Sonntag, März 15, 2009

Arrival and Departures

Vor kurzem zog die kleine süsse Rosella bei mir ein, die ich von Gaby adoptiert hatte. Obwohl sie eine Schnecke ist, sind ihre Geschwister bei Gaby immer blitzschnell und ich hatte echt Glück, dass mir Rosella nicht entwischt ist ;-)
Sieht es nicht süss aus, wie sie ihre kleine Nase in die Höhe reckt?


Gaby hat sie so wunderschön gestaltet, wie alle ihre Schnecken.
Hier noch ein paar Details von meiner Rosella.




Liebe Gaby, vielen Dank nochmals, dass du es mir möglich gemacht hast, Rosella zu adoptieren!


Zwei neue Tildas sind ebenfalls entstanden letzte Woche. Die beiden haben mich allerdings schon wieder verlassen und sind in ihr neues Zuhause zu einer sehr netten Dame eingezogen. Hier ein Osterhäschen ganz in grau.
Das Häschen habe ich ganz nach "Kundenwunsch" gestaltet.


Die zweite Auftragsarbeit war diese kleine Badenixe aus dem neuen Landsted-Buch.
Ursprünglich hat mir der Engel ja nicht soo gut gefallen, aber nun in natura gefällt er mir schon ganz gut und ich möchte für mich auch noch einen machen. Liebe Christine, vielen Dank nochmals für alles und ich wünsche dir noch viel Freude mit deinen beiden neuen Mitbewohnern!


Und dann habe ich das Nadelfilzen nocheinmal versucht. Dabei herausgekommen sind diese beiden Herzchen. Diesesmal habe ich eine Styrophorform umfilzt, daher die schöne Form.
Passend zum Frühling habe ich auf das weiße Herz Traubenhyazinthen gefilzt. Es sieht zwar noch nicht perfekt aus (die Stängel sind viel zu dick), aber mit ein wenig Übung werden künftige Herzen sicher noch schöner.


Beim zweiten Herz habe ich eine Rose versucht. Ich glaube man kann sie auch ganz gut erkennen.


Am Samstag hatten wir traumhaftes Frühlingswetter. Zwar schien nicht die ganze Zeit die Sonne, aber es war herrlich warm und ich kam im Garten ein großes Stück mit den Aufräumarbeiten voran. Außerdem habe ich meine Töpfe neu mit Frühlingsblühern bepflanzt, ich konnte die Callunas einfach nicht mehr sehen ;-) Leider bin ich dann nicht mehr zum Fotos machen gekommen und gestern war es den ganzen Tag regnerisch und grau, aber falls diese Woche einmal die Sonne scheinen sollte, dann gibt's demnächst Bilder vom Frühling hier zu sehen.

Fragebogen für's Osterwichteln

Vor kurzem habe ich mich für's Osterwichteln angemeldet, worauf ich mich schon sehr freue. Hier nun mein Fragebogen, damit meine Wichteline auch weiß, was ich gerne mag ;-)

1. Welche Süßigkeiten magst Du gerne, bzw. überhaupt nicht?
Ich mag alles gerne, was nach Kokos, Vanille oder weißer Schokolade schmeckt. Gar nicht mag ich Bitterschokolade oder Lakritze.

2. Was ist Deine Lieblingsfarbe?
weiß, beige, creme, rosa, braun

3. Was magst Du überhaupt nicht?
orange, royalblau, hellrot

4. Hast Du irgendwelche Allergien?
Zum Glück nicht.

5. Gibt es etwas, was Du sammelst?
Stoffe, Bänder, Spitzen, Knöpfe, Bücher

6. Duschst oder badest Du lieber?
Eindeutig Duschen.

7. Magst Du Kerzen?
Ja sehr, auch Duftkerzen.

8. Liest Du gerne? Wenn ja, was?
Sehr gerne. Am liebsten Bücher von Dean Koontz, Henning Mankell, Jefferey Deafer, James Patterson usw. Aber auch Garten- und Wohnbücher. Zur Zeit lese ich "Biss zum Morgengrauen" und danch kommt "Biss zur Mittagsstunde".

9. Würdest Du evtl. lieber Stoff oder Wolle bekommen wollen?
Stricken liegt mir leider gar nicht, also lieber Stoff.

10. Gibt es noch etwas, was Deine Wichtelpartnerin wissen sollte?
Ich freue mich schon sehr auf's Wichteln, aber es soll nicht in Stress ausarten. Also nicht zuviel zumuten!

Montag, März 09, 2009

Nach dem Schnee

Endlich nach langer Zeit kann ich wiedereinmal Bilder aus meinem Garten zeigen. Der Schnee der vergangenen Wochen ist zum Großteil geschmolzen und in den Beeten regt sich wieder das Leben. Erste Frühlingsblüher sind auf meiner Terrasse eingezogen und hier ist das erste Hornveilchen der Saison!

Meine beiden gefüllten Primeln haben leider den Aufenthalt im warmen Wohnzimmer nicht überlebt, aber glücklicherweise habe ich noch eines in weiß bekommen.

Ob die Knospen an der Schleifenblume wohl aufgehen werden? Ich bin da etwas skeptisch, denn sie war den Winter über in einem sehr kleinen Töpfchen und hat sich durch den Frost sehr dunkel verfärbt. Naja, wir werden sehen, wie sie sich entwickelt.

Traubenhyazinthen gehören eindeutig zu meinen Lieblingsblumen im Frühling und weil ich mir jedes Jahr vorgezogene Pflanzen kaufe, werden es im Garten dann auch immer mehr.

Für dieses kleine Sedum ist der Winter anscheinend auch schon vorbei. Es ist eines der Töpfchen, die wieder auf meine Dekoleiter kommen.

Also eigentlich sollte das ja ein Tilda-freier Post werden, aber da konnte es wohl einer wieder nicht erwarten und musste schon einmal über den Topfrand gucken ;-)

Das hier sind die letzten Reste von meinem Herbst-Fensterkistchen. Die Calluna habe ich zurückgeschnitten und möchte sie im Garten auspflanzen, weil sie so schöne gefüllte hellrosa Blüten hatte. Hoffentlich treibt sie nocheinmal aus. Wenn es das Wetter zulässt, dann möchte ich hier nächstes Wochenende den Frühling einziehen lassen.

Auch noch ein Überbleibsel aus der Wohnung, eine Mini-Narzisse Tet-a-tet. Auch davon habe ich in der Zwischenzeit einige im Garten, weil sie für mich jedes Jahr ein Muss bei den Frühlingspflanzen sind.

James ist schon ganz ungeduldig und möchte endlich mit dem Gartenrundgang beginnen...

also gut. Wie man sieht ist der Schnee sehr hartnäckig, aber heute ist der schon wieder geschrumpft und morgen wird er wohl ganz verschwunden sein.

Die Primeln aus der letztjährigen Frühlingsbepflanzung haben den Winter gut überstanden und sehr viele Knospen. Hoffentlich bekommen sie auch viele neue Blätter, denn so sehen sie nicht besonders schön aus.

An der Bauernhortensie hat sich bereits ein ganz vorwitziges Blatt entfaltet und prompt einen Schaden davon getragen.

Hier im Terrassenbeet habe ich bereits ein wenig gewerkelt und ein paar Pflanzen zurückgeschnitten. Aber die große Aufräumaktion kommt erst noch. Dazu war es gestern einfach noch zu nass und kalt.

Der Aronstab ist eine der wenigen schönen und wintergrünen Pflanzen in meinem Garten.

Zu meiner großen Freude kommt das Aurikel bereits, das ich letztes Jahr in einem Pflanzenmarkt gekauft hatte. Aber auch hier muss dringend aufgeräumt werden!

Meine beiden Schmetterlingsflieder habe ich gestern schon zurückgeschnitten, aber beim Pampasgras habe ich mich noch nicht getraut. Ich muss einmal nachsehen, wann der richtige Zeitpunkt ist, um es zu schneiden.

Bei der Kugelprimel habe ich zwei dicke Knospen entdeckt. Aber auch sie hat alle Blätter im Winter verloren. Ich dachte eigentlich immer Primeln seien wintergrün?

Und hier ist es, mein erstes Schneeglöckchen! Heuer sind sie sehr spät dran, im letzten und im vorletzten Jahr haben sie schon um den 20. Jänner geblüht. Aber da hatten wir ja auch sehr milde Winter.

Im kleinen Blumenbeet vor dem Haus geht es der Christrose zum Glück auch noch gut. Sie blüht schon seit November und ich habe immer noch Knospen daran entdeckt. Dahinter sieht man schon die Triebspitzen von Zwiebelblumen. Aber welche es sind habe ich leider vergessen ;-)

Der hintere Buchsbaum hat leider ein paar braune Blätter vom Frost bekommen. Aber ich sollte ihn ohnehin einmal schneiden, damit er eine schöne Kugelform erhält.

Meinen rostigen Sack möchte ich eigentlich als Deko stehen lassen, oder sieht er weihnachtlich aus? Ich habe ihn eigentlich als Weihnachtsdeko gekauft. Was meint ihr?

Das war gestern der einzige schöne Tag für diese Woche. Heute hat es abwechselnd geregnet, geschneit und ab und zu hat auch die Sonne ein wenig durchgeblinzelt. Aber morgen soll wieder Schnee kommen und auch für nächste Woche sagt sich das nächste Tief an. Also für die nächsten zwei Wochen ist leider noch kein Frühling in Sicht.

Dienstag, März 03, 2009

Eine Diva

... ist bei mir eingezogen! Natürlich konnte ich nicht wiederstehen und musste Tildas Landsted schon vorab haben. Und was ist am schönsten, in einem Buch, in dem alles schön ist? Richtig, die neuen Engel. Schon in vielen Blogs bewundert, freue ich mich nun endlich selbst eines dieser reizenden Exemplare zu besitzen.

Es sind sehr grazile und wunderschöne Geschöpfe!

Ihre Frisur ist zwar noch nicht 100%ig perfekt, aber wer will schon perfekt sein? Dafür hat sie eine Rose im Haar.


Sie sitzt übrigens auf meiner tollen neuen Decke vom schwedischen Möbelhaus. Ich liebe diese Decke ganz einfach!

Auch James ist sehr angetan von der Diva und liegt ihr zu Füssen ;-)


Let's be Friends Award

Gleich von zwei ganz lieben Bloggerinnen habe ich heute diesen wunderschönen Award bekommen. Da es mein allererster Award ist, habe ich mich natürlich ganz besonders darüber gefreut. Vielen herzlichen Dank an Chrissi und Sabine!


Wofür steht der "Let's Be Friends" Award:
"Diese Blogs sind überaus zauberhaft. Diese netten Blogger versuchen Freunde zu finden und zu sein. Sie sind nicht darauf aus sich selbst als die Größten darzustellen. Unsere Hoffnung ist, dass wenn das Band dieses Preises weitergereicht wird mehr Freundschaften weitergereicht werden. Bitte gebt diesen Bloggern mehr Aufmerksamkeit. Gib' diesen Award an Blogger, die weitere Blogger auswählen möchten und diesen schlau geschriebenen Text in ihren Award-Post mit aufnehmen wollen."
Nun soll ich ihn also weitergeben, das ist eine schwierige Entscheidung, die ich so eigentlich nicht treffen mag, denn alle Personen die hinter den bei mir verlinkten Blogs stehen sind mir in den letzten Jahren, wenn auch nur virtuell, gute Freunde geworden.
Deshalb möchte ich so wie Geli und Birgit, die mir diesen Award auch verliehen haben, ihn an alle bei mir verlinkten Blogs weitergeben. Ich würde mich darüber freuen, wenn ihr ihn auch annehmt!