Donnerstag, August 23, 2007

Beetrenovierung und neue Blüten

Die hintere Seite meines Terrassenbeets war mir ja schon lange ein Dorn im Auge. Und da unser Baumarkt diese Woche Stauden um 99 Cent hatte, habe ich mich gleich mit 15 Stück eingedeckt! Jetzt hoffe ich, dass sich meine Aktion nächstes Jahr endlich einmal positiv auf dieses Beet auswirkt.

Neu dazugekommen sind einige Stockrosen, zwei Salbeiarten einmal blau und einmal rosa, ein Blutweiderich, ein Phlox, ein Ehrenpreis, eine Pfingstnelke, eine diesesmal hoffentlich wirklich rosarote Punktglockenblume und ein Purpurglöckchen.




Das Körbchen werde ich noch mit Hornveilchen bepflanzen, aber ich habe leider jetzt noch keine bekommen.
Dieser Phlox gefällt mir besonders gut. Im Herbst werde ich mir dann von meiner Mama noch Phlox in weiß und einem ganz dunklen purpur holen.


Hier soll irgendwann einmal unser Gartengerätehäuschen stehen (ich hoffe das dauert nicht mehr allzu lange). Deshalb sieht es auch noch weniger schön aus, mit dieser häßlichen Mauer im Hintergrund. Aber ich werde hier das Efeu mit einem Rankgerüst auf die Mauer leiten, um sie ein wenig zu verdecken.
Endlich blühen jetzt auch die Prachtscharten. Auf die weißen muß ich wohl noch ein Jahr warten.

Eigentlich dachte ich der Milchstern würde im Frühling blühen.
Der panaschierte Phlox im halbrunden Beet blüht ebenfalls. Er gefällt mir aufgrund seiner Blätter auch ohne Blüten ganz gut.

Eigentlich ist ja noch nicht Herbst, oder? Egal, die Herbstanemone gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingsblumen (noch - bis sie zum Wuchern anfängt).

Etwas enttäuscht bin ich von den Spinnenblumen. Die sind bei mir gar nicht schön geworden. Nächstes Jahr werde ich sie dirket im Beet aussäen. Mal sehen, ob sie dann kräftiger wachsen.

Zum Schluß noch ein wenig Deko ;-) Ein paar Sommerblumen habe ich schon durch Chrysanthemen ersetzt.

Diese beiden Regenrohrtöpfe habe ich mit Blauschwingel neu bepflanzt. Vielleicht überlebt es ja den Winter.

Dieses Röschen war noch ein Geburtstagsgeschenk von den Eltern meines LG. Ich werde es solange es blüht in diesem Körbchen lassen und erst danach auspflanzen. Ich habe ja ohnehin vor, das Rosenbeet ein wenig zu erweitern.

Freitag, August 17, 2007

Im Garten meiner besten Freundin

Da im Augenblick kein geeignetes Gartenwetter ist (Höchsttemperatur heute 13°C), möchte ich diesesmal endlich die Fotos aus dem Garten meiner besten Freundin und Nachbarin zeigen. Das Grundstück ist identisch mit dem unseren. Die Bilder habe ich schon im Juni gemacht, ich finde sie aber trotzdem sehenswert.

Besonders schön fand ich die Lilienblüte direkt an der Terrasse. Ich hoffe, dass das eine oder andere Zwiebelchen für mich abfällt ;-)


Seitlich von der Terrasse wächst ein Weidenbäumchen "Hakuro Nishiki", welches zum jetztigen Zeitpunkt aber schon vollkommen von der Prunkwinde nebenan überwuchert ist. Die Cosmeen rechts daneben haben auch schon ganz schön an Größe zugelegt.

Im Hintergrund wachsen riesige Topinamburstauden, die wohl dieses Jahr in den Kochtopf wandern werden. Voriges Jahr hatte ich auch noch welche im Garten. Ich kann dazu nur sagen: einmal und nie wieder!

Der Zaun ist mittlerweile fast vollkommen vom Wilden Wein bedeckt. Sieht echt toll aus, dieser Sichtschutz und auf die Herbstfärbung bin ich schon neugierig.

Hier wurde ein kleines Kiesbeet mit Ziergras, Rittersporn und einer Weigelie angelegt. Hinter der Holzwand befindet sich mein Garten.

Ein weiteres Weidenbäumchen und dahinter eine kleine Blumenrabatte.






Diese lachsfarbenen Gladiolen sind über den ganzen Garten verteilt.

Zwei mächtige Schmetterlingsflieder verdecken diese Ecke schon vollkommen. Rechts davon wachsen einige Stachel- und Himbeersträucher.

So hat alles einmal angefangen im Sommer 2005. Leider existieren von meinem Garten keine solchen Bilder, aber er hat einmal genauso ausgesehen!

Der Japanische Fächerahorn war eine der allerersten Pflanzen in diesem Garten. Mittlerweile ist er auch schon von Einjährigen überwuchert worden.


Panaschierte Kapuzinerkresse direkt an der Terrasse.

Das war's soweit aus "fremden" Gärten. Bei mir wird sich dieses Wochenende auch wieder einiges tun, da ich mich mit neuen Stauden eingedeckt habe, die noch gepflanzt werden wollen. Ich möchte das Terrassenbeet endlich ein wenig umgestalten. Ergebnisse folgen ...

Montag, August 06, 2007

Augustgarten

Letztes Wochenende habe ich einige Aufräumarbeiten im Garten durchgeführt. Im Rosenbeet habe ich den Lavendel zurückgeschnitten und die meisten Blätter der Rosen entfernt, da sie auch heuer wieder massiv mit Sternrußtau befallen sind. Ein paar Rosen habe ich aus diesem Grund auch kräftig schneiden müssen.

Den Lavendel möchte ich im Frühling gegen eine niedrigbleibende Sorte austauschen und das Rosenbeet erweitern. Auf meiner Wunschliste stehen die "Augusta Luise", "Mainzer Fasnacht" (oder eine andere lilafarbene Rose) und die "Nostalgie". Wie genau das aussehen soll muß ich mir noch überlegen, aber ich habe ja dann den ganzen Winter Zeit zum Planen ;-)
Der vordere Teil vom Terrassenbeet ist schon schön zugewachsen und sieht jetzt auch ganz gut aus. Die Nigella sind tolle Lückenfüller, da sie niedrig bleiben.

Der Rankstecker mit dem Schmetterling drauf war übrigens ein Geburtstagsgeschenk von meiner Nachbarin!


Die Kosmeen passen leider überhaupt nicht in dieses Beet, da sie mir alles dahinter verdecken. Für nächstes Jahr muß ich mir etwas anderes überlegen, denn ich möchte sicher wieder welche haben!

Hier habe ich übrigens die Jakobsleiter total zurückgeschnitten und einige der selbstausgesäten Lupinien entfernt und im Terrassenbeet neu beheimatet.

Nach drei Jahren sieht der rote Perückenstrauch jetzt endlich nach etwas aus!

Die Vexiernelke, die dieses Beet zuletzt dominiert hat, habe ich auch runterschneiden müssen, da die Stiele schon total vertrocknet waren und massig Samen angesetzt hatten. Wahrscheinlich wird hier demnächst massig Vexiernelkennachwuchs sprießen!


Endlich blüht nun auch die Gelenkblume.

Sommerflieder "Pink delight", die Prachtscharten daneben sind noch etwas dürftig, aber vielleicht waren ja auch die Knollen noch zu klein. Auf jeden Fall müssten auch weiße dabei sein.

Ein Admiral am Sommerflieder "Royal Red".


Ein Distelfalter am selben Strauch.

Endlich habe ich einen Dekovogelkäfig für meine Terrasse gefunden! So ein Teil habe ich schon lange gesucht, aber bisher waren sie mir immer zu teuer. Mein LG hat den Käfig übrigens gleich mit einem Bewohner versehen!


Donnerstag, August 02, 2007

Selbstausgesätes ~ Seeded plants

Das Wetter läßt im Moment leider ein wenig zu wünschen über, aber wenigstens sind zwischen den Regenphasen auch immer wieder einige sonnige und heiße Tage.

Die meisten meiner selbstausgesäten Blumen blühen jetzt oder sind kurz davor und deshalb möchte ich heute einige Bilder von ihnen zeigen.

At the moment the weather is very varied, but between cold and rainy days, there are also some hot and sunny days.

Most of my self seedes plants are blooming now and so i want to show you some pictures of them.

Antirrhinum majus


Lathyrus odoratus


Nigella damascena



Tagetes erecta

Ipomoea


Lilie "Stargazer"


Triteleia