Von Mohn und Rosen

Endlich ist es auch in meinem kleinen Garten soweit, die Rosenblüte hat begonnen! Die erste ist heuer meine Lieblingsrose die "Eden 85". Erst letztes Jahr im Frühling gepflanzt, hat sie sich schon zu einem sehr schönen Strauch mit jeder Menge weiteren Knospen entwickelt.


Nur einmalblühend, das dafür aber umso schöner, die Kletterrose "Alchymist" am Rankobelisk.


Ein Neuzugang, für die ich eigentlich keinen Platz mehr habe, die englische Rose "Gentle Hermione". Ihr umwerfender Duft hat mich dazu verleitet, sie doch aus dem Gartencenter mit zu nehmen.


Da mich die überhängenden Triebe von Katzenminze und Lavendel schon letztes Jahr geärgert haben, musste ich unbedingt eine Lösung für dieses Problem finden. Eigentlich wollte ich Zäunchen aus Eisen, aber die bekommt man hier in der Umgebung nirgends. Aber ich finde diese Alternative aus Weiden auch ganz schön.


Der weiße Muskatellersalbei hat nun seine dicke Knospe geöffnet. Ich finde diese Pflanze wunderschön, habe allerdings ihre Größe unterschätzt. Ich muss ein paar der unteren Blätter entfernen, damit die neuen Rosen noch genügend Licht bekommen.


Die Blüte meiner Pfingstrose "Sarah Bernhardt" ist zwar noch nicht ganz offen, den wundervollen Duft kann man allerdings jetzt schon riechen.


Die zweite Hauptrolle im Garten spielt momentan der Orientalische Mohn. Die beiden Stöcke haben sich heuer schon prächtig entwickelt und jede Menge Knospen. Leider halten die Blüten nicht sehr lange.


Der hellrote sieht eigentlich auch ganz schön aus und da er sowieso nicht lange blüht, darf es auch mal diese Fehlfarbe sein.


Nächstes Jahr wird in meinem neuen Staudenbeet hoffentlich schon der selbstausgesäte hellrosa Mohn "Coral reef" von Thompson & Morgan blühen.


Dieses Bild heißt "Salbei & Salbei" ;-)


Noch nicht ganz offen ist die Clematis "Ville de Lyon", aber dafür blüht sie sehr lange und zahlreich.


Eine große Ähnlichkeit besteht zwischen den Heucherablüten und den Blütenständen des roten Perückenstrauches. Ist jedenfalls meine Meinung.


Die Torenie ist eine sehr hübsche einjährige Pflanze, die ich bei Hofer/Aldi entdeckt habe.


Ebenfalls von Hofer die blasslila Schneeflocke.


Das Ageratum habe ich ebenfalls vom Discounter. Ich habe es in mehreren Töpfen, da ich es gleich im 6er Pack gekauft habe.


Die hellrosa Astrantien blühen schon. Die neue "Ruby Weeding" läßt sich noch etwas Zeit damit.


Auch eine Neuanschaffung vom Frühjahr Lysimachia atropurpurea.


Der Hostatopf vor dem Haus ist schon richtig schön üppig geworden. Bald wird die Hosta sieboldiana weiß blühen.

Kommentare

  1. hallo Daniela, geht es mir nur so, oder sehen die anderen auch so??..immer gefallen mir die Bilder der anderen besser, an mein Gartenbild bin ich gewöhnt, aber andere, so auch deine sind einfach wunderbar und man fühlt sich so richtig wie auf einem Gartenspaziergang ...schöne Tage noch wünscht Saba

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Daniela,
    von der Eden Rose 85 bin ich auch sehr begeistert, auch wenn manche sagen, dass ihre Blüten immer nach unten hängen und nach starken Regenfällen viele Blütenmumien am Strauch hängen...das ist nun mal bei den starkgefüllten Rosen so und kann meine Liebe zu dieser Rose nicht bremsen. ;-)
    Der Muskatellersalbei scheint ja eine imposante Erscheinung zu sein. Er sieht wirklich sehr schön aus. Ist das eine Staude?
    Deine Gartenfotos sind wieder sehr schön geworden und der Spaziergang mit dir war sehr kurzweilig.
    LG und eine schöne Woche
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Daniela, habe mit Freude den Rundgang durch Deinen Garten gemacht. Die Idee mit dem Weidenzäunchen finde ich prima. hast Du den selbstgeflochten?

    So eine schöne duftende Pfingstrose habe ich leider nicht. Meine Bauernpfingstrosen sind auch sehr schön, aber sie duften nicht und sind sehr schnell veblüht.

    Mohn ist immer wieder ein echter Hingucker, besonders wenn er mal andersfarbig ist.

    Eine schöne Woche wünscht Charlotte

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Daniela,

    wunderschöne Impressionen sind das, bei Dir im Garten gibt es viel zu entdecken, das gefällt mir sehr.

    Herzliche Blumengrüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Daniela,
    heute mache ich einen Cyber -Spaziergang durch die europäischen Blogs und bewundere die herrlichen Rosen, wie bei Dir. Ich musss noch auf meine ersten Kletterrosenblüten warten, wir sind noch nicht soweit.
    Herrliche Gartenfotos immer wieder ein Augenschmaus,
    lG Gisela

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Daniela,
    die Eden habe ich ja auch im Auge, aber noch nicht den Platz. Meine Rosen blühen auch zum großen Teil und ich genieße diesen Anblick.
    Dein Weidenzäunchen sieht ja schön aus.
    Muskatellersalbei kenne ich nur vom Namen her. Wie hoch wird er denn? Schön sieht er ja aus.
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  7. Herrlich deine Sterndolde, und die Hosta, der Streifzug durch deinen Garten hat mir viel Freude bereitet.
    Es sieht bei dir immer sehr
    schoen aus!
    Auch deine Rosen gefallen mir. Die Weltrose gefaellt mir sehr gut, meine Freundin hat sie auch im Garten stehen und ihr Duft ist wundervoll.

    LG Waltraud

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Daniela, tolle Fotos. Du hast mich auf eine Idee gebracht, wie/wo ich meine orange-braune Heuchera integriere kann.#Prima, tausend dank für diesen klasse Post.
    LG Gudi

    AntwortenLöschen
  9. Auch mit sogenannten "Fehlfarben" wie du deinen wunderschönen Mohn beschreibst, gibt es tolle Wirkungen im Garten und man erfreut sich an ihnen...manchmal ja nur kurze Zeit. Dein Garten ist reich an herrlichen Blütenschätzen. Danke, für diesen Gartenrundgang!
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...