Sonntag, Januar 31, 2010

Genäht und Getauscht

Natürlich habe ich auch in der letzten Zeit wieder so einiges getauscht. Von Bärbel/Lillibelle habe ich diese bezaubernden Lichtbeutel und einen Glückskeks aus Stoff bekommen.

Sie hat sich dafür von mir zwei Tilda-Frühlingsmäuse in rosa und hellgrün gewünscht.

Einen ganz besonders tollen Tausch hatte ich mit Heike/Mohairzicke. Sie hat mir einige Stickereien gemacht, die ich weiterverarbeiten kann. Dieses wunderschöne Utensilo hat sie mir ebenfalls mitgeschickt.

Und ganz viele Stickereien mit Scherenschnitt-Motiven. Ich war sprachlos, als ich dieses wundervolle Tauschpäckchen ausgepackt habe! Mit so vielen Stickereien hätte ich wirklich nicht gerechnet. Eine davon habe ich schon verarbeitet, die zeige ich euch demnächst.

Heike hat sich dafür einen Tilda-Winterfrosch gewünscht und den habe ich ihr natürlich gerne gemacht.

Und weil ich fand, dass der Frosch viel zu wenig war für die tollen Stickereien, hat ihn noch ein Eichhörnchen begleitet. Der Körper ist aus weißem Leinen genäht und der Schwanz aus Fellstoff. In den Händen hält es eine von Tracey-Ann's tollen Häkelrosen.

Bereits vor Weihnachten habe ich von Andrea/Perlandi diesen wunderschönen Glasperlenschmuck erhalten. Eigentlich war nur das grüne Glasherz (das in echt viel besser aussieht, als auf dem Foto) vereinbart, aber Andrea hat mir die tolle Kette mit der flachen Perle einfach so mitgeschickt.

Für Andrea habe ich das erstemal einen Tilda-Kosmetikbeutel genäht, den ich mit Häkelbutton verziert habe. Und dazu gab es noch eine Stoffrolle für ihren Glasschmuck, die ich leider nicht fotografiert habe.

Diese süsse Graupappebox habe ich als Verpackung für ein Weihnachtsgeschenk mit Veronika/Jopa getauscht.

Für Veronika habe ich ein Nostalgieherzchen und einen Weihnachtsstiefel genäht. Das Häkelseifenherz gab's noch dazu, weil sie etwas länger auf ihr Päckchen warten musste.

Ganz viele Tags und Handmadeanhänger, sowie Weihnachtsgeschenkeanhänger bekam ich von
Anja. Als Draufgabe hat sie mir noch Seifen und einen herzigen Schlüsselanhänger mitgeschickt.

Jetzt bin ich ersteinmal mit Anhängern versorgt und kann meine Tilda-Sachen endlich damit versehen.

Für Anja habe ich diese japanische Knotentasche mit Häkelbutton genäht und den Patti's Ratties-Geist hat sie sich auch ausgesucht. So eine Tasche werde ich für mich auch noch machen, damit ich im Sommer mein Häkelzeugs mit raus nehmen kann.

Ich hoffe euch haben meine Nähereien der letzten Zeit gefallen, allerdings waren das längst nicht alle. Ein paar Sachen habe ich schon für's Osterwichteln genäht und dann bin ich zur Zeit am Werkeln für einen Mega-Tausch mit Petra/ArteP.


Montag, Januar 25, 2010

Winterimpressionen

Auch wenn ich schon sehnsüchtig auf den Frühling warte, möchte ich euch ein paar Winterimpressionen aus unserem Garten zeigen. Die letzten zwei Wochen waren wir ja schneefrei und die Fotos sind schon vorher entstanden, aber seit heute schneit es wieder.
Die Schlittschuhe sind schon über 50 Jahre alt und ich habe sie bei Dawanda entdeckt. Ich freue mich sehr, dass ich nun auch endlich schöne Schlittschuhe für die Winterdeko habe.


Als ich die Fotos gemacht habe, war James ständig an meiner Seite und ist mir auch ein paarmal zwischen die Füsse gelaufen. Ihn stört der Schnee überhaupt nicht, im Gegenteil er spielt gerne damit.

Sehr viel Schnee hat es ja bis jetzt bei uns noch nicht gegeben und ich bin sehr froh darüber.

Da es auch noch nicht extrem tiefe Temperaturen gegeben hat, sehen die meisten Topfpflanzen noch ganz gut aus.

Hier sieht man nocheinmal schön, wie shabby meine Schlittschuhe sind.

Hoffentlich hat das Chinaschilf den Winter überlebt, aber soviel ich weiß ist es robuster, als Pampasgras.

Diese Clematis an der Terrasse hat bis weit in den Herbst hinein noch geblüht. Aber auch jetzt sieht sie noch dekorativ aus finde ich.

Im großen Staudenbeet habe ich im Herbst gar nichts mehr zurückgeschnitten. Als ich letzte Woche, als kein Schnee lag, einen Gartenrundgang gemacht habe, hätte ich am liebsten zur Schere gegriffen. Es wird höchste Zeit für den Frühling, denn der Garten sieht schlimm aus!

Ich glaube so lange, wie in diesem Winter hat sich der Zierkohl noch nie gehalten. Er ist zwar ziemlich robust, aber bei tiefen Temperaturen wird auch er schnell unansehnlich.

Der im Herbst neu gestaltete Teil seitlich vom Haus. Ich hoffe, dass alle Pflanzen noch gut angewachsen sind und es keine Ausfälle gibt. Die beiden Buchse in den Töpfen sehen auf jeden Fall noch sehr schön aus, fast besser als die die ich in der Erde habe. Der Spindelstrauchhochstamm wird wahrscheinlich wieder die Blätter abwerfen, aber das hat er schon einmal gemacht und sich danach wieder sehr gut erholt.

James genießt noch die letzten Sonnenstrahlen an diesem Nachmittag. Man merkt schon deutlich, dass die Tage länger werden und die Schatten nicht mehr so lang sind.

Wie schön wäre es, wenn schon wieder echte Schmetterlinge durch die Luft flattern würden. Aber der Eisenschmetterling macht sich im Sonnenlicht mit seiner Schneehaube auch ganz gut.

Vor 5 Jahren, als ich die Lorbeerkirsche gepflanzt habe, hatten wir einen sehr strengen Winter und damals wäre der kleine Strauch fast erfroren. Mittlerweile hat sie sich zu einem stattlichen Strauch entwickelt. Im Frühling werde ich sie ein wenig stutzen müssen.

Das Vöglein ist auch wieder in sein Haus eingezogen.

Ich hoffe meine neuen Lavendelbüsche kommen auch gut durch den Winter. Vielleicht kann ich ja diesen Sommer wiedermal Lavendel ernten.

Und was macht Kali am liebsten bei diesem Wetter? Richtig, im Haus herumliegen und schlafen, aber bloß nicht raus in die Kälte!



Sonntag, Januar 24, 2010

Ein wunderschöner Award

den ich gleich von vier lieben Bloggerinnen erhalten habe! Liebe Tracey-Ann (erdbeerdiamant), Ilse (Isihasis Tildaland), Tanja (Tanja's Home and Garden) und Ines (Casarth-Bären), ich danke euch ganz herzlich dafür und freue mich sehr, dass ihr bei der Weitergabe an mich gedacht habt!



Zu den Regeln des Awards gehört es nun, dass ich 10 Dinge aufzählen muss, die mich glücklich machen:

Mein Freund
Meine beiden Katzen Kali & James
Unser Haus und Garten
Schöne Deko im skandinavischen Stil
Nähen, Häkeln und alles andere womit ich mich kreativ betätigen kann
Pferde
Bloggen und die vielen netten Kontakte, die ich dadurch schon knüpfen durfte
Bücher
Shoppen, egal ob real oder im Internet
wenn nach einem langen kalten Winter endlich der Frühling kommt

Da so viele von euch diesen Award schon haben bzw. keine Awards möchten, werde ich ihn auch nicht weitergeben. Jeder von meinen Lesern und Besuchern, der ihn gerne haben möchte, darf ihn gerne mitnehmen!

Montag, Januar 18, 2010

Was lange währt ...

... wird endlich gut!
So oder so ähnlich könnte man die Geschichte meines armen kleinen Tilda-Pferdchens beschreiben. Bereits letzten Frühling genäht, musste es ein langes Dasein in meiner UFO-Kiste fristen. Irgendwann hat die liebe Stephanie ihr wunderschönes Tilda-Pferdchen vorgestellt und netterweise auch eine kleine Färbeanleitung dazu.

Und im Weihnachtsurlaub konnte ich mich dann endlich dazu aufraffen, das arme Tier fertig zu machen. Zwar ist es bei weitem nicht so schön, wie das von Stephanie geworden, aber ich mag es trotzdem gerne.

Die Mähne und der Schweif sind aus Sisal, also ein ziemlich störrisches Material, das mich einige Nerven gekostet hat. Und die Schleife mit dem Glöckchen ist wiedermal ein Überbleibsel von einem Lindt-Schokohasen. Passt aber ganz gut, wie ich finde.

Da meine Stickkünste nicht die besten sind, habe ich es nur mit ein paar Flicken aus Rosenstoff verziert.

Das Schweifchen ziert eine Masche aus Spitze.

Das weiße Häkeldeckchen ist übrigens auch so ein UFO von mir. Gehäkelt habe ich es auch irgendwann letztes Jahr, nur zum Stärken hatte ich dann irgendwie keine Lust mehr.

Ihr habt sicherlich schon die schöne Häkelrose entdeckt. Die Anleitung stammt von der lieben Tracey-Ann und ich durfte für sie probe-häkeln. Dieses Röschen ist dabei herausgekommen. Ich finde es sooo lieb von Tracey-Ann, dass sie diese tolle Anleitung für uns geschrieben hat!
Die Anleitung für die Blätter habe ich übrigens bei Nadelspiel.com gefunden.

Dann möchte ich euch natürlich auch noch meinen zauberhaften Gewinn von der lieben Sandra zeigen. Anlässlich ihres 100sten Posts hat sie drei Überraschungpreise verlost und ich hatte das große Glück eine Gewinnerin zu sein. Ich habe von ihr diesen wunderschönen Sonnenfänger bekommen. Genau in meinen Farben! Ich freue mich sehr darüber, kann man doch gerade jetzt Sonne brauchen!

Und weil ich es schon nicht mehr erwarten kann, bis endlich der Frühling kommt, gibt es noch ein paar Tulpen-Bilder von meinem Wochenendstrauß.

Ich freue mich schon wieder so auf die Zeit, wo ich solche Bilder wieder im Garten machen kann!


Das war natürlich nicht alles, was ich in der letzten Zeit gemacht habe. Doch davon gibt es ein anderesmal wieder mehr.

Donnerstag, Januar 07, 2010

Gartenstöckchen von Susanne

Vor einiger Zeit hat mir die liebe Susanne ein Gartenstöckchen zugeworfen, das ich hiermit auffangen möchte. Gerade jetzt zum Jahresbeginn ist es eine nette Idee, mal das vergangene Gartenjahr revue passieren zu lassen.

Hier kommen nun meine Lieblingspflanzen aus dem vergangenen Gartenjahr:

♥ Frühlingszwiebelblüher:
Die ersten und die letzten oder so ähnlich ;-) Letztes Jahr hatte ich viele Krokusse im Garten, die ich sehr liebe, da sie doch zu den ersten Frühlingsblühern gehören. Und dann noch die wunderschönen Allium, von denen ich auch jedes Jahr neue dazupflanze.

♥ Prachtstaude
Meine Pfingstrose "Sarah Bernard". Das Warten auf diese wunderschönen Blüten hat sich wirklich gelohnt und mittlerweile werden es jedes Jahr mehr!

♥ Bodendecker
Polsterphlox und Blaukissen, wenn man mein Steinbeet im Frühling sieht, dann weiß man auch wieso!

♥ Blütenstrauch
Es gibt viele Blütensträucher, die mir gut gefallen, aber besonders schön waren letztes Jahr meine Weigelien. Ich habe zwei Pinke und eine Gelbe.

♥ Rose
Meine Lieblingsrose ist immer noch die "Eden Rose". Ich habe es nicht bereut, dass ich sie gekauft habe und bereits im ersten Jahr ist sie zu einem großen Strauch mit vielen Blüten herangewachsen.

♥ Kletterpflanze
Meine Clematis haben letztes Jahr auch sehr schön und übbig geblüht und diese wunderschönen Kletterpflanzen sind aus meinem Garten nicht mehr wegzudenken.

♥ Baum
Mein Lieblingsbaum (wohl eher Bäumchen) ist der Eschen-Ahorn. Natürlich weil er so schöne rosa Blätter hat!

♥ Immergrüne
Den Spindelstrauch-Hochstamm habe ich schon sehr lange. Anfangs als Kübelpflanze auf dem Balkon, ist er später in unseren Garten eingezogen. Im Herbst habe ich ihn umsetzen müssen, ich hoffe er übersteht den Winter gut.

♥ Einjährige
Ranunkeln sind ja eigentlich nicht einjährig, glaube ich. Aber bei mir werden sie nie sehr alt und das obwohl sie mir so gut gefallen und bei meiner Frühlingsbepflanzung ein MUSS sind.

♥ Kübelpflanze
Letztes Jahr hat meine Bougainvillea wieder so richtig schön geblüht. Zum Glück hat sie vom Hagel im Juli nichts abbekommen und mich bis weit in den Herbst hinein mit ihren Blüten erfreut. Ich habe mit dieser Pflanze nur gute Erfahrungen gemacht und sie ist absolut pflegeleicht!

Ich hoffe euch hat mein kleiner Gartenrückblick auf 2009 gefallen und wer möchte, darf sich das Stöckchen gerne mitnehmen!