Donnerstag, September 24, 2009

Rosen- und Lavendelwichteln

Im Sommer habe ich beim Rosen- und Lavendelwichteln mitgemacht. Natürlich möchte ich euch die Ergebnisse nicht vorenthalten. Mein Rosenwichtel war Anita und ich habe ihr einige Dinge aus Rosenstoff genäht, gehäkelt und ein paar Kleinigkeiten ausgesucht. Aber seht selbst.
Ein Riesenpäckchen aus der Schweiz habe ich von der lieben
Milena bekommen! Vor allem die wunderschöne Tilda-Katze hat es mir angetan. Hier könnt ihr die liebevoll ausgedachte Rosengeschichte zu dem Päckchen lesen.

Mein Lavendelwichtelkind war
Britta und ich habe auch für sie ein paar nette Dinge genäht, gehäkelt und ausgesucht.
Von der lieben
Katrin habe ich ein tolles Schmuckset und Lavendelschoki bekommen.
Ich liebe solche Wichtelaktionen und für die nächste habe ich mich schon angemeldet!


Montag, September 21, 2009

Endlich fertig!

Nach einer langen Blogpause möchte ich mich wieder zurückmelden! Unsere Baustelle ist endlich fertig und ich möchte euch das Ergebnis nun zeigen. Schon vor ca. 3 Jahren haben wir mit der Planung für unser Carport mit Gartengeräteschuppen angefangen. Heuer konnten wir es endlich realisieren und hier steht es!
Zur Erinnerung, so sah es vorher aus. So richtig glücklich war ich mit diesem Gartenteil eigentlich nie. Am schmalen Kiesstreifen neben dem Haus habe ich immer meine Geräte, wie Schlauchwagen, Rasenmäher und diversen Kleinkram gelagert, was natürlich nicht sehr schön aussah.

Die Umgestaltung dieses Teils war die Idee von meinem Freund, ich hatte mir darüber eigentlich gar keine richtigen Gedanken gemacht.

Das Pflaster hat mein Freund selbst verlegt, mit Hilfe von seinem Freund und dessen Frau. Zu viert haben wir erst einen halben Meter tief ausgegraben, dann die Rasenkantensteine entfernt, Kies aufgefüllt und dann das Pflaster gelegt. Hört sich nicht tragisch an, war aber eine Menge Arbeit, die wir fast ein wenig unterschätzt hatten ;-) Aber das Ergebnis kann sich doch sehen lassen! Rechts lagern übrigens schon meine Fensterkästen mit den Herbst-/Winterpflanzen.

Bis hahin hatte ich nichteinmal eine Regentonne für meinen Garten. Bereits nach ein paar Tagen war sie voll und nun kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, wie ich jemals ohne ausgekommen bin. Sie sieht zwar nicht sooo schön aus, aber vielleicht fällt mir noch etwas ein, wie man sie ein wenig "unsichtbarer" machen kann. Meine Dekoleiter passt auf jeden Fall sehr gut dort hin, finde ich.

Man glaubt gar nicht, wieviele Pflanzen vorher in dieser Ecke gestanden sind. Aber bis auf zwei Buchsbäume habe ich alles wieder untergebracht und sogar noch ein paar neue Stauden und viele Zwiebelpflanzen dazu. Nächstes Jahr möchte ich dann vielleicht noch ein, zwei Hostas dazusetzen. Mal sehen, wieviel Platz dann noch vorhanden ist.

Durch Zufall entstand vor dem Haus noch eine Hütte für unsere Mülltonnen. Eigentlich wäre es geplant gewesen, seitlich am Carport noch eine Ausnehmung dafür anzubauen. Aber da noch soviel Holz vorhanden war, haben uns uns dazu entschlossen, eine eigene Hütte dafür zu bauen.

Leider hat in unserer Gegend jeder Haushalt gleich vier Mülltonnen, was oft zu Platzproblemen führt. Auf eine Tür haben wir bewußt verzichtet, da sich die Männer von der Müllabfuhr dann die Tonnen nicht selbst rausnehmen würden. Vielleicht werde ich mir noch so Folien zum Verkleiden der Tonnen kaufen, dann sieht es auch ein wenig schöner aus.

Und so sieht das Carport von vorne aus. Nun hat unser "alter Herr" ein Dach über dem Kopf und wir müssen im Winter hoffentlich keine Scheiben mehr freikratzen!

Ich hoffe, euch hat das Ergebnis unserer Baustelle ebenso gefallen wie uns!