Montag, August 29, 2011

Am Samstag war endlich Auspacktag beim Meereswichteln. Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, mache ich bei solchen Wichtelaktionen sehr gerne mit und auch diesesmal habe ich wieder ein ganz tolles Geschenk bekommen. Aber zuerst zeige ich euch, was ich für mein Wichtel gemacht habe. Nämlich eine Tilda-Katze in Meeresfarben.

Ich hoffe sehr, dass das Kätzchen gefällt und meinem Wichtel Freude bereitet.


Und ich habe von der lieben Silke diese wunderschöne Tilda-Badedame und das zauberhafte Windlichglas, sowie ein Muschelnetz bekommen.


Natürlich habe ich meine Schätze gleich dekoriert. Ich finde sie machen sich auf meinem neuen weißen Schränkchen ganz wunderbar und ich habe wirklich große Freude damit.


Zur Zeit häkel ich sehr gerne und so habe ich in der letzten Zeit ganz viele Häkelrosen und -blümchen gemacht. So zwischendurch, wenn ich gerade keine Grannys auf der Nadel habe ;-)


Diese Blümchen gefallen mir auch sehr gut und ich verarbeite sie gerne zu Broschen.




Dann habe ich einmal was Neues ausprobiert. Wie so viele von euch habe ich mir dieses tolle Buch gekauft und als erstes ein Handytäschchen aus Grannys gemacht. Da es für das schwarze Wanderpaket bestimmt war, ist es ziemlich dunkel geworden, aber mir gefällt es trotzdem sehr gut.


Am Samstag hat es wirklich wie versprochen abgekühlt und endlich wieder geregnet. Der Gartenboden hatte schon tiefe Risse von der Hitze & Trockenheit. Aber das schlechte Wetter hielt nur einen Tag, die Unwetter sind ausgeblieben und seit gestern scheint wieder die Sonne und es ist mit 22°C angenehm warm.



Donnerstag, August 25, 2011

Die Hitze ist wirklich brutal im Moment und ich bin schon heilfroh, wenn es wieder abkühlt. Nichts desto trotz habe ich mich in den Garten gewagt und ein paar Fotos gemacht. Das war wirklich eine schweißtreibende Angelegenheit! ;-)
Die Lilien habe ich heuer im Frühling gekauft und jetzt erfreuen sie mich mit wunderschönen Blüten. Hoffentlich halten sie ein paar Jahre.

Immer mehr Sommerblüher machen schlapp und um die Lücken zu füllen, habe ich einige Chrysanthemen gekauft.




An diesem hübschen Korb konnte ich im Baumarkt nicht vorbeigehen. Ich weiß noch gar nicht so richtig, wohin damit, aber Hauptsache ist doch: erstmal haben. ;-)


Mein Dekotischchen von Ikea habe ich euch noch gar nicht gezeigt. Leider hat auch die Glockenblume sehr unter der Hitze gelitten, obwohl sie fast den ganzen Tag im Schatten steht.


Ja, ihr seid noch im richtigen Blog. Ich weiß, orange ist nun wirklich nicht meine Farbe und die Gazanie ist sozusagen ein blinder Passagier. Ich hatte nämlich eigentlich ein cremefarbenes Exemplar gekauft, aber nach einiger Zeit sind plötzlich auch orange Blüten aufgetaucht. Naja, was soll's. Ihre Tage sind sowieso gezählt und solange darf sie noch auf unserer Terrasse stehen.


Kali beobachtet immer ganz genau, was James gerade so macht. Denn am liebsten spielt er mit ihr, aber sie mag das leider gar nicht und deshalb behält sie ihn immer ganz genau im Blick.


Kürzlich habe ich mir das Fotobuch von 2007 wiedermal angesehen. Mein Garten hat sich schon sehr verändert in dieser Zeit und gerade dieses Beet ist richtig schön geworden. Der große Trompetenbaum war damals noch ein Ast von ca. 40 cm Höhe! Das kann ich mir heute gar nicht mehr vorstellen.


Für Farbe sorgen derzeit die Herbstanemonen. Zwar muss man immer ein wenig dahinter sein, dass sie nicht das gesamte Beet überwuchern, aber missen möchte ich diese Pflanze eigentlich nicht mehr.




Die Gelenkblume blüht heuer erstmals wieder. Ich habe sie schon seit mehreren Jahren, aber geblüht hat sie schon lange nicht mehr. Eigentlich nur im 1. Jahr.


Vereinzelte Rosenblüten kommen jetzt wieder zum Vorschein.


Aber auch die Hagebutten sind schon reif. Das sieht ja schon sehr nach Herbst aus!


Meine Hibiskussträucher mag ich sehr und möchte nicht mehr darauf verzichten. Diesen hier habe ich als Ableger bekommen und mittlerweile ist daraus schon ein richtig schöner Strauch geworden.


Bei den Bienen ist Hibiskus auch sehr beliebt. Wenn ihr das Foto vergrößert, dann könnt ihr sehen, dass die Biene über und über mit Pollen bedeckt ist.


Die Clematis ist noch ganz neu und ich muss mir erst ein Plätzchen dafür suchen. Ich habe sie beim Discounter gerettet.


Leider ist die beste Zeit meiner Surfinien auch schon vorbei. Heuer war sowieso kein gutes Surfinienjahr ... viel zuviel Regen.


Dafür blüht die Bauernhortensie richtig üppig und das obwohl sie im Winter ziemlich zurückgefroren ist.


Diese hier habe ich schon einige Jahre, aber die 3 die ich letztes Jahr gepflanzt habe, blühen leider nicht.


Ich hoffe, dass es wirklich am Samstag abkühlt und große Unwetter ausbleiben!



Montag, August 22, 2011

Beim Wochenendeinkauf musste wiedereinmal ein Blumenstrauß mit, denn ich konnte bei den wunderschönen Rosen einfach nicht vorbeigehen.

Normalerweise "brauche" ich nur im Winter Blumensträuße, aber bei diesen Traumrosen habe ich eine Ausnahme gemacht.




Leider habe ich im Garten keine Rose in dieser zarten Farbe.




Die Glasvase ist übrigens auch neu. Ich habe lange nach einer ziemlich schlichten Glasvase gesucht und bin bei Depot fündig geworden. Eigentlich werde ich dort immer fündig, auch wenn ich gar nichts suche ;-)


Könnt ihr euch noch an mein Rüschenkissen erinnern? Ich hatte noch einiges von der groben grauen Wolle übrig und so ist letzte Woche dieses Grannykissen entstanden.


Ich habe dafür nur 4 Granny gehäkelt, die aber dafür etwas größer gemacht, was durch die grobe Wolle sehr schnell ging.


Ich mag dieses Muster sehr gerne und habe im Moment schon wieder ein neues Kissen damit in Arbeit. Für die Rückseite habe ich einfach ein großes Granny ohne Blüte gehäkelt.


Meinen kleinen Tabletttisch habe ich euch auch schon länger nicht mehr gezeigt.


Ich bin wirklich froh, wenn diese heiße Woche hinter uns liegt. Arbeiten bei über 30° C macht echt keinen Spaß und ich freue mich schon auf einen hoffentlich schönen Herbst!



Donnerstag, August 18, 2011

Gestern konnte ich auf unserem Schmetterlingsflieder diesen wunderschönen und wirklich großen Schmetterling beobachten. Leider hat er seine Flügel immer nur ganz kurz geöffnet, deshalb sind die Bilder auch nicht besonders gut geworden.



Meine Recherchen im Internet haben ergeben, dass es sich um einen Trauermantel handelt. Wieder etwas dazugelernt, denn diesen Schmetterling kannte ich bisher noch gar nicht.


Kohlweißlinge kenne ich natürlich schon, von denen gibt ja schließlich auch jede Menge. Nur lassen sie sich schwer fotografieren, da sie so flatterhaft sind ;-)




Auf den Echinaceas tummeln sich jede Menge Bienen. Das freut mich, weil ich vor einiger Zeit im Radio gehört habe, dass es immer weniger Futter für unsere Bienen gibt.


So und nun werde ich mich wieder in meinem kühlen Büro verkriechen, denn draußen ist es mir eindeutig zu heiß :-)



Dienstag, August 09, 2011

In den Gartencentern werden schon fleißig Herbstblüher angeboten und auch ich konnte nicht widerstehen und habe mir eine Herbstaster mitgenommen. Eine Weile darf sie noch unsere Terrasse schmücken und dann geht's ab ins Beet.

Das kleine Holztablett habe ich vor kurzem im Abverkauf gefunden. Passt doch prima auf unseren Terrassentisch, oder?


Endlich habe ich es geschafft, unsere Terrassenmöbel in helle Kleider zu stecken. Ihr glaubt ja gar nicht, wie schwierig es ist schöne Auflagen für die Hollywoodschaukel zu finden. Letztendlich habe ich die Suche aufgegeben und für unsere vorhandenen Pölster naturfarbene Überzüge genäht. Mir gefällt es jetzt sehr gut und die Rüschendecke von H&M passt ganz hervorragend dazu.


Neben den Phloxen blühen derzeit die Taglilien richtig schön bei mir. Die Fotos sind allerdings schon wieder etwas älter, denn die Sonne scheint im Moment wiedereinmal nicht.


Leider weiß ich von den Taglilien keine Namen, aber das ist mir nicht mehr so wichtig. Hauptsache sie sind schön!




Die hier habe ich vor kurzem um den halben Preis im Gartencenter ergattert. Was ich unbedingt noch möchte, ist ein dunkelviolettes Exemplar. Das muss ich auf meine Liste für nächstes Jahr schreiben ;-)


Heuer gibt es erstaunlich viele Schmetterlinge. Dieser Zitronenfalter ist mir ein paar Tage hintereinander immer wieder auf der Staudenwicke aufgefallen. Ob es wohl immer derselbe war?




Meine Eisenhüte möchte ich im Herbst oder nächsten Frühling dann umpflanzen, damit sie alle beisammen stehen. Ich glaube das sieht sicher ganz nett aus.


Obwohl ich ja nicht so der Hitze- und Sommerfan bin, könnte es schön langsam wirklich etwas wärmer werden. Hoffentlich haben die Wetterfrösche recht und es wird am langen Wochenende wirklich wiedereinmal ein bißchen sommerlicher!