Montag, März 09, 2009

Nach dem Schnee

Endlich nach langer Zeit kann ich wiedereinmal Bilder aus meinem Garten zeigen. Der Schnee der vergangenen Wochen ist zum Großteil geschmolzen und in den Beeten regt sich wieder das Leben. Erste Frühlingsblüher sind auf meiner Terrasse eingezogen und hier ist das erste Hornveilchen der Saison!

Meine beiden gefüllten Primeln haben leider den Aufenthalt im warmen Wohnzimmer nicht überlebt, aber glücklicherweise habe ich noch eines in weiß bekommen.

Ob die Knospen an der Schleifenblume wohl aufgehen werden? Ich bin da etwas skeptisch, denn sie war den Winter über in einem sehr kleinen Töpfchen und hat sich durch den Frost sehr dunkel verfärbt. Naja, wir werden sehen, wie sie sich entwickelt.

Traubenhyazinthen gehören eindeutig zu meinen Lieblingsblumen im Frühling und weil ich mir jedes Jahr vorgezogene Pflanzen kaufe, werden es im Garten dann auch immer mehr.

Für dieses kleine Sedum ist der Winter anscheinend auch schon vorbei. Es ist eines der Töpfchen, die wieder auf meine Dekoleiter kommen.

Also eigentlich sollte das ja ein Tilda-freier Post werden, aber da konnte es wohl einer wieder nicht erwarten und musste schon einmal über den Topfrand gucken ;-)

Das hier sind die letzten Reste von meinem Herbst-Fensterkistchen. Die Calluna habe ich zurückgeschnitten und möchte sie im Garten auspflanzen, weil sie so schöne gefüllte hellrosa Blüten hatte. Hoffentlich treibt sie nocheinmal aus. Wenn es das Wetter zulässt, dann möchte ich hier nächstes Wochenende den Frühling einziehen lassen.

Auch noch ein Überbleibsel aus der Wohnung, eine Mini-Narzisse Tet-a-tet. Auch davon habe ich in der Zwischenzeit einige im Garten, weil sie für mich jedes Jahr ein Muss bei den Frühlingspflanzen sind.

James ist schon ganz ungeduldig und möchte endlich mit dem Gartenrundgang beginnen...

also gut. Wie man sieht ist der Schnee sehr hartnäckig, aber heute ist der schon wieder geschrumpft und morgen wird er wohl ganz verschwunden sein.

Die Primeln aus der letztjährigen Frühlingsbepflanzung haben den Winter gut überstanden und sehr viele Knospen. Hoffentlich bekommen sie auch viele neue Blätter, denn so sehen sie nicht besonders schön aus.

An der Bauernhortensie hat sich bereits ein ganz vorwitziges Blatt entfaltet und prompt einen Schaden davon getragen.

Hier im Terrassenbeet habe ich bereits ein wenig gewerkelt und ein paar Pflanzen zurückgeschnitten. Aber die große Aufräumaktion kommt erst noch. Dazu war es gestern einfach noch zu nass und kalt.

Der Aronstab ist eine der wenigen schönen und wintergrünen Pflanzen in meinem Garten.

Zu meiner großen Freude kommt das Aurikel bereits, das ich letztes Jahr in einem Pflanzenmarkt gekauft hatte. Aber auch hier muss dringend aufgeräumt werden!

Meine beiden Schmetterlingsflieder habe ich gestern schon zurückgeschnitten, aber beim Pampasgras habe ich mich noch nicht getraut. Ich muss einmal nachsehen, wann der richtige Zeitpunkt ist, um es zu schneiden.

Bei der Kugelprimel habe ich zwei dicke Knospen entdeckt. Aber auch sie hat alle Blätter im Winter verloren. Ich dachte eigentlich immer Primeln seien wintergrün?

Und hier ist es, mein erstes Schneeglöckchen! Heuer sind sie sehr spät dran, im letzten und im vorletzten Jahr haben sie schon um den 20. Jänner geblüht. Aber da hatten wir ja auch sehr milde Winter.

Im kleinen Blumenbeet vor dem Haus geht es der Christrose zum Glück auch noch gut. Sie blüht schon seit November und ich habe immer noch Knospen daran entdeckt. Dahinter sieht man schon die Triebspitzen von Zwiebelblumen. Aber welche es sind habe ich leider vergessen ;-)

Der hintere Buchsbaum hat leider ein paar braune Blätter vom Frost bekommen. Aber ich sollte ihn ohnehin einmal schneiden, damit er eine schöne Kugelform erhält.

Meinen rostigen Sack möchte ich eigentlich als Deko stehen lassen, oder sieht er weihnachtlich aus? Ich habe ihn eigentlich als Weihnachtsdeko gekauft. Was meint ihr?

Das war gestern der einzige schöne Tag für diese Woche. Heute hat es abwechselnd geregnet, geschneit und ab und zu hat auch die Sonne ein wenig durchgeblinzelt. Aber morgen soll wieder Schnee kommen und auch für nächste Woche sagt sich das nächste Tief an. Also für die nächsten zwei Wochen ist leider noch kein Frühling in Sicht.

Kommentare:

  1. hallo Daniela, ach wie doch alle die paar Sonnenstrahlen nutzen, um den Garten zu besuchen...alles sehnt sich nach Sonne und Frühling, aber dein Garten zeigt ja schon allerhand davon, alles steht in den Startlöchern...weiterhin viele Frühlingsüberraschungen wünscht dir die Geli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Daniela, ersteinmal vielen Dank für deine Besuche. Ich freue mich immer sehr darüber!
    Ich warte auch auf den Frühling. Ab Donnerstag soll es bei uns schön werden...naja, warten wir es ab ;-).
    Übrigens finde ich es schön wenn sich hier auch Genähtes versteckt...dein Hase im Topf passt super auf den Tisch und gefällt mir sehr!
    Liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Daniela,
    was für eine schöne Idee, die Blätter der Narzissen zu einem Zopf zu flechten!
    Man lernt nie aus.

    GlG Jane

    AntwortenLöschen
  4. ach tut das den Augen gut!Es wird zeit das der Frühling nun wirklich kommt.
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Daniela, vielen Dank für deinen lieben Besuch. In "Echt" würde meine Katze auch nicht still halten. Sie würde zur Furie werden. Dafür ist dann ja das Fotobearbeitungsprogramm da. Da kann man allerhand nützliche oder auch weniger nützliche Dinge(wie bei den Ohren)pixeln.Meine Fellnase freut sich auch schon auf wärmere Tage. Wunderschöne Vorboten des Frühlings zeigst du. Das sagt uns doch, dass er nicht mehr so weit weg ist. Im Radio habe ich gestern gehört, er wird ganz plötzlich da sein. Na hoffentlich bald. Das mit dem Pampasgras finde ich ja lustig. Ich habe nämlich auch schon davorgestanden und gedacht, zurückschneiden oder nicht. Ich habe auch Angst, einen Fehler zu begehen. Ich warte lieber noch ein wenig. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Daniela,
    irgendwie sieht es im Moment in allen Gärten gleich aus, oder? Aber man merkt doch deutlich: der Frühling ist im Anmarsch. Grinsen musste ich aber bei dem Foto von James, denn auch unsere Katzen bleiben jetzt wieder immer häufiger länger im Garten ... sie scheinen auch zu merken, dass der Frühling vor der Tür steht. LG Gartenliesel

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön, daß sich auch andere an ein bisschen Frühlingslauft erfreuen könnten. Deine Pflanzen stehen ja schon in den Starlöchern. Wie machst Du es nur, sie so schön zu fotografieren. Du hast bestimmt auch eine ganz tolle Kamera nicht nur einen schönen Garten.

    GLG Sylke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Daniela, Du warst ja schon richtig fleißig. Ich war aber auch schon im Garten und auch bei mir hat doch einiges überlebt. Ich hoffe auch, dass ich bald anfangen kann zu schneiden....mir fehlt die Gartenarbeit richtig. Bei uns regnet es nur noch :0((( und so sind Deine Fotos richtig Balsam für die Seele.
    Ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Im Moment überwiegen hier noch Kälte und Nässe, so dass es gar keinen Spaß macht, sich länger im Garten aufzuhalten. Die kurzen schönen Momente werden dann intensiv genutzt. Hier sieht es ähnlich aus wie bei Dir, obwohl wir doch so weit auseinander sind. Nur der Schnee fehlt glücklicherweise.
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Daniela
    Na in Gmunden tut sich schon was im Bezug auf den Frühling.
    Heute hast du aber einen schönen Einblick in den Garten gewährt. Im Hintergrund die hohen Bäume ."Schön " die Umgebung.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Was für tolle Gartenbilder du schon zeigen kannst Daniela, bei uns liegt immer noch der Schnee und kein grünes Spitzerl ist zu entdecken...
    Da tun deine Bilder richtig gut und wecken die Gärtners Lust!

    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  12. Na, da freut sich ja jemand schon genauso wie ich, dass der Winter nun endlich langsam aber sicher den Rückzug angetreten hat. Ich habe auch schon im Garten ein bissen aufgeräumt, aber so ganz trau ich dem Frieden noch nicht. Mal abwarten. Ich wollte auch schon mein Pampasgras und mein Zebragras schneiden,...aber ich glaub ich wart noch ein-zwei Wochen, ob das Wetter auch hält.
    Dein Hasi ist entzücken!
    Ganz liebe Grüße Manu

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Daniela,
    bei Dir kann man den kommenden Frühling ja schon richtig sehen - bei mir leider noch gar nicht *heul*. An Gartenarbeit muss ich noch keinerlei Gedanken veschwenden ;-)
    Dein Tildahase sieht super aus.

    LG und ein schönes Wochenende
    Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Daniela,
    dir ist es wieder supergut gelungen, eine herrliche Frühlingsstimmung zu verbreiten. Einfach klasse sieht es schon bei dir aus. Es macht wieder riesig Spaß deine tollen Fotos zu betrachten.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Daniela, überall wo man hinkommt wird der Frühling freudig willkommen geheissen. So auch bei dir. Wir mussten ja auch lange genug auf ihn warten und deshalb kann man auch nie genug von Frühlingsfotos bekommen. Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen