Montag, August 25, 2008

Der Sommer neigt sich dem Ende zu

Irgendwie ist dieses Jahr alles früher dran, als sonst. So auch der Herbst. Tagsüber ist es zwar jetzt wieder sonnig und warm, aber die Nächte sind schon sehr kühl (heute morgen + 8° C). Trotzdem mag ich den Frühherbst sehr. Ein Kürbis mußte diese Woche beim Einkaufen schon mit!

Die Rosen setzen jetzt endlich zu einer zweiten Blüte an. Die Kombination "Augusta Luise" mit Staudenwicke ist farblich etwas gewagt, aber mir gefällts trotzdem.

Die Staudenwicke hat heuer schon eine stattliche Größte erreicht.

"Augusta Luise" habe ich im Frühling erst wurzelnack gepflanzt. Jetzt hat sie eine Höhe von 80 cm erreicht und duftet herrlich!

Die Rose "Tourbillion" hat im Juni nur sehr spärlich geblüht. Jetzt hat sie dafür viele Knospen.

Jede Menge Knospen hat auch noch mein Liebling, die "Heimatmelodie" von Tantau.

In den Beeten habe ich schon viele Stauden abgeschnitten. Wie hier zum Beispiel die Lilien, den Türkenmohn, die Bergflockenblume und die Marienglockenblumen. Darum sieht es momentan dort und da etwas "nackig" aus.

Ein echtes Schnäppchen habe ich mit dem gefüllten Sonnenhut gemacht. Ich wollte ihn mir vor einigen Wochen schon kaufen, aber mit € 10,00 war er mir doch zu teuer. Letztes Wochenende war ich wieder im Gartencenter und die Stauden waren auf € 2,00 reduziert!

Das Ziergras ist ein Geschenk meiner Nachbarin, für's Haussitten.

Mit dabei waren zwei tolle Blumenstecker aus weißem Ton gebrannt. Ich liebe solche einfachen Dekogegenstände.

Der Garten ist sehr grün zur Zeit. Nur dort und da blitzt etwas Farbe auf, wie hier die Nachblüte der pfirsichblättrigen Glockenblume.


Im großen Staudenbeet blüht noch etwas mehr, wie Herbstanemonen, Phloxe, fliederfarbene Gelenksblumen, rosa Ballonblume oder Rispenhortensie.

Mein Blumenmädchen hat eine neue Aufgabe bekommen, sie darf den Perückenstrauch in die Schranken weisen, denn das Gartentor war schon fast unpassierbar.

Die erste Blüte der weißen Herbstanemone, die ich heuer im Frühling von meiner Mama bekommen habe.

Der Froschkönig hat es sich im Kasten bei Astilben und Pfennigkraut gemütlich gemacht.

Die erste Blüte der Lilientraube. Ich glaube, es war bei Lis im Blog, wo ich sie das erstemal gesehen habe. Eine sehr hübsche Pflanze.

Der kleine Eisentisch auf der Terrasse bekommt auch bald eine andere Deko verpasst.

Habe ich euch schon einmal erzählt, dass ich rostige Gartendeko liebe? ;-)

Und die hier warten schon darauf, dass die Sommerblumen endlich Platz machen und Töpfe frei werden!

Kommentare:

  1. Ja, es scheint wirklich so dass der Herbst dieses Jahr früher Einzug hält als sonst. Bei mir blühen schon einige Astern, das hatte ich noch nie um dies Zeit.
    Die gefüllte Echinacee habe ich mir neulich in Maikammer gekauft, beim Preis von drei Euro kann man auch nicht meckern.
    Dein rostiges Gießkännchen sieht ja ganz reizend aus, das würde auch prima in meinen Garten passen :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. An Kürbis habe ich auch schon gedacht und bedauert das ich in diesem Jahr vergessen habe welche anzubauen.
    Staudenwicke habe ich noch gar nie gesehen aber ich kenne mich mit Wicken eh nicht so aus. Kann es sein das Wicken im Moment in Mode sind ?
    Ansonsten sieht es bei mir im garten ähnlich aus wie bei dir. Auch hier hat schon einwenig der Herbst Einzug gehalten. Ich finde das nicht weiter schlimm, wen er sonnig und warm wird, wunderbar. Schade ist nur das jetzt schon wieder früher Nacht wird wen ich abends nach hause komme ist es schon zu dämmrig um noch etwas im garten zu machen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Daniela, Du hast einen wunderschönen Garten, weißt Du das? Ein Traum!!! Und dann als i-Punkt noch die wunderschöne Deko!!!! Es paßt einfach alles. Ja, es wird Herbst und wenn es nicht zuviel regnet, ist das "meine" Jahreszeit. Die Früchte sind reif, meine geliebte Heide blüht und .....
    Ich wünsche Dir eine schöne Restwoche und liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es schade, das der Herbst sich in diesem Jahr sehr frueh zeigt!
    Ob es wohl an dem vielen Regen liegt.
    Deine Rosen sehen prachtvoll aus, für 2 Euro hätte ich mir auch den gefüllten Sonnenhut mitgenommen.
    Auch deine Herbst- Impressionen sind dir wunderbar gelungen.

    LG Waltraud

    AntwortenLöschen
  5. Obwohl ich auch das Gefühl habe, dass der Herbst langsam Einzug hält, sieht Dein schöner Garten noch garnicht herbstlich aus. Die schönen Farben und Dekorationengefallen mir sehr gut, und an den Rosen haben wir noch Freude bis zum Frost.

    LG Charlotte.

    AntwortenLöschen
  6. Ist das wieder schön bei Dir, Daniela. Und überhaupt nicht herbstlich sieht es aus in Deinem Garten. Ich finde die Staudenwicke zur Augusta Luise auch sehr schön. Vom Kürbis habe ich gestern noch Abstand genommen. Warum nur? Hier ist wirklich Herbst, und das im August! Wirklich zu früh.

    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Du scheinst mit dem gefüllten Sonnenhut wirklich ein Schnäppchen gemacht zu haben (er sieht fast wie die Sorte Razzmatazz aus). Schön sieht's in deinem Garten aus, ich habe noch gar nicht den Eindruck, dass er herbstlich angehaucht ist. Rostige Dekos gefallen mir auch sehr gut, die Giesskanne sieht witzig aus!
    LG, Barbara

    AntwortenLöschen
  8. So kalt ist es bei uns zwar noch nicht, aber doch eindeutig herbstlich. Mich stoert es eigentlich auch nicht sehr, solange der Winter nicht gleich mitkommt. Deine neue Echinacea ist ja toll! Gefaellt mir sehr gut. Ich hab mir jetzt schon lange nichts Neues gekauft - ich muss mich mal ans viele Unkraut wagen, bevor ich sonst was mache.
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  9. Überall erscheinen jetzt die ersten "Herbst-Postings". Bei uns wird es abends auch schon recht frisch...ein bisschen Wehmut, ein bisschen Freude auf die kuschelige Zeit!
    LG, BIne

    AntwortenLöschen