Mein neues, altes Rosenbeet

Alles begann mit einer geschenkten Rose ... so ähnlich könnte die Geschichte von meinem neuen Rosenbeet beginnen ;-). Vor kurzem hatten wir ganz lieben Besuch und als Gastgeschenk bekam ich die Edelrose "Marvelle". Da mir im Winter einige Rosen erfroren sind, habe ich mich darüber natürlich ganz besonders gefreut.



Allerdings habe ich lange Zeit gerätselt, wohin damit? Das Rosenbeet war eine einzige Wildniss aus Frauenmantel, Katzenminze und verschiedenen Storchenschnäbeln. Beherzt habe ich zur Schere gegriffen und dem Wildwuchs ein Ende bereitet, alles bis auf die Erde heruntergeschnitten und ersteinmal das Elend betrachtet.

Natürlich kamen so meine "Leichen" zum Vorschein und ich habe 4 Rosenstümpfe ausgegraben. Zu meiner großen Freude habe ich festgestellt, dass meine beiden Lieblinge "Eden Rose" & "Heimatmelodie" noch leben und lediglich nicht beblüht haben.

Über die Kletterrose am Obelisken habe ich mich schon längere Zeit sehr geärgert, da sie fast nur noch meterlange Wildtriebe hatte. Deshalb habe ich mich entschlossen, mich von ihr zu trennen und sie mühevoll und schweißgebadet ;-) ausgegraben. Den Obelisken haben wir nun mit zusätzlichen Spießen im Boden verankert und ich hoffe, dass er nicht beim nächsten Sturm wieder schief steht.

Die im Rosenbeet entstandenen Lücken habe ich mit 4 neuen Rosen bepflanzt. Ja, ich weiß das soll man eigentlich nicht machen, aber ich dachte mir das versuchst du mal und wenn's wieder nicht klappt, dann wird nächstes Jahr eben ein Hortensiebeet daraus *lach*

Zur Zeit blühen allerdings nur die "Leonardo da Vinci" auf dem oberen Foto und die geschenkte "Marvelle" auf dem unteren Foto. Neu dazugekommen sind dann noch die "Fantin Latour" und die "Colibri Farbfestival", die eigentlich eine Kletterrose ist. Das habe ich dummerweise erst zuhause bemerkt und nun wird sie von mir eben zur Strauchrose erzogen.  Laut meiner Internetrecherche soll das auch ganz gut klappen. Naja wir werden sehen.


Der Obelisk bleibt natürlich auch nicht leer. Neben den bereits vorhandenen Clematis "The President" und "Piilu" habe ich noch 3 weitere gepflanzt, damit er richtig schön voll wird. Hoffe ich zumindest :-)

Mit Clematis texensis "Princess Diana" habe ich mir einen langgehegten Gartenwunsch erfüllt! Im Hintergrund blüht Clematis "Rouge Cardinal", ebenfalls eine Neue.

Und zu guter Letzt noch Clematis "Dorothy Walton" in einem ganz zarten hellblau. Eigentlich wollte ich nur eine Weiße dazupflanzen, aber im Gartencenter wurde ich dann doch vom Angebot etwas überrumpelt. Ihr kennt das sicher *lach*.

Noch sieht es etwas nackt aus, aber Frauenmantel, Storchenschnäbel & Co sind schon wieder kräftig am wachsen und werden die Erde bald wieder verdecken. Außerdem habe ich das ganze Beet um ca. 30 cm verbreitert, ein paar Lavendel dazugesetzt und Krokusse & ein paar Tulpen werden auch noch einziehen.

Und damit ihr mal seht, welch grüne Hölle das ganze zuvor war, hier noch ein Vorher-Foto.

Nach der großen Hitze der letzten Tage hat es am Wochenende nun endlich abgekühlt. Ich mag zwar den Sommer und Sonnenschein auch ganz gerne, aber Temperaturen jenseits der 30°C sind mir dann doch zuviel.

Viele liebe Grüße
♥ Daniela ♥

Kommentare

  1. Hallo Daniela!
    Da hattest du ja jede Menge Arbeit - aber es hat sich gelohnt. Ich hoffe du hast Glück mit den Rosen - mir wurde auch immer gesagt "Rosen nicht an die Stelle setzen wo schon eine Rose war". Drück dir die Daumen!
    lg Lorke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Daniela,
    ist schon ein großer Unterschied zwischen dem Vorher-und Nachherfoto. Aber auch eine Menge Arbeit.
    Doch die hat sich gelohnt.
    Dein Beet ist richtig toll geworden und wird nächstes Jahr sicher in voller Schönheit erblühen.
    Uns steht die Arbeit noch bevor, ein altes Blumenbeet umzugraben und neu anzulegen.

    Hab eine schöne Woche.
    Viele liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Daniela,

    danke für deinen lieben Post. Hier gefällt es mir und ich habe mich gleich auch mal bei dir eingetragen. :)

    Was du aus dem total verwucherten Beet gemacht hast, ist ja der Wahnsinn. ♥ Ich frage gar nicht erst, wie lang du gebraucht hast.

    Die Neuen Rosen sind wundervoll.

    Liebste Grüße

    Jule

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Daniela,
    von Deinen Gartenbildern kann ich den Hals nicht vollkriegen! Ich bin immer wieder aufs Neue begeistert, wie schön Dein Garten ist. Und wie viel Mühe und zeit Du investierst!!! Toll finde ich das!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Daniela ,
    deine Gartenbilder sind ein Traum . Hoffentlich wachsen deine Rosen an der Stelle an . Ich gebe immer in das Pflanzloch eine Bananenschale - klingt verrückt , aber den Tipp gab mir vor vielen Jahren ein erfahrener Rosengärtner . Was soll ich sagen , meine Rosen gedeihen seit dem hervorragend .
    Danke für deinen lieben Kommentar bei mir - hat mich sehr gefreut .
    Ich wünsche dir einen schönen Abend ,
    mach es gut & hab es fein ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Ehrlich gesagt, die grüne Hölle gefällt mir auch. Aber toll, wie du da Ordnung geschaffen hast. Die "Leonardo da Vinci" Rose hab ich mir im Rosenkatalog auch schon ausgeguckt. Mal sehen. Zur Zeit ist mein Garten auch ein bisschen zu kurz gekommen. Muss dringend nochmal ran.
    Schönen Abend noch und herzliche Grüße
    Donna G.

    AntwortenLöschen
  7. hallo, daniela, danke für deinen besuch!!! und ich muß grinsen, ähnliches habe ich im garten auch durch, ausgegraben, umgepflanzt...na, du weißt schon! ich muß auch fotos machen und einstellen! und ob du recht hast und der rätsellösung auf der spur bist...das wird sich in kürze zeigen, lach!!! deine rosen sind übrigens ein traum!!! im moment habe ich nur heckenrosen, nachdem der frost 2 herrliche rosen, die ich erst im november gepflanzt hatte, geraubt hat! deine katzen sind soooo sü0, ch habe auch 3 katzen und 2 untreue kater, die schon ewig auf wanderschaft sind und uns nur abundan besuchen!!! alles liebe, angie

    AntwortenLöschen
  8. Das mit der "grünen Hölle" hab ich auch gedacht, mir gefällt es auch. Aber natürlich schaut jetzt auch alles ganz ganz toll aus! Da haben selbst die Nachbarn ;-) was zu schauen!
    Hihi, den Obelisk kenn ich auch ganz schief ;-) und mit ein bisserl Schnee drauf. Aber er ist toll!
    Ich drück ganz arg die Daumen für die Rosen, damit alles angeht und wächst und blüht.
    Sei ganz lieb gegrüßt und gedrückt!!!!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Daniela
    Erst einmal Danke für deinen lieben Kommentar bei mir.
    Da hattest du ja gnaz schön viel Arbeit,aber es hat sich gelohnt.
    Bei mir sind auch so viele Rosen verfroren und habe auch nach pflanzen müßen.
    Wünsche dir einen schönen Tag und sei ganz lieb gegrüßt.
    Regina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Daniela
    Erst einmal Danke für deinen lieben Kommentar bei mir.
    Da hattest du ja gnaz schön viel Arbeit,aber es hat sich gelohnt.
    Bei mir sind auch so viele Rosen verfroren und habe auch nach pflanzen müßen.
    Wünsche dir einen schönen Tag und sei ganz lieb gegrüßt.
    Regina

    AntwortenLöschen
  11. WOW, Daniela - ... das sieht jetzt superaufgeräumt romantisch aus: ♥

    Den Obelisken finde ich wunderschön. Gerade gestern habe ich noch überlegt, wie ich meine Clematis "verstaue", wenn sie aus dem alten Garten umziehen. DAS wäre die Lösung. Muss mal googlen, was ich so finde ODER hoffen, das der Herbstmarkt auf Schloss Dyck mir etwas Schönes beschert.

    Bin auf jeden Fall gespannt, ob die Rosen den Boden annehmen werden und drücke Dir die Daumen, das alles gut verläuft.

    Alles Liebe,
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Daniela
    ich wünsche Dir viel Erfolg und Freude an Deinem neuen Rosenbeet. Gern würde ich Dir nacheifern. Aber nachdem ich meinen kleinen Teich, wegen der Waschbären, die dort jede Nacht, viel Schaden angerichtet haben, dachte ich auch an ein Rosenbeet.
    Aber dann kam die Invasion der Japanischen Käfer, die keine Rosenblüten verschonten und alles ratzekahl abfraßen.
    Siehe guildwood.blogspot.com - Japanese beetle
    Nun ist dort ein Steingarten angelegt.
    Im Garten muss man sich immer der Natur anpassen:)
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Daniela,
    da hat sich die Arbeit aber gelohnt. Ein wunderschönes Rosenbeet hast du da gezaubert. Ich drücke dir die Daumen das alle Rosen gut anwachsen.
    Ganz liebe Grüße aus der Lüneburger Heide,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Daniela,

    soooo fleißig, tolle Rosen hast du gepflanzt - ich bin gespannt auf viele Blütenträume im nächsten Jahr.

    Danke für´s Zeigen deiner wunderschönen Gartenbilder.

    lg von Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Daniela,

    wunderbare Aufnahmen aus dem Garten aber besonders schön sind Deine Rosen und die altrosa-farbene hat es mir angetan :).

    Lieber Gruß von Senna

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...