Donnerstag, März 29, 2007

Bald ist Ostern

Das ist mein diesjähriger Osterstrauch. Er besteht aus Palmkätzchen- und Birkenzweigen. Die Forsythienzweige sind künstlich. Eigentlich mag ich künstliche Pflanzen überhaupt nicht, aber da echte schon lange verblüht wären, habe ich mich für diese Variante entschieden. Außerdem sieht man den Schwindel erst bei genauerem Hinsehen.


Das Ei mit der Kückenbordüre habe ich mit Serviettentechnik gemacht.


Den Schirmständer auf der Terrasse habe ich zum Outdoor-Osterstrauch umfunktioniert. Ich finde das ganze sieht recht nett aus.

Hier noch ein paar von meinen Oster-Blumensteckern.

Mittwoch, März 21, 2007

Frühlingsbeginn


Endlich ist er da, der langersehnte Frühlingsanfang! Aber leider sieht mein Garten momentan so aus:



Zum Glück soll es zum Wochenende schon wieder bis zu 10°C haben! Allerdings hoffe ich sehr, dass dieser verspätete Wintereinbruch meinen Pflanzen nicht all zu sehr geschadet hat.

Dienstag, März 20, 2007

Frühlingsblüten

Leider hatte der Wetterfrosch recht und heute hat es den ganzen Tag heftig geschneit! Zum Glück ist nicht allzuviel liegengeblieben und am Wochenende soll es ja schon wieder freundlicher werden.

Hier sind noch einige Bilder von der letzten Woche. Immergrün und Bellis.

Zwei Ranunkeln mit einigen Kätzchenzweigen. Den Blütenstaub finde ich witzig.

Die Vergißmeinnicht aus meinem Garten blühen auch schon!
Gänsekresse und in Hintergrund Schneestolz.

Weiß-hellblaue Puschkinien.

Meine Überraschungshyazinthen vom Hofer. So wie es aussieht werden sie großteils blau und weiß. Schade, ich hätte mich so auf eine rosarote gefreut!

Montag, März 19, 2007

Ein sonniger Gartentag

Das Wetter war gestern sonnig und sehr warm! Ich habe fast den ganzen Tag im Garten verbracht und es auch sehr genossen. Hier ein Blick von meinem Leseplatz aus in den Garten. (Die Terrasse ist nass, weil ich die Pflanzen gegossen hatte)

In dem Weidenkorb steht ein Mandelbäumchen, eine Neuerwerbung. Ich möchte es in einen Topf pflanzen.


Meine Oleander habe ich auch schon aus dem Winterquartier geholt. Heute ist es zwar wieder kalt geworden, mit einigen Schneeschauern und es soll auch noch mehr Schnee kommen, aber sie müssen trotzdem draußenbleiben. Natürlich habe ich sie nicht so frei stehen lassen, sondern ganz an die Hauswand gerückt und mit Vlies abgedeckt.

Aktuelle Ansichten von meinem blau-weiß-rosa Beet. Ich bin gespannt, wie es im Sommer dann aussieht, ob sich auch wirklich keine andere Farbe dazugeschmuggelt hat.
Und das hier wird mein neuestes Mini-Staudenbeet. Es soll nur rosa und weiß blühen. Bis jetzt stehen hier eine rosa Pfingstrose, rosa und weißer Rittersporn, Astilbe in pink, Lenzrosen und Taglilien. Einige Pflanzen habe ich mir noch bestellt, die kommen auch noch in dieses Beet. Eigentlich ist es jetzt schon wieder zu klein! ;-)

Mittwoch, März 14, 2007

Cattleyablüten

Nun ist auch meine zweite Cattleyaorchidee aufgeblüht. Gleich fünf Blüten hat sie heuer bekommen!



Ich habe mir diese Pflanze vor 3 Jahren abgeblüht um 3 Euro gekauft. Seit dem hat sie zuverlässig jeden Frühling geblüht! Im Gegensatz zu den Beschreibungen in sämtlichen Orchideenbüchern, sind diese Pflanzen sehr pflegeleicht. Besprüht werden sie bei mir nie und nach der Blüte kommen sie in den Dachboden aufs Fensterbrett, wo ich schon mal das Gießen vergesse. Dünger gibts 1 bis 2 mal im Jahr. Aber ich denke, dass ihnen gerade diese Vernachlässigung gut tut. Denn meistens pflegt und gießt man die Pflanzen zu Tode!

Dienstag, März 13, 2007

Neuaustrieb im Garten!

Im Garten gibt es momentan fast täglich Veränderungen zum Beobachten. Meine weißen Krokusse 'Jean d Arc' sind auch endlich aufgeblüht. Diese großen weißen Blüten sind wunderschön!


Das sind ganz normale blaue Krokusse, die ich auch in den Rasen gepflanzt habe. Ich finde das sieht besonders hübsch aus, wenn einige Frühlingsblüten im Rasen stehen!
Die Papageientulpen 'Webers Parrot' sind auch schon ganz schön weit. Bis zur rosa Blüte wird es allerdings noch etwas dauern.
Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass die Ballonblume erst sehr spät austreibt. Wahrscheinlich ist der milde Winter 'schuld' daran, dass sie es jetzt schon tut.
6. April 2007: Nach längern Überlegen bin ich wohl doch eher der Meinung, dass es sich hier um Herbstastern handelt. Die Ballonblume kommt doch wohl erst später ;-)

Die Brombeere scheint ein wahres Monster zu werden! Wenn ich daran zurückdenke, dass ich vor 2,5 Jahren ein total mikriges ca. 40 cm hohes Pflänzchen mit kaum 3 Ästen gepflanzt habe, freut es mich um so mehr, dass sie sich so prächtig entwickelt hat. Die alten Äste habe ich schon herausgeschnitten.

Der rosa Rittersporn ist in den vergangenen Wochen auch schon ein gutes Stück gewachsen. Jetzt muß ich schön langsam an das Schneckenkorn denken! Obwohl gesehen habe ich ja zum Glück noch keine. Aber sie sind da...

Das neue halbrunde Staudenbeet habe ich letztes Wochenede vom Rindenmulch und Laub befreit. Jetzt muss es nur noch gedüngt und frische Erde aufgebracht werden, dann können die Pflanzen loslegen! Neu dazugekommen sind Sterndolde, Akeleien und Tränendes Herz. Und diese Woche möchte ich noch Kornblumen und Skabiosen aussäen.

Die Clematis montana hat auch schon eine stattliche Länge von ca. 2,5 Metern erreicht. Mangels Gärtnerwissen habe ich sie letzten Frühling leider vor der Blüte zurückgeschnitten und deshalb hatte sie gerade mal 1 Blüte dran. Dieses Jahr sieht sie sicher wunderschön aus!

Was das ist weiß ich leider nicht so genau, ich hoffe kein Unkraut. Es könnte ein Eisenhut werden, doch ich war mir eingentlich ziemlich sicher, ihn nicht dahin gepflanzt zu haben. Naja egal, ich lasse mich einfach überraschen!

Ein Olivenbäumchen wollte ich schon lange haben und letzte Woche gab es welche beim Hofer (Aldi). Da habe ich natürlich gleich zugeschlagen!

Und zu guter Letzt noch meine Oleander, die im Winterquartier leider sehr unter Schildläusen und Spinnmilben gelitten haben. Ich habe versucht, die Schädlinge so gut es geht zu entfernen, aber zwei Oleander mußte ich trotzdem total zurückschneiden. Da ich 3 gleiche (rosa gefüllte) habe, fiel mir das nicht all zu schwer.

Samstag, März 10, 2007

Pflanzennachwuchs

Das ist mein erster Versuch, selbst Pflanzen aus Samen zu ziehen. Die weißen Tagetes sehen schon ganz gut aus.
Das sind Löwenmäulchen. Nächstens Wochenende werden sie pikiert. Bei der Menge von Pflänzchen wird das sicher sehr aufwändig! Aber alle kann ich ohnehin nicht verwenden.

Das ist der Nachwuchs vom Bartfaden. Die, die ich letzten Herbst gepflanzt habe sind leider nichts geworden. Ich habe nämlich zufällig einen wieder ausgegraben und festgestellt, dass die Wurzeln verfault waren. Hoffentlich werden diese hier was.

Außerdem habe ich noch Spinnenpflanzen und weiße Glockenrebe gesät. Aber beides ist noch nicht so richtig gekommen.

Wenn das Wetter passt möchte ich morgen Skabiosen, Kornblumen und Trichterwinden gleich im Beet aussäen. Und einen Kräutertopf mit Schnittlauch und zwei verschiedenen Petersiliearten werde ich auch aussäen.

Sonntag, März 04, 2007

Der Garten im März

Pünktlich zum Märzbeginn sind die ersten Krokusse erblüht! Das Wetter war leider wenig freundlich in den letzten Tagen. Nach Dauerregen und teilweise starkem Wind war heute der erste sonnige und halbwegs warme Tag. Den habe ich natürlich großteils im Garten verbracht und wieder einige neue Pflanzen gesetzt. Wie zum Beispiel: Prachtscharte in lila und weiß, Storchenschnabel, Triteleia, Klebschwertel, Iris in blau und weiß und einige neue Lilien.
Ein Kistchen mit neuen Stiefmütterchen. Dahinter habe ich einige Tulpen aus dem Rosenbeet gesetzt.


Eine wunderschöne Farbe, die man leider sehr selten findet bei den Hornveilchen.


Diese Rosenkugel durfte auch ihr Winterquartier im Keller verlassen.

Solange die Grillsaison noch nicht eröffnet ist, kann ich den Terrassentisch noch für die Deko benutzen :-)

Meine beiden Kamelien habe ich schon seit Jänner am Balkon stehen. Leider hatte die größere nur eine Blüte und die kleinere hat leider gar nicht geblüht. Obwohl sie beide sehr viele Knospen hatten. Aber die meisten trocknen leider immer wieder ein.
Das kleine Eisenregal auf der Terrasse habe ich auch frühlingshaft geschmückt.

Die Tulpen und Narzissen, die ich im Herbst in dem türkisen Topf vergraben habe, sind schon sehr weit. Bis jetzt hatte ich mit Zwiebelblumen in Töpfen noch nie Glück.

Die neuen Rosen für das Rosenbeet habe ich schon bestellt. Ich habe mich für die Eden Rose, Rose Tourbillion und eine Apfelrose in weiß entschieden. Hoffentlich werden sie bald geliefert, damit das Beet fertig wird. Die beiden Rankgitter gabs diese Woche bei Lidl.

Zum Schluß noch eine Luftaufnahme vom Rosenbeet. Auf dem Foto kann man auch sehen, was für ein wunderschöner Frühlingstag heute war.