Montag, Oktober 13, 2014

Unser Herbstbloggertreffen ...

... fand vor 2 Wochen bei der lieben Edith statt und ein paar wenige Fotos habe ich für euch gemacht. Viele kennen ja Edith's wundervollen Blog (wer nicht sollte das schleunigst nachholen!) und es war wie immer eine Freude bei ihr Gast sein zu dürfen.

Eine von Edith's Leidenschaften ist das Backen und sie hat uns mit leckeren Apfelcupcakes und diesem wundervollen selbst kreierten Kuchen verwöhnt. Ich kann euch versichern, er sah nicht nur toll aus, sondern schmeckte auch himmlisch! :-)

Leider ging der Nachmittag viel zu schnell vorbei und so bin ich gar nicht großartig zum Fotografieren gekommen. Die Plauderei war einfach wichtiger, ihr versteht das bestimmt. *lach*

Außerdem stand auch ein Besuch im Schloss Mühlgrub, wo das Apfelfest statt fand, auf unserem Plan. Ich war zuvor erst einmal dort und habe mich sehr gefreut, wiedereinmal diesen tollen Laden zu besuchen. Natürlich bin ich nicht mit leeren Taschen heim gegangen (ich doch nicht!!) und so ist unter anderem dieser tolle Betonapfel in unseren Garten eingezogen.

Astrid hat mir zum Treffen welche von ihren selbstgezogenen Ziergurken mitgebracht, worüber ich mich sehr gefreut habe. Sonst habe ich die immer im Supermarkt gekauft, aber heuer gab es leider keine. Die anderen Ziergurkenzüchter sind wohl nicht so sorgfältig mit ihren Pflanzen umgegangen, wie die liebe Astrid. ;-)

Ich habe übrigens beschlossen, dass auch orange Kürbisse schön sein können. Jawohl!
(Aber meine Lieblingsfarbe wird das niemals werden und außer Kürbissen kommt mir auch nichts in dieser Farbe ins Haus)

Hoffentlich habe ich mit dem schönen Alpenveilchen genau so viel Glück, wie mit dem vom letzten Jahr. Das ist nämlich gut durch den Winter gekommen und beginnt jetzt wieder zu blühen. Im Haus gehen diese schönen Pflanzen leider innerhalb kürzester Zeit kaputt.

Meine Lieblingsfarbe Mint musste vorerst weichen, um etwas herbstlicheren Farben Platz zu machen. Aber ganz verschwunden ist sie nicht, denn das süsse Pferdchen konnte ich einfach nicht verräumen. In dem Zinkeimerchen steht übrigens besagtes Alpenveilchen vom Vorjahr.

Von meiner Mama habe ich mir einige Zierapfelzweige geholt, da die Ernte von meinem Bäumchen noch etwas spärlich ausgefallen ist. Ich konnte es auch nicht lassen und habe sogar einen gekostet! Schmeckt gar nicht so schlecht, richtig nach Apfel, aber irrsinnig sauer. :-)


Vor unserer ehemaligen Terrasse habe ich einen Streifen mit Steinen angelegt und somit meine Fläche für Blumentöpfe & Deko etwas vergrößert. Mein Freund meint nämlich, ich würde im Wintergarten alles viel zu voll stellen (womit er ja gar nicht so unrecht hat), aber außerhalb vom Wintergarten kann er ja nichts sagen. *gg* Außerdem steht da im Sommer mein Gemüsegarten.


Einige Zweige mit Zieräpfeln habe ich ganz gelassen und ich finde in der Zinkgießkanne machen sie sich ganz gut. Die getöpferten Pilze habe ich übrigens vor kurzem im Töpfermarkt gekauft, der immer Ende August in Gmunden stattfindet. Obwohl ich nun schon über 10 Jahre hier wohnte und auch vorher nicht weit entfernt gelebt habe, habe ich es doch noch nie geschafft diesen Töpfermarkt zu besuchen.

Das war ein Fehler, denn es gab wirklich wunderschöne Keramiken und Deko für den Garten usw. Der Fisch hat es mir gleich angetan und ich musste ihn einfach mitnehmen. Obwohl es ja mittlerweile genug Gartendeko bei mir gibt. *seufz*

Kommentare:

  1. Liebe Daniela, ich finde Zieräpfel eine wunderbare Zierde, und konnte auch nicht widerstehen, sie abzuschnippeln. Und weißt du, ich habe auch gar nichts gegen orange Kürbisse - das passt einfach am allerbesten. Liebe Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Daniela,
    Wie schön Du es hast, mir gefällt das alles sehr gut. Vor allem die Zieräpfel sind traumhaft. Beim eigenes Bäumchen, das ich letztes Jshr gepflanzt habe, hat vielleicht 20 Äpfelchen gemacht, und jedes einzelne war für mich so wertvoll, als wäre es aus purem Gold. :-) nun hoffe ich, dass es nächstes Jahr eine reichere Ernte geben wird.
    Alles Liebe und viele bunte Herbsttage,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Daniela
    Ganz wundervolle Bilder zeigst du uns da....deinene Garten würde ich gerne mal live sehen 😉
    Der Kuchen sieht richtig lecker aus...und du hast recht..quatschen ist viel wichtel als Fotos zu machen...
    Wünsche dir eine tolle Woche
    Grüssli Monika

    AntwortenLöschen
  4. danke für deine wunderschönen bilder!!! und jetzt muß ich gleich mal zu edith rüber, lach!!! denn wer gern backt, hat bestimmt gute rezepte!!! alles liebe von angie und einen schönen abend

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Daniela,so schöne Impressionen aus deinen Garten.
    Dein Garten hat auch im Herbst einen besonderen Charme.
    Das Wetter meint es zur Zeit gut mit uns,und ich bin gerne unterwegs soweit ich halt mit meinen Knie gehen kann.
    Danke für deine lieben Zeilen,es war wie immer schön,aber leider die Zeit wieder zu kurz.
    Lg.Edith.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Daniela,

    es ist immer wieder eine große Freude für mich, Eindrücke aus deinem und Ediths schönem Zuhause zu sehen!

    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Daniela
    endlich komme ich dazu dir noch einen Kommentar zu schreiben....
    unser Treffen war wirklich schön (so wie immer) und ich freue mich, dass das Nächste schon so bald statt findet!
    die Bilder aus deinem Garten sind, wie immer sehr inspirierend und die Zieräpfelzweige gefallen mir extrem gut...meine Äpfel sehen immer wie Beeren aus!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Wie immer ganz tolle Bilder :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Daniela,
    bei eurem Bloggertreffen hat euch Edith aber toll versorgt - die Kuchen sehen superlecker aus! Vielen Dank fürs Zeigen der Bilder.
    Deine Deko ist immer so liebevoll und schön gemacht - Kompliment!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Daniela, zwischen Bügeln und Kochen habe ich mal kurz mit einer Tasse Tee und einem Apfel in meinen Blog geschaut und sehe, Du bist eine offizielle Leserin geworden. Das freut mich sehr! Vielen lieben Dank! Es macht mich stolz, wenn eine so kreative (habe mir Deinen Blog) angeschaut Boggerin meine Leserin ist. Viele Dinge, die Du im letzten Post schreibst, könnten von mir sein. z.B. Kürbisse in orange. Geht bei mir nur in der Küche (um ein Gericht daraus zu machen) oder vor der Haustüre. Aber da auch nur, weil meine Tochter ihn so wunderschön geschnitzt hatte. Und auch sonst geht orange in der Wohnung GAR NICHT. Früher einmal, vor vielen Monden....Aber es gibt ja Gott sei Dank, weiße...So, jetzt gehe ich ans Hochbeet, um den Feldsalat zu pflücken. Liebe Grüße nach Österreich schickt Dir Deine neue Leserin Linde

    AntwortenLöschen
  11. ach ja, und Tilda liebe ich auch. Wälze gerade die Bücher, weil ich für zwei Babys, die demnächst auf die Welt kommen, etwas nähen will.
    Und, in Deinem letzten Post hast Du gefragt wegen des Trocknens von Hortensien. Ich habe meine Hortensien abgeschnitten und in Vasen ohne Wasser gestellt. Dort sind sie ganz wunderbar geworden....LG

    AntwortenLöschen