Sonntag, Mai 18, 2008

Neue Blüten im Mai

Fast täglich gibt es jetzt neue Blüten zu entdecken. Dieses Geranium habe ich letztes Jahr im Supermarkt als Wurzelstückchen gekauft. Heuer hat es sich schon zu einer schönen großen Pflanze entwickelt. Ich vermute, dass es sich um Geranium himalayense handelt.

Ein Neuzugang, den ich mir letzte Woche im Pflanzenmarkt gekauft habe: Geranium macrorrhizum "Ingwersen's Variety".

Diese Zwergakelei war heuer die erste. Ihre größeren Schwestern brauchen noch ein wenig bis sie voll erblüht sind. Leider hat meine hellgelbe nicht mehr ausgetrieben, aber vielleicht finde ich ja wiedereinmal eine im Gartencenter.

Die Bergflockenblume ist ein gewaltiger Busch geworden. Aber sie sieht sehr hübsch aus, mit den vielen blauen Blüten.

Das tränende Herz blüht ebenfalls das erstemal heuer. Ein pinkes habe ich auch, aber das habe ich erst heuer gepflanzt und daher blüht es nur sehr spärlich.

Ein Hasenglöckchen in rosa. Hoffentlich kommt das blaue auch noch.

Den Polsterphlox habe ich in das neue Beet gepflanzt. Diese weiß-rosa-gestreifte Sorte gefällt mir sehr gut und als Phlox paniculata habe ich ihn ebenfalls.

Ein gelber Frühlingsbote in meinem Garten ist das Alyssum montanum.

Leider hat meine Pieris noch nie geblüht und auch die weißen Ränder an den Blättern sind verschwunden. Liegt wohl daran, dass sie im Schatten steht. Aber zumindest der rote Laubaustrieb ist eine Entschädigung, finde ich.

Die Weigelien stehen jetzt voller Knospen. Die hellgelbe ist jedes Jahr die erste, die blüht.

Die winzigkleinen Hartriegelblüten sehen sehr hübsch aus zu dem weiß-grünen Laub. Später werden Beeren daraus.

Den Kontrast zwischen rotbraunem Laub und gelber Blüte der Blutberberitze finde ich wunderbar. Leider ist hier die Blütezeit sehr kurz.

In ein paar Wochen werden hier wieder meine Rittersporne in blau, weiß und rosa blühen. Darauf freue ich mich schon sehr.

Hostas mag ich auch sehr gerne. Leider habe ich nicht genug Platz, um sie zu sammeln. Aber ein paar kann ich vielleicht noch in Töpfen unterbringen. Diese hier steht im Beet beim Hauseingang und heißt Hosta undulata "Mediovariegata".

Meine erste Minihosta "Little Wonder".

Diese steht neben meiner blauen Wasserschüssel: Hosta "Great Expectations".

Clematis montana "Superba" hat schon fast die gesamte Länge des Gartenzauns eingenommen.

Das Rosenbeet in der Abenddämmerung. Hier habe ich die ersten Knospen an der Apfelrose "Schneeberg" entdeckt.

Kommentare:

  1. Herrlich dein Garten, sieht super aus.
    Besonders die Bergflockenblume gefällt mir sehr gut.
    Wünsche dir noch viel Freude an deinen schönen Blüten:-)
    Eine schoene Woche mit viel Sonnenschein....:-)

    Lg Waltraud

    LG Waltraud

    AntwortenLöschen
  2. Moinsen,

    wunderschöne Blumen die dein Garten hervorbringt.
    Tolle Bilder !!

    Greez Thomas

    PS: Besucht auch meinen Gartenblog unter:
    http://gartenleckereien.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Na, das sind ja wieder mal ein paar wunderschöne Bilder geworden.
    Muss nur immer grinsen, wenn ich lese: leider hab ich nicht genügend Platz....
    Ich glaub, genügend Platz werden so leidenschaftliche Gärtner wie unsereins wohl nie haben oder? Grins.

    Liebe Grüße Manu

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Fotos aud deinem Garten. Dein Rosenbeet in der Abenddämmerung sieht so herrlich romantisch aus. Rosa Hasenglöckchen habe ich noch nie gesehen. Ich kannte bisher nur blaue und weiße. Akelei und Geranium gehören auch zu meinen Favoriten und das Tränende Herz natürlich auch! ;-)
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Daniela,
    man möchte am liebsten durch deinen Garten spazieren, deine wunderschönen Bilder machen Lust darauf!
    LG Gabriele

    AntwortenLöschen
  6. Wundervolle Blütenbilder.

    Blumige Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Fotos aus deinem Garten.Eine gelbe Weigelie habe ich noch nie gesehen. Sie ist sehr schön, auch dein Geranienbild mit dem Licht von hinten ist wunderschön. Hast du genug Platz eingeräumt für die G.h. Ingwersen? Meine wuchert richtiggehend.
    LG, Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Daniela, bei dir kann ich immer bewundern, was bei mir schon verblüht ist. Das ist schön! Irgendwie macht mich das Verblühen bestimmter Pflanzen immer ein wenig sentimental. Immerhin dauert es bei den meisten dann wieder ein Jahr, bis sie erblühen. Mit deinen Gartenbildern verlängert sich quasi die Blütezeit!
    Tulpen und Tränendes Herz sind bei mir schon vor zwei Wochen abgeblüht, der eingewachsene Polsterphlox ebenso, aber der heuer gepflanzte blüht immerhin noch.
    Da ich heuer viele neue Berberitzen neu gepflanzt habe, ist mir auch die auffallend schöne Blüte ins Auge gesprungen, die viel zu wenig beachtet wird. Meine Berberitzen sind schon seit drei Wochen abegeblüht. Schön, dass ich nun bei dir nochmals einen Blick darauf werfen kann!
    Ein traumhaftes Panorama hast du von deinem Garten aus - beneidenswert! Der Blick auf die Berge ist es, was mir hier im Flachland wirklich fehlt.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  9. Der Garten bringt uns ja täglich neue schöne Blüten. Tolle Jahreszeit. Dein Bild mit der Aussicht auf die Berge ist einfach zu schön. Herrliche Aussicht habt Ihr, toll gelegen Euer Garten.

    Schönen Sonntag und liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen