Spätwinter

Leider hat uns gestern das wunderbare Frühlingswetter wieder verlassen und alles ist wieder weiß :-( Aber es lässt sich nicht mehr verleugnen, dass der Frühling auf dem Weg zu uns ist. Seht mal, was ich schon vor 2 Wochen in meinem Garten entdeckt habe!




Darf ich vorstellen? Das hier ist Pauli, unser neuer plüschiger Nachbar. Unsere Nachbarin hat ihn im Herbst angefahren und halb tot im Straßengraben gefunden und wollte ihn eigentlich beim Tierarzt einschläfern lassen. Aber der kleine Kater wollte unbedingt leben und so hat sie ihn adoptiert. Zum Glück versteht sich ihre Hündin gut mit Katzen. Pauli hat zwar leider keinen Schwanz mehr, aber mittlerweile ist schon ein schöner, gesund aussehender Kater aus ihm geworden. Ich bin wirklich froh, dass es noch so tierliebe Menschen, wie unsere Nachbarin gibt!

Da es in der letzten Zeit schon so frühlingshaft und mild war, habe ich im Garten schon ein wenig mit den Aufräumarbeiten begonnen. Viele Stauden und meine beiden Schmetterlingsflieder habe ich schon geschnitten.




Hier werde ich wahrscheinlich noch ein wenig die Beetränder verändern, da es mir so noch nicht gefällt. Und am Zaun möchte ich Wicken und Prunkwinden aussäen. Das sieht dann sicher toll aus, wenn alles blüht.



Meinen Vorsatz keine neuen Orchideen mehr zu kaufen habe ich selbstverständlich nicht eingehalten. Aber es ist doch wirklich gemein, wenn draußen gar nix blüht und im Gartencenter die schönsten Blumen herumstehen und man die auch noch mit nach Hause nehmen kann! *lach* Es ist wirklich an der Zeit, dass der Winter bald vorbei ist, sonst komme ich nur auf dumme Gedanken...
Ich wünsche euch eine schöne Woche und hoffe sehr, dass nicht mehr zuviel von dem weißen Zeugs vom Himmel fällt!

Kommentare

  1. Hallo liebe Daniela,
    oh, es juckt mir auch in den Fingern endlich draußen rumzuwerkeln! Die Schneeglöckchen, die sich bisher rausgewagt haben, liegen um... Denen waren -13°C wahrscheinlich auch zu kalt...
    Euer Pauli ist ja ein süßer! Schön, dass du ihn adoptiert hast!
    Liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Daniela,
    du warst ja schon richtig fleißig!Ich möchte auch,aber es ist mir eindeutig zu kalt.Bin ja eine Frostbeule(lach)
    Pauli ist ja ein schnuckeliger.Toll,dass es ihn jetzt wieder gut geht.
    GGGlG Diana

    AntwortenLöschen
  3. hallo daniela!
    määänsch, warst du schon fleißig… (anerkennendes kopfnicken) da bekomme ich direkt lust, auch endlich den garten zu stürmen und mich ordentlich auszutoben. so viele neue ideen wollen umgesetzt werden - doch plötzlich meint meister petrus, er müsse den winter nochmal kurz auf anfang stellen… och, männo!
    und wenn ich deinen nachbars-pauli so ansehe, wird mein herz gaaanz weich - den hätten sir mortimer und ich auf jeden fall auch adoptiert!
    dir einen wunderschönen winter(grrrmpf)tag und allerliebste grüße, bernadette.

    AntwortenLöschen
  4. Eine ganz schöne Geschichte über den Pauli!
    Ich hätte eine Frage an dich: Hast du die beiden allerersten Bücher von Tone Finnanger? Ich glaube, es hat sie nie auf Deutsch gegeben. Vielleicht kannst du mir per Mail antworten? ganzlieb@gmx.at
    GLG Bernadette

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns schauen auch schon die Frühblüher heraus.Bewundernswert,dass Du schon so viel im Garten gearbeitet hast.Deine Orchidee ist wieder toll!LG,Evy

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Daniela,

    ja ich hätte es auch gerne schon warm....sehr warm :o)

    Wir haben zwar keinen Schnee,aber es ist a....kalt *g*

    Ich bestell für uns 2 mal Sonne und milde Temperaturen ok?

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Daniela,

    Du hast recht, es juckt in den Fingern und man möchte jetzt gern wieder Sonne und frische Frühlingsluft schnuppern. Bis dahin müssen wir wohl doch ab und zu einen Abstecher ins Gartencenter machen und uns den Frühling ins Haus holen.

    Liebe Grüße

    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Hallo meine Liebe,

    ja wenn ich vor 12 Jahren einen einzigen Blog gekannt hätte.....wären meine Türen gleich Weiß gewesen.....aber Gott sei Dank kann man alles streichen *g*

    Wünsch Dir was!!!!!

    LG
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Daniela,deine armen Schneeglöckchen,es ist so grauslich kalt,da tun mir die Blümchen so leid.
    Super das du die Marmelade entdeckt hast,weist du wie ich in sämtlichen Geschäften gebettelt habe,sie sollen doch diese Marke in die Regale bringen,nur der Spar hat sie bis jetzt,macht nichts hauptsache wir können sie kaufen gel?L.G.und bald wärmere Temperaturen wünsche ich uns-Edith.

    AntwortenLöschen
  10. Habe heute auch im Garten ein bißchen gewerkelt....aber solange es nächtens noch so bitterkalt ist, kann man zB nicht das Laub, das als Schutz auf den Beeten liegt, entfernen.
    Manches muß noch warten.
    Eine neue Orchidee habe ich mir letzte Woche auch geleistet....obwohl es nun wirklich reicht, platztechnisch gesehen.
    Nun lasse ich Dir liebe Grüße da.....und wünsche Dir eine schöne Woche...Luna

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...