Mittwoch, Oktober 05, 2016

Erste Herbstboten

Nun ist der Herbst so richtig bei uns angekommen, mit Regen, Kälte und allem was so dazu gehört. Schade eigentlich, denn der Altweibersommer hätte ruhig noch ein wenig bleiben dürfen. Aber vielleicht wird es ja noch ein paar schöne Tage geben.

Auf unserer Terrasse bzw. im Wintergarten sind erste Herbstpflanzen eingezogen (irgendwie mochte ich mich noch nicht so recht von der Sommerbepflanzung trennen) und auch die Deko habe ich etwas herbstlicher gestaltet.

Im Abverkauf habe ich noch diese tolle Hortensie bekommen und da ich bisher noch keine in hellem rosa hatte, durfte sie mitkommen. Sie wird erstmal im Topf bleiben, vielleicht finde ich dann nächstes Jahr ein Plätzchen im Garten für sie.

Ebenfalls neu ist das Rosenhochstämmchen. Ich habe mir schon so lange eines gewünscht und da ich noch einen Gutschein für den Baumarkt hatte, habe ich mir endlich eines gegönnt. Es ist eine Nostalgie und hat ganz im Gegensatz zu meinen vorhandenen Rosen kerngesunde Blätter und noch ganz viele Knospen.

Im Herbst darf es ruhig auch etwas mehr Farbe sein und ich habe diesmal sogar ein paar Physalis aus dem Bauernmarkt mitgenommen. Und das obwohl orange ja sonst überhaupt nicht meins ist. Aber in Kombination mit rosa/weiß und violett gefällt es mir sogar.

Eine Ährenheide habe ich in unserer Gärtnerei gefunden. Die hatte ich letztes Jahr schon und gefällt mir viel besser, als normale Heide. Gräser sind natürlich auch ein Muss im Herbst, besonders wenn sie so hübsche Blütenstände haben.

Wenn man das braune regelmäßig wegschneidet, dann bleibt die Ährenheide den ganzen Winter schön. Im Wintergarten hat sie sich auch gut gehalten, aber sie soll auch frostfest sein. Das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.

Leider blieb meine Suche nach Baby Boos heuer erfolglos und nichtmal in Zierkürbismischungen bin ich fündig geworden. Schade, denn ich mag die Kleinen so gerne. Aber für nächstes Jahr möchte ich mir wieder selbst welche ziehen.

Ich mag die rosa Beeren der Torfmyrte sehr gerne und wenn sie keinen direkten Frost abbekommen, dann bleiben sie auch den ganzen Winter hindurch schön. Das gleiche gilt für die Glockenheide, die eigentlich auch nicht richtig winterhart ist.

Im Supermarkt ist mir noch eine Lilie über den Weg gelaufen und da ich im Garten fast keine mehr habe, durfte sie mit. Kennt ihr das eigentlich auch, dass sogar beim Lebensmittelkaufen immer eine Kleinigkeit für den Garten (sofern verfügbar) mit muss? Das ist eine ganz schlimmer Angewohnheit kann ich euch sagen! :-)

  Für den Stuhl im Garten habe ich eine fertige Schale gekauft.

Und auch vor dem Haus zieht nun nach und nach der Herbst ein. Die Fensterkästen mit den Sommerblumen stehen aber noch, sie sind einfach zu schön für die Biotonne.

Aber der Stuhl neben der Haustüre hat schon sein Winterkleid bekommen. Die Skimmie hat anscheinend weiße Blüten und Beeren. Na da bin ich mal gespannt! 

Die Chrysantheme musste ich bereits auswechseln, da mir die erste von Schnecken vernichtet wurde. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, wie die da raufgekommen sind und habe es daher auch viel zu spät bemerkt.

Kommentare:

  1. Liebste Daniela, wunderwunderschöne Bilder machst du. In jedem Detail spürt man deine Liebe zum Gärtnern. Ich komme gerne wieder und freue micha auf mehr! Herzlichst, Meisje

    AntwortenLöschen
  2. Sehr, sehr schön!!!! Und die Holzschilder sind ja zauberhaft!!!
    Eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Daniela, das sind wunderschöne Fotos! Unser Garten sieht noch immer nicht herbstlich aus. Letzte Woche hatte ich keine Zeit und nun regnet es Tag für Tag. Baby Boos hätte ich mir heuer auch gerne gekauft, habe sie aber hier nirgendwo gesehen. Wahrscheinlich werde ich es wie Du machen und mir selbst welche ziehen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Daniela,
    bei dir verwebt sich der Spätsommer mit den Boten des Herbstes so wunderschön. Lauter kleine feine Deko-Details finde ich bei dir.
    Ich hoffe auch noch auf ein paar schöne Oktobertage, damit ich Zeit für den Garten habe.
    Wünsche dir einen schönen entspannenden Sonntagabend,
    alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!
    Wunderschöne Deko! Da kann man sich super auf den Herbst einstimmen. Ich mag den Herbst. Man macht es sich drinnen wieder gemütlicher, kuscheliger ...
    Orange ist auch nicht mehr meine Farbe. War es mal total, darum habe ich auch gelb, orange Kacheln am Kaminofen ...
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen