Mittwoch, September 18, 2013

Gartenkuchen & getagget

Ich weiß gar nicht seit wievielen Jahren wie lange ich mir schon vornehme, Betonkuchen zu "backen". Im Sommerurlaub fand ich endlich die Muse dazu, habe mich ins Auto gesetzt um Beton & Sand zu holen (zum Glück gibt's die auch in 25 kg Säcken, sonst hätte ich ein Problem gehabt) und suchte meine alten Gugelhupfformen heraus.

Natürlich habe ich nicht einfach so drauf los gewerkelt, sondern mich vorher schlau gemacht und viele gute Tipps zu diesem Thema in diesem Buch *klick* gefunden. Es war auch ganz einfach, die Betonkuchen herzustellen und vor dem Winter möchte ich auf jeden Fall nochmals welche machen.

Der hier ist etwas kleiner und ich habe ihn mit Hauswurzen bepflanzt.

Das Zink-Korbtablett habe ich schon eine ganze Weile in meinem Fundus und wusste eigentlich nie so richtig, was ich damit machen soll. Geht euch das auch manchmal so, dass ihr etwas unbedingt kaufen müsst, weil man es ja sicher irgendwann verwenden kann und es im Endeffekt nie benutzt wird? Mir passiert das leider viel zu häufig und von daher kann ich es meinem Freund eigentlich gar nicht verübeln, wenn er meint, dass wir viel zu viel Dekozeugs haben.

Von der lieben Antje vom Blog Sophinies wurde ich getagget und werde natürlich gerne ihre Fragen beantworten:

1. Hast du außer dem Bloggen noch andere Hobbys?
Klar, das Bloggen ist ja nicht wirklich ein Hobby für mich, sondern eher eine Möglichkeit meine Hobby, die da wären Garten, Nähen (Tilda), Häkeln, Dekorieren und Fotografieren, mit euch zu teilen.

2. Über welche Themen bloggst du am liebsten?
Mein Blog war ja zu Beginn ein reiner Gartenblog, da ich (in erster Linie für mich) die Entwicklung und Veränderungen im Garten festhalten wollte. Später habe ich dann das Nähen von Tildasachen und das Häkeln noch für mich entdeckt. Was im Blog aber auch auf keinen Fall fehlen darf, sind meine Katzen!

3. Hörst du Musik beim Schreiben der Posts?
Ja immer, denn bei uns läuft ständig irgendwo ein Radio im Hintergrund. Wir brauchen einfach eine gewisse Geräuschkulisse und vollkommene Stille mögen wir gar nicht. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn man die Uhr ticken hört finde ich.

4. Liest du lieber "richtige" Bücher oder e-books?
Beides! Zum Lesen bevorzuge ich meinen Ebookreader, alleine schon wegen der Platzersparnis. Allerdings kann ich auf richtige Bücher auch nicht verzichten, da ich Wohn-, Deko-, Handarbeits- oder Gartenbücher einfach liebe.

5. Wie lange behältst du Bücher nach dem Lesen?
Ich gebe selten Bücher weg, nur wenn ich mir ganz sicher bin, dass ich es nie mehr wieder lesen oder ansehen werde. Deshalb habe ich auch eine beachtliche Büchersammlung. Mein Traum wäre eine kleine Leseecke, aber der geht wohl erst in Erfüllung, wenn wir unser Dachgeschoss endlich ausbauen.

6. Welches Kleidungsstück hat in deinem Schrank am längsten überlebt?
Das Dirndlkleid, welches ich in der Schule genäht habe. Es passt mir zwar schon lange nicht mehr, aber weggeben möchte ich es trotzdem nicht.

7. Würdest du gerne an einem anderen Ort leben?
Eigentlich fühle ich mich in Österreich sehr wohl und bin froh in so einem schönen Land leben zu dürfen. Allerdings würde ich mir schon manchmal wünschen wo zu leben, wo es keinen Schnee & Winter gibt.

8. Kannst du dir vorstellen auszuwandern?
Nein, ich bin sehr heimatverbunden und denke nicht, dass ich wo anders glücklich werden würde.

9. Wo siehst du dich in 10 Jahren?
Im Grunde genommen ist unser Leben gut so, wie es ist und ich hoffe, dass wir in 10 Jahren noch immer gesund sind, keine finanziellen Probleme haben und uns über das freuen können, was wir haben.

Ich finde es immer sehr interessant, durch diese "Fragespielchen" mehr über meine lieben Mitbloggerinnen zu erfahren, deshalb habe ich Antje's Fragen auch gerne beantwortet. Allerdings werde ich niemanden weitertaggen, da viele das nicht mögen bzw. schon getagget wurden. Ich hoffe ihr habt dafür Verständnis! ♥


Beim nächstenmal gibt es dann die versprochenen Bilder aus unserem Wintergarten!

Herzliche Grüße
* Daniela*

Kommentare:

  1. schön sind deine bunckeln geworden! die versüssen dieses trieste wetter, wenn man in den garten sieht!!!
    haaaaa, seit 3 tagen weiss ich was " getaggt" heisst..."again what learned" wie lothar matthäus so schön sagt :-))))
    liebe grüsse flussabwärts( hoff die kommen nicht zu überflutet zu euch, die traun ist schon wieder rand voll)
    sandy

    AntwortenLöschen
  2. Daniela
    schön etaws mehr aus Deinem Leben zu erfahren:)
    Auswanderen wäre nichts für Dich lese ich da...
    Ich habe es gewagt, die alte Heimat verlassen und liebe mein neues zu Hause von ganzem Herzen.
    Deine Zementkuchen sehen zum Anbeissen aus:)
    Gute Idee.
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch scheint ja superklasse zu sein, wäre auch noch was für mich, denn ich liebe Arbeiten aus Beton. Hast zu ein Farbpulver zugegeben???? oder Torf beigefügt, denn dieser Braunton gefällt mir.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Daniela,
    ich finde es auch nett, durchs taggen ein bisschen mehr über die ganzen Bloggerinnen zu erfahren. Am schönsten finde ich, das man so viele Gemeinsamkeiten entdeckt.
    Dein Betonkuchen ist super Klasse, das wollte ich auch schon immer mal machen, aber irgendwie komme ich immer drüber weg.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag und lasse liebe Grüße hier
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Daniela,
    deinen "Kuchen" finde ich sehr schön und das Buch ist bestimmt toll.
    Ich habe auch schon Betonkuchen gemacht und sie genau so mit Hortensien dekoriert.
    Ich muss die Fotos mal raus suchen.
    Es ist schön etwas mehr über dich zu erfahren.
    Liebe Grüße
    Tilla

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es auch immer sehr interessant! Bin auch getaggt worden und hab gerade meine Fragen beantwortet!
    Der Kuchen sieht toll aus! Erinnert mich ein bisschen an meine Kindheit, da hab ich so gerne Sandkuchen gebacken!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Daniela,
    mir gefällt deine Gartendeko sehr gut!:-D Das mit dem Deko sammeln kenne ich und trotzdem fehlt mir immer noch manchmal etwas ganz bestimmtes.^^ Wir haben auch ganz viele Bücher. :-) Das selbstgenähte Dirndl musst du unbedingt in Ehren halten! Sowas würde ich auch gerne können. Im Sommer in Landshut habe ich mir auch mein erstes Dirndl gekauft und es hier auch schon mal getragen. :-)
    Ganz liebe Grüße und ich freue mich auf deinen Wintergarten!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Daniela,

    die Betonkuchen sehen wirklich toll aus und Du hast sie so schön in Szene
    gesetzt.
    Es ist doch immer wieder interessant etwas mehr über die Bloggerinnen
    zu erfahren.

    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Daniela,
    die Betonkuchen sind ein Traum - und die Idee mit dem Hauswurz - genial ! Ich glaub ich muss mich erst mal informieren, was getagget ist ?
    Viele, herzliche Grüße aus der Windmühle
    Iris

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Daniela,

    die Betonkuchen sind ja sooo toll. Das muss ich meiner Mama zeigen, da ist sie sicher hin und weg!

    Schön wieder ein bißchen mehr über dich zu wissen. Zur Zeit werden hier viele getaggt...(hoffentlich erwischt es mich nicht ;o))

    Liebe Grüße Constance

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Daniela,

    deine Betonkuchen sehen klasse aus, eine tolle Idee.

    Ich wünsch dir einen schönen Abend

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Daniela,
    also deine Betonkunstwerke können sich echt sehen lassen!Wirklich hübsch!
    Danke auch,daß wir wieder was über dich erfahren durften!
    Sein lieb gegrüßt,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  13. Die Idee einen Betonkuchen zu backen, ist ja klasse. Das sieht total dekorativ aus, überhaupt, wenn der Kuchen bepflanzt wird.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  14. MEI DEINE gugglhupf san ja scheeeen gworden... und scheeen das ma mehr über d dafrogn....und danke nomal für die NACHRICHT VOM LETZTEN MOL:: HOB MI VOLLE GFREIT:::: BUSSAL UND GUAT NACHT;;;; BIRGIT

    AntwortenLöschen
  15. Deine Fragen hast du sehr interessant beantwortet . & die Guggels sehen auch gut aus ... wusstest du , dass du die auch streichen kannst ??? --- mache ich manchmal , dann sehen si gleich ganz anders aus .
    Habe auch noch ein Kärtnerdirndl aus dem Maltatal seit 30 Jahren ... passt auch noch !
    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Daniela,
    deine Kuchen sind toll geworden, wollte ich dir schon gestern schreiben! Die haben auch so eine schöne warme Farbe. Meine sind ja Betongrau. Hast du was reingemischt?
    Und du hast wirklich hübsche Formen genommen und so schön dekoriert. Bin wie immer begeistert!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  17. Betonkuchen mit Hauswurz, super Idee, die werde ich vielleicht mal nachmachen. Da muss ich nur noch eine kleine alte Gugelhupfform finden. Meine gute aus Emaille möchte ich dann doch lieber für Kuchen nehmen:-) Hab ein schönes WE, glg Puschi♥

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Daniela:-)))
    Schaun supi aus fast zum vernaschen hi hi......mit Hauswurzen bepflanzt gefallen sie mir am besten!!!! Mach ich auch so!!!!
    Es ist mir auch schon oft so gegangen mit gekauften Sachen die man unbedingt braucht und da???? Wo hin mit dem Zeug .......aber umso mehr Freude hab ich dann wenn mir was dazu einfällt ....aber es dauert halt goi:-)))
    An Lieben Gruß!°°。❤
    ❤⊱ aus Wien°。°✿
    °。✿✿。Karin
    °✿✿⊱彡

    AntwortenLöschen