Erste Spuren ...

... vom Frühling konnte ich im Garten bereits entdecken. Dieses Wochenende hatten wir herrliches Vorfrühlingswetter und ich musste mich schon sehr zurückhalten, um nicht gleich mit dem Aufräumen der Beete zu beginnen.

Besonders gefreut hat mich, dass meine Christrose die Kälte der letzten Wochen so gut überstanden hat und immer noch blüht.




Bald wird es Zeit die Blütenstände vom Vorjahr abzuschneiden, denn es sind schon dicke Knospen an der Hortensie, die nur auf wärmeres Wetter warten.


Auch im Terrassenbeet gibt es noch jede Menge Verblühtes zum Zurückschneiden. Aber da das lose Stängelgewirr ein wenig Frostschutz bildet, habe ich natürlich noch nicht zur Schere gegriffen.


Zwei Tage Sonnenschein und Temperaturen um die + 5 ° C liegen hinter uns.


Dort und da spitzen schon erste Frühlingsblüher aus dem Boden wie hier meine Hyazinthen. Sie sind jedes Jahr unter den allerersten Lebenszeichen im Garten zu finden.


An dem Berg im Hintergrund sieht man sehr gut, wie knapp uns der Schnee verfehlt hat.


Die Samenstände der Herbstanemonen sehen sehr dekorativ aus finde ich.


Bald wird auch der Schmetterlingsflieder verschwunden sein und muss dann wieder neu wachsen. Ich werde ihn dieses Jahr aber nicht so tief abschneiden, mal sehen was passiert.


Der erste Schmetterling im Sonnenschein ;-)


Das hier sind wahrscheinlich Krokusse. Es ist schon erstaunlich, dass diese zarten Pflänzchen die Kraft haben, um sogar altes Laub zu durchstoßen!


Das Clematisgewirr muss auch bald wieder dem Zaun weichen. Die Wuchskraft von Clematis tangutica erstaunt mich jedes Jahr auf's Neue, wird sie doch knapp über dem Boden zurückgeschnitten.


Nach der Weihnachtsdeko sind jetzt ein paar Vöglein auf unserem Terrassentisch eingezogen. Den Pflanzen in der Obstkiste geht es auch sehr gut, sogar die Knospen an der Glockenblume sind noch dran!


Ich freue mich schon, wenn in ein paar Wochen wieder etwas mehr Farbe in die Töpfe kommt, denn im Moment sieht mein kleines Eisenregal etwas blass aus.


An der Schleifenblume in dem linken kleinen Topf habe ich schon jede Menge Knospen entdeckt! Sie scheint die Kälte unbeschadet überstanden zu haben.


Der Zierkohl gibt schön langsam den Geist auf, die Kälte hat ihm doch zu sehr zugesetzt.


Das kleine Vöglein hat es sich schon im Nest gemütlich gemacht und träumt von einem baldigen Frühling.




In die Töpfe vor dem Haus sind jetzt wieder Frühlingsboten eingezogen. Die letzten Reste der Weihnachtsdeko habe ich auch erst jetzt entfernen können, da die Erde in den Töpfen so gefroren war, dass ich die Weihnachtsstecker nicht herausbekommen habe.


Das Tannengrün von den Fensterbänken musste auch weichen, jetzt sehen die Kisterl wieder etwas frischer aus.


Für die kommende Woche sind leider wieder Schneefälle vorausgesagt. Ich hoffe sehr, dass es nicht zu schlimm wird!

Kommentare

  1. Schöne Bilder. Ja, es wird Zeit, dass der Frühling bald kommt. In meinem Garten hab ich noch keine Knospen entdeckt,aber vielleicht sollte ich mal etwas genauer schauen
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Daniela,
    ich muss mich ganz doll zusammenreißen, um nicht schon das Laub von den Beeten zu rechen. Die ersten Zwiebelblumen treiben hier auch aus. Aber ich denke, es wird noch wieder sehr kalt. Deshalb lasse ich das Laub zum Wärmen noch liegen. Schöne Fotos. Es ist doch erstaunlich, was Ende Januar schon wieder wachsen will.
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaub' ich leb am falschen Ort :-(, egal welchen Blog ich besuche, überall sieht man die ersten Frühlingsboten nur bei mir im Garten liegt Schnee über Schnee. Ich verstehe es nicht, DU lebst doch in Österreich und ich nur im Mittelgebirge.
    Ich kann mich also nur in Geduld fassen und aus Erfahrung berichten, dass in meinen Regionen der Frühling frühestens im April seine ersten Blüten zeigt.

    Trotzdem, liebe Grüße an Dich und vielleicht hast Du ja Glück und der Schnee fällt nicht vor Deine Haustür ;-)

    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Daniela,
    man freut sich doch jedes Jahr wieder über die ersten Frühlingsboten und es juckt in den Fingern, schon mal ein wenig was im Garten zu machen. Ich warte aber noch ab, denn es wird sicher nochmal kälter werden. Heute morgen hatten wir leider wieder Frost.
    Zwiebelblumen kann ich auch schon an manchen Stellen blitzen sehen. Meine Christrose hat die Kälte leider nicht so gut wie deine überstanden und sieht sehr mitgenommen aus. Ich hoffe immer noch, dass sie sich wieder erholt.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. gestern erging es mir ähnlich wie dir, ich musste mich auch sehr zurückhalten um nicht schon zur schere zu greifen. Die Clematis habe ich allerdings schon vergangene Woche geschnitten. Auch bei uns strecken die Frühlingsblüher ihre Köpfchen der sonne entgegen.

    AntwortenLöschen
  6. Genau das ist der Grund, warum ich nicht in der "ewigen Sonne" leben möchte: Das Frühjahr und die Vorfreude!

    GlG Jane

    AntwortenLöschen
  7. Da lacht wirklich schon der Vorfrühling aus deinen Bildern, Daniela. Du konntest dich also noch zurückhalten. Ich nicht mehr. Bei jeweils 10 Grad gestern und vorgestern habe ich begonnen, die Clematis und einige große Sräucher wie den Holler und den Feuerdorn zu schneiden. Das braucht immer so viel Zeit, dass ich recht froh bin, das erledigt zu haben. Heute ist es wieder vorbei mit dem Vorgeschmack auf den Frühling. Knapp über 0 Grad und so dunkel, als hätte jemand vergessen, die Sonne anzuknipsen.
    Ich liebe deine Bilder, auf denen "euer" Berg im Hintergrund zu sehen ist. So ein tolles Panorama, das fehlt mir hier im Flachland einfach.
    Liebe Grüße & eine schöne Woche, Margit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Daniela, herzlichen Glückwunsch.
    Du hast bei meiner Verlosung gewonnen.
    Bitte maile mir doch Deine Adresse und Deinen Lieblingsgewinn. Meine Mail: BrittaSchueller@online.de.
    Sollten sich mehrere für einen Gewinn entscheiden, entscheidet auch hier das Los.

    GLG
    Britta

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Daniela,
    vielen lieben Dank für deine netten Worte und deinem Eintrag.
    Leider kann ich derzeit keinerlei Frühlingsboten in unserem Garten erkennen, da bei uns leichte Schneedecke liegt und die ist mittlerweile auch gefroren. brrrr.....nur kalt.
    Eine Frage, du hast in deinem letzten Post deine Tilda-Figur vorgestellt - übrigens bestens gelungen!!! - woher hast du den Stoff für Gesicht und die Haare? aus Deutschland bestellt? Mit den Tilda-Zubehör und auch Stoffen ist es im Burgenland als auch in Wien zum Verzweifeln.
    Ich wünsch dir noch eine schöne Woche. Uuups, die Sonne!!!!
    Liebe Grüsse
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Daniela,

    danke erstmal für Deinen lieben Kommentar.
    Ich freue mcih, daß die Sachen so schnell bei Dir angekommen sind und bin gespannt, was Du Schönes draus machen wirst.
    Dein Blog ist sehr schön, so viele schöne Bilder von Deinem Garten. Ich komme gerne wieder.
    Natürlich finde ich Deine Schmusetiger ganz allerliebst, bin ja selbst so ein Katzenfan.

    Ganz liebe Grüße
    Gela

    AntwortenLöschen
  11. Deine fotos sehen ja schon etwas nach Frühling aus. Nachdem hier auch schon mal 8° waren friert es nun jede Nacht wieder, und die Strassen sind vereist. Den Sommerflieder habe ich allerdings auch schon zurückgeschnitten. In Vorfreude auf wärmere Tage grüßt Dich herzlich
    Charlotte.

    AntwortenLöschen
  12. Da merkt man, dass auch bei dir die Gärtnerinnen-Hände kribbeln. Deine schönen Gartenbilder verleiten mich dazu, auch mal genauer hinzuschauen.
    LG
    Rita

    AntwortenLöschen
  13. Ich hab bei mir noch gar nicht geschaut, ob sich vielleicht schon etwas tut. Bisher hatten wir noch immer keinen richtigen Winter mit Schnee. Nur auesserst kalt ist und bleibt es. Obwohl ich den Fruehling auch schon gerne haette, koennen sich die Pflanzen schon noch etwas Zeit lassen.
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Daniela,
    ja, so wie Dir geht es mir auch. Man ist schon völlig unruhig und möchte am liebsten sofort anfangen, oder? Jedes Jahr reche ich das alte Laub Ende Februar von meinen Beeten - und jedes Mal ist meine Mutter dann völlig geschockt und meint, dass das doch wohl noch viel zu früh ist. Aber vielleicht können wir ja mit unseren verfrühten Aktionen ein wenig den Frühling locken - schaden kann es ja nicht.
    LG und eine schöne Woche wünscht
    Dir Gartenliesel

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Daniela,
    Du hast ja einen wunderschönen Garten. Freue mich schon auf mehr Bilder, wenn dann alles zu grünen und blühen anfängt... :-)
    Liebe Grüße von Iris

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Daniela, Dein Post hört sich ja wie eine Liebeserklärung an Deinen Garten an :0). Aber Recht hast Du. Dein Garten sieht auch im Winter wunderschön aus. Auch ich freue mich, wenn bald alles wieder langsam anfängt zu blühen. Man kann es ja kaum erwarten :0)!Dann bekommt mein Maulwurf im Garten Konkurrenz :0))))!
    Ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Daniela.
    Alle sehnen sich das Frühjahr herbei. Aber mitnichten, es ist noch nicht soweit. Oft überrascht der Februar mit reichlich Schnee und Kälte. Also - warten wirs ab und üben uns in Geduld.
    Geduld gehört nicht zu meinen Tugenden :-((

    VLG Gudi

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Daniela
    Also deine Winterbilder gefallen mir, weil sie schon Frühling vermitteln, wenn es auch nur eine optische Täuschung ist, den wir sind heute Nacht mit 15 cm Neusschnee eingedeckt worden.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  19. Du hast tatsächlich erste Frühlingsspuren entdecken können. Wie schön für dich. Persönlich bin ich aber froh, dass es noch Winter ist und sich hier ein gefrorener Boden zeigt, mag ich doch noch gar nicht recht aus meinem Winterschlaf erwachen ;-) !!
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  20. Bei Dir sieht es ja in der Tag schon ein wenig frühlingshaft im Garten aus, liebe Daniela. Wie immer hast Du alles sooo schön in Szene gesetzt mit Deiner Deko. Die Sonne ist leider bei uns ein seltener Gast. Ich warte auch sehr dringlich auf den Frühling.
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende. Sicher bist Du wieder kreativ.
    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  21. Oi , gosto muito do teu blog, eu tb tenho um blog sobre artesanato em geral, http://agulhaetricot.blogspot.com,visite-me,beijo.

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Daniela,
    Auf deinen Bildern sieht es schon nach Frühling aus.
    Bei uns in Freistadt hat es diese Woche 20 cm geschneit und ist kalt.
    Schöne Grüße
    Herta

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...