Donnerstag, August 25, 2011

Die Hitze ist wirklich brutal im Moment und ich bin schon heilfroh, wenn es wieder abkühlt. Nichts desto trotz habe ich mich in den Garten gewagt und ein paar Fotos gemacht. Das war wirklich eine schweißtreibende Angelegenheit! ;-)
Die Lilien habe ich heuer im Frühling gekauft und jetzt erfreuen sie mich mit wunderschönen Blüten. Hoffentlich halten sie ein paar Jahre.

Immer mehr Sommerblüher machen schlapp und um die Lücken zu füllen, habe ich einige Chrysanthemen gekauft.




An diesem hübschen Korb konnte ich im Baumarkt nicht vorbeigehen. Ich weiß noch gar nicht so richtig, wohin damit, aber Hauptsache ist doch: erstmal haben. ;-)


Mein Dekotischchen von Ikea habe ich euch noch gar nicht gezeigt. Leider hat auch die Glockenblume sehr unter der Hitze gelitten, obwohl sie fast den ganzen Tag im Schatten steht.


Ja, ihr seid noch im richtigen Blog. Ich weiß, orange ist nun wirklich nicht meine Farbe und die Gazanie ist sozusagen ein blinder Passagier. Ich hatte nämlich eigentlich ein cremefarbenes Exemplar gekauft, aber nach einiger Zeit sind plötzlich auch orange Blüten aufgetaucht. Naja, was soll's. Ihre Tage sind sowieso gezählt und solange darf sie noch auf unserer Terrasse stehen.


Kali beobachtet immer ganz genau, was James gerade so macht. Denn am liebsten spielt er mit ihr, aber sie mag das leider gar nicht und deshalb behält sie ihn immer ganz genau im Blick.


Kürzlich habe ich mir das Fotobuch von 2007 wiedermal angesehen. Mein Garten hat sich schon sehr verändert in dieser Zeit und gerade dieses Beet ist richtig schön geworden. Der große Trompetenbaum war damals noch ein Ast von ca. 40 cm Höhe! Das kann ich mir heute gar nicht mehr vorstellen.


Für Farbe sorgen derzeit die Herbstanemonen. Zwar muss man immer ein wenig dahinter sein, dass sie nicht das gesamte Beet überwuchern, aber missen möchte ich diese Pflanze eigentlich nicht mehr.




Die Gelenkblume blüht heuer erstmals wieder. Ich habe sie schon seit mehreren Jahren, aber geblüht hat sie schon lange nicht mehr. Eigentlich nur im 1. Jahr.


Vereinzelte Rosenblüten kommen jetzt wieder zum Vorschein.


Aber auch die Hagebutten sind schon reif. Das sieht ja schon sehr nach Herbst aus!


Meine Hibiskussträucher mag ich sehr und möchte nicht mehr darauf verzichten. Diesen hier habe ich als Ableger bekommen und mittlerweile ist daraus schon ein richtig schöner Strauch geworden.


Bei den Bienen ist Hibiskus auch sehr beliebt. Wenn ihr das Foto vergrößert, dann könnt ihr sehen, dass die Biene über und über mit Pollen bedeckt ist.


Die Clematis ist noch ganz neu und ich muss mir erst ein Plätzchen dafür suchen. Ich habe sie beim Discounter gerettet.


Leider ist die beste Zeit meiner Surfinien auch schon vorbei. Heuer war sowieso kein gutes Surfinienjahr ... viel zuviel Regen.


Dafür blüht die Bauernhortensie richtig üppig und das obwohl sie im Winter ziemlich zurückgefroren ist.


Diese hier habe ich schon einige Jahre, aber die 3 die ich letztes Jahr gepflanzt habe, blühen leider nicht.


Ich hoffe, dass es wirklich am Samstag abkühlt und große Unwetter ausbleiben!



Kommentare:

  1. Dein Garten ist ja ein Traum. Wo soll man da anfangen zu Kommentieren. Alles ist so schön die Bilder, besonders das mit der Biene eine ganz wunderbare Aufnahme. Die Hitze macht Euch im Süden momentan ganz schön zu schaffen, hoffentlich kühlt es ab. Ich drück mal die Daumen. Einen ganz lieben Gruß Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Oh Daniela, ich habe wieder in deinen Gartenbildern geschwelgt! Wunderschön, die Pracht! Danke für die Fotos!

    Liebe Grüße... Heike

    AntwortenLöschen
  3. Also Du hast wirklich den grün- und blütenbunten Daumen!!! Das sieht ja alles wunderschön aus!Besonders die Herbstanemonen mag ich auch sehr.
    Am Sommer finde ich am Schönsten, dass unser Haus so herrlich kühl ist ;o)
    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  4. Du hast ja ein richtiges Paradies,ich glaube nun hast du deine Mutter schon überholt was die Vielfalt der Pflanzen aus macht.Meine Blumen leiden sehr ich kann so schlecht gehen und dann noch mit der Gießkanne ..fast unmöglich,aber ich tröste mich und denke mir der Herbst ist nicht mehr all zu weit,und da werde ich mal wieder zum Dopretsberger fahren,wenn..naja wird schon wieder!L.G.Edith.

    AntwortenLöschen