Mittwoch, September 28, 2016

Das war der Sommer

Bevor es nun endgültig herbstlich wird auf meinem Blog, möchte ich euch noch ein paar Impressionen unseres Sommergartens zeigen. Der Sommer war sehr durchwachsen, sowohl wettermäßig, als auch bei den Pflanzen.

Einiges wuchs und gedieh prächtig heuer, wie meine Sonnenhüte, die fast alle wiedergekommen sind. Normalerweise hatte ich mit ihnen in der Vergangenheit nie soviel Glück. Allerdings ist mir der schönste vom letzten Jahr eingegangen, den haben im Frühling die Schnecken vernichtet.

Jedes Jahr bin ich auf's neue erstaunt, wie toll sich der Schmetterlingsflieder innerhalb ein paar Monaten entwickelt.

Ich schneide ihn nach dem Winter immer auf einen halben Meter zurück und trotzdem erreicht er im Sommer wieder seine volle Größe. Eine tolle Pflanze, die in keinem Garten fehlen sollte.

Sterndolden liebe ich sehr, allerdings blühen sie bei mir nicht besonders lange.

Es war natürlich eine perfekte Saison für Hortensien, ich musste fast nie gießen und trotzdem blühten sie wunderschön. Letztes Jahr hat es sie regelrecht verbrannt und ich hatte im August schon viele braune Blüten dran.


Es war eine gute Entscheidung, das Limelight-Hochstämmchen in einen Topf zu setzen, denn mittlerweile steht es vor dem Haus und dient als Ersatz für einen großen Buchsbaum. Leider habe ich nur noch 2 Buchsbäume und die sehen auch schon ziemlich zerfressen aus. Nächstes Jahr werden auch die noch ersetzt und dann hat der Buchsbaumzünsler in meinem Garten nichts mehr zu fressen!

Auch dem Phlox scheint der Sommer gefallen zu haben. Vereinzelt blühen sogar noch welche und vom Mehltau blieb ich bisher auch verschont.


Den blauen Phlox liebe ich sehr, da er je nach Tageszeit mal lila und dann wieder richtig blau aussieht.

Der Trompetenbaum hat sich zum Glück gut vom Hagel im Frühling erholt und auch er ist wieder riesig geworden. Dabei schneide ich ihn immer komplett bis zum Stamm zurück.



Große Sorgen bereitet mir das Flamingo-Weidenstämmchen. Nach der Hagelattacke sah es schon nicht mehr so gut aus, aber dann hatte es auch noch Blattläuse und die haben ihm den Rest gegeben. Ich habe es dann zurück geschnitten, aber es zeigte sich bis heute kein Neuaustrieb. Ich fürchte fast, da muss ich mir nächstes Jahr ein Neues besorgen.


Den Eisenhut finde ich zwar sehr schön, allerdings muss man höllisch aufpassen wenn man damit hantiert, da er sehr giftig ist.

Das Eisenkraut wandert durch den Garten wie es ihm gefällt. Ich mag diese Pflanze sehr gerne und lasse sie meistens wachsen, wo sie will. Nur meiner besseren Hälfte gefällt sie leider gar nicht und er macht mich regelmäßig darauf aufmerksam, doch endlich das Unkraut zu entfernen! :-)

Auch ein paar Rosen konnten sich zu einer zweiten Blüte aufraffen. Queen Elizabeth hat sogar das erstemal seit einigen Jahren wieder geblüht. Ich dachte schon, sie wäre eingegangen.
 

Das Wetter ist ja immer noch richtig sommerlich und ein paar Tage soll es auch noch so bleiben. Trotzdem wird es Zeit sich schön langsam vom Garten zu verabschieden und mit den ersten Vorbereitungen für den Winter zu beginnen.

Kommentare:

  1. Wow, was für eine tolle Blütenpracht :)

    AntwortenLöschen
  2. Dein Garten ist wirklich eine Pracht, liebe Daniela. Da sehe ich so viele Blumen, die ich auch gerne mag und auch habe - und viele, die ich noch pflanzen möchte.

    Übrigens, die Sterndolden blühen länger, wenn man ihnen das Verblühte immer weg schneidet. Ich schneide mir ganze Sträuße von der Sterndolde und sie bilden immer neu Büten aus. Nur irgendwann ist dann natürlich auch bei mir Schluß.

    Ich wünsche dir eine schöne restliche Woche!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Hilda! Ich dachte mir schon, dass ich etwas in die Richtung falsch mache. Ich lasse die Blüten nämlich immer stehen bis sie vertrocknen.

      Löschen
  3. MEI DANIELA wunderscheeeen is die GARTAL...
    des nächste JAHR mecht i ah so STERNDOLDEN, ham
    de gfalln ma ah so guat,

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT,,

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!
    Wunderschöne Bilder! Den Schmetterlingsflieder liebe ich auch sehr. Und deine Hortensien blühen so wunderbar. Ich weiß nicht, was ich falsch mache, meine blühen NIE! Hast du einen Tipp für mich.
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, wenn du Bauernhortensien hast, dann darfst du sie nicht zurückschneiden. An den Trieben sitzen bereits die Knospen für das kommende Jahr. Das sieht im Frühling zwar nicht besonders schön aus, aber nur so blühen sie. Und es lohnt sich, du wirst sehen! :-)

      Löschen
  5. Bei dir ist es dann: Lost in Paradise :)!
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Daniela
    Dein garten ist wie immer ein Traum.... Gestern war ich mit unserem Gärtner Pflanzen aussuchen, denn wir haben den ganzen Garten umgestalten lassen. Nun hoffe und träume ich dass er nächstes Jahr genauso schön blüht wie bei dir....ich weiss das es ein paar Jahre dauert bis alles schön üppig bewachsen ist. Aber ich krieg endlich meine Tulpen und Stauden :-)
    Liebe Grüsse Monika

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Daniela,wahnsinn welche Vielfalt du in deinem Garten hast.
    Und alles blüht und gedeiht,ein Zauber in jeder Richtung.
    Ich mag ja den herbst so sehr,ich bin mir sicher auch da hast du wieder wunderschöne Sachen die blühen.
    L.G.Edith

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Daniela, das sind wunderbare Gartenbilder. Man könnte meinen, Du herrscht über ein riesiges Refugium ;) Unser Buchs sieht auch nicht mehr gut aus, wir werden ihn im Frühling auch entfernen. Gegen den Zünsler kommt man einfach nicht an. Ich überlege auch schon wegen einer Ersatzpflanze.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. So ein schöner Garten, üppige Beete. Die Hortensien sind der Hammer. Und wirklich - sie brauchten fast nie gegossen zu werden?
    Wie kann Mann nur sagen, Verbena sei Unkraut!? Unglaublich. Ich liebe es.
    VLG Gudi

    AntwortenLöschen
  10. Heute habe ich mal Zeit um ein wenig im Bloggerland zu stöbern :) Dabei bin ich doch jetzt auch bei dir gelandet. Wunderschön ist dein Garten... Sterndolden liebe ich ja auch sehr und sie scheinen es bei mir auch zu mögen, denn sie vermehren sich stetig.... ♥ Sonnenhut habe ich dieses Jahr auch einige gepflanzt und habe schon von eiigen gehör, dass sie Schwierigkeiten habe... muss ich also im Frühjahr besonders aufpassen!
    Hab noch ein schönes langes Wochenende und sei ganz lieb gegrüßt
    Christel

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Daniela,
    die Blütenpracht in deinem Garten ist wieder mal besonders schön!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen