Mein Garten im August

Der Sommer ist endlich wieder zurückgekehrt. Zwar mit kleinen Unterbrechungen, aber ein wenig Regen erspart mir wenigstens das Gießen der Beete. Besondere Freude macht mir momentan meine ausdauernde Stockrose "Parkrondell".



Der Seidenmohn überrascht mich mit immer schöneren Farbspielereien. Hier ein sehr schönes Exemplar in lachsorange mit weißem Rand.


Die Lücke, die der Muskatellersalbei links in diesem Beet hinterlassen hat, habe ich mit einem rosen und einem lila Bartfaden gefüllt. Diese Woche habe ich die Rasenkanten nachgestochen und jetzt sieht es wieder ordentlicher in meinem Garten aus.


Der rosa gefüllte Hibiskus gefällt mir am besten von meinen drei Sträuchern.


Der weiße mit der roten Mitte blüht dieses Jahr das erstemal so schön. Ich habe ihn vor drei Jahren als Minipflanze bei Hofer (Aldi) gekauft.


Dieses Bild habe ich außerhalb unseres Gartens aufgenommen. Man sieht zum Glück schon gar nicht mehr auf die Terrasse von außen.


Clematis "Ville de Lyon" rankt heuer in den Ligusterstrauch hinein.


Bald wird das neue Sedum "Frosty Morn" blühen. Eigentlich fast ein wenig schade, denn das ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Herbst naht.


Die erste Blüte der neuen Clematis "Hagley Hybrid".


Den Phlox "Düsterlohe" habe ich ebenfalls heuer im Frühling neu gepflanzt. Davor wächst Monarda "Sioux".


Die meisten meiner Löwenmäulchen haben den Winter überlebt und so wie es aussieht, haben sie sich letztes Jahr auch gut ausgesät.


Leider haben die Sommerpflanzen im großen Terracottakasten nicht lange überlebt und deshalb mußte ich ihn neu bepflanzen. Ich habe mich für Stauden entschieden, die den Winter hoffentlich überleben werden. Im Herbst werde ich dann noch einige Frühlingszwiebeln darin eingraben.


Von meinen roten Sonnenhüten bin ich ebenfalls sehr begeistert. Ich muß mir nächstes Jahr unbedingt noch weitere Exemplare zulegen.




Lila Phlox mit weißer Mitte.


Eigentlich wollte ich heuer keine Dahlien, aber dann habe ich fast Ende Mai noch eine Packung mit weiß, rosa und purpur Dahlien um die Hälfte reduziert aus dem Gartencenter mitgenommen.


Da ich noch einige Steine von meinem neuen Staudenbeet übrig hatte, habe ich für meinen Dahlienkorb nun auch endlich einen passenden Platz im Garten.


Heuer gibt es leider nicht sehr viele Schmetterlinge, aber dieser hier fällt mir schon seit einiger Zeit immer am Buddleja "Royal Red" auf. Es müßte wahrscheinlich ein Ochsenauge sein.


Meinen zweiten Schmetterlingsflieder "Pink delight" bevorzugen eher Bienen und Hummeln.




Auch schon sehr herbstlich, aber trotzdem wunderschön die Herbstanemonen.


Ballonblumen in blau und rosa.

Kommentare

  1. Traumhafte Fotos, da fällt einem der langsame Abschied des Sommers gar nicht so auf.
    Echinaceen muss ich mir auch noch mehr zulegen, vielleicht werde ich nächsten Samstag in Maikammer fündig. Dort findet jedes Jahr im August ein großer Pflanzenmarkt mit allen namhaften Staudengärtnerein statt.
    Mir ist auch schon aufgefallen dass es fast keine Schmetterlinge mehr gibt. An meiner Buddleia hab ich noch fast gar keine gesehen und irgendwie macht mich das ein bisschen traurig!

    Schönes Wochenende

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. So schöne Bilder, Daniela! Dein Mohn ist einfach toll, ich muss dringend auch wieder welchen haben. Der anstehende Herbst ist auch bei uns sehr auffällig.Die Herbstanemonen sind sogar schon ausgeblüht. Bei uns kamen auch erst gar keine Schmetterlinge, später waren dann sehr viele da. Leider nicht so viele wie im letzten Jahr. Dein gezeigtes Exemplar ist ein Ochsenauge, war im letzten Jahr auch bei uns.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Daniela!
    Tolle fotografische Eindrücke aus deinem Garten. Mir gefällt das Terrassenbeet sehr gut, die Umrandung mit den Steinen und die dazu passenden Bodenplatten, das ist große Klasse, das passt toll zusammen.

    VLG Gudi

    AntwortenLöschen
  4. Mein Garten sieht leider nicht so schoen ordentlich aus wie deiner. Mir gefaellt das Rasen abstechen sehr gut, nur bin ich noch nicht bereit dazu, nachdem ich mit der Gestaltung meiner Beete noch lange nicht fertig bin. Bei mir hat schon ein Sedum zu bluehen begonnen - auch fuer mich ist es ein erstes Zeichen des Herbsts, obwohl es noch wunderbar heiss ist.
    Schmetterlinge haben wir heuer eigentlich recht viel.Ich hab mehr Bluehendes als letztes Jahr, also kann ich es schwer einschaetzen, ob wir mehr oder weniger als sonst haben.
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  5. Wie dein Augustgarten strahlt und leuchtet liebe Daniela, dass es eine Pracht ist!
    Vielen Dank für deine Traumfotos
    und

    herzliche Sonntgsgrüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  6. Ein schöner Gang durch Deinen spätsommerlichen Garten. Erstaunlich, was doch alles noch blüht, aber wenn erst die Herbstanemone ihre schönen Blüten öffnet, ist das Gartenjahr bald vorbei, da mischt schon etwas Wehmut mit.

    LG Charlotte.

    AntwortenLöschen
  7. So viel schön Blühendes ist bei dir zu sehen, liebe Daniela! Frau könnte direkt neidisch werden ;-) !! Die ersten untrüglichen Vorboten des Herbstes sind auch hier in den Startlöchern. Aber noch will ich nicht daran denken, sondern den Sommer geniessen.
    Einen guten Wochenstart und liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Daniela,

    Deine Gartenbilder gefallen mir wahnsinnig gut, viele Deiner Pflanzen haben wir auch im Garten.

    Und besonders freut es mich, dass Du den Roten Sonnenhut auch so gerne magst.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  9. Vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar, ich freu mich immer tierisch - bin ja erst seit kurzem dabei:o)
    Da habe ich mir also nicht eingebildet, dass es kaum Schmetterlinge gibt, ich dachte es hätte damit zu tun, dass ich meinen Sommerflieder zu kurz abgeschnitten hätte, der ist nämlich aktuell gerade am blühen. Sonst waren da wahrhaftig ganze Schwärme zu sehen...
    Du darfst mich gerne verlinken, wenn du willst, mache ich das auch mit dir :o)
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Daniela,
    deine Fotos sind einfach ein Traum!
    Rote Sonnenhüte habe ich leider keine mehr im Garten, denn sie erwiesen sich bei mir als sehr kurzlebig, aber wenn ich die tollen Bilder sehe, muss ich doch unbedingt wieder welche haben.
    Bei mir blüht seit gestern auch die erste Fetthenne "Matrona" - es herbstelt tatsächlich schon ein wenig.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Daniela, da ist ein Bild schöner als das andere und die Pflanzen strotzen alle vor Gesundheit. Bei mir hat der Hagel arg gewütet. Ich weiß nicht so recht, ob ich überhaupt einen August-Gartenpost mache. Zerschlissene Blätter, braune, abgebrochene Blüten, nein, das ist wirklich nicht prickelnd. Das heißt, die Schnecken finden das Klasse! Nur mich fragt keiner, grrrrh!!!
    Die weiße Monarda zum Phlox ist eine wunderschöne Kombination, gefällt mir gut.
    Liebe Grüße vom Wurzerl

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Daniela, lieben Dank für Deinen Kommentar. Dein Garten ist ein Traum. Auch wenn es langsam herbstlich wird, sieht er noch sooo schön aus. Obwohl ich eigentlich den Herbst mit all seinen Früchten mag, bin ich doch immer etwas traurig. Aber vielleicht bekommen wir ja einen richtig schönen "Indian Summer"?
    Schönes Wochenende und liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...