Sonntag, Juni 28, 2009

Mein Garten im Regen

Wie versprochen möchte ich euch diesesmal wieder Gartenfotos zeigen. Leider regnet es bei uns seit Wochen und dementsprechend sieht auch der Garten aus. Die Schnecken werden ihre Freude haben und ich fürchte mich schon davor im Garten wiedereinmal etwas zu machen ;-)

Für die Rosen scheint es kein gutes Jahr zu sein. Erst im Juni haben sie zu blühen begonnen und jetzt diese ständigen Regengüsse haben ihre Spuren hinterlassen. Die Eden Rose hat noch jede Menge Knospen dran, nur sind die Stiele teilweise so dünn, dass die schweren Blüten nach unten hängen. Trotzdem ist sie eine wunderschöne Rose, die ich in meinem Garten nicht mehr missen möchte.

Die Rose Tourbillion steht jetzt im dritten Jahr und erstmals scheint sie mehr als zwei Blüten zu bekommen.

Ungefüllte Blüten hat die Landhausrose Paris 2000. Gerade deshalb gefällt sie mir so gut.

Apfelrose Schneeweiss leidet auch sehr unter dem Regen.

Schön wie immer ist hingegen die Heimatmelodie.

Die Kletterrose Alchymist freut sich sichtlich über den neuen Rankobelisken. Doch obwohl er höher ist, als der alte hat sie ihn schon ganz erklommen. Ich werde sie wohl etwas stutzen müssen.


Zum erstenmal blüht die "Astrid Gräfin von Hardenberg". Eine wunderschöne Rose, die in echt noch viel besser aussieht, als auf den Fotos. Den dunklen Farbton an der Blattunterseite kann ich mit der Digi gar nicht so richtig einfangen.

So sieht die "Astrid Gräfin von Hardenberg" aus, wenn sie aufgeblüht ist.

Meine Namenlose Supermarktrose erfreut mich auch wieder mit vielen Blüten und Knospen.

Augusta Luise

Ziemlich dicht gefüllt, aber noch etwas farblos sieht mein großes Staudenbeet zur Zeit aus. Das ändert sich aber bald, wenn die Phloxe blühen.

Endlich habe ich auch einen schönen Platz für meinen Vogelkäfig gefunden. Der Trompetenbaum wurde heuer schon arg von den Stürmen heimgesucht und brauchte dringend eine Stütze.

Meine Rittersporne haben dieses Jahr fast zwei Meter Höhe erreicht. Leider hat den blauen vor kurzem ein Wind umgeknickt.

Daneben am Gartenzaun wächst Clematis Pink Fantasy, ein wahres Blütenwunder. Schade ist nur, dass sie nicht zur selben Zeit wie Miss Bateman blüht, die auch an der selben Stelle wächst. Naja, so habe ich wenigstens länger was von den Blüten!

Ein Stück weiter wächst Clematis Hagley Hybrid. Meiner Meinung nach sehen beide gleich aus.

Clematis Piilu zeigt auch nocheinmal was sie kann. Jetzt allerdings wieder mit ungefüllten Blüten.

Jetzt leider schon verblüht, aber meine Pfingstrose Sarah Bernhard war ein Traum! Ich habe sie zwar nicht gezählt, aber sie hatte sicher 20 von dieses riesigen, himmlisch duftenden Blütenbällen!

Zum Glück haben sich auch einige weiße Fingerhüte ausgesät.

Auch die Blütezeit vom orientalischen Mohn ist schon wieder vorbei. Weiß zufällig jemand von euch, ob ich die Blätter jetzt abschneiden soll? Ich glaube, ich habe das einmal irgendwo gelesen und die Stauden daneben bräuchten dringend den Platz.

Zum Schluß noch ein Katzensuchbild!

Das war's ersteinmal aus meinem Garten. Fotos von meiner Sommerbepflanzung in den Töpfen zeige ich euch dann demnächst!

Sonntag, Juni 21, 2009

Kreativer Sonntag und Geburtstagsnachlese

Eigentlich wollte ich ja wiedereinmal Gartenfotos posten, damit mich die von der "Gartenfraktion" nicht ganz vergessen, aber leider hat mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Bei Regen und 13 °C habe ich es doch vorgezogen, den Sonntagnachmittag an der Nähmaschine zu verbringen.

Ausnahmsweise einmal nicht von Tilda ist dieses süsse Rotkehlchen. Den Schnitt habe ich im www gefunden und es gab ihn anscheinend einmal als Bastelpackung. Als Schwanzfedern habe ich eine breite rosa Baumwollspitze angenäht.

Schon länger wollte ich das Stoffbedrucken ausprobieren. Mit Bügelfolie geht das wirklich kinderleicht und ich kann meine Werke nun endlich mit Nostalgiebildchen oder ähnlichem verzieren. Die Idee zu diesen traumhaft schönen Tilda-Herzen stammt allerdings nicht von mir. Ich habe ganz ähnliche in einem Tilda-Fanblog gesehen und wußte, die will ich auch haben.

Die Aufhänger habe ich aus einem dicken lackierten Draht selbst gebogen. Ich hatte es mir viel schwieriger vorgestellt, als es war.

Die Erdbeerzeit neigt sich ja schön langsam dem Ende zu, aber nicht bei mir! Schon lange vorgenommen, habe ich es nun endlich geschafft, ein paar Erdbeeren zu nähen.

Was aus meinem Osterstrauch geworden ist, wollte ich euch auch noch zeigen. Die Glasvögelchen durften dranbleiben und dann habe ich noch die beiden Zinkfiguren, die ich bei Britta gewonnen hatte aufgehängt. Das weiße Herz habe ich vor kurzem in einem kleinen Blumenladen gefunden. Leider war es das letzte, sonst würden jetzt noch mehr daran hängen! ;-)

Und hier kommen nun meine bisherigen Freundschaftskissen. Dieses mit dem nostalgischen Katzenbildchen habe ich mit Susanne getauscht.

Aber die hier wären noch zu haben, falls jemand Interesse hat mit mir zu tauschen, bitte einfach per Email melden! Das linke ist verziert mit Spitzen, einem Yoyo und einem Knopf in Pilzform. Das rechte gefällt mir persönlich bis jetzt am besten. Ich habe es mit einem nostalgischen Bildchen, Spitze und einem Knopf in Hirschhornoptik verziert.

Das Webband habe ich in unserem kleinen Handarbeitsgeschäft entdeckt und es hat mich irgendwie ein wenig an die wunderschönen Acufactum-Webbänder erinnert. Das rechte Kissen ist leider nichts geworden, denn die Spitze habe ich an den Ecken teilweise mitgenäht. Es fällt in die Kategorie "Beim nächstenmal wird's hoffentlich besser".

Da ich am Mittwoch Geburtstag hatte, möchte ich euch auch noch meine tollen Geschenke zeigen. Von meinem Freund bekam ich diese drei super Bücher! (ich habe sie mir aber selber ausgesucht)

Von meiner besten Freundin und ihrem Mann habe ich diese riesengroße und wunderschöne Terrakottaschale in Muschelform erhalten. Demnächst werden dort meine Erdbeeren einziehen, denn im Beet werden sie immer ein Opfer der Schnecken *grrr*.

Meine liebe Blogfreundin Birgit hat mich mit dieser wunderschönen Geburtstagskarte und dem zauberhaften Lesezeichen überrascht. Ich bin immer wieder begeistert von ihren tollen Stempelwerken!

Und diese Geschenke habe ich von lieben Bloggerinnen im Rahmen unseres Tilda-Geburtstagswichtelns erhalten. Von der lieben Maria kam diese wunderschöne Fußmatte, eine tolle Patchworkzeitschrift, Stöffchen und Puppenhaar. Die Fußmatte ist viel zu schön, um drauf zu treten. Deshalb werde ich mir ein Plätzchen suchen, wo nicht ständig hin und her gegangen wird.

Die liebe Beate hat mir eine süsse Katze genäht und ist sogar für die Süssigkeiten extra in die Schweiz gereist! ;-) Ein toller rosa Röschenstoff war auch mit dabei.

Von der lieben Ute kam das erste Päckchen an und ich habe es an meinem Geburtstag zum Frühstück ausgepackt. Darin fand ich dieses süsse Häschen und die beiden Vögelchen, alle drei im gleichen Look mit dem traumhaft schönen Rosenstoff.

Von der lieben Tamara habe ich ein total niedliches Eichhörnchen bekommen. Darüber habe ich mich sehr gefreut, da ich das Eichhörnchen schon lange einmal machen wollte, bis jetzt aber noch nicht dazu gekommen bin. Aber jetzt habe ich ja eines!

Ein Päckchen ist noch unterwegs, das zeige ich euch dann beim nächstenmal. Meine Lieben, es war ein sehr schöner Geburtstag und ich möchte mich nochmals bei euch allen ganz herzlich für die tollen Geschenke und die lieben Glückwünsche per Mail bedanken!!

Sonntag, Juni 14, 2009

Freundschaftskissentausch und ein paar neue Kleinigkeiten

Mit der lieben Susanne habe ich ein Freundschaftskissen getauscht. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, einige dieser kleinen Kissen zu nähen und vielleicht findet sich ja noch jemand, der mit mir tauschen möchte? Ich würde mich freuen!

Von Susanne habe ich dieses wunderschöne rosa Freundschaftskissen mit der unglaublich feinen Stickerei bekommen und als Überraschung eine tolle Zinkkrone. Vielen Dank nochmals, liebe Susanne, du hast mir eine große Freude damit gemacht, erst jetzt sieht meine Kerze perfekt aus!

Genäht habe ich in der letzten Zeit auch wieder ein paar Kleinigkeiten. Heute vormittag ist diese fliegende Tilda-Katze entstanden. Im Buch hat sie mir ja nicht so gut gefallen, aber so im Rosenlook finde ich sie eigentlich ganz schön.

Ebenfalls aus dem älteren Buch "Sommer i Tildas hage" ist dieser kleine Gärtnerhase. Dafür habe ich sogar meinen mühsam bei Ebay ersteigerten halben Meter Rosaliestoff angeschnitten. Leider gibt es bei uns in Österreich anscheinend kein Comeback von diesem traumhaft schönen Stoff.

Ich finde das kleine Häschen so süss und es ist viel schneller genäht, als die Kaninchen aus dem Buch "Tildas Frühlingswelt".

Eigentlich dachte ich ja, dass die Libelle ein furchtbares "Gefussel" ist, darum habe ich auch bis jetzt noch keine gemacht. Aber sie ging erstaunlich schnell und gut zum Nähen. Viel einfacher, als die neuen Vögel.

Da war das Häschen aber schneller und hat sich die Libelle gefangen. Aber es werden sicher noch weitere folgen...

Donnerstag, Juni 11, 2009

Das Warten hat ein Ende

Endlich ist es soweit und ich kann mir meinen Lieblingsfilm auch zuhause ansehen!


Die Bücher habe ich ja schon dreimal gelesen und ich bin mir sicher, dass ich diese zauberhafte Liebesgeschichte noch öfter lesen werde.

So und jetzt beginnt die laaaange Wartezeit auf den zweiten Teil "New Moon". 

Sonntag, Juni 07, 2009

Eifersüchtige Katzen

Da mein erstes Tilda-Kätzchen ja in die große weite Welt ausgezogen ist, habe ich das verregnete Pfingstwochenende genutzt, um eine neue Katze zu machen. Diesesmal bleibt sie auch bei mir.

Kali guckt so skeptisch, irgendwie scheint sie mit dem neuen Familienzuwachs nicht so recht einverstanden zu sein.

Aber ich finde sie so süss. Vor allem die Farben gefallen mir richtig gut.


James scheint auch sagen zu wollen "sieh, ich bin doch viel niedlicher!"

Keine Angst, ihr beiden Pelznasen, das Tilda-Kätzchen bekommt einen guten Platz im Wohnzimmerregal und gekuschelt wird natürlich nur mit euch beiden!

Die Enten aus dem neuen Sommerbuch gefallen mir so gut, dass ich schon einige davon genäht und verschenkt habe. Diese hier ist jetzt endlich für mich. Ein Kücken wird sie wahrscheinlich noch bekommen.


Diese Vogelhäuschen sind super-einfach zu nähen und man kann sie so hübsch verzieren.

Könnt ihr euch noch an mein erstes Tilda-Herz vom Herbst erinnern? Nun, da es so nackt ausgesehen hat, habe ich es ein wenig aufgehübscht. Ich habe ein Jojo aus Spitze, eine Schleife aus Zackenlitze und einen Sommerland-Knopf aufgenäht. Jetzt gefällt es mir viel besser!