Der Garten im Jänner

Seit dieser Woche ist es wieder mild und regnerisch bei uns geworden. Der Schnee und das Eis sind geschmolzen und auch wenn es nicht so aussieht, im Garten tut sich bereits einiges.

Besonders freut es mich, dass meine Hornveilchen und Stiefmütterchen in den Töpfen das erstemal nicht am Frost kaputt gegangen sind.




Die Beete sehen natürlich noch ziemlich farblos und kahl aus, aber immerhin besser als letztes Jahr um diese Zeit. Denn damals waren sie noch frisch bepflanzt und daher etwas "nackt".


Die Marienglockenblumen sind ganz schön groß geworden. Hoffentlich haben da die Hyazinthen noch Platz zum Wachsen.


Bald wird der Hartriegel wieder ein weiß-grünes Blätterkleid tragen.


Die Rohodendron haben ihre Blätter auch wieder ausgerollt. In den vergangenen Wochen hatten sie sie ja durch die Kälte und den Wassermangel eingerollt. Das Kalmusgras in der Amphore hat den Winter (bis jetzt) auch gut überstanden.


Die Traubenhyazinthen treiben ihre Blätter bereits im Herbst.


Die Rosenblätter sehen ganz frisch aus, obwohl ich die Rosen ja erst noch schneiden muss. Zum Glück hat mein Nachbar eine Forsythie, da kann ich mich mit dem Rosenschnitt danach richten.


Auf die Blüten von meinen im Herbst gepflanzten Purpurglöckchen bin ich schon gespannt.


Der kleine Strauch aus der Herbstzauberkollektion von 2006 dürfte irgendeine Heideart sein.


Im Winter sieht der Aronstab immer besonders schön aus.


Erste Krokusse schauen bereits aus dem Boden!


An meinen Lenzrosen konnte ich leider noch keine Knospen entdecken, aber ich denke, dass es sich um späterblühende Pflanzen handelt.


Die Blütenstände der Silberkerze sehen noch immer sehr dekorativ aus. Vor allem verleihen sie dem Beet etwas Höhe.


Dieses Wochenende habe ich die Gartensaison eröffnet und mir eine Christrose Helleborus Niger gekauft.


Die Blüte ist leider nicht mehr sehr schön, aber sie wird sicher bald neue bekommen.


Ich hoffe, dieses frühlingshafte Wetter bleibt uns noch länger erhalten, denn Schnee brauche ich wirklich keinen mehr für Heuer!

Kommentare

  1. Liebe Daniela
    Dein Garten schaut richtig grün aus.
    Meine Christrosen blühen auch noch
    nicht.Die Schneeglöckchen die ich
    letzten Herbst verbuddelt habe,haben
    anscheinend schon wieder die Mäuse
    gefressen.
    Liebe Grüße Regina

    AntwortenLöschen
  2. Tatsächlich, die Bilder könnten ebenso gut im Februar gemacht worden sein, so schön saftig grün sieht es bei dir z.T. aus. Du scheinst in einer milden Gegend zu wohnen, nicht wahr? Meine verschiedenen Helleborus blühen ebenfalls noch nicht. Sie tun es meistens ab Mitte Februar, sofern kein Schnee mehr kommt...
    Eine gute Woche,
    LG, Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Daniela,
    nach den Schneemengen hat sich Dein Garten aber prima erholt und ist schon erstaunlich weit.
    Ist der rosa blühende Strauch etwa auch ein Seidelbast? Bis vor ein paar Jahren hatte ich immer geglaubt er blüht zusammen mit Lerchensporn und Buschwindröschen Ende April, aber unser Strauch beginnt bereits im September/ Oktober.
    Nee, bei der Vergrößerung ist es doch etwas anderes - aber was?
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Daniela,
    ich finde auch, dass dein Garten schon ziemlich weit ist.Vielleicht liegts ja an der Pflanzenauswahl.
    Eine Christrose habe ich letzte Woche auch gekauft, die muß ich noch in einen Topf pflanzen.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Bei dir gibt es ja schon viel zu bestaunen! Ich war schon ewig nicht mehr im Garten, es ist mir einfach noch zu kalt!

    AntwortenLöschen
  6. ach schön Daniele, da ja mein Garten nicht hier gleich in der Nähe ist, erfreue ich mich an den Bildern und Berichten von anderen...

    werde bald mal nachsehen ( noch vorm Urlaub) was so in meiner Oase zu sehen ist...

    schöne Woche von
    Saba

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, es schaut bei dir schon nach Frühlingsanbruch aus! Wahnsinn...bei mir ist alles schon seit Herbst beschnitten und dick Laub und Rindenmulch auf den Beeten - zzt ist mein Garten noch ein Trauerspiel. LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin von Euren Gartenblogs immer ganz begeistert. Wieviele verschiedene Pflanzen, Sträucher und Gewächse Ihr da habt und dann wisst auch auch noch sooo viel darüber. Toll! Da brauche ich wirklich kein Gartenbuch kaufen...
    Dein Garten ist wirklich schön, Daniela!
    LG, Bine
    PS- habe Dir ein Stöckchen zugeworfen...wenn Du magst?!

    AntwortenLöschen
  9. Also dein garten sieht ja wirklich nicht mehr nach Winter aus. Ich musste jetzt erst mal nachsehen wo du wohnst.

    AntwortenLöschen
  10. @ alle
    Das ist ja witzig, mit welchen Augen ihr meinen Garten seht. Ich selbst finde nämlich, dass er noch sehr traurig und grau aussieht.
    Aber es stimmt schon, der Winter war (ist) auch heuer wieder ziemlich mild, für unsere Verhältnisse. Normalerweise haben wir Schnee durchgehend von Dezember bis Februar mit Temperaturen bis zu -25°C. Allerdings weniger als -10°C hatten wir heuer noch nicht und die dünne Schneedecke hat meine Pflanzen wahrscheinlich so gut geschützt. Sogar die Löwenmäulchen sehen noch frisch und grün aus.

    @ Silke:
    Nein das ist kein Seidelbast. Ich habe leider keine Ahnung, was das für ein Strauch ist, aber die pinken Beeren finde ich klasse!

    LG an alle!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Daniela, ich habe Deinen Post gleich zweimal gelesen, ob das wirklich Bilder von jetzt sind, das ist alles viel weiter, als bei uns.
    Tagsüber ist zwar Föhn, aber nachts wird wieder alles ganz weiß überhaucht. Ich wünsche uns allen, daß das Thema weiß für diesmal erledigt ist, aber so ganz genau weiß man es ja nie.Leider!
    Lieber Gruß vom Wurzerl

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Daniela! Überall scheint sich der Vorfrühling anzukündigen, so wie auf deinen Bildern. Bei uns treiben fröhlich die Rosen weiter und die Brombeere auch. Aber, aber: Der Winter lässt uns sicher noch nicht davonkommen, fürchte ich!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  13. Wenn es Beeren in Pink sind, ist es vielleicht die Schneebeere, die es auch in Weiß gibt?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%B6hnliche_Schneebeere
    Leider lässt sich der Strauch nicht so ganz gut erkennen.

    AntwortenLöschen
  14. Herrlich dein Garten im Januar.
    Sie schon irgendwie nach Frühjahr
    aus.Sehr schöne Aufnahmen.
    Bei mir blüht auch schon einiges,
    aber soweit ist mein Garten noch nicht, sieht noch mehr bei mir Nach Winter aus.
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Waltraud

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...