Mein Topfgarten im Sommer

Entgegen meiner sonstigen Vorlieben, gibt es heuer viel Gelb bei meinen Pflanzen. Ich muss sagen, schön langsam freunde ich mich mit dieser Farbe an (zumindest bei den Sommerpflanzen, in den Beeten mag ich sie nicht so besonders) und die Zauberglöckchen in weiß/gelb sehen doch süss aus!

Auch rot habe ich sonst nicht so oft, aber für diesen Schattenplatz bot sich das gefüllte Lieschen mit den Buntnesseln einfach an. Und mir gefällt es richtig gut. Das Efeu in dem Kasten ist noch vom Winter und gibt jetzt so richtig Gas. Im Kasten darf es auch wuchern, nur im Garten mag ich das nicht.

Erstmals habe ich mir einen Sauerklee gekauft. Meine Mama sammelt diese Pflanzen ja schon länger und auch ich konnte mich ihrem Reiz nicht mehr entziehen! ;-) Bin schon gespannt, ob das Überwintern wirklich so problemlos ist, wie sie es mir beschrieben hat.

Im geschützten Wintergarten blühen die ersten Hortensien und besonders das Hochstämmchen ist eine richtige Pracht geworden. Dieses Jahr werde ich bestimmt nicht mehr den Fehler machen und es in den Garten stellen, denn da wurden letzten Sommer prompt alle Blüten braun. Weiße Hortensien vertragen keinen Regen.

Kleine Topfnelken mag ich sehr, besonders weil sie so anspruchslos sind. Sie verzeihen es auch, wenn man sie mal zu gießen vergisst (und auch wenn sie zuviel gegossen wurden, was bei mir schon mal vorkommt).

Diese hübsche Nelke habe ich noch vom letzten Jahr und sie hatte sogar im Winter 3 Blüten! Doch so richtig schön ist sie jetzt erst geworden.

Die blaue Hortensie aus der Magical-Serie musste vor kurzem unbedingt mitkommen. Eigentlich wollte ich mir ja keine neuen mehr kaufen, aber zu meiner Verteidigung sei gesagt, dass es eine Minipflanze ist und erst noch wachsen muss.

Sehr gerne mag ich im Sommer die Japanische Myrte, eine sehr pflegeleichte Pflanze, die wirklich bis spät in den Herbst hinein blüht.

Die rosa Perlagonie habe ich nur wegen ihres grün/weißen Laubs gekauft, aber auch die dunkelrosa Blüten gefallen mir gut.

An dem hübschen Grasstern kam ich auch nicht vorbei. Eigentlich wäre es eine Steingartenpflanze, aber da er nicht winterhart ist, werde ich ihn im Topf lassen. Nur mit dem Gießen muss ich aufpassen, ein Zuviel davon mag er nämlich gar nicht.

Kommentare

  1. Schöne Sommerblumen :)))
    In diesem Jahr habe ich auch mein Herz für die kleinen Nelken entdeckt . Und viele duften auch ganz intensiv .
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Was für wunderschöne Sommerblumen, besonders gelb find ich immer schön so zwischendrin. Ha das ist echt lustig, ich mochte die Nelken eigentlich nie, aber seit letztem Sommer liebe ich sie meine kleinen Pinkfarbenen Nelken. Weiterhin viel Freude an den Blumen.

    Sommerliche Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hey Daniela!
    Bei deinen Bildern könnte frau meinen, es ist Sommer :-) Sehr schön!

    Und vielleicht haben wir ja etwas Glück und der Sommer kommt bald wieder....

    Schönen Abend
    Sabine

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...