Montag, Oktober 17, 2016

Meine erste fast-Patchworkdecke

Seit ewigen Zeiten schon nehme ich mir vor, eine Patchworkdecke zu nähen, nicht zuletzt deshalb, weil ich dringend meine Stoffberge abbauen muss. Bislang ist es beim Vorsatz geblieben, bis ich im Sommerurlaub auf Instagram bei der lieben Duni eine wunderschöne Babydecke gesehen habe. Zum Glück gab es auch eine Anleitung dazu *klick hier* und so stand meiner ersten fast-Patchworkdecke nichts mehr im Weg!

Ich habe fast ausschließlich Tilda-Stoffe dafür verwendet, darunter auch ein paar ganz alte Schätzchen, die ich schon 8 Jahre gehütet habe.

Mit 54 Stoffquadraten á 20 x 20 cm plus Häkelrand ist Sie recht groß geworden. Das genaue Maß weiß ich jetzt gar nicht, aber ein normales Bett deckt sie vollständig ab.

Die Stoffquadrate bestehen aus Vorder- und Rückseite und dazwischen ist eine Lage Fleece. Danach wird eine Reihe Schlingstich genäht (das war das langwierigste daran) und daran kommt schließlich die Häkelkante. Daher kann man die Quadrate leicht zusammenhäkeln und muss nicht wie beim normalen Patchwork darauf achten, dass alles Kante an Kante sitzt. Das geht hier ganz von selbst!

Es hat mir soviel Spaß gemacht, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte und so ist die Decke recht schnell fertig geworden. Leider ist sie durch das Baumwollgarn ziemlich schwer und eignet sich daher besser als Tagesdecke für's Bett, anstatt zum Kuscheln vorm Fernseher.

Aber vielleicht mache ich ja noch eine, diesmal aus leichterem Garn. Stoffe hätte ich noch mehr als genug.


Gestern konnte man es allerdings gut ohne Decke im Wintergarten aushalten, aber es kommen bestimmt noch viele sonnige, aber kühle Tage, wo ich warm eingepackt trotzdem draußen meinen Kaffee genießen kann.

An der tollen Heide bin ich mal wieder nicht vorbeigekommen. Sie ist zwar nicht winterhart, aber so schön! Und vielleicht wird der Winter wieder mild, dann hat sie gute Überlebenschancen.



Gestern hatte ich aber ohnehin keine Zeit zum Faulenzen, der Garten musste dringend winterfest gemacht werden. Außerdem war meine "Kaffeebank" sowieso besetzt wie man sieht. Eigentlich haben meine Miezen ihre eigenen Decken und Kissen, aber ich habe es natürlich nicht übers Herz gebracht, James zu verjagen. ♥

Kommentare:

  1. Liebe Daniela,
    die ist ja schön :-)
    Eine Kombination aus häkeln und nähen. Ich bin total begeistert. Da ich ja auch schon Patchworkdecken genäht habe, weiß ich was es für eine Arbeit ist. Durch den Langettenstich hast du auch sehr viel Zeit investiert. Eine wirklich tolle Arbeit und eine wunderschöne Decke ist das!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Deine Decke ist traumhaft schön geworden........
    Sie gefällt mir super gut....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Daniela,
    deine Patchwork-Decke ist wahnsinnig schön, wie gerne hätte ich auch so eine *_* Man sieht, dass sie mit viel Mühe und Liebe gemacht wurde. Wirklich toll! :-)

    Ganz liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Daniela,
    so eine Decke eignet sich ja hervorragend um deine Schätze wieder ans Licht zu holen! Damit kannst du auf jedem Fall dem Winter trotzen!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Daniela,
    die Decke ist ein absoluter Traum!
    Seitdem ich sie bei Duni gesehen habe, steht sie auf meiner ToDo-Liste.
    Du hast so schöne Stoffe verwendet, daran wirst du bestimmt lange lange Spaß haben.
    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Daniela,
    eine traumhafte Decke hast du da gefertigt. Eine Baby Patchworkdecke habe ich auch bereits genäht. Es wir Zeit, dass ich auch einmal eine große für mich mache.
    Schöne Bilder :) ich wünsche dir eine feine Woche.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  7. Just beautiful!!!!

    Happiness for your week!
    Susanna

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Daniela,
    wow, wow, wow! Die Decke ist wunder-wunderschön.
    Lg, Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Wow, die sieht superschön aus liebe Daniela!! ♥ Das mit der Häkelkante finde ich so besonders!
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin ganz verliebt in deine Decke! Sie ist ein Traum und die Kombination ist einfach der Hammer! Ganz viel Freude damit wünscht dir von Herzen Rita

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Daniela,
    die Decke ist wunderschön, die Häckelränder dazwischen sehen richtig Hammer aus...
    Daumen wieder hoch für Dich....toll!
    Liebe Grüße, Alexandra

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Daniela,
    die ist ja schön geworden. Was lange währt... ;-) ♥
    So, wie ich im Moment immer fröstel, kann sie mir gar nicht schwer genug sein.
    Ich kuschel mich da gerne einmal drunter :-)
    Herzliche Grüße
    Naddel

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Daniela,
    die Decke ist absolut hinreissend! Was für eine tolle Technik! Muss ich mir merken.
    Und das Heidekraut passt farblich perfekt dazu.

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Daniela!

    Die Decke ist ja traumhaft ♥ So schön mit der Häkelkante, den Mustern und Farben. Da bekomm ich ja glatt Lust mir selbst eine zu nähhäkeln :D

    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. May we display your header on our new site directory? As it is now, the site title (linked back to your home page) is listed, and we think displaying the header will attract more attention. In any event, we hope you will come by and see what is going on at SiteHoundSniffs.com.

    AntwortenLöschen
  16. Die Decke schaut super aus!
    ... und hier gibt's sooo viele wunderschöne Bilder zu sehen! Da muss ich öfter mal vorbei schauen!
    Liebe Grüße!
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. das ist eine tolle Idee mit den Terracottafiguren..
    so sieht das richtig toll aus..
    deine Decke ist auch wunderschön..vielleicht hätte sie mit schmäleren Borten weniger Gewicht ;)
    die Tildastoffe sind toll..
    vielleicht überwintert dein Erika ja auf der Fensterbank..
    süß wie dein Stubentiger da so liegt..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen