Dienstag, Dezember 25, 2007

~*~Frohe Weihnachten~*~

Liebe Blogfreunde, Freunde und Bekannte!

Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest und möchte mich auf diesem Weg sehr herzlich für die vielen netten Kommentare im vergangenen Jahr, sowie die Weihnachtswünsche von euch bedanken!


Ich freue mich sehr darüber, dass ich in den letzten Monaten so viele von euch virtuell kennenlernen durfte. Das Bloggen ist, neben der Gartenarbeit, ein liebgewonnenes Hobby von mir geworden, das ich nicht mehr missen möchte.


Donnerstag, Dezember 20, 2007

*Lichterglanz zu Weihnachten*

Natürlich habe ich meine ganze Advents- und Weihnachtsdeko draußen nicht nur zum Anschauen, sondern auch zum Anzünden! Deshalb zeige ich euch heute meine Terrasse und meinen Garten in der Nacht.

Der Terrassentisch sieht besonders stimmungsvoll aus, wenn alle Kerzen brennen. Da der Tisch nicht überdacht ist, liegt rund um meine Kerzen und Laternen eine Schneedecke.



Kronen gehören dieses Jahr zu meinen Lieblingsmotiven. Nicht nur zu Weihnachten.

Die beiden kleinen Kerzenhalter stehen mitten in einer Schneedecke.

Die Terracottakugel leuchtet vor der Haustüre. Allerdings nur wenn Gäste kommen.

Heuer habe ich mir für das Fenster beim Hauseingang eine neue Beleuchtung zugelegt. In den vergangenen Jahren hatte ich hier immer eine Rentiersilhouette, aber heuer wollte ich einmal etwas Neues. Und der Sternenvorhang gefällt mir echt gut.


Zuletzt noch ein paar Weihnachtsdeko-Fotos.


Sonntag, Dezember 16, 2007

~*~Dritter Adventsonntag~*~

Diese Woche ist der Schnee zurückgekehrt. Zum Glück nur soviel, dass der Garten schön angezuckert aussieht. Ich hoffe nächste Woche liegt auch noch etwas, denn Weihnachten mit Schnee ist schon schöner. Aber im Jänner kann von mir aus der Frühling beginnen!

Das kleine Engerl sieht man fast gar nicht mehr.

Die Fotos habe ich gemacht, als die Sonne kurz mal rausgekommen war. Die Spuren sind natürlich von unseren beiden Katzen.

Mein halbrundes Staudenbeet liegt jetzt auch im tiefen Winterschlaf.

Die rosaroten Beeren von dem kleinen Strauch bringen sogar noch etwas Farbe ins Weiß.


James freut sich über den Schnee. Er spielt gerne damit. Aber Kali mag dieses Wetter auch überhaupt nicht und ist lieber im Haus.

Meine Kürbisse sind noch so schön, dass ich sie nicht wegwerfen mag. Dadurch sieht das Foto eher herbstlich, als weihnachtlich aus. Aber James stört das nicht, er wartet geduldig auf der Bank, bis er wieder reindarf.

Sonnenschein auf der Terrasse.

Einige getrocknete Blüten sind noch dran, an der Rispenhortensie.

Den Spindelstrauchhochstamm hat der Frost heuer auch noch nicht geschadet. Vor zwei Jahren war er nach dem Winter total kahlgefroren, obwohl er ja eigentlich immergrün sein sollte.

Hier noch die letzten vertrockneten Blütenstände von der Bauernhortensie. Man sieht auch die neuen Knospen schon wieder ganz gut!

Die kleine Eingangsrabatte wurde auch vom Schnee zugedeckt.

Von der Silberkerze habe ich die Blütenstände ebenfalls stehengelassen. Die Blätter sind von selbst abgefallen. Vielleicht fallen ja einige Samen aus und sie vermehrt sich?

Die Schneekörnchen auf der großen blauen Keramikkugel sehen mit der Mühlenbeckiaranke ganz bezaubernd aus.

Den Thymian im kleinen Töpfchen konnte der Frost auch noch nichts anhaben. Wenn es allerdings stärker friert, werde ich ihn reinstellen müssen.

Mein zukünftiges Terrassenweihnachtsbäumchen habe ich auch weihnachtlich herausgeputzt.

Die Glaskugel ist zum Glück frostfest.

Das Engerl träumt sicher schon vom Frühling!

Das Windlicht wurde ebenfalls eingeschneit.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen, aber sehr kalten dritten Adventsonntag!

Mittwoch, Dezember 12, 2007

I've been tagged by Wurzerl

Die liebe Wurzerl hat mir das Stöckchen weitergereicht und es ist jetzt meine Aufgabe, acht Dinge über mich zu erzählen. Zu Beginn hatte ich die Befürchtung, dass ich nicht wisse, was ich über mich erzählen sollte, aber mir ist doch eine ganze Menge über mich und mein Leben eingefallen!


Tiere

Auf einem Bauernhof aufgewachsen, spielen Tiere schon seit frühester Kindheit eine wichtige Rolle in meinem Leben. Am liebsten mag ich Pferde, hatte aber leider nie ein eigenes. Katzen hingegen hatten wir immer. Für mich war klar, dass wenn ich ein eigenes Haus habe, ich auch Katzen haben werde. Darum haben wir kurz nach dem Einzug ins neue Heim unsere beiden Mitbewohner aus dem Tierheim geholt.

Bücher

Ein Leben ohne Bücher könnte ich mir nicht vorstellen. Seit ich lesen kann, habe ich schon immer Bücher gelesen. Ich habe sie zwar noch nicht gezählt, aber 150 Romane und ungefähr 100 Garten- und Bastelbücher dürfte ich schon haben. Derzeit liebe ich vor allem Dekobücher, wie zum Beispiel "Dekoliebe" oder "Dekozeit". Wo wir auch schon zum nächsten Thema kommen..

Sammeln

In meinem Leben habe ich schon viele Dinge gesammelt. Was aber nicht heißt, dass ich mich von nichts trennen kann. Im Gegenteil, wenn eine Phase meiner Sammelleidenschaft abgeschlossen ist, dann werfe ich meistens die Sachen nach einer gewissen Zeit weg, denn nichts mag ich weniger, als Berge von unnützen Dingen, die im Dachboden oder Keller auf bessere Tage warten.

Internet

Das Internet ist in den letzten Jahren zu einem wichtigen Bestandteil in meinem Leben geworden. Ich bin mit großer Freude in Gartenforen unterwegs (meistens nur zum Lesen) und blogge sehr, sehr gerne. Zu Beginn wollte ich eigentlich nur für mich alleine ein Gartentagebuch führen (oder besser gesagt Wochenbuch), aber ich bin froh, dass ich in den letzten Monaten so nette Blogbekanntschaften gemacht habe, die ich nicht mehr missen möchte.

Freunde

Meine Freunde und Familie sind mir sehr wichtig im Leben. Ich habe zwar nicht sehr viele Freunde, aber dafür richtige, die in jeder Situation zu mir stehen und das ist mir wichtiger, als ein großer Freundeskreis. Meine Nachbarin ist in den letzten Jahren meine beste Freundin geworden und dafür möchte ich dir liebe Monika danken.

Garten

Meine Liebe zum Garten und zu Pflanzen habe ich von meiner Mutter geerbt. Schon als Kind kannte ich fast alle Wiesenblumen beim Namen. Als mein LG und ich dann in die erste gemeinsame Wohnung gezogen sind, war ich erst einmal sechs Jahre lang Balkongärtnerin. Auch das hat mir viel Freude gemacht. Als wir dann vor drei Jahren in unser Haus gezogen sind, hatte ich von einem richtigen Garten noch überhaupt keine Ahnung. Ich fuhr einfach ins Gartencenter und kaufte die Sträucher, die mir am besten gefiehlen. Ein Jahr später merkte ich dann, dass noch irgendetwas fehlt und ich begann mich näher mit Stauden zu beschäftigen. Ich habe viel Rasen abgestochen und Beete mit Stauden, Frühlingszwiebeln und Einjährigen angelegt. Seit dem wächst unser Garten langsam und verändert sich von Jahr zu Jahr. Für die nächste Saison habe ich auch schon wieder viele Veränderungen geplant.

Heimat

Ich bin ein sehr heimatverbundener Mensch. Nie könnte ich mir vorstellen auszuwandern. Dazu liebe ich meine Heimat viel zu sehr. Auch in meiner Freizeit oder im Urlaub sind wir eigentlich am liebsten zuhause, denn Reisen bedeutet für mich Stress und nicht Erholung.

Sonntag

Der Sonntag ist für mich und meinen LG heilig. Aber nicht in dem Sinne, wie ihr jetzt vielleicht denkt. Für uns ist der Sonntag unser Beziehungstag in der Woche. Das heißt, da gibt es nur uns beide. Wir besuchen niemanden und unternehmen auch sonst nichts. Es ist einfach nur unser Tag!


Nun ist es an euch, das Stöckchen aufzufangen und acht Dinge über euer Leben zu erzählen. Ich möchte niemand bestimmten nominieren, es kann jeder machen, der dazu Lust hat!

Sonntag, Dezember 09, 2007

~*~ Advent, Advent das zweite Lichtlein brennt ~*~

Es ist soweit, heute haben wir bereits die zweite Kerze am Adventkranz angezündet.

In meinem Garten gibt es momentan nicht viel Neues, deshalb zeige ich euch diesesmal meine Innen-Weihnachtsdeko. Alles was ich bis jetzt gezeigt habe war auf meiner Terrasse oder vor dem Haus.

Am liebsten mag ich auch hier Gegenstände aus Holz, Metall, Porzellan oder Glas. Dieser kleine Sternenanhänger aus Holz ist eines meiner Lieblingsstücke.

Wenn ich eine Nähmaschine hätte, würde ich mir so einen Stiefel nähen, aber mit der Hand ist das ein wenig mühsam.

Solche Glasglocken habe ich schon in einigen Blogs gesehen und sie haben mir immer sehr gut gefallen. Vor kurzem bin ich draufgekommen, dass ich eigentlich schon länger so ein Teil besitze! Es ist einfach ein umgedrehtes Windlicht, dass mir ohnehin nicht so gut gefallen hat. In seiner neuen Verwendung gefällt es mir viel besser!

Der Schneemann ist auch aus Holz. Besonders gut gefallen mir die Stücke, die künstlich gealtert wurden.

Ebenso wie der Weihnachtsmann zum Hängen.

Kerzen und Laternen kann man zur Weihnachtszeit nie genug haben, finde ich. Obwohl ich die meisten nie anzünde.

Das hier ist mein zweiter Adventskranz, den ich allerdings auch nicht anzünde.
Der Rentierschlitten aus Metall ist ebenfalls eines meiner Lieblingsstücke und schon seit vielen Jahren Bestandteil meiner Weihnachtsdekoration.

Überhaupt mag ich Rentiere sehr gerne ;-)

Engel gehören natürlich auch dazu. Hier sieht man die Glasglocke nocheinmal etwas größer.

Meine Zimmerpflanzen werden auch weihnachtlich geschmückt und bekommen Weihnachsstecker. Schaukelpferde gehören auch zu meinen Lieblingsmotiven.

Rechts im Bild ein Teelicht-Engel von Gmundner Keramik. Ich habe diese Firma ja fast vor meiner Haustüre und besuche sie auch öfters. Für die Geldbörse ist das allerdings nicht so gut, denn die haben wirklich sehr schöne Sachen. Hier könnt ihr sehen, was die alles erzeugen.



Zum Schluß noch mein weihnachtlich geschmücktes Küchenfenster. Leider sind jetzt wieder einige Orchideen abgeblüht, aber wie man sieht ist das Denbrobium gerade dabei zu erblühen und wenn man einige Orchideen hat, dann blüht eigentlich fast immer eine.


Donnerstag, Dezember 06, 2007

Nikolaus


Ich wünsche allen einen schönen Nikolausabend!


Draußen ist es bitterkalt.

Wer kommt denn da durch den Winterwald?

Ein Mann mit langem Festgewand!

Ein goldener Stab in seiner Hand.

Und auf der Schulter huckepack

schleppt er einen schweren Sacke.

Er ist der Bischof Nikolaus.

Er teilt den Kindern Gaben aus.

Wir danken ihm mit einem Lied,

bevor er wieder weiterzieht!

Sonntag, Dezember 02, 2007

~**~ Erster Advent ~**~

Ich wünsche allen einen schönen und besinnlichen ersten Adventsonntag.


Wir hatten heute herrliches Herbstwetter mit Sonnenschein und + 10°C. Meine Weihnachtsdeko habe ich jetzt fast fertig, nur ein paar Kleinigkeiten werde ich dort und da noch verändern. Meine Herbstkistchen vor dem Haus habe ich jetzt auch weihnachtlich geschmückt. Leider hat das Purpurglöckchen schon Frostschäden davongetragen.


Auch die beiden Töpfe vor der Eingangstüre habe ich noch ein wenig herausgeputzt.


Den Efeubaum werde ich heuer wieder draußen überwintern, denn das hat ja im letzten Jahr sehr gut geklappt.

Dieses schöne Teil ist mir bei meinen Weihnachtseinkäufen über den Weg gelaufen. Also habe ich es mir selbst geschenkt ;-)

Eine ganz einfache Deko, die mir aber sehr gut gefällt. Die Zapfen sind übrigens künstlich beschneit.

Diese beiden Kerzenhalter sind auch noch neu hinzugekommen, ich habe sie bereits reduziert gekauft.

Meine Stiefmütterchen haben die vergangenen Frostnächte zum Glück gut überstanden und setzen jetzt wieder neue Blüten an.


Die Petersilie werde ich wohl nicht mehr verwenden können, deshalb darf sie draußenbleiben. Winterhart ist sie aber leider nicht.

Bei meinem heutigen Gartenrundgang habe ich entdeckt, dass meine Rosen noch jede Menge Knospen haben. Vielleicht kann ich mich ja noch über einige Rosenblüten freuen?

Die Lavendelbüsche gefallen mir in dieser Jahreszeit besonders gut.

Die Primeln wollen anscheinend bis zum Frühling durchblühen!

Samenstände von Clematis tangutica und Ville de Lyon. Die Clem. tangutica hat den Zaun ganz schön erobert, das wird eine Heidenarbeit, wenn ich sie zurückschneiden und aus dem Zaun entfernen muß.

Zum Glück habe ich so viele bunte Rankstäbe im Garten verteilt, denn die bringen noch etwas Farbe in das Wintergrau.

Von der Farbe des kleinen Hebestrauchs bin ich jedes Jahr aufs neue begeistert.