Unser Hauseingang herbstlich geschmückt

Gerade noch rechtzeitig zum Wintereinbruch habe ich es geschafft, meine Sommerpflanzen zu entsorgen und den Herbst vor dem Haus einkehren zu lassen. Dabei waren die Perlagonien noch so schön! Aber ich habe mir zwei davon aufgehoben und werde mal versuchen sie zu überwintern. Das habe ich nämlich noch nie gemacht.  

Oktoberschnee

Gerade eben habe ich im Radio gehört, dass so ein heftiger Wintereinbruch im Oktober nur alle 10 - 15 Jahre vorkommen soll. Naja, stimmt eigentlich nicht ganz, wie dieser Post aus 2007 beweist. Zu meiner Freude soll es ja morgen wieder wärmer werden und dann wird der Schnee hoffentlich wieder ganz schnell schmelzen, denn Winter mitten im Herbst braucht doch wirklich keiner!
Meine Pflanzen leider sehr unter dem schweren Schnee und ich hoffe, dass nicht allzuviele Schäden an den Sträuchern entstanden sind. Es sind ja noch nichteinmal die Blätter von den Bäumen gefallen.
Ich muss allerdings zugeben, ein paar schöne Fotos sind gestern schon entstanden, wie die Schneckenhäuschen mit den Häubchen, aber dieses Motiv hätte mir auch noch im Dezember gereicht!

Da der Wintereinbruch ja nicht überraschend kam, habe ich letzte Woche noch alle Zwiebeln und letzte Stauden in die Erde gebracht und die verblühten Chrysanthemen in den Töpfen durch Callunas ersetzt. Die halten dann den ganzen Winter.

Meine rosa Schneebeere, die übrigens schon immer rosa war ;-)
 

Meine Hortensien schneide ich grundsätzlich erst im Frühling zurück, denn die braunen Blütenstände geben so hübsche Winterfotomotive ab.

Ein seltener Anblick sind Hostablätter mit Schnee. Die meisten meiner Hostas sind schon gelb und matschig gewesen und ich habe sie abgeschnitten. Aber die kleine Rotstielhosta wollte noch nicht ihren Winterschlaf antreten. Das hat sie nun davon, jetzt muss sie frieren ;-)

Dem schönen Alpenveilchen scheint die Kälte nichts auszumachen, aber heute Nacht hole ich es doch besser ins Haus, denn es soll ziemlich kalt werden!

Hoffentlich sehen meine Margariten nach dem Schneechaos noch halbwegs ansehnlich aus. Sie waren letzte Woche noch so schön und ich brachte es einfach nicht übers Herz sie zu entsorgen. Außerdem ist die Biotonne rappelvoll.

Für unser Terrassenfenster habe ich mir einen neuen weißen Kasten gegönnt. Der ist ganz toll und hat sogar eine Wasserstandsanzeige. Da werden die Sommerpflanzen nächstes Jahr hoffentlich besser gedeihen ;-). Meinen Versuch die schönen Erikapyramiden von Christine nachzumachen könnt ihr ganz rechts sehen.

Die Holzkiste werde ich sicher noch ein wenig umdekorieren, denn momentan ist alles einfach so hingestellt. Übrigens habe ich endlich alte Schöpfkellen aus Emaille gefunden! *freu*

In einem meiner letzten Posts hatte ich erwähnt, dass ich leider keine Hortensienblüten zum Trocknen habe. Das haben zwei ganz liebe Menschen gelesen und mir gleich eine ganze Tüte voll Hortensienblüten vorbeigebracht. Jetzt habe ich ganz viele und werde mir noch einen Kranz machen (falls ich es schaffe).
Nochmals ganz lieben Dank an meine beiden stillen Leserinnen!

Meine Herbst/Winterbepflanzung vor dem Haus zeige ich euch nächstesmal, denn das würde sonst diesen Post hier sprengen ;-)

Liebe verschneite Grüße
Daniela

Große Orchideenliebe

Als ich vor kurzem in der Gärtnerei war, um ein paar Herbstpflanzen zu holen, fiel mein Blick auf die Schneebeeren. Da mein Strauch im Garten heuer nur ganz wenige Beeren hat und die auch noch pink sind, habe ich mir ein paar Zweige mitgenommen. Nun schmücken sie in den kleinen Flohmarktvasen unser Wohnzimmer.

Häkeleule und eine Tilda-Dame

Geht es euch so, dass ihr mehrere Projekte gleichzeitig in Arbeit habt? Also bei mir ist das ganz schlimm, meine UFO-Kiste ist immer rappelvoll. Ich brauche aber auch die Abwechslung, denn immer nur eine Sache wird mir schnell langweilig ;-). Dadurch dauert es zwar länger, bis Dinge fertig werden, aber ich habe mehr Spaß am Arbeiten und das ist ja die Hauptsache!

Mein neues Tellerregal

Im Sommer habe ich mir einen Herzenswunsch erfüllt, ich habe mir ein Tellerregal vom schwedischen Möbelhaus gekauft. Schon lange habe ich mir ein Telleregal gewünscht und als ich dann sah, dass es dort ein sehr Schönes gibt, musste ich es einfach haben.

Herbstliche Gartenfotos

Wie bereits angedroht ;-) gibt es heute nocheinmal herbstliche Gartenfotos zu sehen. Immer noch schön blühen die Herbstanemonen. Mittlerweile hat es auch die weiße geschafft, Ihre Blüten zu zeigen.

Terrasse im Herbst

Nachdem mein letzter Post ja noch sehr sommerlich war, möchte ich euch heute ein wenig von der herbstlichen Seite des Gartens zeigen. Auf unserem Terrassentisch habe ich ein kleines herbstliches Stillleben arrangiert. Natürlich auf einem Tablett (kann man eigentlich Tablettsüchtig sein?).

Hauptsache rosa

In der letzten Zeit sind wir ja noch reichlich mit der Sonne verwöhnt worden und so wie es aussieht, wird es ein goldener Oktober werden. Im Garten blüht noch vieles, das eher an den Sommer erinnert, obwohl sich die Blätter der Bäume langsam verfärben. Meine Cosmeen blühen erst jetzt so richtig auf und ich werde nächstes Jahr bestimmt wieder welche aussäen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...