Gräser, eine neue Leidenschaft und eine Buchvorstellung

Seit ich im Sommer eine liebe Bloggerin besuchen durfte, bin ich fasziniert und begeistert von ihnen! Gräser sind tolle Pflanzen, egal ob als Solisten in großen Gärten oder gestalterisches Beiwerk in Blumenbeeten oder auch als ausdauernde Kübelpflanzen.
Ziergras


Da im Herbst das Angebot an Ziergräsern bekanntlich am größten ist, musste ich mir einige Pflanzen für unseren Wintergarten besorgen. Im Garten habe ich leider keinen Platz mehr, aber Topfkultur geht zum Glück immer! Zwar ist es so, dass nicht alle Arten richtig winterhart sind, ganz besonders die roten Sorten, aber vielleicht habe ich Glück und kann meine neuen Schätze im Wintergarten gut durch die kalte Jahreszeit bringen. 
Dekoration

Meine Sommerpflanzen habe ich zum größten Teil schon entsorgt und am liebsten hätte ich alle leer gewordenen Töpfe mit Gräsern bepflanzt. Da ich aber auch etwas blühendes wollte, habe ich noch ein paar Chrysanthemen und Heidekraut aus der Gärtnerei mitgenommen.
Chrysanthemen

Passend zu meiner neuen Leidenschaft möchte ich euch ein tolles Buch mit vielen nützlichen Tipps und Hintergrundwissen rund um diese vielseitigen Gartenpflanzen vorstellen.
Buch

Die ornamentale Wirkung und faszinierende Formenvielfalt der beliebtesten Ziergräser sind Thema dieses neuesten Bands in der Reihe der DVA-Pflanzenmonografien. Präsentiert wird neben anderen ein hinreißender Privatgarten, der von dem weltbekannten Designer Piet Oudolf angelegt wurde, der für seine Staudenpflanzungen in Kombination mit ausgesuchten Gräsern geschättz wrid. Von der Fontänenwirkung über die Kunst vieler Gräser das Licht einzufangen, bis zu ihrem beruhigenden Rascheln, wird deutlich, warum sie für den Genussgärtner immer beliebter werden. Selbst Topfgärtner müssen nicht darauf verzichten. 20 ausführliche Pflanzenporträts runden das praxistaugliche Werk ab.
Buch

Für jeden der Gräser gerne mag ist das Buch ein tolles Nachschlagewerk. Darüber hinaus erfährt man auch interessante Details zur Geschichte und Entdeckung der Ziergräser. Im Kapitel Gestaltung werden die gängigen Gartensorten ausführlich beschrieben und im Kapitel Raumelemente erhält man Vorschläge, wie man sie im Garten am besten einsetzen kann.
Buch

Darüber hinaus gibt es herrliche Einblicke, wie Gärtner ihre Beete mit Ziergräsern auflockern und ihnen dadurch Struktur verleihen. Das rote Blutgras finde ich einfach klasse und es bringt auf jeden Fall genausoviel Farbe ins Beet, wie jede Blühpflanze!
Buch

Wie schon erwähnt, ist für mich gerade das Kapitel Topfgarten interessant, damit ich lange Freude an meinen neuen Schätzen habe.
Terrasse

Buch

Sehr gut gefällt mir, dass auf das Thema Winter ebenfalls eingegangen wird. Ein Aspekt der für meinen Geschmack oft zu kurz kommt in Gartenbüchern.
Buch

Da wir momentan mit ganz viel Sonne verwöhnt werden, zeigen sich meine Topfpflanzen nocheinmal von ihrer besten Seite. Von mir aus kann das ruhig noch eine Weile so bleiben!
Topfpflanzen

Meine Zierkleepflanzen waren im Sommer teilweise etwas mickrig, aber jetzt kommen sie so richtig in Fahrt. Besonders den violetten liebe ich sehr und das tolle daran ist, dass man Sauerklee total einfach überwintern kann. Die Töpfe müssen nur frostfrei und nicht zu warm stehen (am besten in einer Garage) und man braucht sie den ganzen Winter nicht gießen! Perfekt für mich, da ich darauf gerne mal vergesse. ;-)
Sauerklee

Auch die beiden Weißklee haben sich nach einem Radikalrückschnitt wieder prächtig entwickelt. Hier sind die Blüten allerdings Nebensache, viel schöner sind die Blätter!
Topfpflanzen

Für unseren Wintergarten habe ich mir ein neues Regal gegönnt. Eigentlich war es für das Wohnzimmer gedacht, aber Industriestyle passt bei uns einfach nicht richtig rein. Als Beistelltisch zu unserem Frühstücksplatz sieht es jedoch richtig klasse aus.
Wintergartendeko

Kommentare

  1. Hallo Daniela,ich bin ganz sprachlos über deine schönen Bilder..
    Gräser finde ich auch so schön,obwohl ich finde das sie eher in unserer Gegend selten gepflanzt werden.Ich bin mir aber sicher das diese Art der Gartengestaltung im kommen ist.
    Das Buch ist sehr gelungen ein schönes Buch..
    L.G.Edith

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Daniela
    Ich liebe diese Gräser im Herbst. Wunderschön. Danke für die tollen Bilder.
    Herzliche Grüsse Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Daniela,
    kenne ich die grasverliebte Bloggerin, die du im Sommer besucht hast, vielleicht ;-) ?
    Ja Gräser sind kleine Alleskönner und im Topf mindestens genauso attraktiv, wie im Garten ..... wie du uns hier ja auf beeindruckende Weise demonstriert hast. Leider ist das Überwintern der Gräser im Topf in der Tat sehr schwierig. Nicht nur die dunklen Gräser schaffen es meist nicht (die schaffen es übrigens auch im Garten nur ganz selten), ich hab im letzten harten Winter auch alle grünen Miscantus verloren, die ich in den Kübeln hatte. Aber im Wintergarten funktioniert das bestimmt.

    Das Buch klingt hochinteressant. Das muss ich mir gleich mal anschauen. Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  4. Natürlich kennst du sie liebe Hilda! Guck mal in den Spiegel. 😉 Ich bin auch schon gespannt, ob das Überwintern im Wintergarten klappt. Im Frühjahr werde ich dann berichten.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Daniela
    Ich liebe auch diese Gräser !!! wir haben dieses Jahr auch viel in unserem Garten gepflanzt.
    Deine Bilder sind herrlich.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien ist dies bitte zu beachten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...