast noch besser, als der Lavendel. Dieses blauviolett sieht so herrlich zwischen den rosa und pinken Rosen aus.

Ein wahrscheinlich einjähriger Salbei. Genau weiß ich es nicht, weil kein Schild dran war.

Die nächsten Zitronen sind bald wieder reif zum Ernten!

Die Ballonblume hat auch noch jede Menge Knospen dran, die hoffentlich bald aufgehen werden.

Das ist der erste Teil meiner "Blumenzwiebelaktion". Diese insgesamt 123 Stück habe ich am Samstag verbuddelt. Weitere Packungen warten noch im Keller, aber die werde ich erst eingraben, wenn die Beete wieder etwas leerer geworden sind. Jedes Jahr nehme ich mir vor: aber heuer kaufst du nicht soviele Frühlingszwiebeln. Und jedes Jahr ist es das gleiche: es sind noch mehr als im Vorjahr! ;-)

So schön sind die Perlagonien in meinen Fensterkisterl noch.

Ein wenig Herbstdeko aus dem Discounter ;-)

Tischdeko aus dem Terrassentisch. Solche kleinen Metallkronen gefallen mir total gut und ich habe sie letzte Woche in einem kleinen Blumenladen in der Nähe meiner Arbeit entdeckt!

Eine Herbstschale als Deko vor unserem Haus. Daneben stehen meine Dahlien.

Und jetzt noch auf Wunsch von Silke eine "Ganzkörperaufnahme" von meiner Silberkerze. Ich glaube hier vorne ist genau der richtige Platz dafür. Es ist sehr schattig und ständig feucht in dieser Rabatte. Der Pflanze scheint das zu gefallen.

Kommentare:

  1. Ja, auch ich sage mir jedes Jahr "nun gibt's keine Blumenzwiebeln mehr" und es werden deren immer mehr. Aber als Entschuldigung kann ich sagen, dass wir sehr viele Feldmäuse auf dem Nachbaracker haben und die sind ganz wild auf diese verbuddelten Kostbarkeiten ;-) !!
    Du warst schon sehr fleissig mit deinen Herbstdekos, da warte ich noch eine Weile....ich geniesse noch die letzten sommerlich angehauchten Tage, aber das bereits herbstliche Licht (sieht man bei dir auch gut!).
    Einen guten Wochenstart und lieben Gruss
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Das ist tatsächlich noch eine ganz andere Silberkerze. Mit ihren dunkleren Blättern sieht sie wirklich interessant aus. Ich glaube, wenn sie mir irgendwann mal begegnet, könnte ich schwach werden. Schattige & feuchte Plätze hat unser Garten ja reichlich zu bieten. Bleibt nur noch die spannende Frage, ob Silberkerzen auch ein beliebtes Schneckenfutter sind?!
    Hoffentlich plagen Dich nun keine Rückenschmerzen nach der Aufräum- & Zwiebelpflanzaktion!
    Liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
  3. Ja,mir geht es genauso,habe auch schon in diversen Gartencenter Blumenzwiebeln gekauft.Allerdings pflanze ich die meisten in Töpfe(Tulpen),Narzissen und andere
    verteile ich im Beet bzw.im Blumenkasten.Mit der richtigen Herbstdeko warte ich noch ein bisschen.Solche Metallkronen gab es auf der Gartenmesse auch,sie sind vielseitig einsetzbar.
    Eine schöne Woche wünscht Regina

    AntwortenLöschen
  4. Die Hosta sieht toll aus - groß, gesund! Über geschenkte Pflanzen freut man sich doch immer am meisten.
    Den buntblättrigen Salbei kannst du wie normalen Küchensalbei verwenden - zum Würzen von Soßen, Braten, Pastasoßen, aber vorsichtig dosieren. Und als Tee - gegen Husten, Entzündungen im Hals-Rachen-Bereich oder ab und zu mal als "Gesunderhalter" im Winter trinken.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe hier in einem Laden auch solche Krönchen entdeckt, aber ich hatte noch keine Dekoidee und deshalb hab ich noch keins gekauft. Deine Verwendung gefällt mir gut.
    Ich habe jetzt auch meine Zwiebeln im Boden versenkt, damit die Wühlmäuse im Winter nicht hungern müssen. Ich hoffe, sie lassen die eine oder andere übrig.
    Viele Grüße
    Margrit
    Ich habe Dich übrigens verlinkt, ich hoffe, es ist ok.

    AntwortenLöschen
  6. Zuerst einmal vielen Dank für eure netten Kommentare in meinem letzten Post! Leider bin ich gar nicht zum Antworten gekommen, das möchte ich aber jetzt nachholen.

    @Barbara: Mäuse haben wir zum Glück keine im Garten, dazu gibt es zu viele Katzen in der Nachbarschaft. Alleine unsere bringen 2-3 Mäuse pro Katze am Tag!
    In Sommerstimmung bin ich irgendwie überhaupt nicht mehr, da das Wetter heute schon wieder auf kühl und regnerisch umgeschlagen hat.

    @Silke: Du wirst es nicht glauben, aber ich habe die Silberkerze vor 3 Jahren bei Bakker bestellt! Ich glaube die haben sie sogar immer noch im Sortiment. Ist eine der wenigen Pflanzen von denen, die auch wirklich was geworden sind. Das mit den Schnecken kann ich nicht beurteilen, da rund um diese kleine Rabatte eine Asphaltfläche ist und da zum Glück keine Schnecken rankommen.

    @Regina: Töpfe möchte ich auch noch mit Tulpen bepflanzen. Da ich die aber meistens im Frühling dann wegwerfe, nehme ich da nur die von Hofer (Aldi), weil hier sowieso die Farben nie stimmen.

    @Margit: Danke für deine Salbei-Tipps! Das mit dem Tee als "Gesunderhalter" hört sich gut an. Den werde ich sicher probieren.

    @Margrit: Die Hornveilchen habe ich eingentlich nur probeweise in die Krönchen gestellt, weil sie mir übriggeblieben sind. Aber mir gefällt das auch ganz gut so. Ansonsten werde ich sie als Kerzenhalter verwenden (zumindest die kleinere).
    Natürlich ist es ok, das du mich verlinkt hast! Ich habe dich ja auch verlinkt, damit ich deinen Blog auch auf meinem Firmen-Pc schneller finde.

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen