Sonntag, März 31, 2013

Ostersonntag 2013


Ich wünschen allen meinen lieben Lesern ein schönes Osterfest! Über das Wetter sag ich jetzt mal nix, man kann's ja eh nicht ändern. Schade ist nur, dass ich nächste Woche Urlaub habe und eigentlich Gartenarbeit geplant wäre. So wie es aussieht wird das aber nichts werden.


Die liebe Nicole hat ein Osterwichteln organisiert und ich durfte auch mit dabei sein. Wer hier schon länger mitliest weiß ja, dass ich gerne an Wichteln teilnehme und auch diesesmal wurde ich nicht enttäuscht. Ich wurde von der lieben Constance bewichtelt, was mich ganz besonders gefreut hat, weil sie eine ganz Liebe ist!

Constance hat mir ein wundervolles Wichtelpäckchen geschickt, das ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Das zauberhafte Hasenherzchen schmückt bereits meinen Türkranz und darf sicherlich auch nach Ostern noch eine ganze Weile hängenbleiben.
Sind die genähten Ostereier nicht bezaubernd? Ich habe die auch mal versucht, aber irgendwie waren die bei mir ziemlich eckig und unförmig. *lach*
Ein total süsses Mini-Rosenkissen hat mir Constance auch noch geschickt, das wird eine meiner Tilda-Figuren bekommen :-)
Und in einer wunderschönen selbstgemachten Schachtel waren noch Lieblingsschoki, Holzwäscheklammern mit Spitze, mit Stoff bezogene Knöpfe und blauer Rosaliestoff!

Liebe Constance ich danke dir von Herzen für dieses tolle Wichtelgeschenk, du hast mir wirklich eine große Freude damit bereitet! Dankeschön ♥


Unser Wohnzimmer habe ich vor kurzem ein wenig umgestaltet (wirklich nur minimal). Erstens hat es mich schon immer gestört, dass die schönen Orchideen hinter dem Vorhang geblüht haben und ich sie eigentlich nur von außen betrachten konnte und zweitens ist das hier das Südfenster und das sah man den Orchideen leider auch an. Um sie zu beschatten, habe ich einen Scheibenvorhang angebracht und den langen Vorhangschal seitlich angebunden. Jetzt sieht man auch IM Wohnzimmer etwas von der schönen Fensterbank und ich bin sehr zufrieden.

Das zuckersüsse Häschenpaar musste beim Vorhangkauf unbedingt mitkommen. Ein kleiner Beitrag, um den Herrn des Hauses glücklich zu machen (von wegen alles in weiß und so).

Meine Glückssträhne scheint nicht abzureissen, ich habe nämlich schon wieder gewonnen. Ich sollte ernsthaft überlegen, mal Lotto zu spielen. Bei der lieben Silke habe ich dieses süsse Gartenschild gewonnen! Herzlichen Dank, liebe Silke, das Schildchen ist bezaubernd und ich freue mich sehr darüber! Hoffentlich stimmt der Text auch bald :-)

Das Herzchen hat mir Silke auch noch mitgeschickt, das hat seinen Platz auf meinem alten Gartenstuhl gefunden.

Am Samstag habe ich endlich meine Töpfe und Fensterkästen vor dem Haus bepflanzt und ein wenig österlich dekoriert. Es war sehr kalt, ich hatte eisige Finger und soweit ich mich erinnern kann, habe ich auch noch nie gefrorene Blumen eingepflanzt. Aber die Blumen haben die Eiseskälte der letzten Woche (-7°C in der Nacht) gut verkraftet, deshalb müssen sie jetzt auch in den Töpfen zurecht kommen. Das zeige ich euch aber beim nächstenmal, hier nur mal eine kleine Vorschau.

Dieses Foto hat mein Freund heute gemacht. Ich wusste gar nicht, dass er dekotechnisch so kreativ sein kann!

Frohe Ostern!
Daniela

Montag, März 18, 2013

Frühlingsfarben

Am Wochenende gab es endlich mal wieder einen Hauch vom Frühling. Es war ist zwar noch ziemlich kalt, aber wenigstens sonnig und in der Sonne auch schon recht warm. Meine Primeln haben sehr gelitten unter den kalten Temperaturen, sind aber zum Glück nicht eingegangen. Es war eben doch noch viel zu früh für Frühlingsblümchen :-(

Während die Wohnung schon seit Wochen österlich dekoriert ist, habe ich draußen noch fast gar nichts gemacht oder besser gesagt machen können. Ein wenig Osterflair verbreitet auf der Terrasse nun das zuckersüsse Häschen, dass ich beim lieben Fräulein Glücklich gewonnen habe. Dazu ein großes altes Gurkenglas mit Palmkätzchen und Korkenzieherhasel und fertig ist eine einfache Deko. Ok, ein bißchen Klimbim, wie ein Band um's Glas und ein paar Ostereier für die Zweige fehlt noch, aber das wird sich auch noch finden.

Dieses Primerl hat den Frost ganz gut überstanden (ich habe sie nachts natürlich dick mit Vlies abgedeckt), aber die anderen sehen leider nicht mehr so gut aus. Anstatt in Töpfe werde ich sie halt gleich in den Garten setzen. Notiz an mich selber: Nächstes Jahr höchstens ein Töpfchen mit Frühlingsblumen zu früh kaufen!!!

Der Schnee von der letzten Woche geht langsam wieder weg und meine Frühlingsblüher im Garten lassen sich wieder sehen.

Die ersten Krokusse kann man jetzt überall entdecken.


Die Winterlinge scheinen ganz gut angewachsen zu sein. Im neuen Gartengrundstückchen blühen sie noch ...

... während sie seitlich vom Haus schon wieder fast verblüht sind. Ich hoffe mal ganz stark, dass die kleinen Pflänzchen im Vordergrund der Nachwuchs sind!

Die hellblaue Iris habe ich im Herbst neu gepflanzt und eine Blüte hat dem Schnee und Frost getrotzt.

Die Puschkinien warten auch auf wärmeres Wetter. Ich kann mich gar nicht erinnern, dass die in den vergangenen Jahren so früh dran waren. Obwohl eigentlich ist es gar nicht mehr so früh, nur das Wetter will nicht mitspielen.

Überall im Garten finden sich Tulpen, die auch dringend besseres Wetter brauchen.

Im Terrassenbeet habe ich wieder jede Menge Ableger der blauen Flockenblume entdeckt. Eigentlich hatte ich sie letztes Jahr von dort verbannt, aber die kleinen scheinen sehr hartnäckig zu sein. Links im Bild sieht man eine Malve und so wie es aussieht hat sie den Winter überlebt, denn sie treibt schon neue Blättchen.

Bald stehen auch die schönen Lenzrosen wieder in voller Blüte ...

... während die normalen Christrosen in den letzten Wochen verblüht sind. Schade, denn die meiste Zeit waren sie unter einer Schneedecke versteckt.

Ein wenig kreativ war ich gestern auch und habe diesen Hasen, der die letzten Jahre ein trauriges Dasein im Keller fristen musste, geweißelt. Jetzt gefällt er mir wieder ganz gut und wird demnächst unseren Hauseingang schmücken.

Nach soviel Garten & Terrasse wolle ich den Tag dann ganz gemütlich als Couchpotatoe ausklingen lassen. Dumm nur, dass der Platz schon besetzt war ;-))

Herzliche Grüße
♥ Daniela ♥

Mittwoch, März 13, 2013

Ranunkeln und mehr

Leider ist es jetzt auch bei uns wieder kälter geworden und heute habe ich sogar schon die ersten Schneeflocken gesehen. Es hat sooo lange gedauert, bis der Garten endlich schneefrei war und nun kommt wieder was. Ich mag echt nicht mehr, obwohl wir ja noch relativ glimpflich davon kommen. Bei uns werden es wohl keine 30 cm Neuschnee oder mehr werden. Schneebilder werde ich hier jedenfalls keine mehr zeigen (erst wieder im November oder so), deshalb gibt es ein paar Ranunkeln, die ich mir vor kurzem in der Gärtnerei gegönnt habe.

Ranunkeln liebe ich sehr und weil die Rosen vom letzten Blumenstrauß noch so schön waren, durften sie auch noch bleiben. Bei Rosen ist es ja oft so eine Sache und manchmal ist es mir schon passiert, dass sie am nächsten Tag schon ihre Köpfe haben hängen lassen. Aber diese hier haben über zwei Wochen gehalten!




Unseren Wohnzimmertisch ziert dieses Töpfchen, in dem ich 3 Miniorchideen zusammengesetzt habe (so bringt man mehr Planzen unter). Bisher hatte ich mit Minis nie Glück, bis mir meine Arbeitskollegin den Tipp gegeben hat, sie in normales Orchideensubstrat umzupflanzen. Orchideen mögen nämlich anscheinend das Moos um ihre Wurzeln nicht so gerne. Die ständige Feuchtigkeit kann leicht zu Fäulnis oder Schimmelbildung führen. Das scheint zu stimmen, denn die Kleinen sind regelrecht aufgeblüht und ein älteres Exemplar, das jetzt jahrelang nicht geblüht hat, hat auch wieder einen Stängel bekommen.

Gerade Minis mag ich sehr gerne (wie gesagt weniger Platzproblem ;-), die kann man auch besser in die Wohnungsdeko integrieren.

Diese wunderschöne Pflanze hat meine Fast-Schwiegermutter zum Geburtstag bekommen. Sie hat mich vor ein paar Jahren auf den Orchideen-Tick gebracht und wir haben damals regelrecht ganze Kofferräume gefüllt, wenn wir im Gartencenter waren. *lach*


Vor kurzem war Auspacktag beim Shabby-Wichteln und ich durfte mich über dieses wunderbare Geschenk freuen. So eine Glasschütte wünsche ich mir schon ewig und die liebe Marlies hat mir wirklich große Freude bereitet!

Ganz liebe Grüße
♥ Daniela ♥

Montag, März 11, 2013

Herr Gans und die Gewinner ♥

Es ist soweit, ich darf euch heute verkünden, wer bei meinem Giveaway gewonnen hat! Ich freue mich riesig, dass soviele von euch mitgemacht haben und bin ein wenig traurig, dass ich nicht allen einen Gewinn zuschicken kann. Aber die Verlosung hat mir großen Spaß gemacht und es wird sicher wiedereinmal eine geben!

Die Ziehung der Gewinner habe ich natürlich unter Aufsicht vorgenommen. Zum Glück ist mein Notar rechtzeitig fertig geworden ;-)


Ist er nicht süss geworden, mein Gänserich? Obwohl ein wenig beschwert hat er sich schon, weil er als Kerl eine Röschenhose tragen muss. Aber da muss er durch, solange ich die Schneiderin bin ;-)
Die Anleitung bekommt ihr wieder HIER in Caro's Dawandashop.

So nun aber genug gequasselt, ihr wollt sicher wissen, wer gewonnen hat!

Das Hühnchen hat die liebe Christine vom Elfengarten gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Liebe Constance von Nach Stich und Faden, der Hase wird zu dir reisen. Auch dir herzlichen Glückwunsch!

Und weil sooo viele mitgemacht haben, gibt es auch noch einen kleinen Trostpreis und den bekommt die liebe Eva von Lila Lavendel. Herzlichen Glückwunsch, ich hoffe du freust dich!

Bitte schickt mir eure Adressen, damit die Figuren noch vor Ostern bei euch ankommen. Und allen anderen vielen Dank für's mitmachen, ich habe mich wirklich sehr gefreut, dass sich soviele stille Leserinnen geoutet haben und auch neue Leser dazugekommen sind! ♥


Natürlich gibt es keine Preisverleihung ohne Blümchen, deshalb noch ein kleiner Blumengruß aus unserer Wohnung. Eigentlich mag ich ja Nelken nicht (das trifft auf die Großblütigen zu), aber diese kleinen zartrosa Nelken finde ich wunderschön und so dürfen sie uns diese Woche erfreuen.


Seit dem Wochenende sind wir endlich ganz schneefrei und ich konnte die ersten Handgriffe im Garten verrichten. Leider soll ja der Winter nocheinmal vorbeikommen, aber ich hoffe sehr, dass es nur ein kurzes Gastspiel ist!

Viele liebe Grüße
♥ Daniela ♥

Donnerstag, März 07, 2013

Ein bißchen Ostern

Meine Osterdeko steht jetzt schon seit fast 3 Wochen und ich habe euch noch gar nichts davon gezeigt. Das muss ich schleunigst nachholen ;-) Meinen Vorsatz, heuer nichts Neues dazu zu kaufen habe ich natürlich nicht eingehalten. Aber es ist auch echt schwierig, wenn jedes Jahr sooo schöne neue Ostersachen verkauft werden!

Das wunderschöne Porzellanei hängt wieder am Lampenschirm über dem Esstisch. Einen Osterstrauch mache ich ja schon seit einigen Jahren nicht mehr, aber ein paar schöne Eier habe ich trotzdem noch.

Bei der lieben Sabine habe ich mir zwei gelötete Eier mit zauberhaften Häschenmotiven gegönnt. Das graue Holzhäschen kennt ihr ja schon (ich habe es bei Annas Livsstil gewonnen) und das süsse rosa Hasenmädchen hat mir die liebe Tanja bei ihrem Besuch im letzten Jahr mitgebracht.

Das kleine Wandregal habe ich natürlich auch österlich dekoriert. Genau das mag ich so an Wandregalen, dass man sie immer der Jahreszeit entsprechend dekorieren kann! Da ist übrigens nichts neu, alles aus meinen Kartons ;-)

Die schöne Kalanchoe hat einen alten Emailletopf in Mint als Übertopf bekommen und sorgt nun gemeinsam mit dem hellblauen Osterei für ein wenig Farbe. Mein Freund meinte nämlich, als ich die Kartons mit Osterdeko vom Dachboden geholt habe, ob ich denn nun die weißen Weihnachtsmänner gegen weiße Osterhasen austauschen würde. *Männer*

Das schöne Wandregal von meinem Papa sieht nun auch wieder ganz anders aus.

Ich habe es mit Ostersachen aus meinem Fundus geschmückt und nur das süsse Maileg-Mäuschen durfte bleiben. Obwohl es mit seinem Sternenkleidchen doch ein wenig weihnachtlich anmutet. Aber ich habe es einfach nicht über's Herz gebracht, es in einem Karton zu verstauen.

Hahn & Henne habe ich letztes Jahr in unserer Gärtnerei gefunden und als Pärchen brauchen die beiden natürlich auch ein Nest.


Eigentlich hat mein Freund ja recht, ich habe wirklich nur weiße Osterhasen. *lach* Wenigstens ist der Krokus pink (obwohl ich einen weißen auch gehabt hätte).

Das war zwar noch nicht alles, was ich an Osterdeko habe, aber den Rest zeige ich euch ein anderesmal. Draußen muss ich auch noch fertig schmücken. Zumindest rund um's Haus, denn mit Gartenarbeit sieht es weiterhin schlecht aus. Die Schneedecke im Garten ist sowas von hartnäckig *grrr*.

Viele liebe Grüße
♥ Daniela ♥