Rückblick auf den Maigarten

Lange Zeit war ich nicht hier und habe mir eine kleine (ungeplante) Blog-Auszeit genommen. Manchmal gestaltet sich das richtige Leben turbulenter, als man denkt und dann bleibt nicht mehr viel Zeit für das Internet. Aber jetzt wird es wieder etwas ruhiger bei mir und ich werde mich bemühen, wieder regelmäßig zu posten! Immerhin hat sich gartenmäßig viel getan und ich möchte daher mit einem kleinen Rückblick in den Mai starten.

Letztes Jahr habe ich dieses blaue Aurikel von meiner Mama bekommen und heuer hat es mich mit unzähligen Blüten erfreut, die sich bis weit in den Juni hinein gehalten haben.

Da ich diese alpine Primelart sehr hübsch finde, habe ich mir noch zwei dazugekauft. Das könnte mal wieder der Beginn einer Sammelleidenschaft sein! ;-) Vor Jahren hatte ich schon einmal eines im Garten, aber leider ist es irgendwann nicht mehr wiedergekommen. Daher werde ich meine neuen Exemplare im Topf kultivieren.

Mein Blumenhartriegel hat seit dem Kauf vor 2, 3 Jahren nicht mehr geblüht. Wahrscheinlich hat er nur eine etwas längere Eingewöhnungszeit in meinen Garten gebraucht, denn nun hat er mich endlich wieder mit seinen zauberhaften Blüten überrascht. Für mich sind das eindeutig die schönsten Blütensträucher, die es gibt!

Auch der Flieder hatte viele duftende Blütendolden, letztes Jahr war genau eine dran. Nur die Farbe gefällt mir nicht so gut, ein dunkleres Exemplar fände ich schöner. Aber ich habe ihn zu Beginn meiner Gartenzeit beim Discounter gekauft und damals hatte ich nicht mehr, als ein kniehohes, blattloses Zweiglein in der Hand. Ein echtes Überraschungsei sozusagen.

Das Rennen um die erste Clematisblüte hat "Mrs. Cholomondeley" gewonnen.

Von dem Storchenschnabel weiß ich leider den genauen Sortennamen nicht, aber das ist mir auch gar nicht mehr so wichtig.

Und an diese Schwertlilien konnte ich mich gar nicht mehr erinnern, sie müssen wohl im Herbst bei meinen Pflanzpaket dabei gewesen sein.

Im Mai waren natürlich zahlreiche Akeleien die Stars im Garten. Wenn man nicht aufpasst, vermehren sie sich wirklich sehr stark. Als unser Garten noch ganz neu war, war mir das ganz recht, aber schön langsam nehmen sie etwas überhand.


Am liebsten mag ich natürlich die rosa Exemplare, was sonst! :-)


Während die normalen Gartenakeleien sehr hoch werden, bleiben manche gekauften Sorten niedrig und sind somit auch für den Beetrand geeignet.

In meinem Erdbeertopf hat sich eine blau-weiße Akelei angesiedelt. Keine Ahnung woher, so eine habe ich sonst nirgendwo im Garten.

Im Mai blühen viele Sträucher bei uns, wie auch die Weigelie. Ich mag sie vor allem deshalb gerne, weil sie rötliches Laub hat und somit auch den Rest des Sommers schön aussieht.

Ein richtiger Traum ist dieser Rhododendron. Zu Beginn sind die Blüten ziemlich dunkelrosa, aber nach ein paar Tagen werden sie immer heller und schließlich ganz weiß in der Mitte.

Leider sind die Hostas mittlerweile nicht mehr so schön, denn vor einigen Wochen hat es stark gehagelt bei uns. Während die meisten Pflanzen sich schon wieder einigermaßen erholt haben, treiben Funkien leider keine neuen Blätter nach.

Aber so ist nun mal der Sommer, Gewitter und Hagel gehören eben auch dazu. Ich persönlich mag es, wenn das Wetter etwas wechselhafter ist, denn die wochenlange Gluthitze vom letzten Jahr habe ich noch in sehr schlechter Erinnerung!

Kommentare

  1. Liebe Daniela,
    wunderschöne Pflanzen hast du in deinem Garten. Dein Blumenhartriegel blüht echt schön. Wir haben letzen Herbst erst einen gepflanzt. Leider hat er heuer nicht geblüht und ich hab mir schon Sorgen gemacht, aber wenn ich jetzt bei dir lese, dass deiner auch Zeit gebraucht hat, bin ich schon wieder beruhigt.
    Auch mit Akeleien habe ich heuer erst angefangen und hoffe (wie alle mit "neuen Gärten, hahaha), dass sie sich richtig gut vermehren.
    Zu deiner blau-weißen Akelei im Erdbeertopf: Ich hab mal wo gelesen, dass Akeleien sich einfach kreuzen - also ganz neue Varianten treiben, wenn man verschiedene im Garten hat.

    Danke für die schsösnen Bilder!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  2. Danke für diese wunderschönen Bilder, einfach traumhaft dein Garten.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Daniela,also dein Garten ist schon unwahrscheinlich schön..ich durfte den Garten schon einige mal bewundern.
    Zauberhaft was in diesen Garten alles blüht.Akeleien finde ich so schön,leider habe ich keine,aber bei mir fehlt es ja an so vielen Blumen die ich gerne hätte.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Daniela,
    auch das Leben ist wechselhaft und manchmal kommt es anders als man denkt. Schön,dass du wieder da bist.
    Noch dazu mit einer wunderbaren Führung durch deinen schönen Garten. Ach, wenn bei mir alles nur so gerade wachsen würde. Meine Blumen biegen sich gerne in alle Richtungen, auch die Akeleien.
    Ich finde, deine grüne Oase sieht herrlich aus.
    Herzliche Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Daniela,
    wie schön alles blüht, wächst und gedeiht :) da erfreu ich mich dieses Jahr einfach an deinem Garten.
    Leider hab ich heuer keine Zeit selbst großartig viel in Blumen und Garten zu investieren - dazu ist es auf der Baustelle zu stressig - aber dafür hab ich im nächsten Jahr einen um so größeren Garten - da hol ich mir dann ein paar Tipps von deinem Blog ;)
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass du wieder Zeit zum Bloggen hast. Ich schaue mir immer gerne Bilder aus deinem wunderschönen Garten an.
    LG Gudi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...