Weihnachten draußen

Schön langsam wird es Zeit, dass ich euch meine Weihnachtsdeko zeige! Beginnen wir im Wintergarten. Früher habe ich zwar hier auch dekoriert, aber nach den ersten Schneefällen war von meiner Deko meist nichts mehr zu sehen bzw. alles nass und daher bin ich schon sehr froh, dass jetzt alles überdacht ist.

Am Tisch habe ich ein paar Zweige in einem großen Einmachglas, die ich mit zwei Tilda-Eulen dekoriert habe.

Die Eulen sind zwar hübsch, aber mehr werden es trotzdem nicht werden. Wie alles von Tilda, steckt auch da viel mehr Aufwand dahinter, als man sieht.


Besonders die Augen haben mich fast zum Verzweifeln gebracht, bis ich sie dann einfach aufgebügelt und mit Hand umsäumt habe. Aber mit der im Buch verwendeten Technik hätte ich niemals runde Augen hinbekommen.



Die kleinen Hagebutten von meiner Herbstdeko sind eingetrocknet und nach draußen gewandert. So werden sie hoffentlich noch eine Weile halten.

Das Engerl habe ich schon viele Jahre, nur leider löst sich dort und da schon die schöne Rostfarbe. Dahinter steht meine Zimmerazalee, die nun schon die 3. Saison draußen überwintert.

Die süsse Lichterkette aus dem Nikolauswichtelpaket zaubert abends etwas Licht auf die Terrasse.

Durch die Zieräpfel ist meine Weihnachtsdeko draußen etwas rotlastig. Gefällt mir aber ganz gut so.

Ich hatte schon Sorge, dass die alten Schlittschuhe irgendwann an der Winterfeuchtigkeit kaputtgehen. Zum Glück sind sie nun vor Schnee & Eis gut geschützt.

Vor langer Zeit habe ich mir diese Häuschenrohlinge gekauft und dann nicht so recht gewusst, wie ich sie denn bearbeiten soll. Endlich hatte ich eine Idee und sie mit Kreidefarbe hell- und dunkelgrau gestrichen und mit Weihnachtsmotiven beklebt. Jetzt gefallen sie mir richtig gut und ich bin froh, dass ich noch ein paar Rohlinge übrig habe, die werden dann in einigen Wochen frühlingsfrisch herausgeputzt.

Den Stern hat mir mein Papa gesägt und als letzten Schliff habe ich ihn mit einem Hirsch versehen.

Das Xmas-Häuschen habe ich beim Discounter gefunden und musste es unbedingt haben. Aber ansonsten war ich relativ beständig und habe fast keine neue Weihnachtsdeko gekauft.

Eigentlich war es fast schade, die Häuschen zu streichen, da das Holz so eine schöne Maserung hatte. Also habe ich die Dächer abgeklebt und das Ergebnis finde ich so toll.


Irgendwie scheint es bei meinen Engeln eine Krankheit zu sein, dass die Farben abblättern. Da muss ich wohl mal mit dem Pinsel ran.


Rund um meine Buchsbäume habe ich ein paar Zieräpfelchen gesteckt. Eigentlich habe ich fast überall ein paar davon verteilt. ;-)

Den alten Schlitten habe ich natürlich aus wieder aus dem Keller geholt. Vielleicht werde ich ihn für die nächste Saison weiß streichen, ich denke das könnte auch ganz hübsch aussehen.


Auf meine Christrosen ist immer Verlass, sie blühen jedes Jahr ab Dezember und zum Glück werden sie auch nicht von einer Schneeschicht verdeckt. 

Kommentare

  1. Oh wie schön du alles dekoriert hast.Aber allmählich wäre es schön wenn es ein wenig nach Winter aussehen würde.Natürlich sollten die Straßen frei vom Schnee bleiben..ich weis.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Daniela,
    sooo viele Fotos, soooo schöne Deko mit liebevollen Details. Meine Deko draußen kann nass werden (wird sie auch, weil eben nicht überdacht), deshalb habe ich wieder Zink bevorzugt. Auf meine Christrose ist leider gar kein Verlass, ich weiß auch nicht warum sie nicht blühen will :-(
    Ich wünsche dir einen schönen Abend und viele Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Daniela,
    wunderschön hast du es dir draußen hergerichtet....
    Deine kleinen Tildaeulen finde ich herzallerliebst.....
    Sie sind so schön....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  4. Die Häuschen sehen total schön aus.
    Ich wünsche mir solche mit Loch, um eine kerze als Kamin rein zu stecken.
    Habe auch den schönen Nikolaus aus Gips von dir in der Küche stehen.
    Er freut mich immer noch so.
    Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit und frohe Weihnachtsfeiertage.
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Daniela,
    wo man hinschaut bei Dir: überall soooo herzige Sachen! Die Holzhäuschen hast Du wirklich schön gestaltet. Mein Freund hat mir am vergangenen Wochenende einige zurechtgesägt und ich bin noch am überlegen, ob ich sie einfach roh belassen soll (genau wie Du sagst: Die Maserung des Holzes ist einfach so schön) oder ob sie ein bisschen Farbe bekommen.
    Und bezüglich der Tilda-Sachen kann ich Dir voll und ganz zustimmen: Es steckt einfach in jedem Teil viel mehr Arbeit, als man denken würde. Genau deshalb habe ich schon so lange nichts mehr genäht - schade eigentlich, denn süss sind die Figuren allemal.
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Daniela,
    finde deine gesamte Deko immer richtig schön und so liebevoll dekoriert.Die Eulen sind dir richtig gut gelungen und deine Engel finde ich so wie sie sind richtig schön....so abgeblättert haben sie etwas ganz besonders.Wünsche dir eine schöne restliche Adventzeit, liebe Grüße aus Schladming,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  7. Deine Eulchen sind wirklich sehr schön geworden. Mich bringt aber diese Technik auch immer mal wieder an meine Grenzen... weiß auch nicht, wie das bei anderen funktioniert. *grr* schön sind sie auf jeden Fall geworden. Hab eine schöne Zeit.
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Daniela,
    eine herrliche Weihnachtsstimmung hast du gezaubert. So viele bezaubernde Deko überall und diese Häuschen sind eine Wucht.
    Ein schönes Wochenende,
    Manuela

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...