DIY: Weihnachtskrippe mal anders und Weihnachtskarten

Eine Weihnachtskrippe suchte man bislang bei uns vergeblich, was daran liegt, dass ich so klassische Krippen mit Figuren einfach nicht mag. Daher habe ich mir nun eine aus Papier gebastelt. Natürlich ist da mein Plotter wieder zum Einsatz gekommen. Im Silhouette-Onlineshop habe ich viele schöne Dateien für Papierkrippen gefunden.

Frostiger Garten

Auf weiße Weihnachten müssen wir wohl auch dieses Jahr verzichten, aber zumindest ist es so kalt, dass der Frost alles weiß zaubert. Allerdings ist es tagsüber meist sonnig, sodass man sich etwas beeilen muss, wenn man die weiße Pracht fotografisch einfangen will.
Da wir bislang höchstens -5°C hatten, hat auch der Garten noch nicht so richtig viel Schaden genommen. Mein Rosenhochstämmchen hat immer noch viele Blüten, Knospen und sogar fast alle Blätter dran.

DIY: Kleine Weihnachtsgeschenke

Habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke zusammen? Also ich bin dieses Jahr ungewöhnlich früh dran und habe schon fast alles besorgt. Ist ja auch nicht so schwierig, wenn sich fast jeder Gutscheine wünscht. *gg* Bei uns herrscht übrigens eine klare Rolleneinteilung, wer für die Geschenke zuständig ist. Ich für alle und mein Freund muss sich nur für mich etwas überlegen. Und sogar da habe ich es ihm vor ein paar Jahren leicht gemacht und mir ein Armband gewünscht, wo ich zu jedem Anlass neue Perlen dazubekomme. Schenken leicht gemacht sozusagen.

Erste österreichische Blogger Christmas Hometour

Herzlich Willkommen zu meinem Beitrag zur ersten österreichischen Blogger Christmas Hometour!

Die Idee stammt von unserer lieben Hilda und was als Hirngespinst bei einer fröhlichen Damenrunde begann, ist nun Wirklichkeit geworden. Ich freue mich sehr, dass sich Hilda die Mühe gemacht hat, das Ganze zu organisieren und Astrid für wunderschöne Banner gesorgt hat. Vielen Dank ihr beiden!

Spätherbstgarten

Bestimmt habt ihr es schon bei anderen Mitbloggerinnen entdeckt, nächste Woche startet die erste österreichische Blogger Christmas Hometour. Dabei handelt es sich um eine virtuelle Reise durch weihnachtlich geschmückte Domizile österreichischer Bloggerinnen, bei der ihr viele Inspirationen sammeln könnt. Die Idee dazu ist bei unserem Bloggertreffen im September entstanden. 

Ich freue mich sehr, dass ich dabei sein darf, auch wenn das für mich hieß, dass ich ungewöhnlich früh mit meiner Weihnachtsdeko dran sein musste. Vergangenes Wochenende habe ich Heim & Garten (so gut es ging, denn es war draußen sehr ungemütlich) weihnachtlich geschmückt. 
Dabei wie jedes Jahr festgestellt, dass ich viel zu viel Dekozeugs habe und doch irgendwie nicht das richtige dabei ist. Aber letztendlich ist es doch ganz schön geworden, auch wenn das eine oder andere noch fehlt. Aber ihr werdet es ohnehin nächste Woche sehen. Also nicht verpassen, ab 21. November zeigen insgesamt 15 österreichische Bloggerinnen ihr weihnachtliches Zuhause!

Amrum

Letzte Woche ging für mich ein großer Traum in Erfüllung! Da wir im Sommer nicht verreist waren, haben wir uns jetzt noch einmal eine kleine Auszeit gegönnt und sind einmal durch ganz Deutschland auf die Nordseeinsel Amrum gefahren.

DIY: Aus Alt mach Neu

Heute habe ich einen DIY-Tipp für euch. Bestimmt habt ihr auch noch Gartenfiguren aus Terrakotta herumstehen, die euch aber nicht mehr so wirklich gut gefallen? Bei mir war es so und nach einem kurzen Rundgang im Garten habe ich einige eingesammelt, die teilweise auch kaputt waren.
Bei meinen Farbvorräten hatte ich noch eine angebrochene Packung Beton-Effekt-Farbe, die ich unbedingt noch verarbeiten wollte, bevor sie ausgetrocknet wäre.

Meine erste fast-Patchworkdecke

Seit ewigen Zeiten schon nehme ich mir vor, eine Patchworkdecke zu nähen, nicht zuletzt deshalb, weil ich dringend meine Stoffberge abbauen muss. Bislang ist es beim Vorsatz geblieben, bis ich im Sommerurlaub auf Instagram bei der lieben Duni eine wunderschöne Babydecke gesehen habe. Zum Glück gab es auch eine Anleitung dazu *klick hier* und so stand meiner ersten fast-Patchworkdecke nichts mehr im Weg!

Herbstliches Wohnzimmer

Ich glaube so lange habe ich mir mit der Herbstdeko noch nie Zeit gelassen, wie dieses Jahr. Aber erstens konnte ich mich nicht von den Flamingos trennen und zweitens ist der Herbst erst letzte Woche so richtig bei uns angekommen.

Erste Herbstboten

Nun ist der Herbst so richtig bei uns angekommen, mit Regen, Kälte und allem was so dazu gehört. Schade eigentlich, denn der Altweibersommer hätte ruhig noch ein wenig bleiben dürfen. Aber vielleicht wird es ja noch ein paar schöne Tage geben.

Das war der Sommer

Bevor es nun endgültig herbstlich wird auf meinem Blog, möchte ich euch noch ein paar Impressionen unseres Sommergartens zeigen. Der Sommer war sehr durchwachsen, sowohl wettermäßig, als auch bei den Pflanzen.

Hortensienzauber

Jetzt habe ich schon wieder ewig lange nicht gebloggt, obwohl ich mir doch fest vorgenommen hatte, öfter zu bloggen. Tja, wie war das nochmal mit den guten Vorsätzen ... 

Flamingoliebe

Der Sommer ist schon fast wieder vorbei und bald ist es Zeit für Kürbis & Co. Bevor es soweit ist, möchte ich euch aber noch unser "Sommerhaus" zeigen. Sonst habe ich immer maritim dekoriert, aber dieses Jahr haben es mir Flamingos sehr angetan. Das Kissen habe ich mit einer Schablone aus Freezerpapier und Stoffmalfarbe selbst gemacht.

Nigellakranz

Mein Urlaub ist leider schon wieder vorbei und der Alltag hat mich wieder. Schade, aber es war ein sehr erholsamer Urlaub und das ist ja das Wichtigste! Im Garten habe ich natürlich auch einiges gemacht. Um diese Jahreszeit beschränkt sich die Gartenarbeit hauptsächlich auf's Zurückschneiden von verblühten Stauden und Einjährigen. Und da mir die Samenkapseln meiner Nigella so gut gefallen haben, habe ich einen Kranz daraus gebunden.

Hortensien für die Vase

Kürzlich habe ich im Garten einiges zurück geschnitten und da musste ich leider auch von meiner großen Hortensie einige Äste entfernen. Weil es mir aber leid tat um die schönen Blüten, habe ich sie in die Vase gestellt und konnte mich so noch mehr als zwei Wochen daran erfreuen.

Zoo Salzburg

Dieses Jahr liegt der Urlaub noch vor uns und da wir nicht wegfahren, werde ich euch bestimmt wieder viele Fotos von unseren Tages-Ausflügen zeigen. Letzten Sommer waren wir ua. im Zoo in Salzburg und davon habe ich noch einige Bilder gefunden.

Leider hatten wir im mega-heißen Sommer 2015 anscheinend den einzigen Regentag für unseren Zoobesuch ausgesucht. Daher sind die Fotos auch nicht so der Hammer geworden.
Meine Lieblinge waren natürlich die Przewalski-Pferde, ich hätte ihnen stundenlang beim Fressen zusehen können. :-)

Anfang Juni im Garten

Mein Lieblingsmonat im Garten ist der Juni (und das liegt nicht daran, dass es mein Geburtsmonat ist!). Jedes Jahr freue ich mich am meisten auf die Pfingstrosenblüte, aber nie bringe ich es über's Herz, welche für die Vase zu schneiden. Glücklicherweise ist "Sarah Bernhardt" mittlerweile ein stattlicher Stock geworden und ich konnte ihr unauffällig ein paar Blüten stibitzen. ;-)

Rückblick auf den Maigarten

Lange Zeit war ich nicht hier und habe mir eine kleine (ungeplante) Blog-Auszeit genommen. Manchmal gestaltet sich das richtige Leben turbulenter, als man denkt und dann bleibt nicht mehr viel Zeit für das Internet. Aber jetzt wird es wieder etwas ruhiger bei mir und ich werde mich bemühen, wieder regelmäßig zu posten! Immerhin hat sich gartenmäßig viel getan und ich möchte daher mit einem kleinen Rückblick in den Mai starten.

Letztes Jahr habe ich dieses blaue Aurikel von meiner Mama bekommen und heuer hat es mich mit unzähligen Blüten erfreut, die sich bis weit in den Juni hinein gehalten haben.

Der Sommer kann kommen

Also der Sommer scheint es noch nicht so ernst zu meinen dieses Jahr. Auf ein paar warme, sonnige Tage folgt meist wieder kälteres und vor allem regnerisches Wetter. Den Pflanzen gefällt es, aber ich würde mir schon etwas beständigeres Sommerwetter wünschen. Zum Glück kann ich jetzt auch im Regen draußen sitzen und damit es gemütlich wird, habe ich unseren Wintergarten sommerlich eingerichtet.

Ein Ort zum Entspannen

Habe ich euch eigentlich schon einmal unser Badezimmer gezeigt? Ich denke nicht, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich nicht mehr so 100%ig zufrieden damit bin.

Tulpenzeit und frische Kräuter

Vergangenen Herbst habe ich viele Blumenzwiebeln vergraben und obwohl ich diese Arbeit nicht so besonders mag, bin ich doch froh, dass ich es gemacht habe. Zur Zeit blühen in allen meinen Beeten wunderschöne Tulpen in Rosatönen und Weiß.

Ein schöner Frühlingstag

Bin ich froh, dass der Wintereinbruch von letzter Woche wieder Vergangenheit ist. Glücklicherweise hat es bei uns nicht arg gefroren, aber die Schneeschauer waren schon heftig. Zeitweise lagen ca. 15 cm Schnee und das innerhalb weniger Minuten!

Ein schöner Tag mit Freunden

Am Samstag waren Edith und ich zum Bloggertreffen bei Astrid eingeladen. Das ist bereits eine lieb gewordene Tradition, die wir nun schon seit einigen Jahren beibehalten. Es ist jedesmal eine große Freude für mich wenn wir uns treffen, ganz besonders wenn man so herzlich empfangen wird!

Mercedes-Benz Museum

Heute gibt es hier mal nichts mit Garten, Deko usw. sondern ich nehme euch mit ins Museum. Wer schon länger bei mir mit liest weiß, dass ich gerne in Museen gehe. Da kam es uns sehr gelegen, dass wir beim Kauf unseres letzten Autos Eintrittskarten für das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart bekommen haben.

Rückblick auf den Garten im März

Ich liebe den Frühling und die Tatsache, dass es nun täglich Neues im Garten zu entdecken gibt. Für mich ist es die schönste Zeit im Jahr und ich freue mich über jedes Pflänzchen, das den Winter gut überstanden hat.
Da ich euch schon länger keine Gartenbilder mehr gezeigt habe, gibt es heute erstmal einen Rückblick auf den März.

Ein gemütliches Plätzchen

Schön langsam aber sicher steuern wir auf die warme Jahreszeit zu, wo man auch wieder draußen sitzen kann. Morgen soll es sogar das erstemal über 20°C geben! Für mich Grund genug, die Wintersachen endgültig aus dem Wintergarten ;-) zu verbannen und durch frische Kissen, Decken und vor allem Pflanzen zu ersetzen.

Osterwichteln

Habt ihr Ostern gut überstanden? In der Karwoche hatte ich Urlaub und da war das Wetter ja eher bescheiden, aber die letzten beiden Tagen waren echt der Hammer und haben uns so doch noch ein schönes Osterfest beschert. Mein persönliches Highlight war aber das Osterwichtelpaket, das ich von der lieben Bettina erhalten habe!

Follow the Bunny

Ich arbeite sehr gerne mit Papier und schon als kleines Mädchen habe ich liebend gerne Origamifiguren gefaltet. Damals hatte ich einige Bücher und so tolle Dinge, wie Seerosen, Katzen, Libellen und sogar Pferde gemacht. Jetzt ist Origami wieder sehr modern und so musste ich natürlich das Kaninchen von Papershape ausprobieren.

Ostern Zuhause

Meine Osterdeko im Haus ist heuer eher schlicht und ziemlich reduziert (zumindest für meine Verhältnisse) ausgefallen. Genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte! :-) Meinem Vorsatz nichts Neues zu kaufen bin ich großteils treu geblieben und meine Oster-Dekokiste wurde auch reduziert.

Hauseingang im Frühling

Meine Frühlingspflanzen habe ich schon vor einiger Zeit gekauft, aber bisher hatte ich sie im Wintergarten stehen, damit ihnen der Frost nichts anhaben kann. Am Wochenende habe ich nun endlich die Kästen und Töpfe bepflanzt und unseren Hauseingang frühlingshaft geschmückt.

Osterstrauch mit Blütendeko

Von einem Arbeitskollegen habe ich grüne Hühnereier bekommen. Ich wusste zwar, dass es die gibt, habe aber noch nie welche gesehen. Da sie einen sehr schönen zarten Farbton haben, wusste ich sofort, dass ich etwas daraus machen würde.

Valentinstag

Ich weiß, Valentinstag war schon gestern, aber meinen wunderschönen Strauß möchte ich euch trotzdem zeigen.

Ein altes Schätzchen

Habt ihr Lust mal einen Blick in mein Schmuckkästchen zu werfen? Nicht, dass ich viele wertvolle Schätze besitzen würde, die meisten haben in erster Linie einen ideellen Wert für mich. Aber das Kästchen an sich ist ein Erinnerungsstück, das sich schon ganz lange in meinem Besitz befindet.

Mal wieder was von Tilda

Vor einiger Zeit kam das neue Tilda Buch auf den Markt und ich war ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Die neuen Figuren haben einen riesengroßen Kopf mit winzigem Körper und sind ehrlich gesagt so gar nicht mein Ding. Sie sehen zwar ganz niedlich aus, aber ich habe nicht das Bedürfnis so eine Puppe zu nähen bzw. mein Heim damit zu verschönern. ;-)

Wohnzimmer-Makeover

Der Jänner ist ein Monat, in dem die meisten nicht so recht wissen, wie sie Heim & Haus dekorieren sollen. Da geht es mir nicht anders und deshalb habe ich beschlossen, mal alles komplett anders zu machen.

Wintereinbruch

Nun ist er also da, der Winter. Ich muss sagen viel Freude habe ich mit dem Schnee und der Kälte nicht, aber man kann es eh nicht ändern.

Das war 2015

Wieder ist ein Jahr vergangen und es ist Zeit, zurück zu blicken. Es macht mir Freude, meine Fotos vom vergangenen Jahr durchzusehen, auf der Suche nach den schönsten. Wie jedes Jahr habe ich daraus einen Kalender für die Familie gemacht und für euch einen kleinen Jahresrückblick in Form der einzelnen Kalenderblätter.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...