Montag, Januar 31, 2011

Kätzisches

Heute gibt es wiedereinmal einen Katzenpost. Wie ihr sehen könnt, haben sich unsere Katzen mit der neuen Wohnzimmercouch schon angefreundet. Allerdings müssen wir höllisch aufpassen, damit nicht aus Versehen die Krallen im Leder ausgefahren werden ;-) Deshalb liegen auch soviele Kissen und ein Schaffell auf dem Sofa.

Wie man sieht, haben auch unsere Katzen einen guten Geschmack. James liebt die schönen Kissen von H & M.


Kali bevorzugt eher den harten Kratzbaum zum Liegen. Sie ist sowieso die Härtere von den beiden, aber trotzdem eine sehr zutrauliche und verschmuste Katze.

Aber mit den harten Zeiten ist jetzt auch für Kali Schluss! Ich habe nämlich bei der lieben Yvette diese wunderschöne Katzendecke gewonnen und wie man sehen kann, fühlt sich Kali darauf sehr wohl.

Die Katzendecke ist ganz kuschelig und sogar Spielzeug ist integriert. Obwohl Frauchen nicht so begeistert war, als ich mit den lustigen Bändern gespielt habe. Kann ich gar nicht verstehen, aber egal, die Decke gehört jetzt sowieso mir und kein anderer bekommt sie mehr in die Finger ähm Pfoten!

Vielen herzlichen Dank nochmals für diese wirklich traumhaft schöne Katzendecke, liebe Yvette! Du hast uns wirklich eine große Freude gemacht und ich hoffe, meine Email hat dich erreicht.

Habt ihr's schon gehört? Am Wochenende soll der Frühling kommen und auch nicht mehr so schnell wieder verschwinden. Ich hoffe, dass der Schnee bei uns schnell schmilzt, damit ich endlich wieder ein wenig im Garten werkeln kann!


Donnerstag, Januar 27, 2011

Küchenimpressionen

Heute möchte ich euch ein paar Eindrücke aus meiner Küche zeigen. Die Deko auf der Fensterbank verändere ich immer ein wenig, je nach Jahreszeit. Mit ein paar künstlichen Krokussen hat hier der Frühling schon Einzug gehalten.

Solche kleinen Tafeln und Tafeltiere liebe ich einfach. Man kann darauf auch schnell mal eine Botschaft hinterlassen und es sieht viel schöner aus, als ein normaler Zettel.

Die Küche ist jetzt 6 Jahre alt und obwohl mir mittlerweile weiße Küchen besser gefallen, mag ich sie immer noch sehr gerne. Das einzige, was ich heute anders machen würde, ist die dunkelblaue Arbeitsfläche. Aber das kann man ja irgendwann ändern, wenn ich sie gar nicht mehr sehen kann.
Außerdem ist sie sowieso noch nicht ganz fertig. Wie man sieht fehlen noch Fliesen oder ähnliches an der Wand. Aus heutiger Sicht kann ich sagen, ich bin froh darüber, denn damals hätten mir noch so typische kleine Küchenfliesen gefallen. Das gefällt mir heute auch nicht mehr.

Unsere Küche ist sehr klein und ein Essplatz hat darin leider nicht Platz. Aber das macht eigentlich nichts, denn genau hinter dieser Wand steht unsere große Essecke. Und zum Kochen ist das dafür sehr praktisch, weil man keine weiten Wege hat.

Tageslicht habe ich nicht besonders viel, da unser Carport genau vor diesem Fenster steht. Das ging baulich leider nicht anders. Aber einen schönen Ausblick in den Garten hatte ich vorher auch nicht, also ist es nicht soooo schlimm.

Die beiden Buchskugeln sind natürlich künstlich, aber ich finde sie passen ganz hervorragend in die Löwenkopfterrinen.

Dieses süsse Schneeglöckchen habe ich mir vor kurzem gekauft und weil das Töpfchen nicht so besonders schön ist, habe ich es mit etwas Spitze verziert. Sieht doch gleich viel hübscher aus.

Es steht jetzt auf meinem kleinen Wandregal von Sigrid, das ich auch ein wenig frühlingsfrisch dekoriert habe.

Und zum Schluß gibt es noch den Tulpenstrauss der Woche ;-) Nach Frühling sieht es jetzt ja erstmal gar nicht mehr aus. Diese Woche hat es wieder heftig geschneit und alles ist unter einer dicken Schneedecke verborgen. Und es ist kein Ende in Sicht. Zum Glück gibt es drinnen auch schöne Beschäftigungen und uns wird nicht langweilig!


Donnerstag, Januar 20, 2011

Frühlingsgefühle mitten im Winter

Eigentlich befinden wir uns momentan ja im tiefsten Winter, aber der hat in den letzten Tagen eine Pause eingelegt und es war mit + 10°C sehr mild und hin und wieder auch sonnig. Natürlich habe ich das schöne Wetter genutzt und ein paar Gartenfotos gemacht. Aber vorher zeige ich euch noch meinen Tulpenstrauß, den ich beim Einkaufen mitgenommen habe.

Diesesmal habe ich die Stiele zerklopft und es hat wirklich geholfen. Der Strauß hat fast eine ganze Woche gehalten!


Der Garten sieht natürlich alles andere als schön aus. Der Schnee hat alles sehr platt gedrückt und trotz Wärme sind die Beete natürlich sehr nass und matschig. Aber dafür sehen die Topfpflanzen noch ganz gut aus.

Das Chinaschilf hat sich mittlerweile auch wieder aufgerichtet. Es war ja ganz unter der Schneedecke vergraben. Aber es wird ohnehin bald ganz zurückgeschnitten.

Bei Sonnenschein sieht die Terrassendeko gleich viel freundlicher aus!

Die Rosen schlummern noch ganz tief, Knospen konnte ich noch keine entdecken. Aber es ist ja auch noch etwas Zeit ;-)

Sogar etwas Blühendes habe ich noch entdecken können.


Sogar die weißen Callunas sind noch nicht braun geworden und die Glautheria sieht auch noch sehr frisch aus. Falls sie den Winter gut übersteht, werde ich sie im Frühlings ins Beet pflanzen, denn ich liebe Pflanzen mit Beerenschmuck!

Auf das neue Gartenabteil freue ich mich natürlich schon besonders. Ich kann's gar nicht erwarten, bis hier alles grünt und blüht.

Wie vorhergesagt ist das schöne Vorfrühlingswetter seit gestern wieder vorbei. Zum Glück hat es aber nur ganz wenig geschneit. Hoffentlich kommt auch nicht mehr viel dazu!

Montag, Januar 17, 2011

Frühlingsgedanken

Wie den meisten von euch geht es auch mir so, dass ich sofort nach Weihnachten ein wenig Frühlingsdekoration um mich brauche. Allerdings habe ich mich mit echten Frühlingsblühern wirklich noch zurückgehalten und erst einmal künstliche Tulpen, Schneeglöckchen und Hyazinthen aufgestellt. Finde ich besser, als echte Pflanzen nach kurzer Zeit wieder zu entsorgen.
Damit es auch noch ein wenig winterlich aussieht, habe ich einige Zapfen dazudekoriert und meine Glaspilze wieder aufgestellt.


Beim großen Möbelschweden habe ich kürzlich schöne Hyazinthen mit Zwiebel mitgenommen und im Vorraum, wo wir leider kein Fenster haben, aufgestellt.

Die süssen GG-Zündhölzchen habe ich schon so oft in anderen Blogs bewundert und als ob sie es geahnt hätte, hat mich die liebe
Tanja damit überrascht!

Dieses wunderschöne Küchenschildchen und ein total leckerer Tee, ich liebe Vanille und Kirschen, waren ebenfalls in meinem Weihnachtspäckchen von der lieben
Tanja. Hab nochmals ganz ganz lieben Dank dafür meine Liebe, du hast mir wirklich eine riesen Freude damit gemacht!!

Bei der Adventsverlosung von
Tanja's Homestyle habe ich leider nicht gewonnen, aber das macht nichts, denn Tanja hat mir als Trostpreis diesen wunderschönen Anhänger gezaubert. Auch dir liebe Tanja ein herzliches Dankeschön, du machst sooo schöne Dinge und ich freue mich sehr über den Anhänger!

Nicht vorenthalten möchte ich euch dieses bezaubernde Türkränzchen, das ich von meiner Mama zu Weihnachten bekommen habe. Es schmückt jetzt unsere Küchentüre und ich bin froh, dass ich den alten, gar nicht mehr schönen Türkranz endlich entsorgen konnte.

Ein wenig kreativ war ich natürlich auch wieder in der letzten Zeit und habe wieder Stulpen gehäkelt. Ich weiß gar nicht mehr, wieviele Paar davon ich schon gemacht habe, aber es macht mir immer wieder Spaß! Die schönen Zinkpilze gab's übrigens vor kurzem beim D.epot.

Ganz großes Glück hatte ich auch mit den Bauernsilber-Teelichthalter. Ich habe sie nämlich in einem Billigshop gefunden, wo ich normalerweise gar nicht rein gehe. Und sie waren auch noch so günstig, dass ich gleich vier davon mitgenommen habe. Man sieht es auf dem Foto nicht so gut, aber es ist eine fleur de lis darauf. Ein Motiv, das mir sehr gut gefällt. Den Lichtbeutel habe ich für's dunkle Wanderpaket gemacht, das letzte Woche bei mir Station gemacht hat.

Das graue Häkelwindlicht ist auch ins Paket gewandert und findet hoffentlich bald ein neues Zuhause.

Und hier nocheinmal ein Lichtbeutel aus ganz dunkelm Leinen. Finde ich eigentlich auch sehr schön diese Variante.

Und hier könnt Ihr die schönen Schätze sehen, die ich mir aus dem dunklen Wanderpaket ausgesucht habe. Beim Wohnen bevorzuge ich zwar weiß in allen Nuancen, aber kleidungstechnisch bin ich meistens in schwarz unterwegs. Da ist es das perfekte Wanderpaket für mich und ich wurde auch nicht entäuscht. Es waren wirklich sehr schöne Dinge drin und es war vor allem auch sehr gut aufgeräumt und organisiert.

Meinen letzten Gewinn aus einer Blogverlosung möchte ich euch natürlich auch zeigen. Bei der lieben
Marion habe ich dieses schöne Set aus Tonanhängern gewonnen. Die Anhänger sind wirklich toll und passen ganz hervorragend zu unserem Einrichtungstil!

Im Moment könnte man ja meinen, dass wir schon Mitte März haben, denn das Wetter ist total frühlingshaft und der ganze Schnee ist auch weggeschmolzen. Gestern habe ich rund um's Haus ein wenig aufgeräumt und musste mich wirklich sehr einbremsen, um nicht mit der Gartenarbeit zu beginnen. Dafür ist es einfach noch viel zu früh, denn am Wochenende soll ja der Winter zurückkommen!

Mittwoch, Januar 12, 2011

Winterblüten

Meine Orchideen blühen zwar das ganze Jahr, aber jetzt im Winter freue ich mich besonders über ihre Blüten. Mit Frühlingsblühern möchte ich mich heuer ein wenig zurückhalten, denn in der Wohnung verblühen sie einfach viel zu schnell. Mal sehen, wie lange ich das Verzichten durchhalte ;-)

Diese Dendrobium habe ich vor ein paar Jahren beim Discounter gekauft und sie blüht wirklich sehr häufig. Zu meiner großen Freude, denn ich finde die weißen Blüten mit der pinken Mitte einfach wunderschön!




Diese Phaleanopsis ist ebenfalls ein Blühwunder. Kaum ist ein Stengel abgeblüht, schiebt sie einen Neuen nach. Dabei wäre sie mir vor ein paar Jahren beinahe eingegangen. Sie war so vertrocknet, dass sie nur noch zwei Blätter hatte. Zum Glück habe ich das früh genug bemerkt (damals stand sie im Dachboden) und konnte sie retten.

Die hier habe ich vor zwei Jahren zum Geburtstag bekommen und seit dem blüht sie ununterbrochen.


Ein Zufallstreffer war diese rosa Phaleanopsis, denn ich habe sie vom Abverkaufstisch gerettet und ich wusste damals gar nicht, welche Farbe sie hat.

Beim Bearbeiten der Fotos ist mir aufgefallen, dass sich in ihrer Mitte ein Katzenkopf versteckt. Könnt ihr ihn entdecken?


Sehr zuverlässig blüht auch diese Minidendrobium vom schwedischen Möbelhaus. Ihre Blüten duften auch noch toll nach Honig!


Meine weiße Lieblingsorchidee bekommt ebenfalls gerade einen neuen Blütentrieb und der rosa Frauenschuh im Bad auch. Dann kann ich euch sicher bald wieder neue Orchideenbilder zeigen!