Montag, April 27, 2009

April-Garten Teil 2

Wie versprochen kommt nun der zweite Teil meiner Gartenfoto's. Die Bilder sind mittlerweile schon eine Woche alt und vieles hat sich bereits wieder verändert. Trotzdem möchte ich sie euch noch zeigen.

Das Tränende Herz habe ich letzten Frühling neu gepflanzt und ich finde, diese schöne Pflanze sollte in keinem Garten fehlen!


Ganz links in diesem Beet sieht man eine kaputte Hebe. Gestern habe ich sie ausgegraben und an ihre Stelle wird meine neue Strauchpfingstrose kommen (die übrigens schon eine Knospe hat).

Einige der Knospen an der gelben Weigelie sind schon aufgegangen. Das Wetter ist ja immer noch sonnig und warm und der Garten ist sehr trocken. Hoffentlich kommt ab morgen Regen, die Natur würde es dringend brauchen!

Nachdem sie letztes Jahr überhaupt nicht geblüht hatte, hat die Kletterhortensie heuer ordentlich zugelegt und wieder Knospen dran.

Mein LG hat am Wochenende den Rasen das erstemal gemäht. Leider hat er noch viele braune Flecken und sehr viel Unkraut.

Die gerüschte Primel vom Vorjahr ist auch wiedergekommen.

Zum erstenmal blühen meine Lenzrosen, die ich vor drei Jahren bei Bakker bestellt hatte.

Noch steht die weiße Fransentulpe in einem Topf auf der Terrasse, aber später soll sie ins Beet umziehen.

Zum Glück ist die Schleifenblume doch gut über den Winter gekommen. Ich hatte ja schon befürchtet, dass sie es nicht geschafft hat.

Ich freue mich schon darauf, wenn der Eschenahorn wieder Blätter hat und am Zaun wieder Clematis wuchern.

Hier seht ihr nocheinmal mein neues Weidenhochstämmchen. Die Blätter werden sich hoffentlich bald rosa färben.

Diese Kombination finde ich sehr gelungen. Im Hintergrund Kaukasusvergissmeinnicht "Jack Frost" und davor ein Hartriegel.

Das weiße Kaukasusvergissmeinnicht (oder war es ein Gedenkemein?) habe ich letztes Jahr von meiner Mutter bekommen.

Im Steinbeet habe ich leider einige Verluste. Trotz Winterschutz haben es alle drei Bartfäden nicht geschafft und so wie es aussieht ist das Experiment Pampasgras auch gescheitert. Die Pflanze ist total braun und zeigt leider keinerlei Austrieb. Ein wenig Zeit bekommt sie noch, aber wenn sich in den nächsten Wochen nichts tut, dann muss ich mir überlegen, was ich sonst anpflanzen könnte. Es soll auf jeden Fall wieder etwas Höheres sein.


Auch dieses wunderschöne Veilchen habe ich aus dem Garten meiner Mutter.

Mit den vielen Polsterpflanzen ist das Steinbeet jetzt schon schön dicht bewachsen.

Im Rosenbeet habe ich den Obelisk und die Lavendel endlich entfernt. Der billige Obelisk war leider total durchgerostet und sah auch überhaupt nicht mehr schön aus. Letzte Woche habe ich mir einen neuen gekauft, den zeige ich euch dann nächstesmal. Auch für den Lavendel habe ich Ersatz gefunden. Am meisten hat mich ja gestört, dass er viel zu hoch war und die Triebe dann in den Rasen hingen. Bei Gaissmayer habe ich mir niedrige Sorten bestellt.

Einige von den wenigen Tulpen, die in voller Zahl wieder gekommen sind, sind die weißen Papageientulpen.

Von den zehn gepflanzten Ziebeln blühen leider nur noch zwei! Dabei ist diese Tulpe soo schön!

Das war's ersteinmal aus meinem Garten. Falls es am verlängerten Wochenende wirklich regnet, dann möchte ich wiedereinmal etwas nähen, denn bei dem schönen Vorsommerwetter hatte ich dazu überhaupt keine Lust.

Kommentare:

  1. ich liebe weiße Blumen,vor allem deine weiße Fransentulpe gefällt mir besonders,habe ich bei uns in der Farbe noch nicht gesehen.
    Das tränende Herz in weiß ist auch wunderschön.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Im Moment kommt man wirklich kaum mit dem fotografieren nach! Alles blüht nun fast gleichzeitig und was vorgestern noch toll dastand, sieht heute schon wieder recht müde aus.
    Die weiße gefranste Tulpe sieht wirklich klasse aus und um das weiße tränende Herz beneide ich dich. Meines ist nämlich letztes Jahr in den Pflanzenhimmel eingezogen :-(

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. ach ja, wie schön(seufz)Hoffentlich hört es auch schnell wieder auf zu regnen.
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Oh ist das schön bei Dir. Mir geht es auch so, daß ich nicht nähen mag. Das Unkraut wartet nämlich nicht mit dem blühen, bis ich fertig bin. Viele dieser Pflanzen habe ich auch, aber Dein Feilchen, das ist fast einzigartig. Leider blühen die ja nicht so lange, oder? Bei mir gehen ganz langsam die ersten Knospen bei den Pfingstrosen auf. Ich liebe Pfingstrosen und habe glücklicherweise verschiedene Sorten, die nacheinander blühen. Hoffentlich kann ich mal wieder ein paar Fotos in meinen Blog stellen.

    GLG Sylke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Daniela.
    Erst mal ein Wort zur Hintergrundmusik. Dieses Lied ist Gänsehaut pur. Ich kenne einen sehr guten Männergesangverein, die dieses Lied, mit Erlaubnis von Rammstein, unter Klavierbegleitung singen. Das zu hören ist einfach unbeschreiblich.
    Deine Fotos sind fantastisch schön. Bereits eine Woche alt - da sieht es jetzt bei dir schon ganz anders aus. Es geht so rasend schnell diese Jahr. Man kann es kaum gebührend geniessen.
    VLG Gudi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Daniela, ist das wieder schön.....Gartenbilder!!!! Dein Garten gefällt mir wirklich sehr, sehr gut. Auch mein tränendes Herz steht in voller Blüte und ich liebe es auch so. Mich wundert es nur immer wieder, dass nach dem langen und harten Winter doch so viel überlebt hat. Mit dem Pampasgras habe ich bisher auch nie Glück gehabt, unsere Erde ist wohl zu schwer und zu feucht. Dabei sieht es sooooo schön aus. Ach und Deine Tulpen, eine schöner wie die andere. Die Fransentulpe sieht ja toll aus!!!! Komisch, aber auch bei mir blühen die Tulpen meistens nur einmal.
    Ganz, ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Daniela,
    Dein Garten sieht ja auch ganz wunderbar frühlingshaft aus. Im Moment könnte man den ganzen Tag im Garten verbringen, so schön sieht alles aus, nicht? Ich wünsche Dir für den Rest der Woche noch viel Spaß beim Gärtnern.
    LG Gartenliesel

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Daniela,
    Dein Garten ist einfach wunderschön, ganz besonders hat es auch mir die weiße Fransentulpe angetan!! Das tränende Herz ist ja sowieso mein Favorit - ich weiß nicht in wievielen Blogs ich das schon gepostet habe (meins ist letztes Jahr eingegangen aber ich habe mir schon ein neues zugelegt, dass aber wohl erst im nächsten Jahr blühen wird). Und Du Glückliche hast sogar 2 davon ;-).

    Bei uns regnet es seit gestern aber für das lange Wochenende ist hier schon wieder Sonnenschein angesagt... also wird es bei mir wahrscheinlich auch nichts mit dem Nähen... obwohl ich schon Lust dazu hätte ;o).

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Deine Fransentulpe ist der Hit. Ich habe keine tränenden Herzen. Ich finde sie zwar schön, besonders die weißen, aber nur während der Blüte. Da meine Nachbarin eine im Garten hat, gucke ich halt über den nicht vorhandenen Zaun. :)
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Daniela,
    Du zeigst wieder so schöne Gartenbilder. Ich bin ganz verliebt in die weissen Blüten, kann mich zwischen der weissen Fransentulpe, dem weissen tränenden Herz und dem weissen Gedenkemein gar nicht entscheiden. Sie sind alle so schön.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen blühenden Mai!
    LG Wurzerl

    AntwortenLöschen
  11. hi! toller garten, aber wenn ich nicht binnen fünf sekunden bei einem blog die steuerung der hintergrundmusik finde, um sie auszuschalten (ich also nicht erst ganz nach unten scrollen muss) bin ich normalerweise sofort wieder weg. das geht sicher nicht nur mir so und die fotos sind doch so schön. :)
    liebe grüße, liz

    AntwortenLöschen
  12. Jeden Tag gibt es jetzt mehr im Garten zu entdecken. Wunderschöne Bilder zeigst du mal wieder. Meine Kletterhortensie wurde in diesem Jahr leider mal wieder von unserem Nachbarn attakiert und ist im unteren Bereich durch ein Reinigungsmittel das mit einem Hochdruckreiniger verteilt wurde, völlig kahl. Ich hoffe, dass wenigstens ein paar Blüten kommen.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  13. Hier grünt und blüht es ja schon ordentlich! Auch ich habe die letzten Wochen im Garten verbracht - eine komplett-Umgestaltung.
    Daher kam das Bloggen etwas zu kurz und auch ein Post über dein nettes Tauschpaket. Aber ich werde noch nachträglich einen Osterpost schreiben, ich habe mich nämlich wirklich gefreut und die Maus lacht mich jeden Morgen von ihrem Ehrenplatz aus an!
    GLG

    AntwortenLöschen
  14. Mir gefaellt das Traenende Herz auch ausgesprochen gut, sodass ich letztes Jahr ein paar gepflanzt habe. Heuer bluehen sie zum ersten Mal. Auch eine Kletterhortensie habe ich mir letztes Jahr zugelegt und dann leider viel zu wenig gegossen. Anscheinend hat es ihr aber nicht viel ausgemacht. Sie treibt jetzt wieder richtig schoen aus. Vielleicht bekommt sie dieses Jahr auch Blueten?
    Deine weisse Tulpe ist einfach traumhaft!!
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  15. Zum Träumen schön, auch der 2. Teil Deines Aprilgartens, liebe Daniela. Den Froschkönig habe ich übrigens auch im Garten. Wenn ich Dein schönes Tränendes Herz sehe, denke ich daran, dass es bei uns auch schon wieder fast Vergangenheit ist. Und mein Weißes ist leider auch gar nicht wieder gekommen. Ich vermute, der Mai wird in diesem Jahr auch wieder der Rosenmonat. Mir gefällt auch Deine gefranste Tulpe sehr gut.
    Danke für die schönen Bilder.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Der Penstemon hat auch bei mir aufgegeben, wahrscheinlich war es ihm diesen Winter hier zu kalt. Die tränenden Herzen liebe ich ebenfalls sehr, die Büsche werden immer grösser...freu! Gefranste Tulpen und wenn sie dann noch weiss sind, sind immer ein Highlight. Dein zweiter April-Teil gibt, wie könnte es anders sein, wieder einen tollen Einblick in deinen üppigen Frühlingsgarten.
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  17. Herrlich anzusehen, deine Gartenbilder.
    Sieht sehr apart aus, dein tränendes Herz mit der Kombination in blau.
    Tolle Farb Zusammenstellung ist dir gut gelungen.


    Momentan komme ich mit dem fotografieren gar nicht nach... so viele Motive...!

    LG Waltraud

    AntwortenLöschen
  18. Inzwischen ist ja der Regen da, er wurde dringend gebraucht. In Deinem schönen Garten ist ja wirklich nun der Frühling eingekehrt. Da wird die Arbeit zur Freude.

    LG Charlotte.

    AntwortenLöschen
  19. Ist das nicht eine herrliche Zeit?
    Überall Blütenfülle und Duft!
    Superschöne Bilder.

    GlG Jane

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Daniela,
    ganz tolle Impressionen hast Du da eingefangen! Ich liebe das tränende Herz, und wußte bis vor kurzem gar nicht, daß es das auch in Weiß gibt...
    Liebe Grüße von Iris

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Daniela,
    auch ich komme im Moment mit den aktuellen Bildern von unserem Garten nicht mehr hinterher. Und schon gar nicht mehr zu ausführlichen Blogbesuchen, so dass ich zwar häufiger mal kurz bei Dir reingeschneit bin, aber immer ohne einen Kommentar zu hinterlassen.
    Und nun bin ich schon ganz gespannt, wie Dein Garten mit der Sommerbepflanzung & den entsprechenden Dekorationen nach den Eisheiligen aussehen wird. Denn davon wirst Du ja hier sicherlich irgendwann einmal Fotos zeigen, wenn es Deine Gartenarbeit zulässt....
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Daniela!
    Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar bei mir!! Habe mich sehr gefreut!!!
    Deine Gartenbilder finde ich wundervoll! Ich würde ganz sicher ständig mit der Nase im Garten stecken, nur um zu sehen, wo sich wieder etwas entfaltet hat ;o) Aber ich habe nur einen kleinen Balkon...trotzdem muss ich jeden Tag nachsehen, was sich getan hat!
    Übrigens schon lustig, dass man Menschen mit gleichen Interessen oder Musikgeschmack oft in Ecken findet, wo man sie niemals vermuten würde ;o)
    Wünsche Dir einen wunderschönen sonnigen Sonntag!
    Liebe Grüsse,
    Manou

    AntwortenLöschen