DIY Vogelfutter und Garten im Winter

Auch wenn ich es nicht wahrhaben will, ist doch immer noch Winter. Eine schwere Zeit, nicht nur für mich, auch unsere gefiederten Mitbewohner in den Gärten haben es nicht leicht, genügend Futter zu finden. Deshalb habe ich Vogelfutter in Kuchenformen selber gemacht und ich hoffe, die Piepmätze freuen sich darüber!
Winterfutter für Vögel


Das geht ganz einfach, man lässt einfach Kokosfett zergehen (nicht stark erhitzen, es soll einfach nur schmelzen) und mischt dann das Körnerfutter darunter. Anschließend in kleine Kuchenformen füllen, kalt werden lassen und schon sind die Futterküchlein fertig. Damit der Kuchen leichter aus der Form geht, kann man kurz heißes Wasser darüber laufen lassen.
Winterfutter für Vögel

Habt ihr eigentlich gewusst, das es bei den Vögel Weichfutter- und Körnerfresser gibt? Amseln, Drosseln und Rotkehlchen fressen lieber weiches Futter, wie Äpfel, Rosinen, Getreideflocken oder Kleie. Dabei ist es besser Äpfel im Ganzen aufzuhängen, da Stücken leichter durchfrieren bzw. verderben können.
Winterfutter für Vögel

Finken, Sperlinge und Ammern sind dagegen Körnerfresser und freuen sich bestimmt über mein Futterangebot. Und dann gibt es auch unter den Vögel Allesfresser, wie Meisen, Spechte und Kleiber.
Winterfutter für Vögel

Meisenknödel werden in Kunststoffnetzen verkauft, die nicht besonders schön aussehen, zumal sie meistens eine auffallende Farbe haben. Die habe ich entfernt und eigene Netze aus Paketschnur gehäkelt. Das sieht doch gleich viel schöner aus und fügt sich besser ins Gartenbild ein.
Meisenknödel

Winterfutter für Vögel

Den tollen Meisenknödelhalter habe ich vor einigen Jahren im Töpfermarkt gekauft. Der war zwar sehr teuer, aber er gefällt mir immer noch sehr und ich habe Freude damit. Da kann man auch mal einen etwas höheren Preis verschmerzen. :-)
DIY Vogelfutter

Die Vögel scheinen mein Futterangebot schon entdeckt zu haben, denn die Knödel sind bereits angefressen. Nur gut, dass unsere Katzen momentan überhaupt nicht raus mögen, da weiß ich die Vögel in Sicherheit!
Vogelfutter

Manche Vogelfutterhalter sind bei mir schon so lange in den Ästen, dass sie mittlerweile richtig eingewachsen sind.
Vogelfutter

Wie man sieht, hat es zwischenzeitlich etwas mehr geschneit. Zum Glück war das "Vergnügen" nur von kurzer Dauer und das Futter war schnell wieder zugänglich.
Vogelfutter

Vogelfutter

In das Futterhäuschen habe ich loses Futter eingefüllt. Dabei ist es wichtig, dass man welches ohne Ambrosiasamen wählen, weil die können schwere Allergien auslösen.
Außerdem sollte es wenig Füllstoffe, wie Getreidehülsen enthalten. Vögel fressen ohnehin nur die Samen und lassen die Hülsen übrig. Wenn die Vögel das angebotene Futter nicht mögen, kann das ein Zeichen dafür sein, dass es zuviel Füllmaterial enthält.
Schnee

Schnee


Soviel Schnee auf einmal hatten wir wirklich schon lange nicht mehr!
Schnee

Als ich die Fotos gemacht habe, stand ich fast knietief im Schnee. Wenig später hat es dann zu regnen begonnen und das Ganze war schnell wieder verschwunden.
Winter

Schnee

Schnee

Zum Mitnehmen für Pinterest:
Garten im Schnee

Kommentare

  1. Lovely to make your own food for birds!
    So pretty!

    Have a nice Sunday!

    AntwortenLöschen
  2. Oh Daniela,
    so viele zauberhafte Futterstellen hast Du im Garten und eine hübscher als die andere. Danke für den tollen Beitrag, es grüßt Dich herzlich

    Monika

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Daniela,
    wie gerne hätte ich mal so viel Schnee hier im Norden.
    Die Vögel werden sich sicherlich über dein reichhaltiges
    Speiseangebot freuen, wo du es so schön angerichtet hast.
    Die Netze stehen auch noch auf meiner To-do-Liste.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Daniela,

    deine vielen Futterplätze sind toll. Auch deine gehäkelten Netze für die Meisenknödel sehen toll aus, gar keine Frage. Nur leider sind sie viel zu grobmaschig. Die Vögel werden, wenn die Netze nicht mehr gefüllt sind, die Köpfe hinein stecken um ans Futter zu kommen. Beim Herausziehen stellen sich die Federn quer und sie stecken fest. Schlimmstenfalls erdrosseln sie sich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du das willst.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich möchte ich das nicht!! Ich kann dir aber versichern, dass das bisher nicht passiert ist und sobald das Futter reduziert ist, werde ich die Netze abnehmen. Versprochen :-)
      Ich möchte allerdings auch nicht, dass die Vögel von unseren Katzen gefressen werden und trotzdem ist es leider schon vorgekommen :-(
      LG Daniela

      Löschen

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien ist dies bitte zu beachten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...