Dienstag, Januar 24, 2017

DIY: Winterzauber

Ich habe ja mit vielem gerechnet, aber nicht mit so einem Winter! Bei uns hat es heftig geschneit und seit Wochen ist es nun schon bitterkalt. Ich weiß gar nicht, wann wir das letztemal Plusgrade hatten. Da ich den Winter nicht mag ist das nicht so schön für mich, aber irgendwann kommt der Frühling ganz bestimmt.

Natürlich hat der Winter seine schönen Seiten. Man kann Eiswindlichter und -gugelhüpfe machen und Schneemänner! Ok aus dem Alter bin ich jetzt raus, aber ich habe im Internet eine entzückende Anleitung *klick* für einen Papierschneemann gefunden. Ich habe die Vorlage auf sehr festem Papier ausgedruckt, damit der Schneemann eine Weile hält.

Die Eiskuchen habe ich im Gefrierschrank gemacht, was zwar schnell ging, aber leider ist das Eis nicht gleichmäßig hochgewandert und so steht der Gugelhupf nicht gerade. Den nächsten habe ich draußen gefrieren lassen und da war die Standfläche schön plangefroren. Dazu eignet sich eine Silikonbackform besser, da man davon das Eis besser lösen kann.

Leider sind alle meine Eisformen ziemlich trüb geworden. Ich habe aber gelesen, dass man abgekochtes Wasser verwenden muss, wenn das Ganze schön klar und durchsichtig sein soll. Vielleicht werde ich das noch ausprobieren, es wird ja noch eine ganze Weile so frostig bleiben.

Für das Windlicht habe ich eine Kunststoffform aus dem Bastelhandel genommen und zuerst nur wenig Wasser für den Boden eingefüllt und gefrieren lassen. Dann habe ich einen Joghurtbecher reingestellt, an den Rändern mit Klebeband fixiert, ein paar Zweige und Hagebutten platziert und mit Wasser aufgefüllt.

Leider brennen Kerzen in der Kälte nicht richtig (und schon gar nicht, wenn es darauf schneit!), aber es sieht auch so sehr hübsch aus.

Im Garten liegt fast kniehoch Schnee, aber ich habe trotzdem meine Stiefel angezogen und ein paar Gartenfotos gemacht. Begleitet hat mich Lena, die einzige unserer Katzen, die derzeit hinausgeht. Kali und James bevorzugen es, im Warmen zu bleiben.

Lena genießt den Winter sichtlich und hat es sogar geschafft, eine Maus unter der Schneedecke hervor zu locken!

Für die Pflanzen ist die Schneedecke ein guter Schutz und ich hoffe sehr, dass sich die Frostschäden so in Grenzen halten.


Wenn man genau schaut, kann man an den Hortensien schon dicke Knospen entdecken. Wenn es endlich wärmer wird, werde ich das Verblühte abschneiden.


Viel Deko muss ich zum Glück nicht wegräumen, da das meiste davon frostsicher ist. Bei den Keramikfischen hatte ich erst meine Zweifel, aber der Verkäufer meinte sehr selbstsicher, dass die absolut frostfest sind. Und recht hatte er. :-)



Ob das Rosenhochstämmchen Schäden davon getragen hat wird sich zeigen. Es steht in einem Topf und ich habe es nicht mehr geschafft, den einzupacken.

Bei uns wird es noch die ganze Woche so frostig bleiben, erst zum Wochenende sind ganz zarte Plusgrade vorausgesagt. Dabei hätte ich schon so Lust, im Garten etwas zu machen! ;-)

Kommentare:

  1. Liebe Daniela,dein Post ist heute besonders schön..der Winter von seiner schönsten Seite.
    Ja mit den Wasser stimmt das tatsächlich,wenn es abgekocht ist bleibt es klar.Deine Formen sehen aber auch so schön aus.
    Ich mag den Winter auch nicht,und warte sehnsüchtig darauf das endlich mal der Jänner vorbei ist.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  2. MEI sogar im WINTER schaut dei GARTEN ZAUBERHAFT AUS;;;
    unser SIMBA mog ah nit raus zur ZEIT,,,ggggg

    de EISLICHTER mecht i ah no macha,,,,gelle

    hob no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Daniela!
    Mir geht es genauso, gerne würde ich schon ein wenig im Garten werkeln. Dann hoffen wir mal, dass der Winter uns nicht zu lange im Haus hält.
    GLG - Margit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Daniela,
    du hast dir ja auch schöne Eislichter gezaubert und die Idee mit der Silikon-Backform merk ich mir für das nächste Mal!
    Der Schneemann ist ja auch niedlich
    und danke,daß wir einen virtuellen Rundgang durch deinen Garten machen durften!
    Hier liegt auch noch genug Schnee.
    Ganz liebe Wintergrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Daniela,
    heute habe ich a Fenster gestanden und gedacht, wie schön es doch wäre den Garten zu berbeiten..aber das wird wohl noch ein wenig warten müssen. Deine Eislichter sehen wirklich richtig schön aus, das werde ich mir aber für den nächsten Winter mit minus Graden aufheben.
    Ich schicke Dir ganz liebe Grüße und drücke uns Beiden die Daumen, das der Winter sich bald verabschiedet
    Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Daniela,
    soll ich nun auch noch schreiben, dass ich den Winter nicht mag?! Am Wochenende war es ja sehr schön aber heute! Egal...wir können es nicht ändern und sollten uns an den schönen Seiten erfreuen. Solche Eislichter sind toll und unsere Tiere mögen den Schnee doch auch (zumindest einige davon!)
    Liebe Grüße und bis bald mal wieder
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde diesen Winter eigentlich ziemlich genial. So viel Schnee und das durchgängig gab es schon ewig nicht mehr! Eiskuchen möchte ich auch noch probieren.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Fotos liebe Daniela, die Eislichter gefallen mir supergut und die süße schwarze Katze im Schnee ist ein toller Kontrast.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Daniela,
    wunderschöne Winterbilder zeigst Du und ich muss zugeben: Von mir aus könnte der Winter noch lange bleiben. ;-)
    Eislichter habe ich auch massenhaft gemacht und überall draussen aufgestellt, aber Lichtlein zünde ich auch nur selten an, weil sie - wie Du sagst - wirklich nicht schön abbrennen.
    Ich wünsche Dir eine gute Zeit und schicke herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Daniela,
    wunderschön sind Deine DIY-Dekos wieder geworden. Dein Garten ist auch immer bezaubernd und ich freue mich
    jedes mal wieder einen Post von Dir anzusehen bzw. zu lesen...weiter so;)
    Liebe Grüße aus Schladming, Alexandra

    AntwortenLöschen
  11. einfach zauberhaft deine Bilder
    und der Schneemann schaut sooo süß aus..
    die Gartenbilder sind wunderschön..
    und deiner Katze scheint es draussen auch zu gefallen ;)
    liebe Grße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Daniela,
    ich bin ja eigentlich auch kein Freund des Winters, aber so wie er heuer ist, so mag ich ihn schon. So ist er echt! Übrigens: Bau mal wieder einen echten Schneemann, das macht auf eine so einfach Weise Spaß (ich baue immer gleich einen, wenn der Schnee richtig dafür ist. Nur heuer war es bisher ohnehin zu kalt dafür bisher ...)

    Deine Eiswindlichter sind dir super gelungen. Dass sie ein wenig trüb sind, stört überhaupt nicht. Milchglas-Eis sozusagen. Traumhaft.
    Und die dicke weiße Schneedecke steht deinem Garten hervorragend finde ich! Danke für diesen kleinen Winterspaziergang!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen