God Jul!

Ich wünsche allen meinen lieben Lesern ein frohes Weihnachtsfest und schöne Feiertage im Kreise eurer Lieben!

Weihnachtswichteln, Gewinnerpost und Adventskalender

Unsere liebe Nicole hat wieder ein Wichteln organisiert und am Freitag durfte ausgepackt werden. Ich war schon sowas von gespannt, denn vorige Woche erreichte mich ein riesen Paket von meiner lieben Bloggerfreundin Astrid. Da war mir sofort klar, dass ich wieder einen Hauptgewinn beim Wichteln gemacht hatte! :-)

Weihnachtliches und Adventskalender

Wie versprochen, zeige ich euch noch die restliche Adventsdeko im Hause Mayodan. Ich bin ja ein bekennender Fan vom dänischen Spielzeughersteller und ab und zu leiste ich mir so ein Figürchen.

Wir nähen Tilda für Weihnachten




Vor kurzem rief Constance das Projekt "Wir nähen Tilda für Weihnachten" ins Leben. Da ich ohnehin Lust hatte, etwas von Tilda zu nähen, habe ich mich bei ihr angemeldet und mitgemacht.

Weihnachten draußen & Gewinner

Habt ihr auch so tolles Wetter? Also wir hatten gestern wunderbaren Sonnenschein, es war auch nicht zu kalt, genau so wie ich es mag. Von mir aus könnte es jetzt so bis Anfang März weitergehen! :-)

Wichtel & Adventskalender

Wichtel gab es bis vor kurzem nur in weiblicher Form in unserem Zuhause. Das fanden besagte Wichtelinen natürlich nicht so schön und deshalb habe ich ihnen den Wunsch nach einem Bruder erfüllt.

Adventsdeko

Ich freue mich sehr, dass so viele bei meiner Verlosung mitmachen! Wer noch nicht dabei ist, hat HIER noch die Chance bis Sonntag ins Lostöpfchen zu hüpfen.

Wir sind bereits in der 2. Adventswoche angekommen und in den nächsten Posts werde ich euch meine Adventsdeko im Haus zeigen. Ich habe meinen Vorsatz beinahe eingehalten und bis auf ein paar Kleinigkeiten nichts Neues gekauft. *aufdieSchulterklopf*

Den Eisenhirsch habe ich noch vom letzten Jahr, allerdings hatte er da eine rote Kugel um den Hals. Dieses Jahr ist alles rote verschwunden und ich habe nur ein paar Akzente in Mint.

Adventsverlosung

Es ist wiedermal an der Zeit mich zu bedanken! Für eure Besuche, für eure zahlreichen Kommentare (auch wenn ich kaum die Zeit habe zu kommentieren) und für die vielen schönen Stunden, die ihr mir in der Bloggerwelt auch heuer wieder bereitet habt!

Deshalb möchte ich eine Adventsverlosung starten. Mitmachen dürfen alle meine Leser mit Wohnsitz in der EU und der Schweiz. Anonyme Leser bitte ich einen Namen und Wohnort (nur die Stadt) zu hinterlassen, damit ich euch eindeutig zuordnen kann.

Die Verlosung geht bis einschließlich 15. Dezember 2013, damit eure Gewinne auch rechtzeitig bis Weihnachten ankommen.


Zu Gast bei "Mit Liebe zum Detail"

Am Samstag waren Astrid und ich bei der lieben Edith vom wunderschönen Blog "Mit Liebe zum Detail" eingeladen. Ich durfte Edith ja vor 3 Jahren schon einmal besuchen und kann daher ihr traumhaftes Zuhause schon. Allerdings war es jetzt in der Adventszeit ein besonderes Erlebnis dieses so liebevoll und stilsicher geschmückte Haus zu besuchen.

Erster Advent

Ich hoffe, ihr hattet gestern alle einen schönen 1. Adventssonntag!
Dieses Jahr habe ich mich wieder für einen klassischen Adventskranz entschieden. Da unser Wintergarten nicht beheizt ist, wird er hoffentlich auch die ganze Adventszeit durchhalten.

Eine neue Tilda und noch mehr

Die letzten Tage war ich krank und konnte nicht viel machen. Da ich nicht ganz untätig im Bett liegen kann, habe ich endlich die Rollkragenpullover-Tilda aus dem neuen Heft fertiggestellt. Genäht hatte ich sie ja schon vor einiger Zeit, aber der Pullover brachte mich fast zum Verzweifeln.

Christbaumanhänger

Unsere liebe Constance hat wieder ein neues Ebook herausgebracht und ich durfte wieder probehäkeln.

Weihnachtlicher Hauseingang

Gestern habe ich das halbwegs schöne Wetter genutzt und unseren Hauseingang weihnachtlich geschmückt. Dort und da wird sich bestimmt noch etwas verändern, aber für's erste gefällt es mir schon sehr gut und das beste ist, ich habe keine neue Deko gekauft! *aufdieSchulterklopf*

Tassenwichtel

Die liebe Constance ist so fleißig und hat schon wieder ein entzückendes Ebook geschrieben. Und ich durfte zu meiner großen Freude wieder für sie probenähen! 

Schöne Herbstzeit

Gestern hatten wir noch strahlenden Sonnenschein und heute will es gar nicht richtig hell werden, es regnet in Strömen und ist richtig kalt. Aber wenn ich nach Hause komme, dann zaubert mir diese wunderschöne Herbstdeko ein Lächeln ins Gesicht. Das tolle Holzhäuschen und das Autumn-Schieferschild habe ich bei unserem letzten Bloggertreffen von der lieben Astrid bekommen. Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass ich mich wahnsinnig darüber gefreut habe!

Tassenengel & ein schöner Tausch

Irgendwann im Sommer habe ich beschlossen, meine Flohmarkttassen mit Tilda-Tassenengeln zu bestücken. Genäht hatte ich die kleinen Damen schnell, dabei ist es allerdings dann auch geblieben. Immer kam irgendwas dazwischen und so schlummerten sie lange Zeit in meinem UFO-Körbchen und warteten auf ihre Fertigstellung. Am Wochenende habe ich sie dann endlich fertiggemacht. Mein Liebling ist diese dunkelhäutige Dame mit dem mintfarbenen Kleidchen und der "Krawatte".

Herbstgarten

Mein schönes Fischregal habe ich auch endlich umgehangen, da es komplett von der (umgestellten) Hollywoodschaukel verdeckt wurde. Da habe ich natürlich auch gleich die Sommerdeko eingemottet und es ein wenig herbstlich herausgeputzt.

Herbstlicher Hauseingang

Habt ihr schon alle Sommerblumen entsorgt? Also ich nicht, meine Fensterkästen mit Perlagonien & Co sind momentan so schön, wie den ganzen Sommer nicht. Die blaue Schneeflocke blüht ohne Ende und ich bringe es einfach nicht über's Herz die Pflanzen in die Biotonne zu übersiedeln. Deshalb dürfen sie auch noch bis zum ersten richtigen Frost oder bis ich draußen weihnachtlich dekoriere (je nachdem, was früher eintrifft) bleiben. 

* Stern & Sternchen *

Die liebe Constance hat wieder ein tolles Ebook gemacht und ich durfte wieder für sie probehäkeln. Diesesmal hat sie sich ein wunderschönes Sternenkissen ausgedacht, das bestimmt nicht nur zur Weihnachtszeit ein toller Blickfang auf unseren Sofas ist.

Gestrickte Dreieckstücher

In den letzten Wochen habe ich eine neue Leidenschaft für mich entdeckt. Um meinen riesen Wollvorrat endlich ein wenig zu minimieren, habe ich einige Dreieckstücher gestrickt.

Ein Garten im Wandel

Nun lässt es sich auch im Garten nicht mehr länger verleugnen, dass der Herbst da ist. Lange Zeit sah er ja noch eher sommerlich aus, aber die ersten Frostnächte haben wir schon hinter uns gebracht und in den letzten Wochen hat sich mein Garten immer mehr gewandelt. Mir war die diesjährige Gartensaison irgendwie viel zu kurz, was bestimmt am fehlenden Frühling liegt.

Sehr gefreut habe ich mich, dass fast alle Astern, die ich im letzten Herbst gepflanzt hatte, wiedergekommen sind. Ich hatte keine besonderen Sorten gepflanzt, sondern ganz normale Astern, wie man sie momentan überall zu kaufen bekommt.

Flower Circle Häkelkissen

Vor kurzem hat mich die liebe Constance vom Blog "Nach Stich und Faden" gefragt, ob ich Lust hätte ein E-Book für sie zu testen.

Herbstwichteln

Wie viele liebe Bloggerinnen, habe auch ich wieder bei Nicole's Herbstwichteln mitgemacht. Es hat mir wieder viel Spaß gemacht und ich wurde auch diesesmal nicht enttäuscht.


Herbst im Haus

Noch nie ist es mir so schwer gefallen, mich von der Sommerdeko zu verabschieden. Wahrscheinlich liegt das daran, dass dieses Jahr der Frühling ausgefallen ist und mir somit eine Jahreszeit gefehlt hat. Da wir nun allerdings schon Oktober haben, musste ich mich doch ein wenig beeilen und den Herbst im Haus willkommen heißen. Sonst hätte ich glatt den Sommer mit der Adventsdeko ablösen können!

Unser Wintergarten

Unsere Nachbarn (Doppelhaushälfte) haben schon lange eine überdachte Terrasse und im letzten Jahr haben sie daraus einen Wintergarten machen lassen. Davon waren wir so begeistert, dass wir beschlossen haben, DAS möchten wir auch haben! 

Es ist zwar kein Wintergarten im klassischen Sinn, also nicht isoliert oder beheizt, aber gerade jetzt wo es schon viel kühler ist, kann man immer noch draußen sitzen, ohne zu frieren. Und so wie ich mich kenne, werde ich bestimmt an sonnigen Wintertagen mit einer Decke eingemummt meinen Kaffee draußen genießen.

Gartenkuchen & getagget

Ich weiß gar nicht seit wievielen Jahren wie lange ich mir schon vornehme, Betonkuchen zu "backen". Im Sommerurlaub fand ich endlich die Muse dazu, habe mich ins Auto gesetzt um Beton & Sand zu holen (zum Glück gibt's die auch in 25 kg Säcken, sonst hätte ich ein Problem gehabt) und suchte meine alten Gugelhupfformen heraus.

Es ist viel passiert

Im Moment läuft mir ein wenig die Zeit davon und ich komme gar nicht dazu, schöne Fotos für meinen Blog zu machen. Am Wochenende ist endlich unsere Baustelle fertig geworden und nun sind wir stolze Besitzer eines Wintergartens! Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass ich mich sehr darüber freue und bald gibt's auch Fotos davon zu sehen.

Heute möchte ich euch aber noch ein paar andere Dinge zeigen, die in der letzten Zeit bei mir passiert sind. Beim letzten Gartencenterbesuch habe ich diese wundervolle Kanne im GG-Design entdeckt und mir war sofort klar, dass die mit muss! Sieht wirklich aus wie echt, hat aber sehr viel weniger gekostet :-)

Hortensien & mehr

Diesen hübschen Kerl habe ich leider bereits tot im Rasen gefunden. Um ihm ein würdiges Ende zu bereiten, habe ich ihn in meine neu erworbene Chrysantheme gebettet ;-)

Rosen im Spätsommer und mehr

Meine Rosen haben sich letztendlich entschlossen, mich heuer doch noch mit ein paar Blüten zu erfreuen. Nachdem die Blüten zur Hauptzeit im Juni weitgehend ausgeblieben sind, die im letzten Jahr neu gepflanzten Rosen gar nicht geblüht haben und ich eine im Frühling neu gepflanzte Nostalgie wegen akutem Wassermangel ganz entsorgen musste, sieht mein Rosenbeet nun doch noch ganz schön aus. Am liebsten mag ich die Mozart, die schon gut Zaunhöhe (80 cm) erreicht hat.

Balkonien

Wir haben wiedermal eine Baustelle zuhause und daher wurde vor ein paar Wochen auch unser Balkon renoviert. Da wir den Balkon eigentlich so gut wie gar nicht benutzen, habe ich ihn bisher auch nicht großartig dekoriert. Das hat sich nun geändert!

Im Urlaub war ich ja auch ein wenig kreativ und habe das wunderschöne Rosenkissen von HIER nachgemacht und endlich mein Zpagettigarn zu einem Teppich verarbeitet. Beides passt wunderbar auf unseren "neuen" Balkon!

Sommer im Vorgarten meiner Eltern

Meine Eltern haben einen schönen großen Vorgarten (ganz im Gegensatz zu meiner kleinen Blumenrabatte vor der Haustüre), den meine Mama wunderschön gestaltet hat. An einem großen Rankgerüst wächst neben einer rosa Rose diese tolle Clematis.

Sommergarten bei meinen Eltern

Aus dem sommerlichen Garten meiner Eltern möchte ich euch wieder einmal ein paar Fotos zeigen. Im Gegensatz zu mir hat meine Mama herrliche Rosen. Am besten gefällt mir diese Schönheit in pink, es müsste die Pomponella sein.

Clematis Ville de Lyon habe ich auch.


Die Tellerhortensie ist einfach ein Traum. Meine Mama hat sie allerdings auch im Topf und überwintert sie in der kühlen Garage.

Meine Mama hat viele kleinblütige Rosen, die mir besonders gut gefallen. Letztes Jahr habe ich mir die Strauchrose Mozart gekauft. Sie ist etwas dunkler, als die Ballerina, die ihr auf dem Foto sehen könnt.

Sonst eher unspektakulär, sieht die Garten-Yuccapalme während der Blütezeit echt toll aus. Die Blüten duften sogar ein wenig nach Orangen.

Leider blühen die Cannas mit den gestreiften Blättern fast immer orange oder rot. Das ist echt schade, denn sonst würde ich mir auch so eine Pflanze zulegen, denn die Blätter sind ein toller Blickfang. Im Hintergrund blüht der Blutweiderich, der am Teichrand mindestens doppelt so hoch wird, wie bei mir im trockenen Terrassenbeet.

Rechts seht ihr nochmals die Ballerina, deren Blüten mit der Zeit immer heller werden. Im Herbst hat diese Rose dann so schöne kleine Hagebutten dran.


Meine Mama hat auch einen Gemüsegarten in dem sie Gurken, verschiedene Salate, natürlich auch Zucchinis und vieles mehr zieht. In der Mitte vom Gemüsegarten seht ein Buchsrondell (unteres Foto). Leider ist der mittlere Buchs dem Buchsbaumzünsler zum Opfer gefallen. Bis sich ein neuer Strauch gefunden hat, wachsen dort erstmal bunte Blumen, die sich größtenteils selbst ausgesät haben.

Dill habe ich auch ausgesät, aber im Topf wollte er nicht so gut gedeihen. Bei meiner Mama wächst er überall zwischen den Blumen, was ich eigentlich auch sehr schön finde. Das werde ich nächstes Jahr auch versuchen und ihn direkt in die Beete säen.

Neben zwei Katzen haben meine Eltern auch zwei süsse Meerschweinchen.

Zu meiner großen Freude hat genau zum Zeitpunkt unseres Besuchs die "Königin der Nacht" geblüht!

Tomaten werden am Haus entlang gezogen und diese alte Blechtonne beherbergt eine Tomatenpflanze, die praktischer weise direkt an der Küchentüre steht :-)

Meine Mama hat eine große Sammlung von Perlagonien, die sie jedes Jahr überwintert. Eine aufwändige Angelegenheit, die sich bei den wunderschönen & ausgefallenen Pflanzen aber durchaus lohnt!

Beim nächstenmal zeige ich auch dann noch den Vorgarten meiner Eltern.

Liebe Grüße
* Daniela *

Eine Reise auf der Donau

Ein weiteres Ausflugsziel unseres Sommerurlaubs war die Donau. Schon vor einiger Zeit haben wir beschlossen, einmal eine Schiffsreise auf der Donau zu machen. Unsere Reise führte uns von Linz nach Schlögen zur berühmten Flussschlinge und wieder zurück.

Juligarten, ein toller Gewinn und Shabby Mittsommer-Wichteln

Besonders viele Gartenfotos habe ich im Juli nicht gemacht, erstens hat mich die lähmende Hitze davon abgehalten und zweitens waren wir ja urlaubsbedingt viel unterwegs. Aber ein paar Bilder habe ich für euch und bevor es mit unseren Urlaubsunternehmungen weitergeht, zeige ich euch diese noch.

Obwohl ich mir ein Blumenkaufverbot auferlegt habe (ihr wisst schon, Platzmangel und die Gießerei nimmt auch so kein Ende), wurde ich bei zwei wundervollen Hortensien schwach. Es sollen beide in Töpfen bleiben und so muss ich auch keinen Platz im Garten dafür opfern suchen ;-)

Krimmler Wasserfälle & Semmering

Ein weiterer Ausflug führt uns zu den Krimmler Wasserfällen. Es sind die höchsten Wasserfälle Österreichs und ein wirklich beeindruckendes Naturschauspiel. Das Getöse hört man schon von weitem und da es an diesem Tag sehr heiß war (wie eigentlich an jedem unserer Urlaubstage) konnte man sich in der Gischt gut abkühlen ;-)

Wien ~ Vienna

Viel zu schnell sind zwei Wochen Sommerurlaub vergangen und seit heute heißt es wieder Büroalltag für mich. Aber es war ein toller Urlaub, wir haben viel unternommen, ich war natürlich auch ein wenig kreativ und das wichtigste überhaupt, wir waren auch mal faul und haben gar nichts gemacht. Mit dem Wetter hatten wir diesesmal ein riesen Glück, denn es war durchgehend sonnig.

Ich habe von unseren Ausflügen natürlich viele Fotos mitgebracht und den Anfang macht unser Trip nach Wien. Von unserer Nachbarin bekamen wir den Tipp, dass die Körperweltenausstellung gerade im Naturhistorischen Museum zu sehen ist. Leider durfte man die Ausstellung selber nicht fotografieren, aber das Museum selber ist ja auch ein wunderschönes Gebäude!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...