DIY: Vorraum-Makeover oder wie man das Beste aus kleinen Räumen machen kann

Der Vorraum ist die Visitenkarte des Hauses. Ein wahrer Spruch, deshalb ist es mir auch wichtig, dass unser Vorraum einen gepflegten Eindruck macht. Da wir nur ein Doppelhaus haben, ist der Raum sehr klein, aber wir haben trotzdem versucht das beste aus den Gegebenheiten zu machen.
Schuhschrank

Zu Beginn hatten wir die obligatorischen Garderobenmöbel in Bucheoptik, die wir aber nach ein paar Jahren durch weiße bzw. Vollholzmöbel ersetzt haben. Da passte der Schuhschrank aus rötlich geöltem Holz natürlich auch nicht mehr.
Schuhschrank

Ich habe es zwar lange vor mir hergeschoben, aber letztendlich ist er doch noch weiß geworden! Mit der tollen Kreidefarbe von JdL hat das super geklappt. Die Farbe ist zwar nicht ganz billig, aber meiner Meinung nach ist es kein Fehler in gute Farbe zu investieren, gerade bei größeren Möbelstücken. Sogar bei der geölten Oberfläche hat ein Anstrich ausgereicht und nirgendwo blutet Farbe aus.
Kreidefarbe



Neue Kissen für unsere Garderobenbank wollte ich schon lange machen, nur fehlte mir irgendwie DIE Idee. Schließlich habe ich mich für ein Hygge-Kissen, wie ich es schon für das Wohnzimmer (sh. HIER) gemacht habe und ein anthrazitfarbenes Kissen mit geplottetem Spruch entschieden.
Plotter

Aus einem alten Bilderrahmen und Papier ist dann noch dieses Bild mit einem Schwan entstanden. Die Vorlage dazu findet ihr im Buch Papershape
Bild Schwan

Da der Schwan quasi das Wappentier von Gmunden ist, passt das Bild sehr gut in unsere Gegend. :-)
Plotter

Einen Eameschair wollte ich schon lange haben, aber nur zur Deko. Am Esstisch würden mir diese Stühle nicht gefallen, das passt irgendwie nicht zu uns. Für die Garderobe ist er jedoch perfekt, da man schnell mal seine Tasche oder sonstiges darauf platzieren kann.
Eamschair

Das Knotenkissen ist ein DIY von mir, deshalb sieht es auch nicht so toll aus, wie die originalen. Die Naht wo ich den Schlauch zusammengenäht habe, habe ich mit einem Stück Snappap zu kaschieren versucht. So richtig gelungen ist das allerdings nicht, denn ich finde es sieht ein wenig nach Klopapierrolle aus. ;-)
Knotenkissen


Den meisten Platz benötigen bei uns übrigens nicht Jacken oder ähnliches, sondern meine unzähligen Tücher!
Garderobe

Vorraum

Regaloberflächen müssen bei mir natürlich dekoriert werden (das könnte man schon fast als Zwang bezeichnen). Sehr zum Leidwesen meiner besseren Hälfte, der sich mehr Ablageflächen wünschen würde!
Gold weiß

Die schönen Windlichter habe ich mir vor einiger Zeit im Sale gegönnt. Eigentlich versuche ich ja zu reduzieren und das klappt auch ganz gut, aber manchmal muss es dann doch wieder etwas Neues sein.
Garderobe

Kissen

Mein großer Traum wären weiße Innentüren und ein Holzboden, aber das sind Projekte die noch warten müssen. Irgendwann vielleicht ...

Dieser Post enthält Affiliatelinks

Kommentare

  1. Liebe Daniela,
    euer Eingangsbereich sieht einfach spitze aus und man fühlt sich direkt gleich wohl!
    Hab auch so einen Tücher-Tick...Bei mir liegen sie in der Schublade im Flur.
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  2. ...das schaut so einladend aus, und man fühlt sich sofort sehr willkommen bei dir !
    In jedem Detail steckt deine Handschrift und dein guter Geschmack!
    Das Strickkissen hat es mir besonders angetan :O)))
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön :-) ... besonders gut gefällt mir dein gerahmter Schwan. Ich habe gegenüber an der Wand auch einen Rahmen hängen, in den ich ein Bild mit Origamipyramiden und dazu einen Origamischwan gebastelt habe. Das sieht gegen deines ganz schön stümperhaft aus, muss ich zugeben ;-).

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Daniela,

    dein Flur sieht wunderbar aus. Man kommt rein und sofort fühlt man sich zuhause. Obwohl der Raum klein ist, hat du viel aus ihm rausgeholt. Durch das viele weiss wirkt er auch größer und freundlich.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Daniela,
    Das habt ihr richtig toll gemacht! Mir als DIY-lerin gefällt das Knotenkissen am besten!... Und keine Sorge - es sieht klasse aus. Sei nicht so bescheiden!:b
    Das,, Oberflächendekorationsproblem" hab ich auch. Da mein Freund eine Hausstaubalergie hat und ich 2-3mal die Woche Staub wischen muss, habe ich mich entschieden, einfach alles hübsch auf Tabletts zu drapieren. :D
    Liebste Grüße,
    Deine Susi von www.pastellpink.com

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Daniela,
    euer Flur sieht herrlich aus!!! man fühlt sich sofort sehr willkommen bei Dir,
    sehr schön dekoriert, die Kissen sind toll;) ganz nach meinem Geschmack.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!
    Renovieren momentan alle ihren Vorraum?? Habe schon einiges auf verschiedenen Blogs gesehen. Und selbst bin ich auch gerade dabei zu planen. Wir brauchen mehr Stauraum. Mit 2 Kids kommt eine Vielzahl von Jacken, Hauben, Schuhen usw. zusammen. Da freue ich mich immer über Inspiration. Hast du das Regal vor dem Streichen abgeschliffen?
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Daniela,
    nach dem sich unser Laptop aufgehangen hat und ich nun 3 Tage damit vergeudet habe es wieder zum laufen zu bekommen, kann ich dich endlich besuchen.
    Dein Flur gefällt mir richtig gut, so schön hell.
    Wie wäre es, wenn du in das Snappap 1 oder 2 Sterne stanzt?
    Ich werde jetzt noch weiter schauen.
    Gruß, Kerstin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...