Das war Weihnachten 2015

Wie viele von euch habe auch ich mir eine kleine Internet-Auszeit während der Feiertage genommen. Und es war toll, einfach mal in den Tag hinein leben und die Akkus wieder aufzuladen. Aber heute hat es mich gepackt und ich habe Weihnachten aus unserem Wohnzimmer verbannt. So gern ich die Vorweihnachtszeit auch mag, aber nach dem großen Fest kann es mir nicht schnell genug gehen, alles wieder in Kartons zu verstauen.

Noch mehr Weihnachtszauber

Zwerge, Wichtel usw. sind eigentlich nicht so mein Ding, aber es gibt eine große Ausnahme. Nämlich die allseits so beliebten Nissen vom dänischen Spielzeughersteller. Die liebe ich einfach und habe sie von richtig groß bis micro klein. Einer der Winzlinge hat es sich in einer Papierspitztüte bequem gemacht.

Weihnachtszauber

Kaum zu glauben, dass in einer Woche Weihnachten schon wieder fast vorbei ist. Habt ihr schon alle Geschenke besorgt? Ich bin froh, dass ich wenigstens das schon geschafft habe, da ich um diese Zeit sehr ungern einkaufen gehe. Aber glücklicherweise gibt es ja noch das Internet, wo dieser lästige Einkaufsstress wegfällt. ;-)

Weihnachten draußen

Schön langsam wird es Zeit, dass ich euch meine Weihnachtsdeko zeige! Beginnen wir im Wintergarten. Früher habe ich zwar hier auch dekoriert, aber nach den ersten Schneefällen war von meiner Deko meist nichts mehr zu sehen bzw. alles nass und daher bin ich schon sehr froh, dass jetzt alles überdacht ist.

Nikolauswichteln

Am Sonntag war großer Auspacktag beim Nikolauswichteln und ich wurde von der lieben Ingrid vom Blog Dekotraum beschenkt. Ich muss sagen, die Vorfreude war schon sehr groß, als ich das riesige Paket bekommen habe.

Erster Adventssonntag

Ich hoffe ihr hattet einen schönen Start in die diesjährige Adventszeit! Für mich die schönste Zeit im Jahr, fast noch schöner, als das Weihnachtsfest selbst. Egal wie alt man ist, Vorfreude ist immer die schönste Freude!

Unser Hauseingang im Herbst

Genießt ihr auch das tolle Wetter momentan? Also für mich, als nicht-Winter-Fan könnte es gar nicht besser sein. Von mir aus kann es bis Weihnachten so bleiben, dann darf für ein paar Tage etwas Schnee kommen und ab Jänner dann bitte Frühling. Das wär's ;-)

Herbst im Wintergarten

Der November scheint einiges wieder gut zu machen wollen. In den Nächten ist es zwar bitterkalt, aber tagsüber strahlt die Sonne und es ist für die Jahreszeit ziemlich warm. Einfach herrlich, da macht auch die Gartenarbeit wieder Spaß.

Herbstliches Wohnzimmer

Der Oktober neigt sich dem Ende zu und seit Samstag haben wir auch wieder Winterzeit. Ich bin kein Freund der Zeitumstellung und es fällt mir immer etwas schwer, mich an die neuen Gegebenheiten zu gewöhnen. 

Herbstzeit, doch der nächste Frühling kommt bestimmt

Der Herbst hat uns ja nicht besonders verwöhnt bis jetzt. Es ist viel zu kalt, meistens trüb und manchmal regnet es auch. Also keine Spur von einem goldenen Oktober. Wenn wundert es also daher, dass ich keine große Lust auf Gartenarbeit mehr habe und auch meine Herbstdeko bisher äußerst spärlich ausgefallen ist.

DIY Grußkarten die zur Herbstzeit passen

Vor einiger Zeit fragte mich die liebe Lisa, ob ich denn nicht ihre Stempelsammlung haben möchte. Da habe ich natürlich freudestrahlend zugesagt, wie oft im Leben bekommt man sonst so ein nettes Angebot! Wir haben einen Tausch vereinbart und bald darauf durfte ich mich über viele neue Stempel freuen.

Herbst-Bloggertreffen

Anfang Oktober fand unser traditionelles Herbst-Bloggertreffen statt und ich habe mich sehr gefreut, Edith und Astrid wieder zu sehen! Diesesmal waren wir bei Astrid eingeladen. Es war wunderschön, wie immer und die Stunden vergingen leider viel zu schnell. Als Gastgeschenk hat Astrid diese süssen Herbstgestecke mit selbstgezogenen Baby-Boos gebastelt.

Hortensien

Meine Hortensien sind heuer so schön, wie noch nie gewesen, deshalb möchte ich ihnen einen eigenen Post widmen. Ich habe mal nachgezählt und komme mittlerweile auf über 25 Sträucher, was für meinen kleinen Garten ganz schön viel ist.
Gekauft habe ich (bis auf 2 Minipflanzen) keine, aber von meinen Eltern habe ich die wunderschöne Tellerhortensie "Blaumeise" zum Geburtstag bekommen. Da ich nun schon drei blaue Hortensien besitze, habe ich mir "Blaufärbemittel" und saure Erde besorgt, damit nächstes Jahr nicht alle rosa sind.

Letzte Sommertage

So ganz mag ich mich vom Sommer noch nicht verabschieden und darum nehme ich euch noch einmal mit in meinen sommerlichen Garten. Wie schon in einem der letzten Posts erwähnt, habe ich einige Sonnenhüte neu gepflanzt, die sich ganz gut entwickelt haben.

Herbst auf Balkonien

Im Sommer ist es praktisch unmöglich, sich längere Zeit auf unserem Balkon aufzuhalten. Unbarmherzig brennt den ganzen Tag die Sonne darauf und bis auf meine mediterranen Kübelpflanzen, gedeiht dort oben nichts.

Sommerwichteln

Unsere liebe Nicole hat wieder ein Sommerwichteln organisiert und ich durfte dabei sein. Ich hatte großes Glück und durfte am Samstag ein tolles Wichtelpäckchen von der lieben Bianca auspacken. Sie hat mir tolle Bänder, wunderschöne Tilda-Stoffe und Servietten zum Weiterverarbeiten geschenkt.

Ein Garten voll Phlox

Trotz der enormen Hitze im Sommer, ging es meinem Garten erstaunlich gut. Es waren keine Ausfälle oder Hitzetote zu beklagen und die meisten Sommerstauden blühen jetzt noch.
Clematis texensis "Princess Diana" gehört zu den spätblühenden Sorten, ist anscheinend nicht ganz winterhart und wächst trotzdem schon seit 3 Jahren bei mir. Ich mag ihre glockenförmigen Blüten sehr und habe mir nun auch "Princess Kate" gekauft.

Und dann kam alles anders

Manchmal kommt es ganz anders, als man denkt. Vor einiger Zeit bekam ich eine Anfrage der Firma Contorion, ob ich denn nicht Lust auf eine Zusammenarbeit hätte. Hatte ich natürlich und nach einigem Überlegen kam ich zu dem Schluss, dass meine Buchsbäume mal dringend einen Schnitt benötigen und ich dafür eine Strauchschere brauchen könnte.

Im Garten meiner Eltern

Ich möchte euch mal wieder in den wunderbaren Garten meiner Eltern mitnehmen. Aus dem einstigen Nutzgarten meiner Großeltern, hat meine Mama ein Paradies mit Stauden, Sträuchern, Einjährigen, einem Teich, unzähligen Topfpflanzen, Obstbäumen und Gemüsebeeten geschaffen.

Schattengarten

Ich bin echt froh, dass es in meinem Garten sowohl einen sonnigen Teil, als auch einen Schattengarten gibt. So hat man viel mehr Möglichkeiten und muss auf (fast) keine Pflanzenwünsche verzichten.

Mädchenzimmer

Da es endlich regnet, gibt's draußen gerade nichts zu tun und ich habe die Zeit genutzt und wiedermal etwas von Tilda genäht. Passend zum Sommer sind es die Wale aus meiner To-Do-Liste geworden.

Veränderungen

Das ovale Steinbeet in meinem Garten hat mir schon länger nicht mehr gefallen und ich wollte es eigentlich letztes Jahr noch verändern. Daraus ist nichts geworden, aber vor ein paar Wochen (noch vor der großen Hitze!!) habe ich mein Vorhaben endlich in die Tat umgesetzt.

DIY Geburtstagskarten für die Sommerzeit

Ein Gutes hat diese Affenhitze, die uns nun schon seit Wochen quält (ja, für mich sind Temperaturen jenseits der 30°C eine Qual). Ich hatte mal wieder Zeit ein paar neue Karten zu werkeln. Im Haus ist es dank Klimaanlage sehr angenehm und erkältet habe ich mich bisher auch noch nicht. :-D

Inspirationen aus dem Schlafzimmer


Beinahe drei Jahre ist es jetzt her, dass wir unser Schlafzimmer neu gemacht haben und ich liebe es immer noch wie am ersten Tag. Damals haben wir lange nach neuen Möbeln gesucht und sind letztendlich genau dort gelandet, wo ich von Anfang an hinwollte, nämlich beim Möbelschweden.

Sommerlicher Vorgarten

Habt ihr die große Hitze gut überstanden? Ich mag zwar den Sommer gerne, aber Temperaturen jenseits der 30°C sind mir dann doch zuviel. Auch mein Garten hat ganz schön gelitten und ich bin fast mit der Gießerei nicht hinterher gekommen.

Neuer Look im Wintergarten

Letzte Woche ging ein lang gehegter Traum von mir in Erfüllung. Nach 11 Jahren haben wir endlich unsere bisherigen Gartenmöbel gegen eine schicke Garnitur aus Kunstrattan ausgetauscht. Nicht, dass ich unsere Metallmöbel hässlich fand, aber da die Terrasse seit 2 Jahren nicht mehr offen ist, sondern ein Wintergarten daraus wurde, wollte ich auch etwas zierlichere Möbel haben. Auch fand ich die Hollywoodschaukel überhaupt nicht mehr passend, vom Platzverbrauch mal ganz abgesehen.

Mein Topfgarten im Sommer

Entgegen meiner sonstigen Vorlieben, gibt es heuer viel Gelb bei meinen Pflanzen. Ich muss sagen, schön langsam freunde ich mich mit dieser Farbe an (zumindest bei den Sommerpflanzen, in den Beeten mag ich sie nicht so besonders) und die Zauberglöckchen in weiß/gelb sehen doch süss aus!

Fertig ist ein Garten nie

Jeder der einen Garten hat weiß, dass dieser nie fertig ist. Auch wenn es bei mir aufgrund des begrenzten Platzes nur noch kleine Änderungen sein können. Aber eines hat mich schon lange gestört, nämlich die Beeteinfassungen mit den Steinen. Sah zwar toll aus, war aber beim Rasenmähen furchtbar unpraktisch und ich musste mindestens zweimal im Jahr die Kanten nachstechen.

Rosenzauber

Im Grunde hatte ich mich schon damit abgefunden, dass Rosen bei mir nicht so recht wollen. Aber es scheint so, als wollten mich meine Rosen davon überzeugen, dass sie auch anders können. Jedenfalls ist mein Rosenbeet heuer mal richtig schön und fast alle blühen schon.

Das Glück der Erde

... liegt auf dem Rücken der Pferde oder dahinter! Ein ganz besonderes Erlebnis hatte ich letztes Wochenende. Ich durfte bei einer wunderschönen Kutschenfahrt dabei sein. Es war ein Geschenk zum runden Geburtstag meines "Schwiegervaters" letztes Jahr.

Schöne Tulpenzeit

Meine Pflanzaktion letzten Herbst hat sich ausgezahlt, zur Tulpenzeit ging es sehr bunt zu in unserem Garten. Im Herbst möchte ich dann noch ein paar einfache Tulpen in rosa verbuddeln, dann ist der nächste Frühling perfekt.

Übergangszeit

Langsam geht der Frühling in den Frühsommer über und der Garten verändert sein Aussehen. Bald werden (zumindest bei mir) wieder die ersten Lücken in den Beeten entstehen und so ist es höchste Zeit, für Pflanzennachwuchs zu sorgen.

Frühlingsgarten Teil 2

Wie versprochen nehme ich euch heute wieder mit in unseren Garten.

Frühlingsgarten Teil 1

Ist es nicht herrlich, wenn man nach den langen Wintermonaten wieder im Garten werkeln kann? Ich zumindest genieße das sehr und verbringe jede freie Minute draußen (zumindest wenn es nicht regnet und kalt ist). Auch wenn das Wetter sehr durchwachsen ist, ein paar richtig schöne Tage hatten wir schon und der viele Regen hat seine guten Seiten, denn der Garten explodiert förmlich.
Die Küchenschelle habe ich neu gekauft, irgendwie verschwinden die bei immer nach ein paar Jahren. Die Tulpen im Hintergrund sind noch vom letzten Jahr und alle wieder gekommen!

Frühling vor der Haustüre

Zwar habe ich schon einige Sommerpflanzen gekauft, vor unserer Haustüre herrscht allerdings noch der Frühling. Leider gibt es dort so gut wie keine Sonne (max. in der Früh und am Abend je 1 Stunde) und so halten sich Hornveilchen, Bellis und Co. da auch länger.

Frühling in pastell

Sind wirklich schon wieder zwei Wochen seit meinem letzten Post vergangen? Eigentlich war gar keine Blogpause geplant, aber zuerst hatte ich Urlaub und danach gab es natürlich vieles zum Aufarbeiten. Aber dafür sieht mein Garten jetzt wieder einigermaßen vorzeigbar aus und die letzten Reste vom Winterdreck sind verschwunden.

Tilda-Ostereier und Osterwichteln

So lange haben wir darauf gewartet und nun ist Ostern auch schon wieder vorbei. Mangels gutem Wetter haben wir es uns zuhause gemütlich gemacht und ich hatte viel Zeit zum Häkeln. Noch bin ich top motiviert und es entstehen fast täglich ein paar Grannys für meine 2. Decke. Mal sehen wie lange das noch anhält und ich Abwechslung brauche. :-) Zum Glück ist es egal, ob die Decke im Sommer oder erst in ein paar Jahren fertig wird. *lach*

Fragen und Antworten

Heute möchte ich euch meine frühlingshafte Terrassenbepflanzung zeigen. Die Bilder stammen aus einer Zeit, als noch Frühling war, denn mittlerweile ist ja der Winter mitsamt Schnee und Kälte wieder zurück. Wie großartig, genau zu Ostern! :-( 

Osterkissen und ein Shoppingtipp

Zur Zeit befinde ich mich in einem kleinen Tief, was meine Handarbeitslust betrifft. Das liegt bestimmt am Frühling, der bis vor kurzem noch da war und da hat nun mal der Garten Vorrang. Aber zumindest eine Kleinigkeit kann ich euch zeigen, denn gestern habe ich mir einen fertigen Kissenbezug mit einem Häschen verschönert.

Bloggertreffen im Frühling

Am Samstag war es wieder so weit, das Frühlingstreffen mit meinen lieben Bloggerfreundinnen Edith und Astrid stand an. Es war wieder ein toller Nachmittag, der leider (wie immer) viel zu schnell vorbei war.

Frühlingsgarten

Heute zeige ich euch, was sich bei mir im Garten so tut (wahrscheinlich dasselbe, wie bei den meisten von euch *gg*). Das Wochenende war ja herrlich frühlingshaft und schön langsam bekommen die Beete wieder etwas Farbe.

Osterdeko

Ostern naht mal wieder in Riesen-Schritten und dachte ich Anfang Februar noch, mit der Osterdeko hast du ja noch ewig Zeit, so wurde sie mir dann doch wieder fast zu knapp. Ich möchte meine Häschen & Co ja schließlich auch eine Weile genießen, bevor sie wieder in die Kiste müssen.

Tilda mal anders

Ich hatte Lust mal wieder etwas kleines von Tilda zu werkeln und da kam mir die Idee zu den Tassentieren. Die süssen Tassenhäschen von Constance kennt ihr ja bestimmt und ich habe das Schnittmuster einfach mit einem anderen Kopf versehen.

Frühlingswichteln

Jetzt ist es schon ein ganzes Jahr her, dass die liebe Iris zum White and Shabby Moments Jahreszeitenwichteln aufgerufen hat. Was natürlich auch bedeutet, dass wir mit dem Frühling unser Wichteln abegeschlossen haben. Schade, es hat soviel Spaß gemacht!

Ein Katzenleben zu dritt

Nicht nur ich, auch unser Kater war in den letzten Tagen krank. Während es sich bei mir nur um eine harmlose Erkältung handelte, machten wir uns um unseren James große Sorgen. Er konnte ich nur noch ganz langsam bewegen, kam fast die Treppen nicht mehr hoch und runter und wusste oft nicht, wie er von der Couch runterspringen sollte. 
Zum Glück geht es ihm nach einem Besuch in der Tierklinik wieder besser und es scheint "nur" ein Unfall gewesen zu sein. Ich hatte ja schon Alterserscheinungen, wie Arthrose oder ähnliches befürchtet.

Frau Tilda für den Wintergarten

Vielen lieben Dank für eure Worte zu meiner Wintertilda, ich habe mich riesig darüber gefreut! Momentan fühlt sich die Gute auch noch sehr wohl, es schneit ja heute wie verrückt, aber ein Ende ist in Sicht und die nächsten Tage soll es dann endlich wieder etwas wärmer werden.

Winterengel

Am Wochenende habe ich endlich mal ein paar angefangene Sachen fertig gemacht, unter anderem auch meine Wintertilda. Begonnen damit habe ich bereits vor Weihnachten, aber irgendwie fehlte mir bislang die Lust zur Fertigstellung.

Winterwichtel

So wie es aussieht bleibt uns der Winter doch noch länger erhalten. Schade, dabei war es letzte Woche schon fast ein wenig frühlingshaft. Am Wochenende ist allerdings der Schnee zurückgekehrt und es ist eisig kalt geworden.

Jahresrückblick

Zu Weihnachten bekommt meine Familie immer einen Kalender mit den schönsten Fotos des vergangenen Jahres. Für mich selber mache ich auch einen, allerdings eher für Archivzwecke, ich hatte ihn doch tatsächlich noch nie irgendwo hängen. 
2015 ist das anders! Der Kalender hängt nun beim Esstisch und ich kann schon morgens das vergangene Gartenjahr betrachten und gleichzeitig vom neuen träumen.
In Form eines kleinen Jahresrückblicks möchte ich euch nun die einzelnen Blätter zeigen.


Winterzauber

Der Winter gab bisher nur ein kurzes Gastspiel und ich musste mich direkt beeilen, um überhaupt ein paar Schneefotos machen zu können. Ich bin ja alles andere, als ein Schneefreund, aber zumindest im Garten stört er mich nicht.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...