Montag, September 26, 2011

Auch wenn es in der letzten Zeit viele Gartenfotos von mir zu sehen gab, ganz unkreativ war ich nicht, nur sind viele Dinge noch nicht ganz fertig. An der Nähmaschine sitze ich derzeit sehr selten, aber das wird sich sicher wieder ändern, wenn die Gartensaison vorbei ist.

Am Wochenende habe ich dieses Grannykissen fertig gemacht, das Häkelteil war ja schon eine Weile fertig, nur an der Näherei ist es gescheitert. Die Farben sind zwar etwas ungewöhnlich für mich, aber ich finde es passt ganz wunderbar zur Jahreszeit und in weiß wäre das schöne Grannymuster nicht zur Geltung gekommen.


Den Granitpilz habe ich im Sommer in einem Gartencenter gekauft.






Leider hatte ich mit meinen Baby Boo Kürbissen kein Glück. Es waren anscheinend wirklich nur weibliche (oder männliche?) Pflanzen und die haben die Blüten abgeworfen. Trotzdem werde ich es nächstes Jahr wieder versuchen! Aufgeben gibt es nicht ;-) und schließlich bekommt man ja auch noch andere weiße Kürbisse zu kaufen. Auch wenn die nicht so schön sind, wie Baby Boo's.


Die schöne Strickdecke ist übrigens auch ganz neu, von hier. Für's Schlafzimmer habe ich die gleiche in beige.


Meine alten Küchenschütten habe ich euch auch noch nicht gezeigt. Ich habe ein paar davon, auch ganz kleine und das schöne daran ist, dass sie nicht einfach ein Flohmarktfund sind. Sie sind nämlich von meiner verstorbenen Oma und haben deshalb einen doppelten Wert für mich.




Ist das Wetter nicht herrlich im Moment? Gestern bin ich den ganzen Nachmittag auf der Terrasse gesessen und habe gehäkelt und die Sonne genossen. Von mir auch könnte es ewig so bleiben. Den Winter braucht doch kein Mensch ;-)


Montag, September 19, 2011

Am Wochenende war herrliches Wetter, sonnig und nicht zu heiß, deshalb habe ich die Gelegenheit genutzt und im Garten noch einiges erledigt. Seit gestern Nachmittag ist es nun richtig herbstlich geworden und heute morgen hat es sogar schon bis in einige Alpentäler geschneit. Aber bevor der Winter kommt, zeige ich euch noch einige spätsommerliche Fotos aus unserem Garten.

So richtig herbstlich sieht es eigentlich noch gar nicht aus. Lediglich ein paar Blätter von Nachbars Birken künden von der kommenden Jahreszeit.


Im Rosenbeet blühen noch die Staudenwicke, Storchenschnäbel, vereinzelte Rosenblüten und jetzt endlich auch die Staudenstockrose.


Der Trompetenbaum hat noch keine gelben Blätter und die Herbstanemonen und Sonnenhüte blühen auch noch sehr schön. Das wird sich sicher bald ändern, wenn es erst einmal ein paar kalte Nächte gegeben hat.


Die Samenstände sehen wirklich lustig aus und erinnern mich an Stangenbohnen ;-)


Auch im Terrassenbeet sind noch kaum Spuren vom Herbst zu entdecken. Mittlerweile habe ich mich auch mit der Chameläonplanze angefreundet und sie gefällt mir sogar richtig gut.


Das neue Gartenstückchen wird erst in ein paar Jahren richtig schön aussehen. Da muss ich noch etwas Geduld haben.


Sogar meine Hostas sind alle noch grün.


Leider ist mir der Rittersporn in diesem Beet wieder eingegangen, aber es ist einfach zu wenig Sonne an diesem Platz. Ich habe an seine Stelle jetzt ein schönes Ziergras gepflanzt, das hoffentlich den Winter überleben wird.




Der weíße Sonnenhut ist immer viel später dran, als seine roten Verwandten.






Am Wochenende habe ich schon die Blumenkästen auf den Fenstern getauscht, denn die Sommerblumen waren zum Teil überhaupt nicht mehr schön. Ich finde es zwar noch etwas bald für Calluna & Co, vor allem weil es wettertechnisch auch wieder schöner werden soll, aber kaputte Blumen mag ich auch nicht vor den Fenstern haben. Fotos davon muss ich aber erst noch machen.


Montag, September 05, 2011


Bei meinem Gartencenterbesuch mussten unbedingt ein paar Kürbisse mit. Leider scheint es nach wie vor keine Baby-Boo's in Österreich zu geben, aber zumindest ein paar andere weiße Sorten habe ich gefunden. Meine Baby-Boo-Pflanzen sind zwar gut gewachsen, aber leider blühen sie jetzt erst und die Blüten, die abgeblüht sind werden abgeworfen, anstatt eine Frucht zu bilden. Kennt dieses Phänomen jemand von euch? Ich finde es sehr schade, da ich wenigstens im Spätherbst auf ein paar Kürbisse gehofft hatte.


Noch sind die Chrysanthemen auf dem Terrassentisch schön, aber leider verblühen sie so schnell und dann dauert es ewig, bis wieder neue Blüten kommen.


Das schöne rosa Ziergras habe ich mir aus dem Gartencenter mitgenommen. Es ist zwar nicht winterhart (gibt es überhaupt ein rotes Ziergras, das das ist??), aber mir gefällt es so gut, dass ich es eben als Terrassenpflanze halten werde und im Keller überwintere.


Und die ersten Hornveilchen habe ich auch erstanden.


Der Oleander blüht zur Zeit wunderschön und ich bin am Überlegen, ob ich ihn nicht doch überwintern soll. Wenn ich allerdings daran denke, dass er sicher wieder Spinnmilben & Co bekommen wird, dann sollte ich ihn doch entsorgen und nächstes Jahr wieder einen Neuen kaufen ... oder auch nicht.


Der Stuhl ist immer noch im Ursprungszustand und bleibt es auch. So passt er einfach besser in den Garten, als wenn er weiß wäre.




Ich weiß nicht warum, aber dieser Topf steht jedes Jahr total vernachlässigt neben der Hollywoodschaukel und wird mit der Zeit von Rosen & Geranium überwuchert. Jetzt habe ich ihm einen schönen neuen Platz gesucht und neue Pflanzen sind eingezogen.


Die Hosta ist eine Miniatursorte und wächst schon seit einigen Jahren in dem Topf.


Jetzt gefällt er mir richtig gut und da ich noch einen Sack Kies übrig hatte, habe ich die Erde damit abgedeckt. Hoffentlich kommen alle Pflanzen gut durch den Winter, denn das Steingartengewächs ganz rechts finde ich besonders hübsch.


Vor unserer Haustüre ist schon der Herbst eingezogen. Die beiden Elfenspiegel waren leider schon sehr gelb und so habe ich sie gegen die Herbstbepflanzung ersetzt.


Meine Herbst/Winterbepflanzung wird heuer weiß & silber. Die Fensterkästen habe ich auch schon fertig, aber die werden natürlich noch nicht ausgewechselt, solange die Sommerkästen noch schön sind.


Ich freue mich eigentlich sehr, dass es endlich Herbst ist und hoffe auf viele sonnige & warme Tage im September.