Mittwoch, März 08, 2017

Frühlingserwachen

Endlich ist März und die (gartentechnisch) schlimmste Zeit im Jahr liegt hinter uns! Der strenge Winter hat deutliche Spuren hinterlassen und es gibt in meinem Garten noch jede Menge zu tun, obwohl ich schon zahlreiche Stunden den Winterdreck entfernt habe. Nichtsdestotrotz freue ich mich darüber endlich wieder draußen werkeln zu können!

Natürlich habe ich meine Töpfe und Kästen schon mit Frühlingsblühern bestückt. Da leider keines meiner Alpenveilchen den Winter überlebt hat (auch im Wintergarten nicht), habe ich mir ein neues besorgt. So eines mit Glöckchen habe ich noch nie gesehen, finde ich aber sehr hübsch. Auch das panaschierte Steinkraut hatte es mir angetan, wie ihr wisst mag ich das Besondere!

Hornveilchen sind einfach das Must-Have des Frühlings. Auch die schicke Schale ist neu, mir hat der Beton-Kork Look so gut gefallen!

Da in nächster Zeit keine Frostnächte vorausgesagt wurden, habe ich es riskiert und schon Primeln gepflanzt. Im Wintergarten sicher kein Problem, aber sollte es doch nochmal frieren, dann muss ich die Kästen vor dem Haus mit Vlies abdecken.


Ich bin schon gespannt, ob meine Zierkleepflanzen den Winter überlebt haben. Bis es soweit ist, habe ich mir erstmal diese neue Sorte gekauft. Ich finde die Blattfärbung so toll und konnte einfach nicht widerstehen. Ihr wisst schon, das Besondere ... und ja Mama, du bekommst natürlich einen Ableger!


Gefüllte Primeln müssen natürlich auch sein, schließlich kann ich sie später in den Garten setzen.

Heuer habe ich nur weiße Muscari gekauft, damit ich später nicht nur blaue in den Beeten habe. Mir kommt vor, die werden mit den Jahren immer weniger.

Ein paar davon habe ich in meine alte Kuchenform gesetzt. Was fehlt ist noch ein wenig Patina, aber die wird sie schon noch bekommen. :-)

Auch im Garten stehen die Zeichen auf Frühling! Die Winterlinge vermehren sich echt gut, mittlerweile bilden sie einen richtigen Teppich. Sie mögen es zwar am liebsten, wenn man sie ungestört wachsen lässt, aber ein paar davon werden demnächst in andere Beete umziehen.


Vor zwei Jahren habe ich mir ein paar Zwiebelchen von gefüllten Schneeglöckchen gekauft und voriges Jahr dann ganz enttäuscht festgestellt, dass sie wohl nichts geworden sind. Zu meiner großen Freude sind sie jetzt doch da!

Die Frühlingsknotenblumen habe ich mal von meiner Kollegin bekommen, weil alle vorigen Versuche mit gekauften Exemplaren gescheitert sind. Anscheinend sind die Zwiebeln etwas empfindlich gegen das Austrocknen, was bei gekauften schnell passieren kann. Die Ableger sind aber prima angewachsen und haben sich sogar schon vermehrt!

Leider kam die Sonne nur ganz kurz heraus, daher haben die Krokusse ihre Blüten nicht geöffnet.

Kommentare:

  1. Liebe Daniela!
    Bei dir sieht es schon so schön frühlingshaft aus. Das Hornveilchen finde ich besonders hübsch.
    GLG - Margit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Daniela,
    so schöne Frühlingsblüher hast du! Sowohl in den Töpfen, als auch im Garten. Irgendwie schaffe ich das nie, den Frühling in meinem Garten anzusiedeln. Im Herbst - wo die Zwiebel in die Erde sollen - hab ich immer irgendwie anderes zu tun.
    Aber wenn ich dann bei dir und den anderen Bloggerinnen all die tollen Blüten sehe, nehme ich mir jedes Mal auf's Neue vor: Heuer mach ich was.

    Oh, und Alpenveilchen will ich auch - und zwar genau solche, wie du sie hier zeigst. Die sind wirklich wunderschön!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Daniela, das ist ein wundervoller Beitrag. Ich habe noch keine Primeln besorgt, hier spielt einfach das Wetter nicht mit. Es ist so kalt und wir haben keinen Wintergarten. Schau doch mal auf meinem Blog vorbei, ich habe einen Beitrag über SEO verfasst. Vielleicht interessiert es Dich ja.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. hei.. da ist aber schon ganz schön der Frühling zu sehen ;)
    deine Alpenveilchen solltest du vielleicht nicht aufgeben..
    sie können wieder austreiben..
    die mit den Glöckchen habe ich auch im Gartencenter gesehen ..

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  5. mei du hast ja schoooo einiges an FRÜHLING bei DIR,,,
    i hab no gaaaaar nix gschafft,,,
    wenn i endlich mit de EINLADUNGEN fertig bin
    dann start i ah..freu,..freu

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Daniela,
    sehr schön dein Frühlingserwachen. Ich hab am Samstag in der Gärtnerei zugeschlagen hab aber fast nur Hornveilchen gekauft weil die doch noch den Frost aushalten, hier ist es noch recht zapfig in der Nacht. Sehr schöne Fotos hast du gemacht.
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  7. Was für wunderschöne Arrangements und Blumen liebe Daniela - ich liebe auch die hübschen Hornveilchen und muß dann gleich mal los, welche kaufen... es kribbelt richtig in den Fingern, wenn ich die schönen Bilder sehe *lach*...
    hab noch eine schöne Restwoche...ich bin dann mal weg- herzliche Grüße Gaby ♥

    AntwortenLöschen
  8. Ich staune, was bei dir schon blüht - da kommen wirklich Frühlingsgefühle auf. Bei uns ist die Natur noch lange nicht so weit - aber ich glaube, jetzt muss ich morgen in die Gärtnerei fahren und mir halt den Frühling ins Haus kaufen! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  9. Soooo zauberhaft. Das macht richtig Freude!!!
    Schönen Frühling
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Daniela!
    Schön frühlingshaft sieht es bei dir schon aus. Ich beginne auch schön langsam. So schön, wenn wieder alles zu blühen beginnt. Da könnte ich wieder Stunden im Garten verbringen.
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Daniela,

    gerade habe ich deinen tollen Blog entdeckt! Ganz zauberhaft dein frühlingshafter Hauseingang! Eine wahre Blütenvielfalt! Super schön!

    Es würde mich sehr freuen, wenn du mal auf meinem Blog vorbeischaust. ich bin noch nicht lange dabei..

    Herzliche Grüße,
    Rebecca von wolkeninrose.blogspot.de

    AntwortenLöschen