Sonntag, Januar 06, 2008

Das Gartenjahr 2007

Ich möchte euch heute zu einer Reise durch das Gartenjahr 2007 einladen. Beginnen wir im Jänner mit unserer kleinen Zeitreise. Der Winter war ungewöhnlich mild und Schnee hatten wir im Jänner nur einmal für ein paar Tage.

Im Februar war dann wieder schönstes Frühlingswetter mit Sonnenschein angesagt. Perfekt um mit ersten Gartenarbeiten zu beginnen.

Bereits im März war die Natur sehr weit vorangeschritten. Erste Zwiebelblumen waren bereits verblüht und die Tulpen warteten auch schon ungeduldig auf ihren großen Auftritt.

Mit der Frühlingsbepflanzung der Töpfe und Kisterln konnte ich auch schon sehr bald beginnen.

Das seitliche Terrassenbeet im April. Der Polsterphlox hat sonst immer erst im Mai geblüht.

Jetzt sind die Sträucher wieder mit Blättern bedeckt. Die Tulpen sind jetzt das Highlight im großen Staudenbeet. Dafür dass ich es erst im Herbst 2006 angelegt habe, sieht es schon ganz gut aus.

Im Mai ist bereits ein Teil der Stauden erblüht. Zu meinen Lieblingspflanzen zählen jetzt der blaue Salbei und die Fingerhüte.

Im Rosenbeet beginnt nun die schönste Zeit im Jahr. Die Clematis hat den Rankobelisken dieses Jahr das erstemal ganz erobert.

Es ist Juni und die ersten selbstausgesäten Sommerblumen beginnen zu blühen. Hier waren es die Kornblumen.

Die rosa Rittersporne hatte ich erst im März gepflanzt. Und im Vordergrund die weißen Knäuelglockenblumen.

Der Sommer erreicht jetzt seinen Höhepunkt. Der Schmetterlingsflieder im Hintergrund ist heuer riesig geworden.

Bald werden auch die Cosmeen blühen. Leider waren sie etwas zu groß für das Staudenbeet. Deshalb werde ich mir für dieses Jahr einen anderen Platz dafür suchen.

Im August blüht auch mein zweiter rosa Schmetterlingsflieder "Pink delight". Auch er hat eine stattliche Höhe erreicht.

Der Sommer zeigt nocheinmal was er kann. Mit herrlichem Sonnenschein.

In der kleinen Eingangsrabatte habe ich einige Stauden, sowie Hawaiilieschen gepflanzt. Besonders begeistert war ich jedoch vom Farn.

Auch wenn noch vieles blüht, es ist Oktober und die Bäume im Hintergrund färben bereits ihr Laub.

Die Aster war ein kleines Topfpflänzchen, als ich sie im Herbst 2006 gepflanzt habe. Leider ist sie stark von Mehltau befallen, aber das violette Blütenmeer ist einfach toll!

Kaum zu glauben, dass bereits November ist und bald der erste Schnee kommen wird. Die selbstausgesäten Löwenmäulchen blühen noch tapfer.

Die Bäume verlieren jetzt immer mehr Laub und der Perückenstrauch ist jetzt hellrot, statt violett, bevor auch er wieder kahl in die Winterruhe geht.

Schnee hatten wir 2007 schon sehr früh. Anfang Dezember war er dann wieder verschwunden, aber seit Mitte Dezember liegt er jetzt und seit kurz vor Weihnachten herrscht Dauerfrost.

Ich hoffe euch hat die kleine Reise durch das Jahr 2007 gefallen und freue mich schon sehr auf das neue Gartenjahr 2008. Ich habe schon wieder jede Menge Neuerungen geplant, wie ein neues Staudenbeet, neue Rosen, der Gartenweg soll nun endlich realisiert werden und den seitlichen Teil neben dem Haus möchte ich ebenfalls umgestalten.

Kommentare:

  1. Dein Gartenjahr 2007 beginnt mit Schnee und endet auch mit Schnee. An den Fotos dazwischen kann ich mich aber schon eher erwärmen, aber bald wird es soweit sein und wir können wieder draussen buddeln!

    AntwortenLöschen
  2. Schön deine Jahresreise durch deinen Garten. Hawaiiröschen kenne ich nicht, weiss deshalb auch nicht wie es aussieht (das gelbe Pflänzchen?). Auch ich bin am Planen und Träumen, aber meistens realisiere ich dann spontan anderes!
    Einen guten Wochenstart!
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefaellt wie schoen uebersichtlich du deinen Garten zeigst, vor allem mit der Gestaltung der Beete. Interessant, wie sie sich im Laufe des Jahres anfuellen mit farbenfroher Bluetenpracht. Das hilft mir jetzt etwas, meine Beete antlang des Zaunes besser planen zu koennen.
    Lg, Bek

    AntwortenLöschen
  4. Ja, hat mir sehr gefallen, Deine 2007-Reise durch den Garten. Dabei macht doch gleich das Herz einen Sprung und man freut sich auf den Frühling. 11 Wochen sind es nur noch.

    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  5. ach Daniela, dein Gartenjahr ist einfach herrlich, ich habe es als Anregung genommen und werde das auch mal zeigen, deine vielen Ideen für 2008 kann ich auch verstehen, es drängt einen richtig wieder nach draußen, aber dein vieler Schnee und Frost werden wohl noch eine Weile dich abhalten...aber sieh dir weiter Bilder vom Vorjahr an, das hilft, ich weiß das...

    tschuess
    Saba

    AntwortenLöschen
  6. Das war eine schöne Reise durch das vergangene Jahr. Du hast Deinen Garten sehr schön presentiert.
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  7. Ich wollte auch gerne wissen, was ein Hawailieschen ist???
    Aber vor lauter schöner Bilder hätte ich die Frage vergessen, wenn sie nicht Barbara auch gestellt hätte.
    Gute Idee, kann ich nicht nachmachen, bin erst seit Juli digimäßig präsent.
    Gute Idee!
    Lieber Gruß vom Wurzerl

    AntwortenLöschen
  8. @ Barbara & Wurzerl: Das Edellieschen Impatiens-Neuguinea wird bei uns Hawaiilieschen genannt und auch unter diesem Namen verkauft. Es ist die rosarote Pflanze rechts. Das gelbe ist eine Weißrandchrysanteme.

    @ Alle: Vielen Dank für eure netten Worte, gemeinsam werden wir uns die Zeit bis zum Frühlingsbeginn sicherlich verkürzen! :-)

    AntwortenLöschen
  9. Sehr interessant die kleine Reise durch dein letztes Gartenjahr. Da bin ich mal gespannt, was das neue Jahr deinem Garten bringen wird!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  10. Einen wunderschönen Garten hast Du...ich freue mich auf ein weiteres/ neues Blog- und Gartenjahr bei Dir!
    LG, Bine

    AntwortenLöschen