Alles neu macht der Mai

Alles neu macht der Mai! Na hoffentlich gilt das auch für meinen Blog, den ich im April ja ziemlich vernachlässigt habe. Aber bei dem schönen Aprilwetter habe ich jede freie Minute draußen im Garten verbracht, dann war Ostern und wir hatten eine schöne Urlaubswoche und zu allem Überfluß bin ich auch noch krank geworden. Aber jetzt geht's mir wieder besser und in meinen Blog kehrt auch wieder mehr Leben ein!




Die Gartenfotos, die ich euch diesesmal zeige sind schon wieder zwei Wochen alt. Also wundert euch nicht, dass bei mir manche Pflanzen so spät dran sind ;-)

Für dieses zarte Pflänzchen habe ich eine neue Vogeltränke gekauft. Die blaue Wasserschüssel ist noch nicht aufgestellt und damit meine beiden Tiger nicht verdursten bzw. den Miniteich von meiner Nachbarin leertrinken, gab's eben eine neue Trinkstelle. Wie man sieht gefällt sie auch.


Mit Ziergräsern habe ich irgendwie kein so gutes Händchen. Ist das nur bei mir so, oder sind viele Sorten ein wenig empfindlich? Na jedenfalls ist dieses weiß-grün gestreifte Ziergras wieder gekommen. Ich weiß jetzt gar nicht wie es heißt, aber ich kenne es noch aus meiner Kindheit. Im Garten meiner Mutti wuchs es in riesigen Horsten.

Diese Traubenhyazinthen gibt es seit ein paar Jahren beim Discounter und jeden Herbst nehme ich mir ein paar Beutel davon mit.

Kein Frühlingsgarten ohne Tränendes Herz!

Mein großes Staudenbeet sieht auch nicht mehr so kahl aus, es grünt schon kräftig und dort und da sind auch ein paar Farbtupfer. Aber bis dort richtig Farbe einkehrt dauert es noch ein wenig.

Immer wieder ein hübschen Paar sind Traubenhyazinthen und weiße Gänsekresse. Vor einigen Jahren habe ich auch viele rosa blühende Exemplare gepflanzt, aber nur die weiße kommt jedes Jahr wieder und wuchert fast schon ein wenig. Aber das macht nichts, denn durch ihr panaschiertes Laub sieht sie auch ohne Blüten schön aus.

Die rote Kuhschelle blüht heuer wirklich wunderschön und hat sich schon zu einer sehr großen Pflanze entwickelt. Meine blaue habe ich umgepflanzt, da sie total überwuchert wurde und man sie gar nicht mehr gesehen hat. Sie muss noch richtig einwachsen, aber da habe ich ein gutes Gefühl. Und weil ich Kuhschellen so schön finde, habe ich mir noch eine in weiß und eine in hellrosa zugelegt.

Die gelb-weißen Wildtulpen gefallen mir jedes Jahr wieder.

Hier habe ich noch weiße, die sind aber schon fast verblüht. Sie wachsen in unserem neuen Gartenteil.

Ich bin schon sehr gespannt, wie dieses kleine Beet im Sommer aussieht. Hier habe ich Rittersporne, Pfirsichblättrige- und Punktglockenblumen, eine Bauern- und eine Rispenhortensie und ein paar Tulpen gepflanzt. Das schöne rote Ziergras hat den Winter natürlich nicht überlebt :-(


Hier könnt ihr nocheinmal einen Blick auf meine weiße Wucher-Gänsekresse werfen.

Ganz unter der Euphorbie versteckt wächst eine Forellenlilie. Das kleine Plänzchen habe ich vor einigen Jahren von meiner Mutti aus dem Garten bekommen und es hat wirklich sehr lange gedauert, bis es das erstemal geblüht hat.

Ganze vier Blüten hatte die Magnolie heuer! Aber immerhin besser als letztes Jahr, denn da hat sie nämlich gar nicht geblüht. Dabei liebe ich Magnolienblüten so sehr!


Den Rasen haben wir vertikutiert, wie man an den braunen Stellen erkennen kann. Es wuchs teilweise wirklich schon sehr viel Moos. Aber jetzt hat der Rasen wieder Luft und wird es uns hoffentlich mit gutem Wachstum danken.


Noch eine Wildtulpe in pink. Leider blühen die immer so kurz, dass ich es auch heuer wieder nicht geschafft habe, ein ordentliches Foto zu machen.

Weil ich vor kurzem festgestellt habe, dass wir keinen blühenden Baum im Garten haben, habe ich mir ein kleines Zierkirschen-Hochstämmchen gekauft. Ich weiß zwar noch nicht so richtig, wohin damit, aber das wird sich schon noch finden!

Hier seht ihr noch meine Vergißmeinnichtsorten. Kaukasusvergißmeinnicht "Jack Frost" und panaschiert und am dritten Bild ganz normale selbstausgesäte Vergißmeinnicht. Ich liebe diese Pflanzen sehr und sie dürfen auch ungehindert wachsen, wo sie wollen.

Das war wiedereinmal ein kleiner Blick in unseren Garten. Ich hoffe es hat euch gefallen und danke euch für's Vorbeischauen!

Kommentare

  1. Was für eine herrliche Blütenpracht!
    Ach und das kenne ich doch allzu gut. Bei dem herrliche Wetter war es nur zu angebracht, draußen zu sein, wann immer das möglich war.
    Jetzt ist es wieder kalt und bei solchem Wetter ist noch genug Zeit zu bloggen.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Daniela,
    ich freue mich sehr über deinen lieben Kommentar bei mir!
    Ich drücke dir gaaaanz feste die Daumen,dass du noch eine Leiter finden wirst.
    Deine Blumenbilder sind super schön geworden und dein schöner weißer Stuhl gefällt mir ja sowas von gut.Ach,der ist ja soooo klasse!
    Ich grüße dich ganz lieb,
    Diana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Daniela
    Oh... wie schön Dein Post! Wunderschön sehen Deine Gartenbilder aus! Man kann gar nie genug davon bekommen.
    Hab einen schönen Nachmittag und sei ganz lieb gegrüsst
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Daniele
    Also bei dir blüht und grünt es ja überall,herrlich!!!
    Wunderschön ist dein Garten
    GGLG.Doris

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Daniela,
    was für ein schönes Kompliment, das Tilda- Buch :)) Ich, als Tildas-Haus-Fan habe mich doll drüber gefreut!
    Aber ich glaube, dafür reicht es noch nicht.
    Dein Garten schaut auch richtig schön verwunschen aus!
    Ich schick dir liebe Grüße, gehe jetzt wieder raus,
    die Dana

    AntwortenLöschen
  6. liebe Daniela,
    danke für Deinen herrlichen Gartenpost, ich habe den Spaziergang genossen, was für herrliche Flower-Power!Farben hält doch die Natur für uns bereit!!

    vile liebe und sonnige Grüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  7. Ups! Ich dachte eben, ich sei auf meinem Blog. Du hast ja dasselbe Layout gewählt wie ich. Wir scheinen einen ähnlichen Geschmack zu haben liebe Daniela ;-).
    So schöne Blüten-Fotos. Wenn Du etwas vernachlässigt hast, dann hast Du es jetzt wieder aufgeholt mit diesem Post. Dein Garten ist traumhaft. Endlich weiß ich, was da unter unseren Bäumen blühte. Wildtulpen. Hatte mich schon sehr darüber gewundert, weil ich die gar nicht gepflanzt hatte.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag Abend.
    Viele liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...