Viel Schwein für das neue Jahr


Meinen lieben Lesern und Besuchern hier auf diesem Blog wünsche ich ein erfolgreiches neues Jahr 2013! Mögen eure Träume in Erfüllung gehen und bleibt vor allem gesund. Ich danke euch für euer Interesse an meinem Blog, ohne euch wäre das hier nur halb so schön :-)

Das war Weihnachten

So schnell wie die Vorweihnachtszeit war auch das Weihnachtsfest wieder vorbei. Wir hatten heuer ein sehr schönes Fest, haben den Hl. Abend seit vielen Jahren das erstemal wieder zu zweit verbracht (und es war toll), die Familie besucht, natürlich gut gegessen, viele Filme gekuckt und uns einfach über die freie Zeit gefreut.

Frohe Weihnachten!


Ich wünsche allen meinen lieben Lesern, Freunden, Verwandten und Bekannten ein wunderschönes und besinnliches Weihnachtsfest! 
Danke für eure zahlreichen Besuche auf meinem Blog und die immer so lieben Kommentare, die ihr mir da lasst. 
Schön, dass es euch gibt und ich Teil dieser wunderbaren Gemeinschaft sein darf.

Weihnachtliche Grüße
*Daniela*

Dritter Advent

~*~ Dritter Advent ~*~

Ich konnte mal wieder nicht widerstehen und habe mir vor einiger Zeit eine Amaryllis beim Discounter mitgenommen. Laut Schildchen sollte sie rosa & gefüllt sein. War aber wiedermal eine Mogelpackung, denn dabei herausgekommen ist eine ganz normale rote. Wollte ich eigentlich genau NICHT.

Winter im Garten

Bin ich froh, dass die große Kälte erstmal vorbei ist. Es ist schon lange her, dass es im Dezember das letztemal so kalt war. Aber besser jetzt, als im März und vielleicht haben wir ja Glück und bekommen nächstes Jahr einen frühen Frühling? Irgendwie fehlt mir die Gartenarbeit schon ein wenig und ich freue mich sehr auf die neue Saison!

Weihnachtliche Terrassendeko

Eine ganz liebe Arbeitskollegin von mir ist gelernte Floristin und von ihr habe ich diesen wunderschönen Tannenkranz bekommen. Eigentlich war er als Adventkranz oder Türkranz gedacht, aber da ich beides schon hatte, musste ich mir eine andere Verwendung dafür einfallen lassen.

Zweiter Advent

~*~ Zweiter Advent ~*~

Kommt es euch auch so vor, als würde die Zeit immer schneller vergehen? Gestern war schon der 2. Advent, die Wochen rasen nur so dahin und ehe man sich's versieht ist Silvester und Weihnachten wieder vorbei. Eigentlich schade, dass die Vorweihnachtszeit nichts mehr von ihrer Besinnlichkeit hat, so wie ich es aus der Kindheit kenne. Trotzdem liebe ich diese Zeit und freue mich auf die schöne Deko, die Lichter überall und diese ganz besondere Stimmung.

Erster Advent

~*~ Erster Advent ~*~

Ich hoffe ihr hattet alle einen schönen 1. Adventsonntag! Am Samstag Abend habe ich noch ganz schnell den Adventkranz fertig gemacht und musste erstmal schlucken. So hatte ich mir den Kranz ganz und gar nicht vorgestellt und wenn mir nicht noch DIE Idee kommt, dann kaufe ich mir beim Gärtner noch einen Neuen :-(

Weihnachtsdeko

Alte Schätze

Obwohl es das ganze Wochenende über kalt, trüb und neblig war, habe ich mich doch dazu durchringen können, draußen weihnachtlich zu dekorieren. In unserem Secondhandshop habe ich wieder tolle alte Schätze gefunden und ein paar davon schmücken nun unseren Hauseingang.
Schon länger war ich auf der Suche nach einem alten Holzschlitten und nun darf ich dieses Traumexemplar mein Eigen nennen. Und das Beste daran war der Preis! Ich habe ihn nämlich geschenkt bekommen. Unfassbar, dass ich dieses große Glück hatte und ihr könnt euch sicher vorstellen, wie groß meine Freude darüber ist!

Den alten Vogelkäfig gab's auch noch um ganz kleines Geld, denn angeblich stinkt er nach Katzenp.... Ist mir aber egal, denn draußen riecht es eh keiner ;-) und ich habe endlich einen richtig alten Vogelkäfig. Ein wenig traurig macht mich allerdings, dass darin früher wirklich Vögel gehalten wurden, denn er ist ziemlich klein (zumindest für einen lebenden Vogel).

Das tolle Zinksieb habe ich ganz zufällig unter irgend welchem anderen Zeugs entdeckt. Da ich bei Zinksachen ja sowieso nie nein sagen kann, habe ich es natürlich mitgenommen. Es wäre sicher auch toll geeignet, um es mit Hauswurzen zu bepflanzen, denn es hat ja schon Löcher im Boden. Mal sehen, was ich nächstes Jahr damit anstelle.

Das kleine Vogerl gab's übrigens auch gleich mitdazu. Einen zweiten Vogelkäfig hatte die nette Dame übrigens auch noch und den zeige ich euch vielleicht später einmal, denn den hat sich meine Mama gekrallt *lach*.


Meine Christrosen haben heuer ganz viele Knospen und ich hoffe sehr, dass es noch nicht so bald schneit, dann kann ich mich noch an ihren Blüten erfreuen.

Die Töpfe, die draußenbleiben müssen habe ich warm eingepackt und ein wenig winterlich dekoriert. Ich habe mich entschlossen, meine Hortensie doch draußen zu überwintern. Im Keller wäre es einfach zu warm. Den Topf habe ich mehrmals mit Luftpolsterfolie umwickelt und zwischen die Äste habe ich Tannenreisig gesteckt. So dürfte ihr eigentlich nicht passieren. Meine Buche packe ich übrigens nicht ein, die kommen auch so gut durch den Winter.

Von den Zierkürbissen habe ich mich getrennt und die Fensterkästen mit Zapfen und natürlich Sternen geschmückt. Die beiden Hängesterne habe ich selbst gemacht. Einfach aus lufttrocknender Modelliermasse ausgestochen und mit einem alten Häkeldeckchen ein Muster eingedrückt.



Die Sterne für die beiden großen Kübel hatte ich noch vom letzten Jahr und falls mir nichts anderes mehr über den Weg läuft, dann bleibt das auch so.

Zu dem Winterkorb hat sich ein Engel gesellt und den Rosenstecker habe ich durch ein Metallbäumchen ersetzt. Statt dem Herzchen muss ich mir auch noch etwas einfallen lassen, denn so richtig passt es nicht dazu. Ich muss mal nachsehen, ob ich noch einen schönen Stern zum Hängen habe.

Ich hoffe wirklich sehr, dass sich wettermäßig bald etwas ändert, denn das trübe Wetter die ganze Zeit schägt einem doch ein wenig auf's Gemüt. Obwohl es ja drinnen mit viel Kerzenschein und Handarbeiten auch ganz gemütlich ist, aber trotzdem wäre etwas Sonnenschein nicht verkehrt!

Viele liebe Grüße
«Daniela«

Tildaengel gehäkelt

Bei der lieben Luna habe ich vor kurzem eine tolle Anleitung für gehäkelte Tildaengel entdeckt. Natürlich musste ich das gleich ausprobieren! Die Anleitung könnt ihr übrigens HIER bekommen.

Nach dem Schnee

So ganz hat sich der Garten von den Schneefällen der letzten Woche leider nicht mehr erholt, aber ich habe mein bestes getan, damit er wieder halbwegs ansehnlich ist. Meine schönen Margariten auf der Terrasse waren allerdings hinüber, die mögen gar keinen Schnee. Aber dafür sehen die Chrysanthemen noch toll aus.

Winterfeste Terrasse

Wie jedes Jahr habe ich auch heuer wieder unseren Terrassentisch eingepackt und winterlich dekoriert. Ich mag es einfach, wenn ich auch in der kalten Jahreszeit draußen etwas zum Anschauen habe. Eine total abgeräumte Terrasse käme für mich niemals in Frage!

Wichtelliebe

Ein wunderschönes langes Wochenende mit ganz viel Sonnenschein liegt hinter uns und ich habe es sehr genossen, endlich mal "nichts" zu tun. Oder besser gesagt, nur das worauf ich Lust hatte, denn ich habe ein bißerl neu dekoriert, den Garten aufgeräumt (das war auch dringend notwendig nach dem Schneechaos letzte Woche) und ein wenig creativ war ich natürlich auch.

Unser Hauseingang herbstlich geschmückt

Gerade noch rechtzeitig zum Wintereinbruch habe ich es geschafft, meine Sommerpflanzen zu entsorgen und den Herbst vor dem Haus einkehren zu lassen. Dabei waren die Perlagonien noch so schön! Aber ich habe mir zwei davon aufgehoben und werde mal versuchen sie zu überwintern. Das habe ich nämlich noch nie gemacht.  

Oktoberschnee

Gerade eben habe ich im Radio gehört, dass so ein heftiger Wintereinbruch im Oktober nur alle 10 - 15 Jahre vorkommen soll. Naja, stimmt eigentlich nicht ganz, wie dieser Post aus 2007 beweist. Zu meiner Freude soll es ja morgen wieder wärmer werden und dann wird der Schnee hoffentlich wieder ganz schnell schmelzen, denn Winter mitten im Herbst braucht doch wirklich keiner!
Meine Pflanzen leider sehr unter dem schweren Schnee und ich hoffe, dass nicht allzuviele Schäden an den Sträuchern entstanden sind. Es sind ja noch nichteinmal die Blätter von den Bäumen gefallen.
Ich muss allerdings zugeben, ein paar schöne Fotos sind gestern schon entstanden, wie die Schneckenhäuschen mit den Häubchen, aber dieses Motiv hätte mir auch noch im Dezember gereicht!

Da der Wintereinbruch ja nicht überraschend kam, habe ich letzte Woche noch alle Zwiebeln und letzte Stauden in die Erde gebracht und die verblühten Chrysanthemen in den Töpfen durch Callunas ersetzt. Die halten dann den ganzen Winter.

Meine rosa Schneebeere, die übrigens schon immer rosa war ;-)
 

Meine Hortensien schneide ich grundsätzlich erst im Frühling zurück, denn die braunen Blütenstände geben so hübsche Winterfotomotive ab.

Ein seltener Anblick sind Hostablätter mit Schnee. Die meisten meiner Hostas sind schon gelb und matschig gewesen und ich habe sie abgeschnitten. Aber die kleine Rotstielhosta wollte noch nicht ihren Winterschlaf antreten. Das hat sie nun davon, jetzt muss sie frieren ;-)

Dem schönen Alpenveilchen scheint die Kälte nichts auszumachen, aber heute Nacht hole ich es doch besser ins Haus, denn es soll ziemlich kalt werden!

Hoffentlich sehen meine Margariten nach dem Schneechaos noch halbwegs ansehnlich aus. Sie waren letzte Woche noch so schön und ich brachte es einfach nicht übers Herz sie zu entsorgen. Außerdem ist die Biotonne rappelvoll.

Für unser Terrassenfenster habe ich mir einen neuen weißen Kasten gegönnt. Der ist ganz toll und hat sogar eine Wasserstandsanzeige. Da werden die Sommerpflanzen nächstes Jahr hoffentlich besser gedeihen ;-). Meinen Versuch die schönen Erikapyramiden von Christine nachzumachen könnt ihr ganz rechts sehen.

Die Holzkiste werde ich sicher noch ein wenig umdekorieren, denn momentan ist alles einfach so hingestellt. Übrigens habe ich endlich alte Schöpfkellen aus Emaille gefunden! *freu*

In einem meiner letzten Posts hatte ich erwähnt, dass ich leider keine Hortensienblüten zum Trocknen habe. Das haben zwei ganz liebe Menschen gelesen und mir gleich eine ganze Tüte voll Hortensienblüten vorbeigebracht. Jetzt habe ich ganz viele und werde mir noch einen Kranz machen (falls ich es schaffe).
Nochmals ganz lieben Dank an meine beiden stillen Leserinnen!

Meine Herbst/Winterbepflanzung vor dem Haus zeige ich euch nächstesmal, denn das würde sonst diesen Post hier sprengen ;-)

Liebe verschneite Grüße
Daniela

Große Orchideenliebe

Als ich vor kurzem in der Gärtnerei war, um ein paar Herbstpflanzen zu holen, fiel mein Blick auf die Schneebeeren. Da mein Strauch im Garten heuer nur ganz wenige Beeren hat und die auch noch pink sind, habe ich mir ein paar Zweige mitgenommen. Nun schmücken sie in den kleinen Flohmarktvasen unser Wohnzimmer.

Häkeleule und eine Tilda-Dame

Geht es euch so, dass ihr mehrere Projekte gleichzeitig in Arbeit habt? Also bei mir ist das ganz schlimm, meine UFO-Kiste ist immer rappelvoll. Ich brauche aber auch die Abwechslung, denn immer nur eine Sache wird mir schnell langweilig ;-). Dadurch dauert es zwar länger, bis Dinge fertig werden, aber ich habe mehr Spaß am Arbeiten und das ist ja die Hauptsache!

Mein neues Tellerregal

Im Sommer habe ich mir einen Herzenswunsch erfüllt, ich habe mir ein Tellerregal vom schwedischen Möbelhaus gekauft. Schon lange habe ich mir ein Telleregal gewünscht und als ich dann sah, dass es dort ein sehr Schönes gibt, musste ich es einfach haben.

Herbstliche Gartenfotos

Wie bereits angedroht ;-) gibt es heute nocheinmal herbstliche Gartenfotos zu sehen. Immer noch schön blühen die Herbstanemonen. Mittlerweile hat es auch die weiße geschafft, Ihre Blüten zu zeigen.

Terrasse im Herbst

Nachdem mein letzter Post ja noch sehr sommerlich war, möchte ich euch heute ein wenig von der herbstlichen Seite des Gartens zeigen. Auf unserem Terrassentisch habe ich ein kleines herbstliches Stillleben arrangiert. Natürlich auf einem Tablett (kann man eigentlich Tablettsüchtig sein?).

Hauptsache rosa

In der letzten Zeit sind wir ja noch reichlich mit der Sonne verwöhnt worden und so wie es aussieht, wird es ein goldener Oktober werden. Im Garten blüht noch vieles, das eher an den Sommer erinnert, obwohl sich die Blätter der Bäume langsam verfärben. Meine Cosmeen blühen erst jetzt so richtig auf und ich werde nächstes Jahr bestimmt wieder welche aussäen.

Unser neues Schlafzimmer

Endlich ist es soweit, ich kann euch unser neues Schlafzimmer zeigen! Es hat alles viel länger gedauert, als gedacht und vor allem das Abbauen und Entsorgen der alten Möbel war sehr viel mehr Arbeit, als gedacht. Aber nun ist (fast) alles fertig und wir haben beide eine Riesenfreude mit unserem neuen Reich der Träume :-)

Neue Deko für das Wohnzimmer

Mit zwei Tagen Verspätung hatte mein Freund heute seine OP und es ist alles gut verlaufen! Ich danke euch von ganzem Herzen für's Daumendrücken und die guten Wünsche, es hat geholfen ♥ und ich weiß es sehr zu schätzen, dass ihr an uns gedacht habt.

Meine freie Zeit vertreibe ich mir im Moment mit Umdekorieren, ein wenig Shoppen (ist eine tolle Ablenkung, allerdings weniger toll für's Konto) und alte Sachen aussortieren & entsorgen. Die neuen Errungenschaften brauchen schließlich Platz.

Häkelkissen für die neue Gartenbank

Habe ich euch eigentlich schon unsere neue Gartenbank gezeigt? Ich denke nicht und deshalb muss ich das schleunigst nachholen, bevor der Sommer das schöne Wetter ganz vorbei ist.  Unsere alte Bank hat nach 7 Jahren leider der Rosttod ereilt und sie weilt jetzt im Alteisencontainer ;-) Zum Glück haben wir eine wunderschöne neue Bank gefunden, diesesmal aus künstlichem Rattangeflecht, das aber aussieht wie echt.

Spätsommer im Garten meiner Eltern

Aufgrund unserer Renovierungsarbeiten im oberen Stockwerk, hatte ich letzte Woche nicht einmal Zeit zum Bloggen. Aber nun sind wir, bis auf ein paar Kleinigkeiten, sogut wie fertig und ich kann nur sagen, das neue Schlafzimmer sieht toll aus! Sobald alles perfekt ist gibt's natürlich auch hier Fotos zu sehen, aber ein wenig müsst ihr euch noch gedulden. In der Zwischenzeit habe ich wiedermal ein paar Fotos aus dem Garten meiner Eltern.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...