Ein schönes Weihnachtsfest und liebe Überraschungen!


Liebe Bloggfreunde und Leser meines Blogs!

Ich hoffe ihr hattet alle, so wie ich ein wunderschönes Weihnachtsfest! Wegen den vielen Feiern und Besuchen der letzten Tage, komme ich leider erst jetzt dazu, euch Weihnachtsgrüße zu schicken.

Die dritte Kerze brennt



Ich hoffe Ihr hattet alle einen schönen und gemütlichen 3. Adventssonntag! Hier bei uns schien den ganzen Tag die Sonne und es war angenehm warm. Einige von Euch haben mich im letzten Post gefragt, warum wir hier keinen Schnee haben, Österreich aber im Schneechaos versinkt? Der Schnee hat uns hier im Norden oder besser gesagt in der Mitte zum Glück verschont und ist nur im Süden, in Kärnten in riesigen Massen gekommen. Manchmal hat es eben auch seine Vorteile, etwas weiter nördlich zu wohnen. Allerdings bin ich überzeugt davon, dass auch wir hier noch genug Schnee abbekommen werden.

Weihnachten im Garten

Der Schnee im Garten ist wieder weggetaut und endlich konnte ich unsere Terrasse ein wenig weihnachtlich schmücken. Am Dienstag hatten wir wunderbar sonniges Wetter, das ich ausgenützt habe um ein paar Gartenfotos zu machen.

Den Terrassentisch habe ich mit Tannengrün und ein paar Dekogegenständen nun weihnachtlich herausgeputzt.


Zweiter Advent

Das letzte Wochenende war vollgestopft mit Terminen, darum hatte ich gestern leider keine Zeit mehr, die zweite Kerze anzuzünden. Da heute ein Feiertag war, haben wir das ganz gemütlich nachgeholt.


Das erste Lichtlein brennt

Es ist wieder soweit, der Advent hat begonnen. Ich mag ja die Vorweihnachtszeit fast noch lieber als Weihnachten selbst. Alles ist so schön geschmückt, draußen sieht man überall die herrlichsten Weihnachtsbeleuchtungen, es ist eben eine ganz besondere Stimmung zum Jahresausklang.

Mein Adventskranz ist heuer ein wenig ausgefallener, als sonst. Ich habe ihn mir im Floristenladen nach meinen Wünschen machen lassen. Dabei herausgekommen ist ein Trockenkranz, ganz ohne Tannengrün mit cremefarbenen Kerzen. Die Deko im Form von cremefarbenen Kugeln und einer goldenen Vogelgirlande habe ich dann noch selbst angebracht.


Wintereinbruch

Wie vorausgesagt hat auch bei uns der Winter gestern begonnen. Mittlerweile haben wir eine ungefähr 20 cm hohe Schneedecke. Ich bin zwar überhaupt kein Schneefan, aber bei den Nachttemperaturen, die für die kommende Woche vorausgesagt wurden (- 15 °C), bin ich schon froh, dass der Schnee die Pflanzen im Garten gut zudeckt.

Auch die Topfpflanzen haben alle eine dicke Mütze aus Schnee auf. Die Schleifenblume habe ich vergessen zum Auspflanzen, jetzt muss sie den Winter über im Topf bleiben. Hoffentlich übersteht sie es.


Von Engeln und Herzen

Diese Woche ist wieder ein neuer Tilda-Hausengel entstanden. Diesesmal in hellblau und mit hellbraunen Haaren. Mir gefällt sie sehr gut, jetzt muß ich nur noch den richtigen Platz in der Wohnung für sie suchen.


Novembergrau

Trotz etwas zaghaften Sonnenscheins um die Mittagszeit war heute ein typischer Novembertag. Grau und nebelig, aber zum Glück nicht ganz so kalt.

Meine letzte Rosenblüte für dieses Jahr ist eine Falstaff von David Austin. Ich habe sie heuer im Frühling eher zufällig gekauft (die Auswahl in der Gärtnerei war nicht besonders groß), aber bin total begeistert von ihrer schönen dunklen Farbe.


Swap mit Birgit

Heute war ein ganz tolles Päckchen in der Post! Vor einigen Wochen haben Birgit und ich einen Swap ausgemacht. Etwas gestempeltes gegen etwas genähtes. Weil mir Birgits ATC's mit den "Winterbirds" so gut gefallen haben, habe ich mir von ihr so ähnliche Bilder und ein Lesezeichen gewünscht. Dieses liebevoll verpackte Päckchen und die wunderschöne Karte (die mir übrigens schon hier so gut gefallen hatte) habe ich nun heute erhalten.


Tilda-Engel und Wichtelmädchen

Endlich ist das bestellte Tilda-Gesichtsmalset angekommen und ich konnte meiner Luise ein richtiges Gesicht machen. Auch hat sie nun ihre Flügel "verliehen" bekommen und ist somit ein richtiger Engel geworden. Und weil es ihr in den Füßen immer so kalt war, habe ich ihr auch noch Pantoffeln genäht ;-)

Letzte Gartenarbeiten

Letzten Sonntag habe ich mir wiedereinmal Zeit für den Garten genommen und konnte einige dringende Arbeiten vor dem Winter erledigen. Ganz nebenbei habe ich den herrlichen Sonnenschein genossen und viele Gartenfotos geschossen.

Die meisten Einjährigen sind schon entsorgt, die Margarite darf allerdings weiterblühen bis zum Frost.

Neues aus der Nähstube

Nachdem die Gartensaison ohnehin bald zu Ende ist, bleibt nun viel Zeit für mein neues Hobby. Diese Woche war ich wieder fleißig und einige neue Stücke sind entstanden. Der Gänserich ist aus dem Tilda-Frühlingsbuch. Er hat mir so gut gefallen, dass ich ihn unbedingt jetzt noch machen wollte, obwohl er nicht mehr so ganz zur Jahreszeit passt.


Ein sonniges Wochenende und neue Gartendeko

Das Wetter war auch dieses Wochenende herrlich sonnig, aber nur mäßig warm. Zur Gartenarbeit bin ich leider nicht gekommen, die Sucht war stärker (Tilda), aber wenigstens habe ich einige Fotos vom Herbstgarten gemacht.

Stiefmütterchen sind ja immer schön, aber ganz besonders in dieser Farbe!


Hase, Maus & Co

Zuerst möchte ich mich einmal ganz herzlich für eure netten Kommentare zu meinen ersten Nähversuchen bedanken! Ihr könnt mir wirklich glauben, es waren die ersten, denn das letzte mal bin ich vor 17 Jahren in der Schule bei einer Nähmaschine gesessen und in dieser Zeit habe ich so ziemlich alles verlernt.

Diese Woche hatte ich ein paar Tage Urlaub und somit viel Zeit zum Nähen :-) Was dabei herausgekommen ist, möchte ich euch nun zeigen. Als erstes mein süsses Hasenmädchen Mathilda. Auf sie bin ich besonders stolz, denn sie ist sooo niedlich geworden!!


Meine ersten Nähversuche

Seit einigen Monaten schon bewundere ich in den diversen Blogs diese süßen Tilda-Kreationen. Darauf hin habe ich mir das Buch "Tilda's Haus" gekauft und jetzt endlich habe ich meine ersten Versuche an der (geliehenen) Nähmaschine gemacht. Zum Beispiel die niedlichen Vögelchen aus dem neuen Tildabuch "Winterwelt". Die Anleitung für den Pilz ist aus "Dekoliebe".

Herbst oder doch nocheinmal ein wenig Sommer?

Wenn man dem Wetterbericht glauben darf, dann liegt eine wunderbar warme und meistens sonnige Woche vor uns! Am Wochenende soll es sogar nocheinmal bis zu 24 °C geben. Das sind echt tolle Aussichten!
Mein Garten ist momentan eine Mischung aus Sommer und Herbst, obwohl der Herbst sich in den letzten Tagen schon sehr stark bemerkbar macht.


Zeit des Vergehens

Ein am Beginn viel zu warmer und am Ende viel zu kalter September geht zu Ende. Am Wochenende war es endlich wiedereinmal sonnig, aber nur mäßig warm. Die nächste Kaltfront kommt schon Übermorgen.

Im Garten läßt sich der Herbst kaum mehr verbergen. Es ist momentan ein Nebeneinander von Neuem und Alten. Die Hortensienblüten sehen immer noch gut aus, haben ihre besten Tage allerdings auch schon hinter sich.


Der Herbst hat angefangen

Heute ist es wirklich soweit, der Herbst hat nun offiziell begonnen. Die Temperaturen sind eher spät- als frühherbstlich und letzte Woche mussten wir bereits die Autoscheibe freikratzen! Aber ich habe immer noch die Hoffnung auf einen goldenen Oktober.
Diese Brombeeren werden wohl nicht mehr reif werden.


Die letzten Tage im Sommer

So habe ich mir den Frühherbst eigentlich nicht vorgestellt! Kaum zu glauben, dass wir noch Sommer haben! Seit gestern hat es nur noch + 6°C tagsüber, es regnet und ist einfach nur ekelig draußen. Dabei muss ich noch einige Stauden einpflanzen und ein paar Blumenzwiebeln wollen auch noch versenkt werden.

Naja, vielleicht haben wir Glück und bekommen einen goldenen Oktober. Im Garten blüht auf jeden Fall noch einiges und so herbstlich sieht er noch gar nicht aus. Meine Herbstanemonen sind schön, auch von hinten.


Herbstliche Töpfe

Jetzt ist der Herbst wirklich bei uns angekommen! Das Wetter war heute richtig herbstlich, mit etwas Regen, Wind und Temperaturen um 11° C. Allerdings konnte mich das trotzdem nicht von meinem geplanten Gartentag abhalten. Ich habe viele Töpfe und Gefäße neu bepflanzt und die möchte ich euch nun zeigen.

Das Sommerkisterl mit der Vanilleblume und den Geranien mußte heute diesen Pflanzen weichen. Eine rosa Aster, ein rotlaubiges Sedum, ein pinkes Stiefmütterchen und eine tolle, gefüllte Heide.


Dies und Das im September

Heute war leider ein kühler und regnerischer Tag, deshalb zeige ich euch heute einmal (fast) keine Gartenfotos, sondern Bilder von meinen Dekorationen im Haus.
Diesen weißen Eisenkorb habe ich mit einer Keramikkugel mit Vogel und den wunderhübschen Tilda-Rosen von Anita dekoriert.


Art and Garden in Bad Ischl

Gestern war ich mit meiner Mama auf einer sehr schönen, allerdings viel zu kleinen Ausstellung namens "Art and Garden" in Bad Ischl. Es gab wunderschöne Gartendeko, Handarbeiten, viel Schmuck oder auch Köstlichkeiten zu Betrachten und zum Kaufen. Aber seht selbst ...



Der Sommer neigt sich dem Ende zu

Irgendwie ist dieses Jahr alles früher dran, als sonst. So auch der Herbst. Tagsüber ist es zwar jetzt wieder sonnig und warm, aber die Nächte sind schon sehr kühl (heute morgen + 8° C). Trotzdem mag ich den Frühherbst sehr. Ein Kürbis musste diese Woche beim Einkaufen schon mit!


Unser Hauseingang

Unseren Hauseingang habe ich euch schon länger nicht mehr gezeigt. Nicht zuletzt deshalb, weil ich dort vorne selten zum Fotografieren komme (wegen nervigen Nachbarn, aber jetzt sind sie im Urlaub).
Darum gibt es heute einmal einen Post fast nur mit Bildern von "vorne".


Mein Garten im August

Der Sommer ist endlich wieder zurückgekehrt. Zwar mit kleinen Unterbrechungen, aber ein wenig Regen erspart mir wenigstens das Gießen der Beete. Besondere Freude macht mir momentan meine ausdauernde Stockrose "Parkrondell".


Nichts als Regen

... und Kälte hatten wir in den vergangenen drei Wochen. Letzte Woche war unsere erste Urlaubswoche und es hatte an einigen Tagen nur + 12 °C! Was blieb da anderes zu tun, als den ganzen Tag faulenzen und ausruhen? Noch nicht einmal zum Bloggen hatte ich Lust, denn ein verregneter Garten ist nicht wirklich sehenswert.

Zum Glück wird es seit Samstag jetzt jeden Tag schöner und wärmer und heute haben wir schon wieder richtig Sommer.

Die Echinacea habe ich letztes Jahr selbst ausgesät. Jetzt schweben viele der wunderhübschen Blütenköpfe über meinem großen Staudenbeet.


Willkommen im Juli

Nach den heißen und schwülen Tagen hat es diese Woche endlich abgekühlt und ausgiebig geregnet. Von den Unwettern sind wir zum großen Teil verschont geblieben, nur der rosa Muskatellersalbei ist ein Opfer des Sturms geworden.

Im Garten stehen jetzt die Lilien in voller Blüte.


Morgensonne

Heute möchte ich Euch meinen Garten einmal in der Morgensonne zeigen. Die Fotos habe ich gestern früh morgens gemacht.

Diese beiden Turteltäubchen sind neu eingezogen und werden von Skabiose und Alchemilla umrahmt.


Mein Garten im Juni

Endlich hat der Sommer begonnen und auch das Wetter passt mit 30° C genau zur Jahreszeit. Das heißt aber auch gießen, gießen, gießen und täglich jede Menge Verblühtes entfernen.


In meinem Rosenbeet beginnen nun auch die letzten Rosen zu blühen. Hier meine neue und meine alte Lieblingsrose, die Eden 85 und die englische Rose "Falstaff".

Hauptsache Glockenblumen

Voriges Jahr habe ich das erstemal Marienglockenblumen ausgesät. Jetzt kann ich endlich die wunderschönen Blüten genießen!


Von Mohn und Rosen

Endlich ist es auch in meinem kleinen Garten soweit, die Rosenblüte hat begonnen! Die erste ist heuer meine Lieblingsrose die "Eden 85". Erst letztes Jahr im Frühling gepflanzt, hat sie sich schon zu einem sehr schönen Strauch mit jeder Menge weiteren Knospen entwickelt.

Hitzewelle Anfang Juni

Letzte Woche war sehr sommerlich mit Temperaturen um 30°C und mehr. Das heißt auf der einen Seite, viele Stauden im Garten sind aufgeblüht, auf der anderen Seite jedoch muss jetzt der Garten wieder täglich gegossen werden.

Meine Rosen haben zwar schon jede Menge Knospen, aber so richtig aufgeblüht ist leider noch keine. Dafür blühen schon fast alle mein Geraniümer.

Geranium x cantabrigiense 'Biokovo'

Frühsommerbeete

Die meisten Tulpen sind verblüht, jetzt beginnt wieder die Hochsaison der Stauden. Aber zuvor blühen noch meine geliebten Allium! Hier in einer Reihe Allium Gladiator, Allium His Excellency und Allium Mount Everest in weiß.


Neue Blüten im Mai

Fast täglich gibt es jetzt neue Blüten zu entdecken. Dieses Geranium habe ich letztes Jahr im Supermarkt als Wurzelstückchen gekauft. Heuer hat es sich schon zu einer schönen großen Pflanze entwickelt. Ich vermute, dass es sich um Geranium himalayense handelt.


Tulpenzeit

In meinem Garten blühen zur Zeit viele Tulpen in den Farben weiß, rosa und violett. Einige sind leider schon wieder verblüht oder kurz davor. Zu meiner großen Freude sind alle vom letzten Jahr wieder gekommen!


Topfgarten im Mai

Endlich haben alle meine Topfpflanzen ihr Winterquartier verlassen. Allerdings sehen sie im Moment nicht sehr schön aus, so ohne Blätter. Hoffentlich wird das bald wieder!

Alle Hornveilchen auf diesem Bild haben erfolgreich draußen überwintert.


Regenpause

Es ist wirklich erstaunlich, wie schnell die Natur momentan vorankommt. Man kann jetzt jeden Tag Neues im Garten entdecken. Das liegt wahrscheinlich auch am vielen Regen, den wir haben. Aber ich finde es so besser, als voriges Jahr, wo ich im April schon täglich den Garten gießen musste.

Am Wochenende habe ich bereits einige Sommerblüher gepflanzt und der Schnittlauch in meiner Kräuterschüssel hat zwei neue Mitbewohner bekommen. Petersilie und Basilikum. Die Tonschnecke im Hintergrund war ein Weihnachtsgeschenk von der Tochter meiner Freundin.


Mein neues Staudenbeet

In der letzten Woche konnte ich endlich mein großes Gartenprojekt in Angriff nehmen und habe mein neues Staudenbeet angelegt. Ganz fertig ist es allerdings noch nicht, die Steine hinter dem Beet muss ich noch eingraben, damit man schön rundherum gehen kann.


Gartenrundgang im April

Nachdem die Schneemassen von letzter Woche wieder weggetaut waren, hatten wir einen sonnigen und 20° C warmen Sonntag. Perfektes Gartenwetter und genau richtig, um die Terrassengarnitur herzuräumen. Leider regnet es jetzt wieder und das soll auch noch eine ganze Weile so bleiben, aber für meinen Garten und die neu eingepflanzten Stauden ist das gut so.

Unseren Terrassentisch habe ich mit einer rosa Ranunkel dekoriert. Ist sie nicht schön?


Die Ruhe vor dem Schnee

Am Karsamstag und teilweise auch am Ostersonntag hatten wir noch strahlenden Sonnenschein und Temperaturen um die + 7°C. Leider hat es dann gestern Abend doch noch stark zu schneien begonnen und heute liegen ungefähr 10 cm Schnee. Allerdings taut es schon wieder kräftig.



Frohe Ostern!

Ich möchte allen meinen Lesern hiermit ein schönes Osterfest wünschen! Passend dazu zeige ich euch den Rest meiner Osterdeko, nämlich unseren Osterstrauch. Diese selbstgebastelte Ostereiercollage gehört allerdings nicht mehr dazu, sie darf jetzt bei Bernadette das Haus österlich schmücken.

Osterdekorationen im Haus

Heute möchte ich euch die Osterdekorationen in unserem Haus zeigen. Gartenwetter haben wir im Moment überhaupt nicht, es ist sehr windig, regnet und ist kühl. Nächste Woche wird es nicht viel besser, im Gegenteil wiedereinmal soll eine Kaltfront durchziehen. Hoffentlich haben wir dann Ostern schönes Wetter!

Diese Hyazinthen schmücken momentan meinen Computerplatz.


Der März-Garten

Endlich hat der März begonnen und die Zeit bis zum richtigen Frühlingsanfang dauert nicht mehr lange. Leider ist diese Woche wirklich nocheinmal Schnee gekommen und einmal hatten wir sogar - 7°C in der Nacht! Aber meine Frühlingsblüher habe ich gut mit Vlies verpackt und so konnte ihnen der starke Frost nichts anhaben.

Am Wochenende habe ich mir dann im Baumarkt einige neue Stauden gekauft. Wie zum Beispiel diese schöne Kugelprimel.


Frühlingstöpfe und erste Blüten im Garten


Nachdem ich jetzt fast zwei Wochen wegen einer Grippe nichts im Garten und am PC machen konnte, freut es mich dass wenigstens gestern noch schönes Wetter war und ich herrliche Gartenfotos machen konnte. Ungeduldig wie ich bin, habe ich sämtliche Töpfe und Kästen bereits mit Frühlingsblühern bepflanzt. Sollte es doch nocheinmal Winter werden (nächste Woche zum Beispiel), dann habe ich einiges zum Reinschleppen.

Dies und Das im Februar

Kalt ist es wieder geworden diese Woche! In den Nächten hatten wir nur Temperaturen um - 10°C und auch tagsüber stieg das Thermometer trotz Sonnenschein nicht über 0°C. Deshalb mussten meine Primeln ersteinmal wieder ins Haus umziehen. Aber schon gegen Ende nächster Woche soll sich das wieder ändern und dann friert es auch in der Nacht voraussichtlich nicht mehr.

Valentinstag

Ich wünsche euch allen einen schönen Valentinstag!

Von meinem Freund habe ich heute diesen wunderschönen Frühlingsstrauß bekommen.

Vorfrühling im Februar

Ein wunderbares sonniges Vorfrühlingswochenende liegt hinter uns. Es war zwar nicht allzu warm und in den Nächsten sehr kalt und frostig, aber in der Sonne hat das Arbeiten im Garten richtig Spaß gemacht.


Katzen im Garten

Hallo hier ist James!
Zum Glück wird es jetzt wärmer und unser Frauchen ist wieder öfter mit uns draußen. Komisch sieht das aber schon aus, wenn sie auf den Knien im Garten herumkriecht. Außerdem hat sie wohl übersehen, dass die Pflanze in dem Töpfchen schon ganz braun und kaputt ist. Naja, sie wird es schon noch bemerken und sie gegen etwas anderes austauschen.


Willkommen im Februar


Der erste Monat des Jahres ist bereits vorbei und wir nähern uns in Riesenschritten dem Frühling. Zum Glück ist der Februar ein kurzer Monat und hat erst einmal der März begonnen, dann ist der schlimmste Winter vorbei.

Phalaenopsis und Dendrobium

Jetzt im Winter bin ich besonders froh, über meine vielen Orchideen, denn auch zu dieser Jahreszeit blühen sie zuverlässig. Viele von ihnen habe ich mir abgeblüht gekauft und deshalb waren die Farben oft eine Überraschung, so wie bei dieser rosa Phalaenopsis.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...