Gartenrundgang im Mai

Letztes Jahr hat es mit der Salatzucht ja leider nicht geklappt, was wahrscheinlich an der Erde lag (ich habe normale Blumenerde verwendet). Da ich aber sehr gerne Salat esse, mein Freund allerdings nicht, ist Pflücksalat ideal für mich. Deshalb probiere ich es auch heuer wieder, diesmal habe ich ihn allerdings in richtige Gemüseerde gepflanzt.

Damit das Salatkisterl viel Sonne bekommt (haha, welche Sonne) habe ich extra einen Stellplatz dafür gemacht. Das hat den Herrn des Hauses zwar nicht sehr begeistert, aber so verliere ich keine wichtige Stellfläche auf der Terrasse. Wichtig für Blumen & Deko!

Unser Garten ist wieder eine grüne Hölle geworden und man sieht kaum noch irgendwo die Erde hervorblinzeln. Ist aber auch gut so, denn so sollte es sein.

Im Herbst habe ich noch rosa Nigella im Rosenbeet ausgesät. Ich bin schon gespannt auf ihre Blüten und ob sie wirklich rosa sind. Natürlich sollen sie sich auch weiter aussäen, denn ich mag diese hübschen Sommerblumen sehr gerne.


Rosen blühen zwar noch nicht, aber die neuen Rosenstöcke sehen sehr gut aus und ich denke es wird auch nicht mehr lange dauern bis zur ersten Blüte. Für Farbe im Beet sorgen Akeleien und natürlich viele Storchenschnäbel. Die Clematisse haben ihren Weg auf das Klettergerüst gefunden und ich freue mich schon auf die Blüten, denn ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr so genau, welche ich dort gepflanzt hatte.

Akeleien findet man mittlerweile in jedem meiner Beete und das ist auch gut so! Ich liebe diese zarten Schönheiten und lasse sie eigentlich überall wachsen. Die beiden Tauben sind jetzt übrigens wieder strahlend Weiß, denn ich habe sie endlich gesprüht. Falls die Farbe gut hält, dann möchte ich meine Terrakottablumenkästen für nächstes Jahr auch sprühen. Den Lenzrosen (hinter den Tauben) habe endlich mal früh genug das Verblühte entfernt und sie konnten sich nicht aussäen. Das erspart mit viel Jätarbeit!

Ich habe hauptsächlich blaue und rosa Akeleien, aber auch ein paar gelbe (die sich allerdings nicht so gut vermehren und auch noch nicht blühen) und gestern habe ich sogar ein paar weiße entdeckt!! Dank der lieben Heike, die mir vor 2 Jahren Samen von ihren weißen Akeleien geschickt hat.

Ein Traum in blau war die Clematis Alpina. Ihr scheint der halbschattige Standort gut zu gefallen und beide Pflanzen haben sich prächtig entwickelt, ganz im Gegensatz zu der dritten Alpina, die in der Sonne steht.

Für die rostige Eisentüte habe ich mir etwas farbenfrohes ausgesucht. Mit ein bisschen Gelb kann ich mich schön langsam anfreunden (aber nur wenn es nicht zuviel ist).

Ganz toll sieht auch das Beet im kleinen Grundstückchen aus. Das weiße Vergissmeinnicht vom Vorjahr hat überlebt und auch fleißig Nachwuchs produziert. Wunderschön finde ich die Tulpe Sorbet, aber leider kommt nur noch eine davon.

In dem kleinen Zusatzgärtchen, das ich seit 2010 dazubekommen habe, ist es fast den ganzen Tag schattig. Deshalb habe ich hier hauptsächlich Funkien und Purpurglöckchen gepflanzt.

Der Stuhl vom Schweden stand das ganze Jahr draußen und sieht nun zum Glück nicht mehr so neu aus.

Der Schmetterlingsflieder ist schon wahnsinnig gewachsen (ich habe ihn aber auch nicht so tief geschnitten) und mit den blühenden Tiarella's im Vordergrund sieht das sehr hübsch aus.

Der Trompetenbaum bekommt zum Glück wieder eine Frisur, aber ich denke mal im nächsten Jahr werde ich ihn nicht so stark zurückschneiden. Irgendwie sieht das schon ein wenig komisch aus, wenn nur noch der Stamm aus dem Beet ragt.

Die beiden Storchenschnäbel hatte ich im zeitigen Frühjahr sehr stark zurückgeschnitten, aber es hat eigentlich nichts genützt, denn sie überwuchern schon wieder alles ;-)

Den rosa Strahlengriffel habe ich schon seit vielen Jahren und heuer ist er das erstemal so richtig schön und hat endlich den Zaun erreicht.

Hier seht ihr wieder ein wenig Gelb *lach*. Ich fand die gelb/weiße Minisurfinie einfach so schön im Gartencenter, dass sie mit musste.

Das Euonymushochstämmchen wollte ich eigentlich schon entsorgen, da ihm Dickmaulrüssler und Frost arg zugesetzt hatten. Aber es treibt so schön und dicht aus, als wollte es mir sagen "Gib mir noch eine Chance!". Ok, soll es haben vielleicht bekommt es ja doch wieder eine schöne Krone.

Eine meiner Lieblingshostas ist "Great Expectations". Sie treibt zwar relativ spät aus, aber die Größe der Blätter ist beeindruckend und auch ihre Farbe liebe ich.

Vor einiger Zeit war bei uns im Ort ein Pflanzenmarkt und ich habe natürlich ein paar Schätzchen mitgenommen. Wie den rosa Blumenhartriegel (auf dem obersten & untersten Bild zu sehen), eine Miniaturhosta und eine Pulmonaria.

Zum Schluss noch das obligatorische Katzenfoto. Unser James liebt es im Gras zu liegen und sieht mir immer sehr interessiert zu, wenn ich meine Fotos mache ;-)

Ich wünsche euch einen schönen Feiertag und hoffe sehr, dass sich wenigstens ein paar trockene Stunden ausgehen.

Herzliche Grüße
♥ Daniela ♥

Tilda Fischermädchen und mehr

Nach den vielen Gartenfotos der letzten Zeit habe ich heute wiedereinmal etwas Neues aus meiner Nähstube für euch. Das Fischermädchen aus dem neuen Tildaheftchen hat es mir besonders angetan, deshalb habe ich das schlechte Wetter in meinem letzten Urlaub genutzt, um eines entstehen zu lassen.

Sommer auf der Terrasse

Leider hat uns nun doch noch das schlechte Wetter erwischt und seit heute ist es wirklich sehr kalt! In der Früh hatte es gar nur +3°C (immerhin, besser als mit einem Minus davor) aber zum Glück regnet es nicht die ganze Zeit. Und wenn schon das Wetter schlechte Laune verbreitet, dann zeige ich euch eben ein paar Fotos von meinen Sommerpflanzen auf der Terrasse, die mir heuer besonders gut gefallen. Das Stiefmütterchen ist aber noch ein Überbleibsel vom Frühling, aber ich hoffe es hält sich noch ganz lange, denn die Farbe ist einfach traumhaft.

Für den Terrassentisch habe ich mir ein wunderschönes Hawaiilieschen gekauft.

Meine Kräuterwanne ist in den letzten Wochen wahrhaft explodiert und ich muss zusehen, dass ich immer fleißig ernte. Sehr hübsch finde ich den blühenden Thymian, aber kann ich den dann überhaupt noch verwenden, wenn er blüht??

Die Kräuterwanne steht griffbereit neben der Terrassentüre, damit ich immer schnell ernten kann. Der schöne Korb soll später eventuell in den Garten umziehen, aber noch blühen dort die Hornveilchen in einer alten Gugelhupfform. Ich habe mich übrigens sehr gefreut, dass ich heuer mal Elfensporn bekommen habe, ich glaube bisher hatte ich noch nie welchen.

Leider sieht man den schönen Kranz, der auf der Lehne des alten Gartenstuhls hängt nun gar nicht.

Beim Pflanzenmarkt in unserem Dorf habe ich diese süssen Fliegenpilze gefunden und natürlich mussten sie mitkommen, für meine Sammlung ;-)

Noch eine Premiere sind halbhängende Perlagonien für mich, die hatte ich bisher nämlich auch noch nie. Aber es war wohl nicht so klug von mir, sie in den niedrigen Topf zu pflanzen. Naja, wir werden sehen wie sie sich entwickeln.

Mein Fensterkasten ist schon toll gewachsen und ich habe beschlossen, dass auch die roten Surfinien & Verbenen bleiben dürfen.

Mein kleines Dekotischchen vom Schweden steht ganz in der Ecke und bekommt (durch das Dach der Hollywoodschaukel) nur wenig Sonne ab. Deshalb habe ich für hier eine zartrosa Fuchsie gekauft.

Der große Korb steht das ganze Jahr über auf der Terrasse. (mal sehen wie lange noch, denn mittlerweile ist er schon ein wenig brüchig *lach*) Der Buchs ist Dauerbepflanzung und bekommt je nach Jahreszeit wechselnde Partner zur Seite.

Eigentlich wollte ich gar keine Perlagonien mehr kaufen, aber diese zartrosa Schönheit musste ich unbedingt noch haben (ihr versteht das sicher).

Mit den gefüllten Kapmargariten hatte ich im letzten Jahr kein Glück, aber heuer schaut es gut damit aus, denn diese Pflanze entwickelt sich bisher prächtig.

Margariten mag ich wahnsinnig gerne, egal in welcher Form!

Erst zuhause habe ich gemerkt, dass die gefüllte und die ungefüllte Kapmargarite dieselbe Farbe haben. Naja, ist eigentlich eh egal, denn es sind beide schön.

Die Nelke habe ich bereits zeitig im Frühjahr gekauft und seitdem blüht sie ununterbrochen. Und ganz rechts seht ihr meine neue weiße Canna. Ich bin schon so gespannt auf ihre Blüten, denn früher hatte ich immer nur orange Cannas (also ganz früher jetzt!)

Was mich sehr freut ist, dass ich es endlich geschafft habe, meine Blumen einheitlich nur in weiße Töpfe und Zinkkübel zu pflanzen. In den letzten Jahren haben ich ja eine beträchtliche Sammlung von blau glasierten und Terrakottatöpfen zusammengetragen. Über den Großteil davon darf sich jetzt meine Mama freuen (die mag ja Blau sehr gerne), ein paar Terrakottatöpfe habe ich noch, aber die möchte ich eventuell weiß sprühen. Ich habe das jetzt mal bei meinen Dekoknospen probiert und es hat sehr gut geklappt. Nun muss die Farbe nur noch den Wettertest bestehen ;-).

Da mit noch ein paar Kleinigkeiten fehlen, werde ich heute noch die örtliche Gärtnerei aufsuchen (Blumen kaufen kann man auch bei Kälte & Regen!!) und unseren Trödelladen aufsuchen. Vielleicht finde ich ja noch etwas Schönes für den Garten.

Viele liebe Grüße
♥ Daniela ♥

Orchideenzauber und Schatzkästchenwichteln

Nach den vielen Gartenfotos möchte ich euch wiedermal ein paar Fotos aus meinem Wohnzimmer zeigen. Mein Papa hat mir wieder ein paar "Holzbilder" gemacht und eines davon hängt nun über unserem Sofa. Leider kann man es auf dem Foto nicht so gut erkennen, aber hier hat er mir ein Dalapferdchen ausgesägt.

Frühling in Mama's Garten

Zur Abwechslung zeige ich euch wiedereinmal ein paar Fotos aus dem Garten meiner Eltern. Ein Strauch, den ich sehr gerne mag, weil er für mich mit frühesten Kindheitserinnerungen verbunden ist, ist die Japanische Zierquitte. Die Blüten sind wunderschön lachsrosa und im Herbst hängen ganz viele Zierquitten daran. Leider ist in meinem Garten kein Platz mehr dafür vorhanden.

Jetzt im Frühling ist Mama's Garten ein Tulpenmeer. Obwohl auch meine Mama die Farben rot & gelb eigentlich nicht so gerne mag, bringt sie es nicht über's Herz die Tulpen auszugraben. Außerdem liebt mein Papa diese Farben ;-)

Ich muss sagen, ich finde die Tulpenpracht eigentlich auch ganz schön und die Blühdauer ist jetzt auch nicht sooo lange. Für ein paar Wochen im Jahr kann man die Farben schon ertragen. (ist ja schließlich nicht bei mir ;-)

Komischerweise sind es genau diese Tulpen, die schon sehr alt sind und jedes Jahr ganz ohne Zutun zuverlässig blühen. Ganz im Gegensatz zu meinen rosa, weißen oder lila Tulpen, die jedes Jahr weniger werden.

Mein Papa baut natürlich nicht nur für mich schöne Dinge aus Holz (da habe ich demnächst wieder etwas Tolles zu zeigen!), sondern auch meine Mama meldet ab und zu Bedarf an. Wie zum Beispiel dieses Insektenhotel.


Sehr bunt, aber trotzdem ein schönes Foto, wie ich finde.

Ein paar Nistkästen hat mein Papa ebenfalls gebaut und hoffentlich werden auch bald Mieter einziehen!

Hier könnt ihr mal sehen, was mit Primeln passiert, wenn man sie nach der Blüte nicht entsorgt, sondern im Garten auspflanzt. Ich hoffe meine Primeln werden auch mal so groß.

Umgesägte Baumstümpfe werden nicht ausgegraben, sondern gekonnt in die Gartengestaltung eingebunden.

Auf dem rechten Foto könnt ihr das Weidenzäunchen sehen, das meine Mama selbst gemacht hat. Es ist Teil vom Gemüsegarten und bald sollen Gurken am Gerüst ranken.

Blühende Obstbäume liebe ich sehr, nur Schade, dass dieses Vergnügen nur so kurz ist.


Im Vorgarten blüht gerade eine wunderschöne Magnolie (die gefällt mir sehr viel besser, als meine Eigene, aber man will ja immer das haben, was man nicht hat). Im Sommer wird sie dann von einer Samthortensie und Rosen abgelöst.

Der Vorgarten ist ganz in meinen Farben gestaltet mit viel rosa, pink, weiß und blau.


Besonders schön ist diese Beetumrandung aus Gedenkemein, der hoffentlich in meinem Garten auch irgendwann solche Teppiche bildet, denn ich habe mir ein paar Ableger mitgenommen.


Im Vergleich zu den normalen Vergissmeinnicht hat der Gedenkemein viel größere Blüten. Die Frühlingsplatterbse (auf dem rechten Foto) hat mir auch sehr gut gefallen.

Ich hoffe der Ausflug in den Garten meiner Eltern hat euch gefallen!

Herzliche Grüße
♥ Daniela ♥
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...